Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Jäger, Abschuss Von Haustieren

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:30
:popcorn:


melden
Anzeige

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:34
Lepus löscht schon wieder...hab grade mal etwas nachgeforscht, also das ist ja der Gipfel.

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/3188832/vollig-legal-jager-erschieen-126-katzen-in-der-region

Sollte ne Prämie bekommen. " :Y: "


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:41
[@Vymaanika
Deutschland hat das strengste Waffengesetz der Welt und Du laberst was von lächerlich...
Worauf begründest du deine Aussage? Ich hätte gerne eine Quelle dazu :)
Wie verhält es sich z.B. mit den Waffengesetzen der Länder China, Nordkorea oder Russland im Vergleich zum deutschen Waffengesetz?


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:41
@lateral

Das haste zerschossen, sry. ;)


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:42
Vymaanika schrieb:Lepus löscht schon wieder...hab grade mal etwas nachgeforscht, also das ist ja der Gipfel.
Guck doch mal warum gelöscht wurde wenn du schon rummeckerst.


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:42
Schon korrigiert. Mit Handy ist es nicht ganz so easy :D


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:48
@lateral
Ok, dann muss ich mich korrigieren. Aber eines der strengsten der Welt definitiv


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:51
@Pest

Auf jeden Fall besser, als in der USA, das ist auch so.


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 19:59
Aber schon krass, die vielen Opfer:

http://www.welt.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/article133453264/Jaeger-erschiessen-im-Schnitt-400-Katzen-pro-Jahr....

Gefahr für Vögel...kann ich verstehen, aber warum ist man dann nicht konsequent und verbietet diesen "Stubentigern" den Weg nach draussen...erst durch das thema ist mir so richtig bewusst geworden, wie lapidar man meine Hauskatze ermorden darf, sofern man auf einem Grundstück lebt, der Wald als Nachbar hat, sehr nachdenklich stimmt mich das.

Demnach muss ich als Bürger meiner Katze den Weg zur freien Entfaltung in der Natur verbieten, was dann akkurate Haltung ausschließt.


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:08
Hier mal ein paar interessante Fragen und Antworten..

http://www.djz.de/ausbildung/785-schutz-fuer-tiere


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:11
@Vymaanika
Nicht nur Vögel sind in Gefahr, noch schlimmer ergeht es den Eidechsen, denn die sind für Freigängerkatzen eine leichte Beute und werden (bzw. wurden) in der Nähe von menschlichen Siedlungen praktisch ausgerottet.

Also ja, Katzen haben zur "freien Entfaltung" nichts in der Natur zu suchen!

Gruß, Zellaktivator.


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:14
@Zellaktivator

Ja, aber ganz ehrlich, man kann seine Katze ja nicht 24/7 bespaßen und auf sie aufpassen, es liegt ja in der Natur der degenierten Katzen, draussen nunmal herumzustromern, also sich frei zu entfalten...mit dem Gedanken, ein Jäger beendet ihr Leben durch ein Projektil, ist es jetzt nicht so leicht zu sagen, dass es voll in ordnung wäre.

Grüße back. :)


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:15
http://www.unser-revier-bruchtorf-ost.de/Revier/04_katzen.html

„Der erschossene Hund“: ein moderner Mythos?

Wir möchten hier ein wenig Klarheit in die um den Abschuss von Haustieren bringen. Denn was uns wundert ist: fast jeder Hundebesitzer kennt jemanden, dessen Hund „nur ungefähr 20 Meter“ vor ihm erschossen wurde. Das ist wie die „Spinne in der Yuka-Palme“, ein moderner Mythos... Denn wissen Sie was mit einem Jäger passiert, der so etwas tun würde? Wir sagen es Ihnen: Waffe weg, Jagdschein weg, Gerichtsverfahren – und zwar unter Garantie. Warum? Nun, wir haben in Deutschland - Gottlob! - sehr strenge Waffengesetzte und sehr hohe Sicherheitsauflagen. Beinahe alles ist geregelt: Wo wir die Waffe aufbewahren (im abschließbaren Stahlschrank, getrennt von der Munition … ) wie wir die Waffe transportieren (im abschließbaren Futteral, die Munition woanders im Wagen, nur auf dem Weg ins Revier…) wann und wozu man sie benutzt. Glauben Sie uns, es gibt Sicherheitsvorkehrungen „ohne Ende“. Und selbstverständlich ist auch geregelt unter welchen Umständen geschossen werden darf – nämlich nur dann, wenn unter 100-prozentiger Garantie niemand verletzt oder sonst wie gefährdet werden kann.

Und was heißt das für den so gerne bemühten Hundebesitzer, dessen Hund „20 oder 30 Meter“ vor einem beschossen wird? Ein Anruf bei „110“. Die Beamten – meist selbst Haustierbesitzer - freuen sich auf solche Einsätze. Treffen sie den Jäger vor Ort, wird erstmal geklärt: Wer ist er? Warum wurde geschossen? Ist er überhaupt „jagdschutz-berechtigt“ (was genau das ist, erklären wir ein wenig weiter unten)? Wer ist noch im Revier.... Dann werden Spuren gesichert, die Waffe beschlagnahmt, und weil Polizisten nur Menschen sind, können Sie sicher sein, die werden einen Heidenspaß daran haben, so einem „depperten Waidmann“ in die Mangel zu nehmen. Selbstverständlich – Kommunikation ist in der Öffentlichkeitsarbeit alles! – wird der Vorfall die Spitzenmeldung im täglichen Polizeibericht, und weil das Thema „Jäger schießt Hund tot!“ unglaublich öffentlichkeitswirksam ist, darf sich der Revierbesitzer auf eine Menge Presse freuen. Und selbstverständlich geht der Fall vor Gericht, denn an einem „unangemessenen Einsatz einer Schusswaffe“ kann kein Staatsanwalt vorbei, ohne dass ihm das Wasser im Munde zusammenläuft. Das Thema „Waffenbesitz in Privathand“ ist schließlich ein gewaltiger politischer Zankapfel… Und die Jägerschaft? Die wird ihn auch nicht verteidigen, denn heißspornige, verantwortungslose „Ballermänner“ sind wirklich das Letzte, was man in den eigenen Reihen sehen möchte. Und weil dieses Szenario nicht unrealistisch ist, glauben wir eigentlich nicht, dass ein Fall wie „Jäger erschießt Hund 20 Meter vor Herrchen“ jemals so wirklich stattgefunden hat. So dumm kann ein Jäger nämlich eigentlich gar nicht sein. Obwohl... wer weiss...


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:15
Nun hat es sich in den vergangenen Wochen zugetragen, dass die Tiere in kürzester Zeit von einer Zahl von über zehn Stück (alle erst max ein Jahr alt) auf - gestern 2 - geschrumpft ist. Durch Zufall nun wohlmöglich des Rätsels Lösung:
Die Vermutung liegt nahe, dass er die Katzen als Lebenmaterial zur Abrichtung einfängt und sie dann in den Wald verschleppt. Damit das nicht so auffällt, hat er nun das Tierheim informiert (weil ihm die Hygiene neuerdings am Haken hat und das nicht wegen der Katzen), damit von dortiger Stelle offiziell eine Falle aufgestellt wird.

Nun steht also eine Falle da, doch gefangen wird angeblich nichts (seine Aussage).
Mir gefällt es nicht das es von "ein paar Katzen sehe ich weniger" direkt zu "der Kerl der eh ein arsch ist, hat sie umgebracht weil..." Geht.

Das geht mir zu schnell, ohne Beweislast, nur Vermutungen mit denen niemand was kann.

Mann kann sich jetzt daran aufstacheln, man kann es aber auch sein lassen.


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:15
Ich fände es schön wenn man sich beide Seiten anhört..


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:18
Vymaanika schrieb:Ja, aber ganz ehrlich, man kann seine Katze ja nicht 24/7 bespaßen und auf sie aufpassen, es liegt ja in der Natur der degenierten Katzen, draussen nunmal herumzustromern, also sich frei zu entfalten...mit dem Gedanken, ein Jäger beendet ihr Leben durch ein Projektil, ist es jetzt nicht so leicht zu sagen, dass es voll in ordnung wäre.
Das ist generell bullshit was er da sagt! Eine Katze ist ein Raubtier und gehört raus! Ich bekomme Plaque wenn ich lesen muss eine Katze gehört rein eingesperrt.

Das einzige was nicht akzeptabel ist, ist das unkastrierte Katzen sich unkontrolliert fortpflanzen draußen.

Die katzenlage ist so fatal schlimm für unser Ökosystem, dass sogar der Lux in deutschen Wäldern wieder angesiedelt wird... Die Ironie darin erkennt jeder selbst.


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:19
Aus der selben Quelle:
Britische Studien haben ergeben, dass die Vogelwelt Europas anders aussehen würde, wenn es keine Katzen gäbe. Katzen, so sagen Verhaltensforscher, gehen nicht spazieren und liegen auch nicht „nur so“ in der Sonne, sondern sind eigentlich immer auf der Jagd.

Sie jagen Mäuse und Vögel, räubern aber auch Nester und fallen über Jungtiere her (zum Beispiel Hasen, Entenkücken oder junge Fasanen). Der Gesetzgeber hat daher eine klare Definition gefunden: Eine Katze wildert, wenn sie 300 Meter vom „nächsten bewohnten Gebäude“ angetroffen wird (auch wenn sie dort nur auf der Wiese liegt).


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:22
Bei den Infos von PETA wäre ich immer vorsichtig.

Ich bin voll für Natur- und Tierschutz. Aber bei PETA sind viele Fanatiker dabei, die das mit regelrecht religiösem Eifer betreiben und auch nicht vor überzogenen Dramatisierungen, Lügen und Schlimmerem zurückschrecken, so bedauerlich es ist.

Denen sind oft Tiere lieber, als Menschen. Tiere sind quasi die besseren Menschen und werden gerne als moralisch überlegen stilisiert.

Dass streunende Haustiere von Jäger abgeschossen werden, ist übrigens nicht wirklich was neues.
Grade Katzen sind ziemlich erfolgreiche und anpassungsfähige Raubtiere, die potenziell in der Lage sind, das örtliche Ökosystem ordentlich umzukrempeln.

So niedlich sie auch sind und so nett sie schnurren ;)


melden

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:26
Basto schrieb:Die katzenlage ist so fatal schlimm für unser Ökosystem, dass sogar der Lux in deutschen Wäldern wieder angesiedelt wird... Die Ironie darin erkennt jeder selbst.
Eh sorry..aber ein Lux ist etwas anderes als streunende Hauskatzen.


melden
Anzeige

Der Abschuss von Haustieren durch Jäger

27.06.2016 um 20:26
Nerok schrieb:Eh sorry..aber ein Lux ist etwas anderes als streunende Hauskatzen.
Natürlich!


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden