weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

me262
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:01
Sry


melden
Anzeige
moewe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:03
"Wieso? Ist doch logisch?"

Jaha, nur mit der Einschränkung, dass man sich den Affentanz auch gleich sparen kann, wenn man sie einfach in Frieden lässt.


melden
me262
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:06
Ich würde Dich, Moewe, und auch die anderen bitten, nicht für die Indianer entscheiden zu wollen, was gut für sie ist. Vor allem nicht für die Kinder. Die wollen vielleicht mal studieren und ihr würdet ihnen alles verwehren, nur damit sie so bleiben können, wie sie sind! Was wäre denn, wenn einer das für uns gefordert hätte und wir würden heute noch in Langhütten im Wald leben, während Rom eine hochzivilisatorische Millionenstadt war!


melden
moewe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:12
Me262,

"Ich würde Dich, Moewe, und auch die anderen bitten, nicht für die Indianer entscheiden zu wollen, was gut für sie ist."

Die Herren Indianer haben den Helikopter angegriffen, was sagt uns das denn bitte?
Und wie schon in diesem Thread von z.B. Jafrael rausgestellt ist es auch gar nich mal so unwahrscheinlich das ihre Isolation eine bewusste wahl war/ist.


"Vor allem nicht für die Kinder. Die wollen vielleicht mal studieren und ihr würdet ihnen alles verwehren, nur damit sie so bleiben können, wie sie sind!"

Gut dass DU weißt was die Menschen dort wollen.


"Was wäre denn, wenn einer das für uns gefordert hätte und wir würden heute noch in Langhütten im Wald leben, während Rom eine hochzivilisatorische Millionenstadt war!"

Seeeeehr schlechtes beispiel, die römische Zivilisation hat sich stets mit dem Schwert verbreitet ;)


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:18
Seeeeehr schlechtes beispiel, die römische Zivilisation hat sich stets mit dem Schwert verbreitet

Und riesige Landstriche (einschliesslich deren Voelker) verskalvt.


melden
moewe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:25
@ Cathryn
Das noch ganz nebenbei ...
Man könnte ja jetzt Parallelen ziehen.


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:27
Hier ist ja ganz großes Tennis :D


ich kann dazu nur soviel sagen, man sollte
seine Finger aus dem Leben anderer Menschen
fernhalten.. Wenn sie anders leben wollen dann würden
sie was an ihrer Lebensweise ändern.


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:33
Ein Text von "Me262"
me262 schrieb:Wenn es sich tatsächlich um Kannibalen handeln sollte müßen wir sie zu Rechenschaft ziehen für das Leid, daß sie angerichtet haben!
und das schreibt einer der eine Tötungsmaschine als Avatar hat.


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 00:35
Irgendwie ist Me262 genau der Typ Mensch, der eine Autobahn mitten durch ein verschlafenes kleines Bergdoerfchen planen wuerde.


melden
SOAK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 01:06
@me:

Also wenn die Kinder da im Wald nach Sitten und Riten der Eltern und Großeltern ect. aufwachsen und auch danach erzogen werden, dann garantiere ich dir das da niemand auch nur an das Studieren denkt.
Die lernen wohl eher wie man in der Wildnis überlebt, und wie man eine Hütte baut usw und das genau ist das was die Wissen müssen.

Es ist Vermessen von dir zu behaupten das den Menschen dort irgendetwas vorenthalten wird, kommt jetzt die Zivilisation zu diesen Leuten werden die auf einmal mit 1000 Problemen konfrontiert, von denen die vorher nichtmal zu Träumen gewagt haben, und dadurch zerstört man ihr Jahre-, evtl. auch Jahrhundertealtes Weltbild.
Glaub mir wenn ich sage das es besser ist wenn diese Menschen in ihrem Dschungel einfach in frieden gelassen werden und, solange es geht, ihr leben so führen dürfen wie es schon immer geführt wurde.
Früher oder später werden sie schon noch mit der "Zivilisation" konfrontiert und dann geht wieder ein haufen Wissen verloren, nur weil irgendwelche Leute meinen Missionieren zu müssen.

So denk ich mir das...


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 01:12
Da denkst du richtig.


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 02:41
@SOAK

WORD.


