weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was spricht gegen Gott?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Evolution

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:01
Malthael schrieb:dann nenn es doch die große einheit, aber nicht gott.
Der Gebrauch von Wort und Schrift zeigt uns eine Unvollkommenheit in der Welt. Wie man die große Einheit nennt, spielt keine Rolle.

Ich bin übrigens der Überzeugung, daß diese Einheit durchaus mit einem positivem Verständnis des Gottesbegriffes aufgefasst werden kann.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:05
xtom1973 schrieb:Ich bin übrigens der Überzeugung, daß diese Einheit durchaus mit einem positivem Verständnis des Gottesbegriffes aufgefasst werden kann.
das sehe ich doch etwas anders.

jede mensch hat eine andere vorstellung.
wenn du 100 menschen deine vorstellung von gott vermittelst, wirste 100 verschiedene vorstellungen von gott haben.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:06
Hare Krishna

@xtom1973

Ich bete Gott nicht an oder bitte um irgend etwas, sondern liebe diesen hingebungsvoll.

Gott ist wie du schreibst ein Prinzip, das "alles umfassendes" ist, Gott ist für mich der Titel des Ursprungs allen existierenden - weil die Namen diese Prinzips wie du das ausdrückst für die meisten zu mindesten im Westen lebenden Menschen unbekannt ist.
So kann das Prinzip ER- SIE - ES Maskulin - Feminin - persönlich und unpersönlich sein.

Bhakta Ulrich


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:09
bhaktaulrich schrieb:Ich bete Gott nicht an oder bitte um irgend etwas, sondern liebe diesen hingebungsvoll.
ziemlich einseitig diese liebe, finde ich.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:15
Malthael schrieb:wenn du 100 menschen deine vorstellung von gott vermittelst, wirste 100 verschiedene vorstellungen von gott haben.
deswegen soll man sich ja auch keine Vorstellungen machen, da kommt nur Murks bei raus, wenn es von Menschen ausgeht. Ich nehme bei "meiner Vorstellung" nur die geringste alle Wahrscheinlichkeit an.

Wahrscheinlich ist, wenn sich "das Gute", das "Reine" zusammenfindet und der "Dreck", oder das "fehlerbehaftete" ausgeschlossen wird - möglicherweise auf eine materielle Welt wie diese.
xtom1973 schrieb:Diese Welt mit ihren Auswirkungen interessiert den Teufel!

Daher befinden wir uns alle in einer misslichen Lage.
Wohl dem, der das erkennen kann und versteht, was er zu tun hat.
"denn niemand geht ohne Schuld."
bhaktaulrich schrieb:Ich bete Gott nicht an oder bitte um irgend etwas, sondern liebe diesen hingebungsvoll.
Deine Liebe in allen Ehren, aber nehmen wir mal an ich wäre selber ein "Gott":
ich würde auf die "Liebe" von Menschen dieser Welt dankend verzichten.

Uli, nichts gegen dich, aber du bist aus meiner Sicht ein Hardliner, das kann man an deinen Worten öfters entnehmen. Ich nehme an, du hast wie viele andere Opfer dieser Welt auch einen ganz gehörigen Fruststau.

So sollte man keinesfalls von der Welt gehen...


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:17
xtom1973 schrieb:Wahrscheinlich ist, wenn sich "das Gute", das "Reine" zusammenfindet und der "Dreck", oder das "fehlerbehaftete" ausgeschlossen wird - möglicherweise auf eine materielle Welt wie diese.
den satz verstehe ich nicht ganz.
kannse das nochmal ausführlich erklären.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:21
xtom1973 schrieb:Wahrscheinlich ist, wenn sich "das Gute", das "Reine" zusammenfindet und der "Dreck", oder das "fehlerbehaftete" ausgeschlossen wird - möglicherweise auf eine materielle Welt wie diese.
Malthael schrieb:den satz verstehe ich nicht ganz.
kannse das nochmal ausführlich erklären.
Wesen(heiten) werden sich wie in dieser Welt auch in Gruppen verschiedener Qualitäten zusammenfinden. Dabei gibt es einen wichtigen, feinen Unterschied zwischen "Gut" und "Böse" (ich schreib es mal so, weil mir grad nichts besseres / keine andere Klassifizierung einfällt).

Die Guten können sich untereinander vollkommen vertrauen.
Die Schlechten keinen Meter weit.

Vollkommenes Vertrauen aber ist eine der wichtigsten Qualitäten des Lebens überhaupt.

Das alles im Detail auszuführen wird sehr umfangreich.


melden

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:22
Hare Krishna

@xtom1973

Gut das du es nur annimmst.

Worüber sollte ich frustriert sein es ist doch alles wie es sein soll oder nicht ?

Bhakta Ulrich


melden
Anzeige

Was spricht gegen Gott?

22.01.2013 um 12:27
bhaktaulrich schrieb:Worüber sollte ich frustriert sein es ist doch alles wie es sein soll oder nicht ?
Das weiß ich doch nicht. Ich meinte, daß deine Worte zeitweilig diesen Eindruck hinterlassen, darauf wies ch dich auch schonmal hin.
Malthael schrieb:den satz verstehe ich nicht ganz.
kannse das nochmal ausführlich erklären.
Welchen Teil?
Nun, wer auf dieser Welt und in ihren Zwängen und Grüppchen gefangen wird, der wird sehr schnell verleitet, schlechtes zu tun. Das umgekehrte Prinzip, Aufbau und gutes Wirken an anderen Menschen ist wesentlich schwieriger umzusetzen.

Daher gibt es über diese Welt nur eine umfassende, alles zusammen fassende Erkentnis, und sie wird ihren Einwohnern nicht gefallen.
xtom1973 schrieb:"denn niemand geht ohne Schuld."


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden