Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beamen ist möglich

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Beamen

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:16
Liebe Leser,

Beamen ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts.
Henoch (24 Und weil er mit Gott wandelte, nahm ihn Gott hinweg und er ward nicht mehr gesehen.[1.Mose 5,22]) und Elija (feuriger Wagen mit feurigen Rossen... Und Elia fuhr im Strurmwind gen Himmel 2. Könige 2,14[ELB]) sowie Phillippus wurden entrückt. Phillipus wurde gebeamt - von einem Ort der Erde nämlich der Straße die von Jerusalem zu der Stadt Gaza (die gibt es heute noch) führt nach Aschdod. Hier der Bericht aus der Bibel [Apostelgeschichte 8,26 - 40 LUT84]:


Der Kämmerer aus Äthiopien

26 Aber der Engel des Herrn redete zu Philippus und sprach: Steh auf und geh nach Süden auf die Straße, die von Jerusalem nach Gaza hinabführt und öde ist.

27 Und er stand auf und ging hin. Und siehe, ein Mann aus Äthiopien, ein Kämmerer und Mächtiger am Hof der Kandake, der Königin von Äthiopien, welcher ihren ganzen Schatz verwaltete, der war nach Jerusalem gekommen, um anzubeten.

28 Nun zog er wieder heim und saß auf seinem Wagen und las den Propheten Jesaja.

29 Der Geist aber sprach zu Philippus: Geh hin und halte dich zu diesem Wagen!

30 Da lief Philippus hin und hörte, dass er den Propheten Jesaja las, und fragte: Verstehst du auch, was du liest?

31 Er aber sprach: Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet? Und er bat Philippus, aufzusteigen und sich zu ihm zu setzen.

32 Der Inhalt aber der Schrift, die er las, war dieser (Jesaja 53,7-8): »Wie ein Schaf, das zur Schlachtung geführt wird, und wie ein Lamm, das vor seinem Scherer verstummt, so tut er seinen Mund nicht auf.

33 In seiner Erniedrigung wurde sein Urteil aufgehoben. Wer kann seine Nachkommen aufzählen? Denn sein Leben wird von der Erde weggenommen.«

34 Da antwortete der Kämmerer dem Philippus und sprach: Ich bitte dich, von wem redet der Prophet das, von sich selber oder von jemand anderem?

35 Philippus aber tat seinen Mund auf und fing mit diesem Wort der Schrift an und predigte ihm das Evangelium von Jesus.

36-37 Und als sie auf der Straße dahinfuhren, kamen sie an ein Wasser. Da sprach der Kämmerer: Siehe, da ist Wasser; was hindert's, dass ich mich taufen lasse?1

38 Und er ließ den Wagen halten und beide stiegen in das Wasser hinab, Philippus und der Kämmerer, und er taufte ihn.

39 Als sie aber aus dem Wasser heraufstiegen, entrückte der Geist des Herrn den Philippus und der Kämmerer sah ihn nicht mehr; er zog aber seine Straße fröhlich.

40 Philippus aber fand sich in Aschdod wieder und zog umher und predigte in allen Städten das Evangelium, bis er nach Cäsarea kam.

Weiters ist die Kirchengeschichte voll von Heiligen die sich gebeamt haben. Man nehme Antonius von Padua. Er hatte eine Bilokalisierung. Das heißt bi- location, also er war an 2 Lokalitäten gleichzeitig. Wie das kam, dass Antonius von Padua an 2 Orten gleichzeitig war, fragst du? Hier die Begebenheit:

Es ist Ostersonntag! Antonius von Padua ist gerade beim Predigen der Auferstehungsbotschaft. Als ihm einfällt: Argh! Ich habe vergessen, dass ich versprochen habe in jener entfernten Stadt den Chor zu leiten heute am Ostersonntag. Antonius unterbricht die Predigt, betet zu Gott, setzt sich hin, zieht die Mönchskapuze (er schloß sich Franz von Assissi an) über den Kopf und wartet. Gleichzeitig taucht er in jener entfernten Stadt auf und zieht die Kaputze vom Kopf. Er tritt aufs Podest und leitet den Osterchor. Nach dem Gesang setzt er sich seitlich hin, zieht die Kaputze über den Kopf und ist verschwunden. Die Leute in seiner Heimatstadt sehen Antonius von Padua die ganze Zeit über stillsitzend, jetzt nimmt er die Kaputze vom Kopf, steht auf und setzt seine feurige Predigt fort.

Für Christen ist Beamen nichts Außergewöhnliches. Gott hat uns zu einem übernatürlichem Leben in Gemeinschaft mit ihm geschaffen. Es ist so selbstverständlich, dass es nicht weiter beachtet wird, wenn jemand in christlichen Kreisen davon erzählt. Auch ich habe das schon erlebt. Ah ja: Für alle, die bisher nicht Christen sind kurz der Unterschied zwischen Beamen und Bilokalisation ist der, dass beim Beamen der Geist samt dem Körper von A nach B transportiert wird, während bei einer Bilokalisation der Mensch an 2 verschiedenen Orten körperlich anwesend ist. Ob eine Bilokalisation lediglich ein Beamen kombiniert mit einer ganz normalen Zeitschleife ist, weiß ich nicht.

Dieser Text richtet sich vor allem an Christen, und soll ein Austausch über die Erlebnisse mit Gott sein, also von wo nach wo sie gebeamt wurden, was sie dort gemacht haben, wie es ihnen dabei ergangen ist und ob sie Erfahrungen haben mit Noch-Nicht-Gläubigen respektvoll darüber zu reden. DANKE! B.


melden
Anzeige

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:19
NachfolgerJesu schrieb:Dieser Text richtet sich vor allem an Christen, und soll ein Austausch über die Erlebnisse mit Gott sein, also von wo nach wo sie gebeamt wurden, was sie dort gemacht haben, wie es ihnen dabei ergangen ist und ob sie Erfahrungen haben mit Noch-Nicht-Gläubigen respektvoll darüber zu reden. DANKE! B.
Ich bin Christ und wurde noch nie gebeamt.


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:21
Was um Gottes Willen hat das im Bereich Wissenschaft zu suchen?


melden
DontForgetMe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:21
Ich bin Atheist und bezweifle, dass "Beamen" in dem Sinne in der realen Welt stattfindet abgesehen von Erfahrungen mit sinnesbeeinflussenden Drogen oder im Traum, was jedoch abseits von der von den meisten Menschen wahrgenommenen Welt liegt.


melden
asimafia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:37
@NachfolgerJesu
Netter Versuch, aber solange du nicht die Fähigkeit hast dich selbst zu beamen, GLAUBE ich dir kein Wort.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:45
NachfolgerJesu schrieb:Beamen ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts.
Beamen ist ein Hollywoodgeschichtchen aus dem 20. Jahrhundert.


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:46
Manche Esoteriker hier im Forum gehen doch regelmäßig auf Astralreisen.
Ist das das gleiche nur anders bezeichnet?


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 01:56
@NachfolgerJesu
Das ihr Gläubigen manchmal mit euren Wahnvorstellungen sogar euren eigenen Glauben zerfleddert ist ja altbekannt.
Du nimmst eine willkürliche Bibelstelle und interpretierst sie wie es dir gerade passt.
Altbekannte Sache, haben schon viele vor dir gemacht und werden noch viele nach dir machen, das ändert nichts daran das es
1. eine wirre Fantasie ist
2. Himmelarschunddonnerwettergruzitürkenocheinmal NICHTS aber auch GAR NICHTS im Wissenschaftsbereich zu tun hat.


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 02:17
Lieber Adrianus,

ich habe meinen Beitrag nicht bewußt im Bereich Wissenschaften gepostet. Ich habe mich selbst gewundert darüber, dass er hier zugeordnet wurde. Als Schlüsselwörter habe ich Beamen, Glaube und Gott eingegeben. Wobei natürlich Glaube und Wissenschaft kein Widerspruch ist, sondern sich perfekt ergänzt.

Nun habe ich die Bibelstellen im Zusammenhang zitiert - daher ist mein Beitrag so lang - und auch die Bibelstellen dazu geschrieben. Ich freue mich, dass du das selbst überprüfen möchtest, hier der Link: http://www.bibleserver.com/text/SLT/Apostelgeschichte8%2C26

Auch die anderen Bibelstellen von Henoch und Elijah kannst du dort in 9 verschiedenen deutschen Übersetzungen lesen.

Abschließend ein Bibelvers, für wissenschaftliche Herangehensweise:
1Thess 5,21 Prüft alles, das Gute behaltet!


