weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was spricht gegen Gott?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Evolution
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:16
bhaktaulrich schrieb:selbst wenn sie nicht an Gott glauben, doch wenn wenn es um Gott geht tun das nicht.
nein... diesen satz verstehe ich nicht, weil das deutsch mies ist.
versuchs nochmal sag ich da nur.


melden
Anzeige

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:21
Wer Argumente gegen Gott sucht und diese kleine, unwichtige und mühsame materielle Welt mit ihren irregeleiteten Geistern und den geborenen Teufeln anführt, der befindet sich leider im Irrtum.

Welchen Gott sollte eine vorübergehende Welt der endlichen Dinge interessieren?

Diese Welt mit ihren Auswirkungen interessiert den Teufel!

Daher befinden wir uns alle in einer misslichen Lage.
Wohl dem, der das erkennen kann und versteht, was er zu tun hat.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:23
Hare Krishna

@Malthael


heute um 10:09
Das was ich geschrieben habe an KC
bhaktaulrich schrieb:Selbst verständlich sind deine Erfahrungen mit Gott für dich wahr. Warum sind sie das . Weil du in deinem Gedächtnis alle Erfahrungen mit und über Gott gespeichert hast und sie laufend mit deinen andren hereinkommenden Sinneseindrücken vergleichst, also filterst und dann mit dem Herzen = Erkenntnis erkennst. Das machen alle die an Gott glauben.

Die die nicht an Gott glauben machen es nicht so, ihre Informationen über Gott werden nur registriert nicht multiple erkannt und sortiert, so das daran angeknüpft werden kann. Sie lassen ihre emotionellen Erfahrungen - Erkenntnis des Herzens - was Gott betrifft nicht zu, weil sie keinen bezug (Beziehung) dazu haben. Sie bringen dann das was Gott beinhaltet einfach nicht zu ende oder beginnen es einfach nicht um ihr eigen Erfahrungen damit zu machen. Sie schmeißen alles darüber sofort in ihren Gedächtnis Abfalleimer Sie haben dann ihrer Meinung nach schlechte Erfahrungen gemacht (meistens nur gehört) die eine Bremse für weiteres Erforschen über Gott sind.
Das hier wenn du das gelesen hättest hätte deine frage überflüssig gemacht


Bhakt Ulrich


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:30
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Das was du da geschrieben hast ist üble nachrede.
Das wünschte du dir, weil es dann nicht wahr wäre. Leider ist es wahr, was ich über deine Sekte schreibe.
bhaktaulrich schrieb:Wenn soll sie treffen Mich - kann sie nicht erreichen.:-) Sie ist eben nur ein Wortgebilde aus deinem Geiste also für mich wirkungslos.
Wie man hier mehrmals lesen konnte, wenn du so richtig in rage gekommen bist und deine Texte voller Fehler sind, erreiche ich dich doch sehr gut.
bhaktaulrich schrieb:Merk dir mal was
Oh da kommt wieder der arrogante Lehrer durch. Zum wiederholten male, du besitzt keine Autorität und dein Lehrerhaftes Getue kannst du dir da hinstecken wo keine Sonne scheint.
bhaktaulrich schrieb: die Abteilung in der du gerade schreibst in diesem Forum nennt sich Spiritualität. Diese Abteilung ist speziell für die, die sich mit der Spiritualität befassen sie auch ausüben.
Wenn du Gott Religionen Sekten gläubige und spirituell andres denkende nicht akzeptieren kannst, warum bist du dann hier in der Abteilung Spiritualität - die ja extra vom Admin für die Spirituellen eingerichtet wurde, hauptsächlich für diejenigen die Spirituell interessiert sind und sich untereinander austauschen wollen in ihren Erfahrungen ihrem wissen. Bist du ein spiritueller der sich mit anderen spirituellen aus tauschen möchte ??????
Das was du möchtest ist ein Ja-Sager Forum, aber nein es ist hier doch tatsächlich ein Diskussionsforum und da wird nicht alles abgenickt was du schriebst.
Du kannst mit Kritik nicht umgehen, weil du nichts hast, als deinen blinden und sehr fanatischen Glauben.
Du akzeptierst keine andere Meinung über deinen Glauben. Du hältst Leute die nicht an das Glauben, an das du glaubst, für nicht weit genug, dämonischen Beeinflusst und noch einen ganzen Haufen anderer Dinge.
Du versuchst bei jeder irgendwie gearteten Glaubenrichtung, deine als Basis davon und als wahren Kern da zustellen.
Ich kenne kaum jemand der Intoleranter ist als du.

Wenn du mit Gegenwind in einem Diskussionsforum nicht leben kannst, empfehle ich dir, dass du deinen Computer aus machst, das auch besser für dein Herz, wenn dich wieder jemand in Rage bringt.

Fragezeichen sind keine Herdentiere.

Und das du einen Grammatikalisch absolut falschen Satz, als weiterhin richtig darstellen willst, zeugt extrem von dem was in deinem Kopf abgeht.
selbst wenn sie nicht an Gott glauben, doch wenn wenn (was macht das zweite wenn hier?) es um Gott geht tun das nicht (was soll das sein? Du willst Lehrer sein und bekommst den Satz nicht mal gerade hin?)


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:33
Freakazoid schrieb:Wie man hier mehrmals lesen konnte, wenn du so richtig in rage gekommen bist
du arroganter Lümmel!!1! Schweig!
DAS ist ein Zeichen von Gleichmut und ERLEUCHTUNG!!!

*flizz*


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:34
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Die die nicht an Gott glauben machen es nicht so, ihre Informationen über Gott werden nur registriert nicht multiple erkannt und sortiert,
du stellst das so dar, als ob es gott tatsächlich gibt und dass es unsere schuld ist, dass wir keine erfahrungen mit ihm machen.
wir sind ja nicht so weit wie du...
bhaktaulrich schrieb:Sie lassen ihre emotionellen Erfahrungen - Erkenntnis des Herzens - was Gott betrifft nicht zu, weil sie keinen bezug (Beziehung) dazu haben.
für mich ist das wunschdenken oder ein verzweifelter versuch die abwesenheit eines gottes zu erklären.

dein gott existiert nur in deinem kopf in deiner welt, in meiner welt gibt es keinen platz für allmachtsfantasien.
meine welt wurde so erschaffen das sie von nichts und niemandem beherrscht werden kann.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:36
@Malthael
Malthael schrieb:meine welt wurde so erschaffen das sie von nichts und niemandem beherrscht werden kann.
Und wenn man schon an was glauben möchte, ist es für die Geistige Gesund unendlich besser.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:38
Freakazoid schrieb:Und wenn man schon an was glauben möchte, ist es für die Geistige Gesund unendlich besser.
ob das wirklich so ist, wird sich zeigen ^^
ich bin aber dem wahnsinn schon sehr nahe xD


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:38
@Freakazoid
@Malthael
Ich sehe das immer so: Statt meine Zeit damit zu verschwenden, in Tempel zu rennen, gen Mekka zu beten oder stundenlang Gott zu huldigen, lebe ich einfach mein Leben. Ohne irgendwelche göttlichen Dekrete.

Damit fahr ich ganz gut, und bin trotzdem kein schlechter Mensch ;)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:45
@Grymnir

Das geht mir ganz genau so. Hier gibt es allerding Leute wie Ulrich, die uns erzählen wollen, dass wir total falsch leben und nur sie wahr und haft richtig leben und diese Intoleranz nervt schon gewaltig


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:48
@Freakazoid
Ja schon, aber laß sie doch in ihrer Traumwelt. Der Tag wird kommen, wo die Ultrareligiösen auch noch dahinter steigen, daß es nichts bringt, sein Leben Gott zu widmen.

Spätestens, wenn sie selber mal ne schwere Krankheit kriegen (wollen wir es nicht hoffen), ist es aus mit Gottes Gnade.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:48
Hare Krishna

@Malthael

Für mich ist Gott existent ja .


Du verstehst es offenbar so, als ob ich sage (schreibe ) das du an Gott Glauben sollst, das Er für dich existiert, aber das kannst du nur allein heraus finden. Gott gläubige können das nicht für dich heraus finden, sondern sie können nur erzählen (weitergeben) wie "sie" das erlebt haben und erleben. Nichts andres können sie.

Die die über Gott schreiben und an Ihn glauben - schreiben aus ihrer Sicht, für sie ist Gott existent.

Die die nicht an Gott Glauben schreiben aus ihrer Sicht sie können nirgendwo Gott mit ihren Sinnen wahrnehmen. Alles was so mit Gott zu tun hat wird als nicht existent, nicht verwendbar ins eigene Gedächtnis gespeichert.

Bhakta Ulrich


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:52
bhaktaulrich schrieb:Die die über Gott schreiben und an Ihn glauben - schreiben aus ihrer Sicht, für sie ist Gott existent.
ja dann belassen wir es dabei.
in deiner welt existiert es, aber auch nur in deiner, bzw. in der welt der gottgläubigen.
dass heisst aber nicht, dass das auch für alle anderen gilt.
bhaktaulrich schrieb:Du verstehst es offenbar so, als ob ich sage (schreibe ) das du an Gott Glauben sollst, das Er für dich existiert, aber das kannst du nur allein heraus finden.
da gibt es nichts herrauszufunden.
das kotzt mich so an. du stellst das so dar, als ob gott das non plus ultra ist und jeder der die wahrheit oder den sinn des lebens such automatisch am ende bei gott landet.
weist du was ich bin an gott schon längst vorbei gezogen, denn hinter gott gehts noch weiter.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:54
@bhaktaulrich

Klar und du hast auch noch nie geschrieben, dass deine Sachen Fakt sind.

Sry, aber die User, die dich kennen wissen, wie du wirklich tickst und da gilt nur, dass wir die nicht deine Religion teilen, ganz schön zurückgeblieben sind oder eben noch nicht so weit sind wie du.

@Grymnir

Das Problem ist doch, dass sie sogar diese Krankheit in ihren Glauben einbauen würden. Es gibt hier Menschen, die wirklich glauben, dass sowas von Dämonen kommt.
Oder das Gott sie prüfen will etc.

Aber blinder und fanatischer Obrigkeitsglaube ist eine Eigenschaft von Menschen, die lieber durch andere Denken und nicht ihren eigenen Kopf benutzen wollen.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:55
Hare Krishna


@Malthael

Ja dann belassen wir es dabei. :-9


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:55
Gott entspricht mehr einem Prinzip.

Wer glaubt, daß es ein Gott nötig hätte angebetet zu werden oder Macht auszuüben, der ist in irdischen Prinzipien tief verstrickt. Das sind Prinzipien des Teufels.

Gott ist die große Einheit, in die alles "korrekte", alles Richtige wieder einkehren wird, wenn die Welten untergegangen sind und mit ihnen alles Schlechte und Falsche.

Hiernach beginnt der Kreislauf wieder von vorn, und so kennt die Ewigkeit keine Langeweile mehr. Widerstand ist zwecklos... wir sind Knork!


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:57
@Malthael

Und wie du siehst hat das "schreiben" mit Ulrich nichts gebracht.

Er kann nicht mal zugeben, dass er einen Grammatikalisch absolut falschen Satz geschrieben hat, weil er dann unrecht hätte und das ist das, was er in seiner Arroganz niemals zugeben könnte.
Ulrich kann sich nicht irren, weil er ja die Weisheit und Wahrheit mit Löffeln gefressen hat.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:57
xtom1973 schrieb:Gott ist die große Einheit, in die alles "korrekte", alles Richtige wieder einkehren wird, wenn die Welten untergegangen sind und mit ihnen alles Schlechte und Falsche.
dann nenn es doch die große einheit, aber nicht gott.

wer mMn immer noch an diesem begriff GOTT hängt der ist
xtom1973 schrieb:in irdischen Prinzipien tief verstrickt.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 11:58
@Freakazoid
da kenne ich ein schönes sprichtwort.
ich glaube jedem der die wahrheit sucht. ich glaube keinem der sie gefunden hat.


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:00
@Malthael

Ganz genau. :)


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden