Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lebt der Megalodon noch?

3.605 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreaturen, HAI, Megadolon

Lebt der Megalodon noch?

03.02.2018 um 09:22
@MissMietzie

Hab ich mich verschaut, oder haben die - neben dem Meg - auch gleich einen Mosasaurus oder Liopleurodon oder sowas eingebaut? :D

Ein Monster reicht wohl nicht mehr. Na ja, war ja bei Godzilla auch so...


@KFB
@PrivateEye
KFB schrieb am 30.01.2018:Es gab doch mal einen Haikadaver der abgehappst wurde, einige meinten, diese Bissspur ließe sich nur durch einen Megalodon erklären.
PrivateEye schrieb am 30.01.2018:Dein Artikel bezieht sich auf den Hai mit dem Sender.
Soweit ich mich erinnere, ist der Fall mit dem mit einem Sender ausgestatteten Hai (der im Artikel) bereits aufgeklärt. Es war ein - sehr großer - weiblicher Weißer Hai, der/die sich da einen Snack gegönnt hat (bei Weißen Haien werden die Weibchen größer als die Männchen, bis 6 oder sogar 7 Meter, also doppelt so lang wie der verspeiste Hai).


melden
Anzeige

Lebt der Megalodon noch?

03.02.2018 um 14:55
@Blues666
Das mit dem größeren Hai ist aber auch mehr als diskutabel. Im Ganzen kann auch kein 7 Meter Hai, einen 3m großen fressen. Bliebe noch die Möglichkeit, er hat den Mittelteil, mit Rückenflosse und Sender abgebissen. Ist allerdings auch unwahrscheinlich, da Haie meistens von unten angreifen, da müsste der große den kleinen schon in 3 Teile zerteilt haben.


melden

Lebt der Megalodon noch?

03.02.2018 um 15:34
GruenesKabel schrieb: Im Ganzen kann auch kein 7 Meter Hai, einen 3m großen fressen. Bliebe noch die Möglichkeit, er hat den Mittelteil, mit Rückenflosse und Sender abgebissen. Ist allerdings auch unwahrscheinlich,
Wird aber ziemlich wahrscheinlich genauso gewesen sein. Fälle von Kannibalismus, besonders gegen Jungtiere, sind gar nicht einmal so selten. Oder auch das Revier verteidigen. Es vom Jungtier bis zur Geschlechtsreife schaffen, ist bei solchen Tieren schon eine Leistung. Und zudem reicht ja ein relativ kleiner Biss aus.

Warum alle immer an so riesige Löcher denken?! Zudem, wenn man den mal einen Kadaver findet (Haie gehen gleich unter wenn tot, da sie keine Schwimmblase haben) ist die wahrscheinlichkeit groß, das sich auch schon Aasfresser daran gütlich getan haben.

Zudem dauert so ein Fresschen auch etwas, kann man ganz gut hier sehen.

Youtube: Festmahl in Australien: Hier zerlegen fünf Haie einen Pottwal

Kein Vergleich mit einem einzelnen Biss.


@Blues666
Stimmt. So ein Teil ist schon ziemlich beeindruckend. ;)


Deep Blue dürfte immer noch führend sein was das angeht.

Youtube: Größter Hai der Welt "Deep Blue": Forscher zeigen neues Video

Damals hatten wir hier in der Diskussion durchaus auch auf Humboldtkalamare getippt, die auch teils aggressiv im Rudel jagen und dazu auch mal an die Oberfläche kommen. Aber schon damals galt die Vermutung, das eben nur ein Stück, zufällig das mit dem Sender, abgebissen wurde und seinen Weg so in einen fremden Magen fand.

LG
Eye


melden

Lebt der Megalodon noch?

18.04.2018 um 19:32
@PrivateEye

Junger Mann machen sie sich bereit !
Heute zufällig bei YouTube gefunden :lv:

Youtube: The Meg Official Trailer #1 (2018) Jason Statham, Ruby Rose Megalodon Shark Movie HD


melden

Lebt der Megalodon noch?

20.04.2018 um 19:11
@suffel
Mal schauen wie er wird. Sieht ja so ganz nett aus. :Y:


melden

Lebt der Megalodon noch?

20.04.2018 um 21:01
@PrivateEye

Ja wurde auch mal Zeit das so ein Meg Film kommt :)


melden

Lebt der Megalodon noch?

22.04.2018 um 16:32
@suffel
Also ich habe extra nachgeschaut, konnte aber auch heute keinen finden...

cb12972aab96 FILE0044.JPG

Nur Kleinfisch... :D

Wohl wahr, soviele Megfilme gibts gar nicht, gelle?!

Bin ja schon gespannt. Immerhin spielt Statham mit, also wird es keine Billig-Eigenproduktion für den DVD-Markt ala Asylum. :Y:


melden

Lebt der Megalodon noch?

22.04.2018 um 16:41
@PrivateEye

Schade aber auch :( :D

Das denke ich auch :Y:
Wenn ich das richtig verstanden habe soll der Film ja auch dem Buch (oder den Büchern :ask: ) von steve alten beruhen :)


melden

Lebt der Megalodon noch?

22.04.2018 um 16:48
@suffel
Der Kandidat rechts war eben zu klein...seufz...

Nun, Filme und Bücher sind immer sooo ein Ding... Wie es genau wird, wird man wohl erst im Kindo sehen können.


melden

Lebt der Megalodon noch?

22.04.2018 um 17:14
@PrivateEye

Hauptsache es gibt nochmal ein Meg Film wenn der gut ankommt kommt vllt nochmal einer :)


melden

Lebt der Megalodon noch?

02.09.2018 um 18:27
Wurde dieses YouTube Video hier schon veröffentlicht?
Recht interessant wie ich finde

Youtube: Wurde Megalodon Wirklich Im Marianengraben Gefunden?


melden

Lebt der Megalodon noch?

02.09.2018 um 21:58
@Blepharotes

Dieses Vid hat schon nach der ersten halben Minute verkackt. "In jeder Diskussion, in der es um das Überleben von Megalodon geht, wird dieser Ort als eines der wahrscheinlichsten Verstecke von Megalodon vermutet". In jeder F*c*book-Diskussion, die dieser pickelige Youtuber kennt, vielleicht.

Megalodon lebte ab dem Miozän in mäßig warmen bis tropischen Meeren: Als seine Beute, die relativ langsamen Wale, in kältere Gewässer übersiedelten, starb er in seinem alten Habitat aus. Daß Megalodon seiner Beute nicht hinterherwanderte, muß einen Grund haben. Der einzige Unterschied ist das kältere Wasser. Dazu paßt, daß Megalodons engste heute lebenden Verwandten unterden Haien eine Art Warmblütigkeit hervorgebracht haben. Diese ist sowohl energieaufwändiger als auch - ohne isolierende Schicht - in kälteren Gewässern ungünstiger.

Ein Umzug in tiefere Gewässer bedeutet in jedem Fall einen Umzug in kältere Gewässer. Wenn Megalodon sich an kältere Gewässer anpaßte statt auszuserben, wieso zog er dann nicht den oberflächennah lebenden großen Walen nach? Die Tiefsee bietet im allgemeinen deutlich weniger Nahrung für einen großen Räuber an; sie wäre die deutlich schlechtere Wahl (immerhin aber werden auch Pottwale in großen Tiefen fündig und satt). In jedem Fall aber hätte Megalodon eine radikale Nahrungsumstellung durchmachen müssen. Die Ausbildung einer wärmeisolierenden Schutzschicht sowie die Anpassung an hinzugenommen wäre die Umänderung groß genug, daß es sich nicht mehr um Megalodon, womöglich nicht einmal mehr um Carcharocles (Carcharodon) handelt.

Aber ein Umzug in die Tiefen des Marianengrabens? Was das Nahrungsangebot, ja den Nahrungsbedarf betrifft, so ist das mit das Dümmste, was man für Megalodon an Spekulationen fabrizieren kann. Nur ein kryptischer Landgang wäre noch dümmer.


melden

Lebt der Megalodon noch?

03.09.2018 um 10:57
@perttivalkonen

Ich habe da mal einen hochseriösen Bericht gesehen, in dem Haie von Tornados aufgesaugt wurden und dann im Kaufhaus landeten. Kann nicht auch ein Megalodon von einem Tornado aufgesaugt, vielleicht in der Antarktis runtergekommen, Jahrmillionen im Eis überlebt haben und nun wieder aufgetaucht sein?

Im Laufe der Jahre hat er sich einfach an die Kälte gewöhnt und jetzt legt er wieder los?

Von o.g. Bericht gibt es mittlerweile 6 Teile, muss also was dran sein.

Das mit den Tornados würde auch gleich den Landgang seriös erklären.


melden

Lebt der Megalodon noch?

03.09.2018 um 11:27
@sacredheart

halte ich für unwahrscheinlich, obwohl mich der Megalodon auch fasziniert. :D Und Haie bieten doch immer wieder so einige Überraschungen, grade auch was das Lebensalter von einigen betrifft.
bspw. das hochschwangere weiße Hai-Weibchen, in dem Video oben. Äh....schon 50 Jahre alt? Wusste ich auch noch nicht. Wie lange können die denn Junge bekommen? Vermutlich viel länger als Menschen....

Aber gut dass der Megalodon sich so schnell angepasst hat ist unwahrscheinlich...isgja nun auch der Druck der in diese Tiefen herrscht. Hier wird außerdem n wenig mit der menschlichen Angst vor dem unbekannten, dunklem gespielt...n Riesen Monster in 5000-6000 Meter Tiefe.

Allein diese Wassertiefe erzeugt bei vielen Menschen schon Unbehagen ja schon fast eine Beklemmung, da es einfach ne komplette andere Welt ist. Wenn da jetzt auch noch son Monster leben würde passt das perfekt ins Bild. :D Aber wie gesagt unwahrscheinlich.


melden

Lebt der Megalodon noch?

03.09.2018 um 11:51
Welchen Sinn hätte es denn wenn der Megalodon sich in der Tiefe versteckt? Ich meine wir reden hier von dem biggest fucking monster. 😁

Das Tier ist garantiert ausgestorben oder leidet chronisch an Depressionen. ^^


melden

Lebt der Megalodon noch?

03.09.2018 um 13:23
@sacredheart

Kälteresistenz entsteht doch nicht, weil ein Tier in kalter Umgebung landet und nun so lange mutiert, bis es paßt. Wird eine Tierart mit neuen Bedingungen konfrontiert (wie z.B. Kälte), dann hilft der Art nur die Menge an bereits existierenden Mutationen im Genpool, um damit klarzukommen. Salopp gesagt, alle Individuen sterben aus bis auf jene, die im Erbgut bereits hilfreiche Veränderungen besitzen, die sie unter diesen neuen Bedingungen überleben läßt. Aus diesem Grunde ist das Szenario von einzelnen Individuen, die es irgendwohin verschlagen hat, gänzlich unsinnig. Es muß schon eine ganze, eine nicht unbeträchtliche Population betroffen sein. Je allmählicher die veränderungen ablaufen, desto einfacher ist es, da in der Regel anfangs die bereits zur Verfügung stehenden nützlichen Mutationen nurgraduell helfen. Daim Laufe zahlreicher Generationen immer neue Mutationen aufkommen und bevorzugt ja die mit partiellem Kälteschutz überleben, können diese neuen Mutationen dann aufbauend sein, den Schutz also perfektionieren. Durch Paarung können sich mehrere hilfreiche Mutationen, die unabhängig voneinander entstanden werden, in einigen Nachkommen summieren und ebenfalls zur Perfektion beitragen. Aber das braucht eben Zeit und ne ordentliche Individuenzahl.

Eigentlich sollte das ganz normale Schulwissen zur Evolution völlig dazu ausreichen, das von selbst zu verstehen.

Na und gegenüber dem Landgang ist etwas wie die Kälteanpassung geradezu Kinderkram. Der Landgang der Landwirbeltiere fand vor ca.360 Millionen Jahren seinen erfolgreichen Abschluß. Doch seit dieser Zeit ist es nie wieder den Fischen gelungen, ein weiteres Mal den Landgang zu vollbringen, An Versuchen wird es in den letzten 360 Millionen Jahren nicht gemangelt haben; selbst heute befinden sich mehr als dreißig Fischarten in einer unterschiedlich weit gediehenen Etappe eines Landgangsereignisses; in der Vergangenheit wird das kaum anders ausgesehen haben. Dennoch hat es wie gesagt kein weiteres Mal mehr geklappt. Hauptsächlich wohl deswegen, weil sämtliche mögliche ökologischen Nischen bereits von Landwirbeltieren besetzt sind. Eben von Nachkommen jenes Landgangs des ausgehenden Devons; Tiere, die einen Vorsprung von 360 Millionen Jahren haben, was Anpassung an die Lebensräume an Land betrifft.

Auch wenn die Landwirbeltiere seit ihrem Aufkommen eine enorm vielfältige Evolution durchgemacht haben und selbst das Meer erneut (mehrfach) "zurück"erobert haben (wobei sie sogar oft zu den Spitzenprädatoren der verschiedenen Lebensräume gehören), dennoch ist jede zweite Wirbeltierart ein Fisch. Zahlenmäßig hätten die diversen Fische also ohne jeden Zweifel das Zeug zum Landgang, und wie gesagt, über 30 separate "Versuche" laufen sogar gegenwärtig. Dennoch ist es bis heute nie wieder gelungen, den Landgang abzuschließen. Aus gutem Grund. Und schließlich noch dies: Unter den heutigen Versuchen finden sich ausschließlich Knochenfisch-Arten; nicht ein einziger Knorpelfisch. Auch das wird seine Gründe haben.


melden

Lebt der Megalodon noch?

03.09.2018 um 13:42
@perttivalkonen

Äh, danke für Deine sehr expliziten Ausführungen.

Allerdings war mein Beitrag lediglich Spaß, oder dachtest Du ernsthaft, dass ich Sharknado (I-VI) - mit die schlechtesten Filme aller Zeiten - für wissenschaftliche Abhandlungen halte?

Ich hatte auf Deinen Satz mit dem 'Landgang' geantwortet, den ich ebenfalls für recht lustig hielt. Das wäre allerdings vielleicht ein Ansatz für den Regisseur von Sharknado VII: Der Hai mit dem Busticket

Ich bin mir absolut sicher, dass der Megalodon nicht überlebt hat. Aber die Idee, mit Boot oder Surfbrett plötzlich einem solchen Riesentier gegenüberzustehen, ist halt als Faszination für viele Menschen sehr groß.


melden

Lebt der Megalodon noch?

15.09.2018 um 03:27
Bei allen Denkgedönse für den Spaß am rum mysten. Hier noch eins, was auf den 178 Seiten noch nicht zur Sprache kam zum aussterben das Megadons. Wenn man die these in Betracht zieht er starb aus weil zur Eiszeit Wale in den Norden zogen er kein fresschen mehr fand, weil ihn es dort zu kalt war, wie soll er erst in den tiefen der Ozeane gebippert haben. Dort ist es sicher kalt. Warum sollten alle Wale während der Eiszeit in den Norden wandern? Endlich weg vom stalkenden Mega? Kann sein das Wale ihn nicht mochten. Der Pottwal kõnnte durch Verluste der Kinder, ihn gerammt haben wie bei den Schiffen. Und so gehindert haben sich auszubreiten. Das würde ein Gedenke sein warum sie heute so Aktive Feindbilder haben. Sicher gibt es auch unter Pottwalen alte Geschichten. Küstennahes jagen wäre sicher auch ohne Wale gegangen. Man fand ja schließlich Mega Abdrücke bei Seeelefanten. Sind das viele E's. Ist so nen Gedanke 500 Meter tiefe max. ansonst Küste als Einzugsgebiet Nahrrungspitze verlust durch kleinere Arten Pottwale die den Nachwuchstõten wegen Vorsichtsmaßnahmen für Ihre Kinder. Führt zum Aussterben. Ciao Bella Mega. In der Tiefsee fand man aber reste vom Dicken (http://tierdoku.de/index.php?title=Megalodon) oder mysteriöse Attacken vor der australischen Ostküste (https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article160308654/Weisser-Hai-von-Superraubfisch-getoetet.html). Ein Pottwal. Naja nur die Aussterb These der Wissenschaftler hingt. Alles andere bleibt glauben und rätzelhafte Mystik. Super Spaß mit Jason.


melden

Lebt der Megalodon noch?

15.09.2018 um 03:55
Bezug zum geschrieben steckt da alles iwi mit drin. Ausser die Sache mit dem langsamen wachsen. Das macht die Art auch anfällig, da makrelenhaie die küsten aufsuchen, wird ein Meg, der gleichen Art sich ähnlich verhalten und im hohen Alter Fettreiche Nahrung benötigen (lesen du hier wenn schlau sein wollen http://wck.me/12nb) im übrigen könnten Meg's auf dem Mond kleine Nazis züchten die dann durch Chemnitz laufen als prähistorischen wiederendecktes Wesen.


melden
Anzeige

Lebt der Megalodon noch?

03.10.2018 um 11:11
Hallo,

ich ärgere euch mal :-)

IMG-20170422-WA0013

Ich bin der Meinung, Carcharocles ist definitiv ausgestorben !

LG
Lars


melden
527 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt