weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Gott, Liebe, Glauben, Wahrheit, Schicksal, Reise, Weg, Wahrhaftigkeit, Erkentnis

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 01:19
Wandermönch schrieb:und ich freue mich auf den tag wo ich ihn erkenne ... und ihm erzählen kann von meinem leid
darüber freut er sich bestimmt! ;D


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 01:25
@Wandermönch

Du verstehst nicht wirklich, was ich meine, wenn ich "bewusst" sage, stimmt´s? Obwohl ich es deutlich in meinem Posting an dich zum Ausdruck gebracht habe, was ich damit meine. Ich habe es nicht nur vage, sondern ganz genau und ganz exakt beschrieben, und dir dazu dann meine Fragen gestellt, weil ich interessiert bin, wie du darüber denkst.

Doch was machst du?

Du liest nur das Wort "bewusst" und es macht "klick" in deinem Gedächtnis, und es sagt dir, dass du mir jetzt etwas über unbewusste Menschen schreiben sollst.

Du bist mir schon so ein Held, du. :)


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 01:33
@Wandermönch
Hmmm, nach soviel Verlangen nach Gottes spuerbarer Naehe, wundert es schon ein wenig, das es nicht schon laengst mal zu diesem Erlebnis gekommen ist.
Zumindest kann ich dir schon mal sagen, das es das spuerbare Gotteserlebnis in der Tat gibt. Wenn es passiert dann weisst du, das es das war. Das Gehirn ist zumindest fuer diese Erfahrung zugaenglich.
Der Weg dort hin ist nicht durch Leid bestimmt, eher durch gedanklichen (gutanfuehlenden) Tiefgang.
Wuensch dir noch Erfolg in deinem Bestreben.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 01:41
@nemo

Welche Prüfmittel wendest du an, um sicher zu sein, dass du dir nicht lediglich einen Gedanken, ein Gefühl, eine sinnliche oder kognitive Erfahrung erschaffen hast, die dir vorgaukelt "Ich hatte ein Gotteserlebnis"? Wie nennst du diese Prüfmittel?

Welche zusätzliche Qualität von Erfahrungen solltest du außerdem machen können, als solche, die deine sinnlichen und kognitiven Fähigkeiten hergeben?

Nenne mir bitte eine beliebige Erfahrung, die du weder mit deinen sinnlichen noch kognitiven Fähigkeiten machen kannst. Und erkläre bitte, WOMIT du sie machen kannst.


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 01:55
@oneisenough
Die Sache spielt sich im Grunde im Hirn ab. Es gibt dort so eine Art Gottesmodul.

Wikipedia: Gottesmodul

Wenn dieses Areal im Hirn "befeuert" wird, dann weiss man es ganz sicher. Mann spuert es als Gott, oder als eine Anwesenheit von Gott. Auch wenn es "nur" im Hirn erzeugt wird, die Erfahrung ist recht maechtig und wird auch als solche wahrgenommen.

Tja Pruefmittel !?
z.B. das Gefuehl von Liebe ist auch im Hirn erzeugt.
Was waere das Pruefmittel um sicher zu sein, das du die Erfahrung vom Liebesgefuehl gemacht hast. Da gibts nichts zu pruefen, in dem Momment wo es passiert, weisst du es einfach, das dies Liebe ist. So aehnlich laeuft es auch bei einer Gotteserfahrung.


melden
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 05:26
@oneisenough

Guter Hinweis. Ich bin nicht auf der Suche nach mir selbst.
Aber ich kann Dir so sagen, das dies zu Anfang den meisten wiederfährt, die suchen.
Ich glaube, das ist ein normaler Vorgang.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

09.01.2013 um 20:12
@nemo

Ich danke dir für deine Erklärung, was du als Gott/Gotteserfahrung verstehst und wie sie zustande kommt.


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

10.01.2013 um 09:23
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:ich suche nach gott .... ich suche nach antworten
Suche nach dir und du wirst das Erkennen was überall Gott genannt wird. Doch du wirst es nicht in der Materie finden. Deswegen wende dich von der Materie ab da sie Dunkelheit ist. Wende dich dir Selbst zu und du trittst in dein Licht das Selbsterkenntnis ist


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

10.01.2013 um 14:25
@Memorylove

Hi das klingt sehr weise und mysteriös, allerdings gehst du doch überhaupt nicht auf den Thread ein.
Vielleicht hilfst du Polarheld mit deiner Erfahrung mehr weiter.


melden
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

10.01.2013 um 14:26
@Memorylove
oneisenough schrieb:Suche nach dir
Memorylove schrieb:Wende dich dir Selbst zu und du trittst in dein Licht das Selbsterkenntnis ist
Ich glaube, dies ist der falsche Weg. Das hat dann wieder was mit Selbstfindungstrip zu tun.
Wer nach Antworten sucht und nach Gott fragt, der sollte das Ego aussen vor lassen, denn das ist das, was dazu führt, das man auf der Stelle tritt.


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

10.01.2013 um 20:27
Memorylove schrieb:Suche nach dir und du wirst das Erkennen was überall Gott genannt wird. Doch du wirst es nicht in der Materie finden. Deswegen wende dich von der Materie ab da sie Dunkelheit ist. Wende dich dir Selbst zu und du trittst in dein Licht das Selbsterkenntnis ist
Mir fällt auf wie oft bei Erkennen mit Ego, schlafen, erwachen, Dunkelheit und Licht argumentiert wird. Man ist das Ego, denn Ego bedeutet Ich. Es geht ein Licht auf bedeutet durchzublicken, (Geistige Ebene). Wo findet sich, in sich ein Licht? Sich Gut fühlen gleich Licht, sich schlecht fühlen gleich Dunkelheit.

Nicht wissen bedeutet nicht zwingend in der Dunkelheit zu stehen, es gibt Menschen die wissen zu leben, können weder rechnen noch schreiben und sind zufrieden dabei.

Sich selbst zuwenden fördert die Selbsterkenntnis ungemein.
Die Selbsterkenntnis beruht darauf, sich selbst objektiv zu betrachten und beim Schummeln nicht zu dolle von der Realität abzuschweifen. Ich ist was man ist, und nicht was man sein möchte.


Herkunft:
von lateinisch Ego = Ich

Stellt euch einmal die Frage, wie der Gedanke des Geistes in die Funktion des Körpers gelangt.


Weisheit besitzt die Eigenschaft Zeit.
Deshalb tragen Weise weisse Haare und wenn sie einen haben einen weissen Bart.

Ein Weise sagte, es ist wie es ist.
Meinte ein Fremder, für einen Weisen eine dürftige Aussage.
Der Weise, hast du erkannt weshalb es so ist, wie es ist? ;)

Die Selbsterkenntnis führt dazu, sich mit seinen Bedürfnissen und Wünschen innerhalb einer Gesellschaft zu befinden, die ein Verträgliches Miteinander anstrebt und dadurch den gewünschten freien Willen mit einschränkt. Zurecht finde ich, ansonsten würden wir uns schnell einmal in Babels oder Roms Zeiten finden.

Was kann Erkenntnis aus sich selbst gewonnen sein?
Das Denken stellt sich den vorhandenen Informationen.
Ansonsten versucht über etwas nachzudenken von dem ihr nichts wisst, und es keinen Bezug zu bestehendem gibt.

Wer oder was Bestimmt einen Wert wenn nicht durch einen selbst.
Meine Wirbelsäule wird links und Rechts durch Metall zusammen gehalten.
Schmerzstillende Mittel wirken bei mir nicht, sie wirken schon aber nur kurz.
Nach der OP gab es Schmerzmittel die nach spätestens 20 Minuten nicht mehr wirkten.
Die Schwester meinte, sie dürfe mir jeweils 3 Stunden lang nichts mehr geben. Die Ärzte haben bis dato nicht heraus gefunden weshalb die Mittel nur begrenzt wirken bei mir.

Schmerzen sind beim Arzt deshalb kein Thema, es ist wie es ist.
So wie es ist beschreibt den momentanen Zustand, aber nicht wie man damit umgehen kann.
Erkennen das Schmerzstillende Medikamente nicht helfen ist eine super tolle Erkenntnis die ich niemandem wünsche, vor allem nicht während der OP aufwachen.


Eines Abends verweilte ich auf Allmy im Bewusstseinsthread.
Als ich danach im Bett lag dachte ich über die Sinne nach, die ihre Informationen weiter leiten. Schmerzempfinden besteht aus Information, somit besteht der gefühlte Schmerz nicht aus dem Schmerz selbst, sondern aus dem Datenfluss der die Information Schmerz ins Bewusstsein trägt.
Ich lag nun da und begann mir Schmerzen als reinen Datenfluss vorzustellen. Ab da kann ich nachts wieder schlafen. Nicht das die Schmerzen weg wären, sie haben lediglich einen anderen Wert erfahren.

Die Selbsterkenntnis.
Wer sagt mir das ich mich dadurch nicht selbst suggeriere, es selbst glauben zu wollen das es so ist? Hingegen, wie kann ich von Selbsterkenntnis aus mir selbst sprechen wenn der Anstoss dazu seine Wurzeln im Austausch auf Allmy fand. Und dennoch besteht die Erkenntnis im erzielten Resultat seiner selbst. Seiner selbst besteht wie aufgezeigt, mit aus den Impulsen die von Aussen mit einfliesen.
Gilt daher nicht eher, erkenne den Wert?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

11.01.2013 um 19:31
@Wandermönch

Eigentlich hast du "Gott" schon gefunden.
Sie oder Er ... oder gar ZWEI?! :)


Du hast etwas entdeckt, was außerhalb der ganzen "Lehrbücher" präsent und wirksam ist. Du weißt, daß da noch vielviel mehr (Leben/Sinn) DA ist.

Du hast Sie/Ihn bereits (in Dir) ent-deckt. Die ganze Fülle und derabsolute "Überfluß", das ist noch nicht so klar. Je mehr du Sie/Ihn betr-ACHTEST, desto mehr wird dir klar, wie EWIG groß "SIE/ER" ist. :)
... und wie nah und vertraut SIE/ER dir immer schon hätte(n) mit Freude sein wollen.


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 00:51
@dergeistlose

sagt einem die geschichte also , dass man meditieren soll ? ... oder einfach nur nachdenken ... oder fühlen ? oder forschen ? lesen ? oder vieleicht einfach nur lieben ?

weil ich nehm an , ein code in der dns ist nicht gemeint :D


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 00:58
@2Elai
@DonFungi
@gramm
@baalzebul
@Memorylove
@oneisenough
@nemo
@xtom1973
@phaze

danke für eure antworten

ich hab jetzt keine zeit um auf alle einzugehen ... aber ich hab sie mit begeisterung gelelesen :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 01:33
@Wandermönch


Meditieren ist wohl gemeint :)


melden
Selaaam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 01:34
@Wandermönch

Ich hab in einer sehr schweren Zeit angefangen zu beten und habe das Gefühl gehabt, dass meine Gebete erhört wurden. Von diesem Moment an spüre ich einfach das etwas da ist was man nicht erklären kann. Ich mag das Wort Gott übrigens selbst nicht. Auf Arabisch schon,aber auf Deutsch hört sich das für mich einfach seltsam an. :)

Gott ist auf jeden Fall etwas was man nicht mal annähernd erklären kann. Es geht über unsere Vorstellungskraft hinaus.

Insha´Allah also so Gott will wirst du eines Tages einen Tiefen und festen Glauben haben ♥


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 01:46
Ob es Gott gibt oder nicht, lässt sich wohl nur schwer herausfinden, es ist sogar die Frage, ob es wirklich nötig ist, zu versuchen, das zu ergründen.

Aber, ich bitte zu bedenken, was einem Menschen bleibt, der am Ende seines Lebens angelangt ist, und für den die letzte Stunde gekommen ist.

Es bleibt ihm nichts; außer die Hoffnung und der Glaube.


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 02:38
@fumo

wieso nur am ende? sein ganzes leben müsste er hoffen.


melden

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 02:51
@baalzebul

Doch wann benötigt er diese Hoffnung am nötigsten?


melden
Anzeige

Die Beseitigung des Glaubens - Gott wahrlich erkennen

12.01.2013 um 02:58
@fumo

richtig! aber der Glaube entfaltet sich doch nicht nur auf dem Sterbebett. Sicherlich ist der überzeugenste Grund der gegen Gott spricht der, das wir Angst vor dem sterben haben.

Sollte es einen Gott geben ist es doch sehr wohl nötig diese Frage zu ergründen, weil in allen handeln ohne glauben (ob nun an höhere Werte oder an eine höhere Macht) keinen Sinn macht.

Sollte das Leben also sinnlos sein, müsste man sein denken und handeln radikal ändern.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sufismus331 Beiträge
Anzeigen ausblenden