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 02:32
@NachfolgerJesu
wenns in der Bibel steht, muss es ja stimmen...


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 02:38
@NachfolgerJesu


Ich glaube, du bist ein Troll, naja wie dem auch sei
NachfolgerJesu schrieb:Prüft alles, das Gute behaltet!
beinhaltet der erste Teil des Satzes immerhin eine kritische Herangehensweise, soll man ja tatsaechlich alles pruefen, jedoch soll man nicht das gute behalten, sondern das, was der ueberpruefung standhaelt und sich als am wahrscheinlichsten anbiedert.

Kann ich mich denn auch als atheist beamen, oder bleibt das anhaengern gewisser glaubensgruppierungen vorenthalten ?


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:00
@Gigawatt

Lieber Gigawatt,

Astralreisen sind nicht das Gleiche.

In der Bibel ist beamen beschrieben als "entrückte der Herr" und die Person ist physisch nicht mehr anwesend. Die Person ist an einem anderen Ort mit Körper und Geist und Seele und Herz und ... . Dafür ist die Person an einem lokal unterschiedlichem Ort anwesend und agiert dort.

Als Christ bitte ich Gott einfach von A nach B zu gelangen. Lk 11,9 Und ich sage euch: Bittet, so wird euch gegeben; sucht, so werdet ihr finden; klopft an, so wird euch aufgetan! Und weil Gott mehr an der Erfüllung meiner Herzenswünsche (auch ein Bibelvers ;-)) interessiert ist als ich, ermöglicht er mir, dass ich von A nach B gelange.

Zum Beispiel war ein Prediger (es ist schwierig einen Sitzplatz zu bekommen, denn er ist vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr beliebt) und mitten unter der Predigt "ward er nicht mehr gesehen". Er war einfach weg, ebenso sein Übersetzer. Vor den Augen von mehreren hundert Leuten waren sie verschwunden, mitten im Satz, mitten im Wort. Nach einiger Zeit (vielleicht eine halbe Stunde) waren sie wieder da und erzählten von China und wie sie einem Pastor einer Untergrundkirche begegnet sind und dort für die verfolgten Christen beteten. (Sie konnten kein Chinesisch also sangen sie zur Ermutigung für die Gläubigen dort.) Und wie der Pastor ihm seine Visitenkarte gegeben hat. Sie predigten weiter. Irgendwann griff der Prediger in seine Tasche um ein Taschentuch rauszufischen und fand die Visitenkarte. Er hatte tatsächlich die Visitenkarte von einem chinesischen Pastor - die er während des Beamens erhalten hat - dabei. Er wurde angerufen und bestätigte, dass er soeben Besuch von einem Prediger und seinem Übersetzer hatte. Und die Leute seiner Gemeinde (also mehrere hundert Personen) konnten das bestätigen.

Der Prediger sagte noch, dass Gott ihn gefragt habe, ob er das machen wolle, dass er Christen in China ermutigt, die verfolgt werden. Er sagte JA und schon war er weg und fand sich in China wieder. [England - China]

Ein andermal sagte Gott jemanden er solle den Koffer packen und zum Flughafen fahren. Der Christ tat es, und dachte sich: Ich habe doch gar kein Ticket. Vielleicht soll ich am Flughafen jemanden von Jesus erzählen. Dann ging er in den Fahrstuhl und als er oben ankam, öffnete sich die Fahrstuhltür und er stieg aus. Er ging herum und dachte sich, die Plakate sind in einer anderen Sprache. Wurde der Flughafen umgebaut? Erst da bemerkte er, dass er sich in einem weit entfernten arabischsprachigem Land befand. Er traf Christen, die zwar schlecht englisch konnten aber immerhin ein bisschen und sie luden ihn zum Essen ein. Er durfte sie ermutigen. Und redete bei einer ihrer Zusammenkünfte. Die Christen dort sammelten eine Kollekte für das Rückflugticket - obwohl dieses teuer war. Der Prediger bedankte sich und sagte, ich muß erst Gott fragen, was er vorhat. Ich will seinen Plan für mein Leben hören. Und Gott sagte ihm, er soll mit dem Fahrstuhl fahren, er stieg also dort in den Fahrstuhl ein, drückte nach unten, und als sich unten die Fahrstuhltür öffnete war er wieder in seinem Heimatland (U.S.). [USA - Marokko]

Ich kenne diese Leute persönlich. Und ich war dabei als ein Prediger vor meinen Augen verschwand. Ich übersetzte gerade und blickte ihm fest in die Augen um sicherzustellen, dass er das Tempo verlangsamt, und er war plötzlich weg. Dann war er wieder da und später stellte sich heraus er war an zwei Orten gleichzeitig. [Alaska - Deutschland]


Beim Beamen, wie es die Bibel beschreibt ist kein gefallener Engel/also Dämon im Spiel, sondern Gottes Geist macht das. Außerdem bleibt man bei vollem Bewußtsein und voll zurechnungsfähig und aktiv (also man kann springen, tanzen, singen, reden....).


melden
DieDy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:06
@NachfolgerJesu

cool....warum beamt er nicht alle Arschlöcher hier weg????

ich glaube dein Nick ist Gotteslästerung....bzw Jesu-lästerung oder was soll dieser merkwürdiger Nickname???

pass auf das er dich nicht auf den Mond beamt:P


liebe freundliche Katholische Grüße;)


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:20
Ohweh ohweh... *Kopfschütteln* Immer wenn ich hier lese und denke "Maximale Dummheit erreicht", kommt ein paar Tage später irgendwo ein Eso her und toppt alles, was ich hier bis jetzt gelesen habe um Längen.. Dazu auch noch der tolle Nickname^^ Schade das es so spät ist.


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:23
@NachfolgerJesu

macht es dir was aus, wenn ich deine geschichtchen als maerchen abtue ? ich meine, reden kann jeder, solange der tag lang ist.
NachfolgerJesu schrieb:von wo nach wo sie gebeamt wurden, was sie dort gemacht haben, wie es ihnen dabei ergangen ist
ich wurde erst vorgestern von gliese351d hin und zurueck in zweieinhalbstunden gebeamt, traf dort Ashtar, den Kommandanten der vereinigten Flottenverbaende, sowie Jesus, der eigentlich ein sog. Ausserirdischer ist und sich bester Gesundheit erfreut, wie es ja auch in der Bibel steht. Ebendieser konnte mir bestaetigen, dass es sich beim Beamen um eine fuer uns Menschen fortschrittliche Technik handelt, die ( leider ) nichts mit Gottes Werk, sondern hochenergetischen Quantenverschiebungen zu tun hat. Leider haben die Menschen vor paar tausend Jahren im nahen Osten das alles ein bisschen falsch verstanden und durch einen roemischen Kaiser wurde dieser Glaube auf der ganzen bekannten Welt verbreitet.
Also ich habe mich sehr nett mit denen unterhalten und sie versicherten mir, dass die katholische Kirche, ebenso wie alle spirituellen Masseneinrichtung kleine, ungewollte Ausrutscher in der Menschheitsgeschichte sind, die sich jedoch ganz gut mit dem Orientierungslosen Zustand so gut wie aller Menschen ergaenzt haben.
Jesus tut es aufrichtig leid, dass es so weit kommen musste und bedauert alle politischen Verflechtungen dieser spirituellen Institutionen, die sich gaaanz weit von der wahren Idee der Ethik Jesu entfernt haben, aber da er in den letzten 2000 Jahren mit dem Versuch, etliche andere Gesellschaften zum "Guten" zu wenden beschaeftigt war, konnte er dieses kleine Missverstaendnis nicht beheben. Er meinte auch, dass er ausgerechnet dich mal zu sich herbeamen wird, um dir die wahren Motive seiner Predigen zu offenbaren, also pack die Koffer und halt dich bereit, es geht nach Aldebaran.


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:27
Achso und im Wissenschafts- Forum hat dieser Unsinn meiner Meinung nach ÜBERHAUPT nichts verloren. Man beame diesen Thread bitte fort. Ist ja nichts ungewöhnliches in derartigen Kreisen, anscheinend.


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:27
Christen können sich nichtnur beamen, wir können auch Laserstrahlen aus unseren Augen auf Ungläubige abfeuern, und in 14 verschiedenen farben Furzen


melden

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:28
Endlich bin ich bei einem solchen Thread mal von Anfang an dabei ^^


melden
Anzeige

Beamen ist möglich

30.10.2012 um 03:30
@mightyrover
der thread wirds' nicht lange machen, ich denk mal morgenmittag ist er bereits wegen Spam geschlossenen


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden