Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:30
Zitat von KybelaKybela schrieb:Daher ist der Wolf aus Sicht der österreichischen Jägerschaften keine vom Aussterben bedrohte Tierart.
Und die haben doch auch recht:
Zitat von VenomVenom schrieb:ps: Und über Russland brauchen wir uns nicht groß zu unterhalten, dort leben anscheinend mehr als 50.000 Exemplare, in Kasachstan angeblich sogar noch mehr.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:eben drum fragte ich doch auch, wieso der Wolf als bedroht eingestuft wird?
Muss denn sein Fortbestehen unbedingt in EU-Staaten (also dicht besiedeltem Gebiet) gewährleistet werden?
Der Nabu kann mMn gar nicht neutral sein, weil er ja - wie auch schon der Name sagt (Naturschutzbund) - für Naturschutz ist (wie auch immer er diesen im einzelnen versteht).
Hier im Thread kam raus, dass eben "pro-Wolf" als Naturschutz gewertet wird.
Es kann also eine einseitige Beeinflussung pro Wolf geben.

Lange Rede kurzer Sinn, der Nabu kann also somit (schon wegen des Namens und Programms) gar nicht neutral sein. Seine Aktivitäten können nur subjektiv und einseitig gefärbt sein

Und dass es wohl so sein könnte, zeigt mir ein mal mehr dieses Zitat von @Dawn :
Aber wie kann es sein, dass diese vom Staat bezahlten „Unterrichtsmaterialien“ nicht nur mit fachlichen Fehlern gespickt sind, sondern auch höchst offensiv verschiedene Interessensgruppen in eine Ecke drängen und ihnen bestimmte Positionen unterstellen? Neben dem Schafzüchter und dem verängstigten Anwohner bekommt natürlich auch der Jäger sein „Fett weg“.
Ich für meinen Teil, jahrelang selber aktiv Mitglied im NABU, wundere mich sehr, wie egal dem NABU die heimische Flora und Fauna geworden sind…Als ich vor 2 Jahren an die 30 Stücke Rotwild verhungert, nein elendig verreckt, aus dem Wald ziehen musste, hab ich das Ganze noch auf Grüne Politik geschoben.Heute schiebe ich diese widerliche Tierquälerei sämtlichen Verbänden, die sich öffentlich gegen die Notzeiten-Fütterung aussprechen, in die Schuhe!Sei es NABU, BUND oder Dt. Tierschutzverein, PETA , Ökologischer Jagdverband und Co.Danke lieber NABU, für so viel Heuchelei dem Artenschutz gegenüber!
Auch durch den kompromisslosen Wolfsschutz geht ganz massiv der allgemeine Artenschutz flöten. Auf nicht mehr mit Schafen oder Ziegen offen gehaltenen Naturschutzflächen verschwinden seltene Vogelarten, Amphibien, Schmetterlinge und Käfer. Auf Weideflächen, die nicht mehr von Rindern oder Pferden genutzt werden können, wegen der ständigen Wolfsübergriffe, nisten keine Wiesenvögel mehr ...
---------------------------------------------
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bis jetzt vermisse ich nach wie vor noch ganz allgemeine kritische Aussagen dem Wolf gegenüber seitens des Nabu, aber mal sehen ob da noch was kommt.
Zitat von VenomVenom schrieb:Ich weiß da ehrlich gesagt nicht was du so erwartest? Schau dir eventuell auch FAQ von NABU an.https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/wolf/wissen/15812.html
werde ich noch nachholen, darin zu lesen.
Bis jetzt kann ich es aber erst mal nur so sehen, dass ich noch nichts Kritisches über den Wolf gelesen habe, seitens des Nabus (außer dass sie mal einverstanden waren einen - oder vielleicht sogar mehrere? - Problemwölfe abzuschießen).
Ich meine aber Kritisches in der Richtung: Wölfe sind sehr schön und nützlich, können aber im Allgemeinen durchaus auch Probleme machen und nicht nur einzelne Problemwölfe...


4x zitiert1x verlinktmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:36
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich meine aber Kritisches in der Richtung: Wölfe sind sehr schön und nützlich, können aber im Allgemeinen durchaus auch Probleme machen und nicht nur einzelne Problemwölfe...
Und in wie fern soll das jemand schreiben? Welche Probleme willst Du denn lesen? Sind es überhaupt reale Probleme die Du lesen willst? Vielleicht gibt es diese Probleme, die du als Problem ansiehst, gar nicht.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:40
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Welche Probleme willst Du denn lesen? Sind es überhaupt reale Probleme die Du lesen willst? Vielleicht gibt es diese Probleme, die du als Problem ansiehst, gar nicht.
genau das meine ich, auch bei dir lese ich "zwischen den Zeilen" quasi heraus: es gibt ja gar keine Probleme mit dem Wolf an sich, sondern wenn schon dann nur mit Einzelfällen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:45
Nabu Unterrichtsmaterialien für den Deutschunterricht. Sollte sich jeder mal ansehen, wie die eigenen Kinder in eine Richtung manipuliert werden.

Das Bild zeigt einen besorgten Bürger. Nun - das sagt alles dazu, ob die Sorgen von Menschen ernst genommen werden- sie werden ins Lächerliche gezogen- Mobbing auf Bundesniveau. Aber spenden darf der Bürger gern.


c3909d686fdee156 nabuw.

https://www.nabu.de/imperia/md/content/nabude/wolf/wolf-deutsch.pdf


1x zitiert1x verlinktmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:46
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und die haben doch auch recht:

Venom schrieb:
ps: Und über Russland brauchen wir uns nicht groß zu unterhalten, dort leben anscheinend mehr als 50.000 Exemplare, in Kasachstan angeblich sogar noch mehr.
die Österreicher haben es geschafft, den Steinbock auszurotten.
Was haben die Jäger sich damals gedacht? "Ist doch egal, woanders gibt es den auch" ?
Nein: Mühsam haben die ihn wieder angesiedelt. Ist nämlich begehrt bei der Jagd.

Gab es bei euch in Deutschland kürzlich irgendeine Initiative für mehr Insekten/Bienen?
Warum? Gibt doch außerhalb von Deutschland mehr als genug?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:46
@Optimist

Das war keine Antwort auf meine Frage.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 10:57
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Welche Probleme willst Du denn lesen? Sind es überhaupt reale Probleme die Du lesen willst? Vielleicht gibt es diese Probleme, die du als Problem ansiehst, gar nicht.
ich will das lesen, was es wirklich gibt, Angriffe von Wölfen auf Weidetiere z.B. und keine Verharmlosungen oder Unterstellungen, könnte ja auch ein Hund gewesen sein (sh das Post von @Dawn gestern).

Oder wenn doch mal ein Angriff zugegeben wird (weil es vielleicht gar nicht mehr anders geht), dann will ich nicht lesen, das ist nur ein extremer Einzelfall, normalerweise ist der Wolf ganz und gar nicht gefährlich...

Doch, er kann gefährlich sein, es ist nun mal ein Raubtier. Und das möchte ich, dass zugegeben wird, dass ein Raubtier grundsätzlich auch gefährlich werden kann.

Nun weiß ich wie gesagt ja nicht, ob das alles so schon publiziert wurde oder nicht, ich hab halt in der Richtung noch nichts gelesen. Und das war ja meine Frage, ob es solche Art Publizierung gibt?

Bis jetzt sah ich hier im Thread jedenfalls nur solche Art Propaganda seitens des Nabu: Beitrag von Dawn (Seite 80)
Beitrag von Optimist (Seite 80)

Und wie gesagt, den Link von venom sehe ich mir auch mal noch an, vielleicht komme ich dann zu einer anderen Meinung.
Aber dass der Nabu nicht neutral sein kann (wie gesagt schon alleine wegen seines Programms), von dieser Meinung kann ich so und auch so nicht abgehen.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich will das lesen, was es wirklich gibt, Angriffe von Wölfen auf Weidetiere
Reicht das von Nabu?
Sind Nutztiere nicht oder nur schlecht geschützt, wird der Wolf versuchen, leichte Beute zu machen.



1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:04
Zitat von KybelaKybela schrieb:Reicht das von Nabu?
Sind Nutztiere nicht oder nur schlecht geschützt, wird der Wolf versuchen, leichte Beute zu machen.
nein, das reicht mir ehrlich gesagt nicht.
Ein Fuchs macht bei Hühnern auch leichte Beute wenn sie ungeschützt sind, diesen schätze ich jedoch weit aus ungefährlicher ein als einen Wolf - schon alleine von der Größe her.
Ein Fuchs hat sicher auch noch kein Kind getötet oder?

Ein Wolf oder ein unsozialisierter Hund können dies jedoch leicht tun. Und das gehört klar gestellt, finde ich.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich will das lesen, was es wirklich gibt, Angriffe von Wölfen auf Weidetiere z.B. und keine Verharmlosungen oder Unterstellungen, könnte ja auch ein Hund gewesen sein (sh das Post von @Dawn gestern).
Beim Nabu kannst du doch eine Menge über den Schutz von Weidetiere lesen. Auch wenn es um die Entschädigung für gerissene Tiere geht.
Wie gefährlich ist der Wolf für unsere Weidetiere / kann man die Herden Schützen?

Schafe und Ziegen sind potentiell gefährdet, denn sie gehören zum Nahrungsspektrum des Wolfes. In den letzten 200 Jahren mussten wir unsere Weidetiere nicht gegen Prädatoren schützen, da diese Gefahr nicht vorhanden war. In dieser Zeit sind z.B. unsere Kalkmagerrasen und Wacholderheiden entstanden, die heute naturschutzfachlich sehr wertvoll sind und als 'Kulturlandschaft' unsere süddeutsche Heimat prägen. Die Weidehaltung hat unsere Heimat geprägt, wie kaum ein anderer Faktor. Dies darf durch den Wolf nicht gefährdet werden! Wir müssen daher erneut lernen, wie wir unsere Herden effektiv schützen vor den neuen Gefahren....
https://www.nabu-bezirk-gn.de/wolf-bei-uns/
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Oder wenn doch mal ein Angriff zugegeben wird (weil es vielleicht gar nicht mehr anders geht),
Wo gab es denn so etwas? Also das man "zähneknirschend" zugeben musste, dass es einen Wolfsangriff gab, da man ihn nicht mehr vertuschen konnte? Hast du da konkrete Beispiele für eine versuchte Vertuschung?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dann will ich nicht lesen, das ist nur ein extremer Einzelfall, normalerweise ist der Wolf ganz und gar nicht gefährlich...
Es sind nunmal Einzelfälle. Die Untersuchungen in der Lausitz haben ergeben das nur ca. 1% der Nahrung von Nutztieren stammt. Der Rest ergibt sich aus den im Wald lebenden Tieren.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Doch, er kann gefährlich sein, es ist nun mal ein Raubtier.
Wer bestreitet das denn?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und das möchte ich, dass zugegeben wird, dass ein Raubtier grundsätzlich auch gefährlich werden kann.
Wer sagt denn das Gegenteil?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nun weiß ich wie gesagt ja nicht, ob das alles so schon publiziert wurde oder nicht, ich hab halt in der Richtung noch nichts gelesen. Und das war ja meine Frage, ob es solche Art Publizierung gibt?
Aber hauptsache erstmal vom Nabu etwas fordern, wovon du keine Ahnung hast, es aber unbedingt lesen willst. :palm:


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:06
@Bone02943
hatte hier noch was angefügt.:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ein Fuchs macht bei Hühnern auch leichte Beute wenn sie ungeschützt sind, diesen schätze ich jedoch weit aus ungefährlicher ein als einen Wolf - schon alleine von der Größe her.
Ein Fuchs hat sicher auch noch kein Kind getötet oder?

Ein Wolf oder ein unsozialisierter Hund können dies jedoch leicht tun. Und das gehört klar gestellt, finde ich.
Ich muss jetzt leider weg, ich antworte später, bis dann.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ein Wolf oder ein unsozialisierter Hund können dies jedoch leicht tun. Und das gehört klar gestellt, finde ich.
interessant wie du "unsozialisierter" immer dazuschreibst.
die Wolfskuschler schreiben "scheu verloren" dazu.

Du darfst Ausnahmen machen und die Wolfschmuser nicht?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und das gehört klar gestellt, finde ich.
wo steht das nicht?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ein Wolf oder ein unsozialisierter Hund können dies jedoch leicht tun. Und das gehört klar gestellt, finde ich.
Es sollte klargestellt werden was die Realität ist und nicht was verängstigte Bürger lesen wollen.
Wie gefährlich ist der Wolf denn nun wirklich für uns?

in Europa sind im selben Zeitraum nur 9 Fälle bekannt, fünfmal war der Angreifer mit Tollwut infiziert und zeigte dadurch ein unnormales Verhalten! Die Tollwut ist bei uns jedoch seit 2008 ausgerottet und spielt keine Rolle mehr. Dennoch wird sie ständig beobachtet - auch in unseren Nachbarländern, um bei Wiederausbruch schnell reagieren zu können.

Tiere, die den Menschen gewohnt sind (Habituierung z.B. durch Anfüttern) verhalten sich ebenfalls oft ungewöhnlich und aufdringlich - was zu Problemen führen kann.

Auch wenn sie in die Enge getrieben und provoziert werden, können die Tiere aggressiv werden. Dies sind aber immer sehr extreme und seltene Situationen.

Fazit: Von gesunden Wölfen geht nahezu keine Gefahr für uns Menschen aus. Angriffe auf Menschen sind sehr ungewöhnlich und nicht spontan, sondern erfolgen aufgrund einer ungewöhnlichen Situation (Tollwut / Habituierung / Provokation). Seit der Rückkehr des Wolfes nach Deutschland im Jahre 2000 hat es auch keinen Fall gegeben, in dem ein Mensch von ihm angegriffen wurde.
https://www.nabu-bezirk-gn.de/wolf-bei-uns/


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:08
Ach wie schön, fuerjagd.de
die sind ja gegen jeden und alles, schimpfen darüber, dass manche Vereine gemeinnützig sind, obwohl sie selbst gemeinnütziger Verein wurden und genauso auf ihrer Seite vorgehen, wie die, denen sie irgendwelches Vorgehen vorwerfen. Sehr glaubhaft. Also Nabu ist scheisse, Tasso ist scheisse, alle sind scheisse außer natürlich fuerjagd.de
ja, die kennen sich auch alle hervorragend aus, das merkt man an den Widersprüchen in deren Argumentation, im Grunde ist es ein Blog, eine Miniinitiative, bei den Mitgliederversammlungen sind doch tatsächlich 6 (sechs) Mitglieder anwesend. Die betreiben genau den Populismus, den sie anderen ankreiden, nur schlimmer. Eben so, wie es @Dawn hier auch macht.


@Optimist
es gibt keinen Verein, kein Ministerium, keinen Wolfsbefürworter, der nicht auch aufzeigt, dass der Wolf gefährlich sein kann. Das überliest Du aber. Ich frage mich nur gerade, ob es der Mühe wert ist, Dir das aufzuzeigen, denn wenn man etwas aufzeigt kommt sowieso nur "ja, aber....", weil es dann wieder nicht reicht, Dir noch was eingefallen ist, was dann aber angeblich nicht gesagt wurde blablabla.....
Zitat von DawnDawn schrieb:Das Bild zeigt einen besorgten Bürger. Nun - das sagt alles dazu, ob die Sorgen von Menschen ernst genommen werden- sie werden ins Lächerliche gezogen- Mobbing auf Bundesniveau. Aber spenden darf der Bürger gern.
da werden Comics, die im Rahmen eines Wettbewerbes gefertigt wurden und prämiert wurden, gezeigt. 3 an der Zahl. Und dann wird mit diesen Bildern gearbeitet, ja verwerflich, echt. Man sollte sich vielleicht mal die kompletten Unterlagen durchlesen, mal schauen, wann dieser Comicwettbewerb war, warum er überhaupt stattfand, anstatt nur das Bild zu posten und von einem besorgten Bürger zu sprechen, der null mit diesem Bild zu tun hat.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:11
@Optimist

Es ist für die Realität völig egal was Du als ungefährlicher einstufst.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:16
Zitat von DawnDawn schrieb:Du lernst es nicht. Eigentlich bist du ein gutes Beispiel für all die Häme, die Tierhalter aushalten müssen:

das war bestimmt ein Hund, ein Killereichhörnchen, habt ihr DNA, ihr lasst die Schafe doch nur laufen, damit ihr Erstattung bekommt..etc.

DAS ist nicht zum aushalten.
Eigentlich bist du ein gutes Beispiel für die Doppelmoral: Du tust so als ob den Lämmern ein glückliches Leben auf einen Bauernhof bevorstanden gestanden hätte.

Sie wurden nur aus einem einzigen Grund gezüchtet: Um zu Ostern als Lammbraten im hauseigenen Restaurant auf den Tisch zu landen…was für ein erfülltes und vor allem langes Tierleben auf dem Land. Die Quelle dazu poste ich gern heute Abend.

Und zum wiederholten Mal: Tausendmal geschrieben, tausendmal von dir nicht registriert. Es tut hier allen hier leid, wenn ein Tier gerissen wird. Also lass diese Polemik und Unterstellungen sein…sonst können wir hier auch Videos und Bilder posten, wie z.B. Hunde ein Rehkitz extrem grausam anfressen.

Und dann haben wir einen thread, der nur noch aus blutigen Videos/Bildern besteht.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:34
3 Stunden altes Video.Wolf mitten auf einer Milchwirtschaftsanlage. Der Mann ist fassungslos. Der Wolf ist schon jetzt tot, überfahren auf der Autobahn. Das Ergebnis einer brutalen, dekadenten Wolfsromantik.


https://www.facebook.com/IloveOstseewelle/videos/607364223070481/


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:39
Zitat von DawnDawn schrieb:Das Ergebnis einer brutalen, dekadenten Wolfsromantik.
Ach und wenn ein Fuchs in den Hühnerstall geht und später angefahren wird dann ist es das Ergebnis einer brutalen, dekadenten Fuchsromantik?

Immerhin zeigt das Video auch gut das man als Mensch nahezu keine Angst haben muss. Es ist problemlos möglich einen Wolf seelenruhig zu filmen und zu Fuß zu verfolgen, ohne das man angegriffen wird. Danke für dieses tolle Video. :)


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:42
Nachtrag meinerseits. Ich würde natürlich niemandem raten einen verängstigten Wolf zu verfolgen und zu bedrängen, oder ihne gar in die Enge treiben. Denn das kann wirklich zu Angriffen führen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 11:42
@Dawn
der Wolf ist schon jetzt tot? Es wurde ein Wolf angefahren, ob der tot ist, wurde nicht gesagt, ob es der gleiche ist, ist unbekannt.
Wieder mal ein Grund, warum man Wölfe nicht bejagen muss, sie haben es so schon schwer genug, überhaupt zu überleben ;)


melden