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 07:04
Me262
Ich denke die bist ein leuchtendes Beispiel für die Fehler die die MEnschheit in der Geschichte gemacht hat. MEnschen die so denken wie du, sind daran schuld, das millionen von indios abgeschlachtet wurden und mit füssen getreten wurden nur um ihnen die Ziviklisierte Welt zu bringen und weil ihre Lebensweise nicht in das Weltbild der Weissen *Herren* gepasst hat.
Sorry wenn es hart ausgedrückt habe aber bei dir fehlen mir die Worte.
Wie schon gesagt wurde
Ganz grosses Tennis
Arme Welt
Am besten wie Hängen eine Burgerking Filiale an einen Helikopter und stellen sie mitten auf einer ihrer Hütten damit die endlich mal etwas nahrhaftes wie einen Bigmac zwischen die zähne bekommen damit sie schön FEtt werden. Dann stellen wir ihnen eine Glotze in ihre Hütte damit sie die schönen Superstarsendungen schauen können und sich fein nach Westlicher Art bilden können und sie nedlich mal Paris Hilton und Co. Kennenlernen können, Dann kaufen wir ihnen schminke und zeigen ihnen Bilder von Photoshopmanipulierten Frauen damit sie auch schön einen Traum nacheifern können und sie fein alles nach dem Essen wieder auskotzen


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 07:08
Ps: wer Schreibfehler entdeckt, darf sie behalten :)


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 08:47
Wer weiß überhaupt wie "isoliert" dieser "Stamm" (sag ich jetzt mal) wirklich ist?
Stellt euch vor ihr würdet in diesem Stamm groß werden und dann geht ihr auf die Jagd, mehrere Tage lang und was seht ihr irgendwann? Fette Maschinen und grimmige Arbeiter mit Helmen, die euren Wald zerstören.
Da würde ich auch nichts mit der angeblichen Zivilisation zutun haben wollen....


melden
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 11:38
@all

Jafrael und andere haben es hier sehr schön dargestellt!
Ich möchte dazu noch folgendes hinzufügen:
Zivilisation bedeutet, dass man das Leben respektiert.
Menschen die sich weiterentwickelt haben und Ihre Technologie angepasst haben und nach der Missionierung anderer schreien, haben leider eines noch nicht verstanden:
Unsere Technologie respektiert kein Leben. Denn es besitzt kein Lebensgeist.
Folglich können nur wir Menschen, in der sogenannten zivilisierten Welt dafür sorgen, dass wir unsere Technologie so einsetzen, dass Leben, die Natur respektiert wird. Technologie hätte uns nur dann den Segen gebracht, hätten wir zu erst den Respekt gegenüber unserer Umwelt gelernt!
Denn auch andere Wege, anderer Kulturen verdienen, begangen zu werden.
Es mag sein, dass sie nur nach langer zeit zu einer zivilisation führen, wie wir es kennen. Aber die Erfahrung die durch die Reise gewonnen wird verschmelzt die Menschen untereinander viel mehr als eine rasante sich wandelnde Gesellschaft, die sogar den Überblick über ihre eigene Technologie aus Bildungsmangel wegen des schnellen Wandels verliert!
Wieso nehmen wir als das Recht raus, dass nur unser Weg der richtige ist?
Die Indianer haben einen Weg gefunden mit der Natur in Einklang zu leben und haben sich selbst in einer Weise weitergebildet die wir nicht kennen. Heilpflanzen, Pflanzen die nur dort wachsen wo man bestimmte Rohstoffe findet. Katalogisierung der Vielfalt im urwald. Es gibt genug stämme die Schriften entwickelt haben und so vieles katalogisierten.
Andere entwickelten astronomische Kenntnisse und mehr! und ich meine hier nicht immer die hochkulturen.
Mit der Zeit hätten sie eine technologische Kultur auf urwaldbasis erschaffen.
Vielleicht hätte diese in tausenden von Jahren ähnliche technolgie hervorgebracht wie unsere. vieleicht sogar viel höher entwickelte!
Denn der Mensch ist neugierig.
Und weil diese Leute eine besondere Tradition haben, hätten sie Technologie mit viel größerer Verantwortung eingesetzt als wir. Denn sie hätten den Respekt gegenüber ihrer umwelt in ihrem Blut.

Die Mayas und andere hochkulturen, waren in vielerleihinsicht auf dem Weg zu einer solchen Zivilisation wie wir sie heute kennen. Sie verfügten über ein immenses Wissen und ihre Kenntnisse der Physik, Astronomie, Mathematik waren in der damaligen zeit 16. Jahrhundert, unserer weit überlegen. Wohlgemerkt unserer Fähigkeiten im 16. Jahrhundert! Vieles davon ging verloren und anstatt an ihrem Wissen anzusetzen mussten wir wie so oft inder Geschichte von neuem beginnen!
Aber diesmal verschwanden auch die sozialen Strukturen einer Zivilisation, die uns hätten viel lehren können!
Der weiße Mann hat andere Kulturen nie respektiert! Klar jede Kultur hatte auch Fehler. Aber es wurden vom weißen Mann nur diese Fehler gesehen!
Fehler die vielleicht nur wir als Fehler sehen. Einerseit Fehler im Glauben, und anderseits Fehler in der Lebensweise. Aber nur Fehler in den Augen der Konquistadoren.
Die Indianer,auch Mayas etc. waren alle sehr offen, interessiert und respektierten die Fremden! Die Azteken hielten sie sogar für Götter, die Fremden! Ein fataler Fehler!
Anstatt nun gemeinsam ein Zivilisation zu schaffen die die Essenz der Kulturen zu vereinen und friedlichen ersten Kontakt zu bewerkstelligen hat man Zerstörung und Missionierung gebracht! Die indianer erkrankten und der weiße Mann brachte keine seiner Medizin.
Die indianischen Heilmethoden waren auf eigene krankheiten ausgerichtet.
Das wäre so, wenn heute einer ein unbekannten Virus von einem anderen Planeten einschleppen würde!
Wir würden trotz unserer hohen Technologie fallen wie die Fliegen.
Aber anstatt zu helfen lachte sich der weiße Mann einen ab über die "primitiven" Versuche der Indianer sich selbst zu heilen!

Erkrankten aber weiße Besucher halfen die indianer mit ihrer Medizin!

Nun stelle ich die Frage- wer ist hier zivilisierter gewesen?

Und heute läuft es doch genauso ab. alternativen darf es nicht geben...
Heute noch wird von den Globalisten gesagt, es gäbe keine andere alternative zum Kapitalismus als Kommunismus! Das ist so falsch, aber selbst unsere christlichen Priester unterstützen diese richtlinie! Ich frage mich wie es sein kann, dass ohne Wandel im Zeitgeist sich neue Ideen für die Gesellschaft entwickeln können. Die soziale Marktwirtschaft, war eine solche Entwicklung. Heute wird sie bekämpft hier in unserem Land. Die skandinavischen Länder scheinen da noch eine Ausnahme zu sein. Doch wie lange noch?
Sollten wir nicht viel eher am Beispiel der indigenen Völker uns mit Respekt verhalten? Vielleicht hätten wir da die Lösung unserer probleme!
Denn nur mit Respekt gegenüber unserer gesamten umwelt kann man wirklich zusammenarbeiten!

So nun beende ich meinen post!
LG


melden
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 18:18
@me262

Finde ich schon ziemlich krass, dass du zu deiner zurechtgestutzten Meinung nichts mehr zusagen hast. Es wäre lobenswert wenn du endlich mal einen Irrtum zugeben könntest!


melden

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 18:36
Bam666 schrieb am 01.06.2008:also, warum sollten dan doch nicht yets oder nessis existieren?
aeh ...eventuell weil diese "indianer" zur gattung mensch gehoeren und nicht zu irgenwelchen fabelwesen?

klar wird es noch jede mengen unentdeckter "wesen" geben, man denke allein mal an die tiefsee...


melden
me262
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 18:40
Ich war eben ein bischen draußen bei dem schönen Wetter, was dagegen? Deine Indios dürfen sich ja auch den ganzen Tag vor der Hütte rumtreiben^^

Im Übrigen kann ich keinen Irrtum erkennen. Ich sage nochmals, daß wir sozusagen die Pflicht haben, rückständigeren Völkern zu helfen, wie wir es zB seit Jahrzehten in Afrika tun. Als verantwortungsbewußte Menschen von heute müßen wir den Indios alles vorstellen, was technisch und kulturell möglich ist und dann sollen sie selbst entscheiden! Ich würde eine Wette eingehen, daß die Hälfte dann sagen würde: "Fein! Wir machen mit!"

Wo sind denn die ganzen "Weltbürger" unter euch?


melden
Anzeige
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brasilianischer Indianerstamm entdeckt

04.06.2008 um 18:57
@me262

du vergißt, dass die Indianer sich sehr gut selbst versorgen können!

Das können die Menschen in Afrika etc. nicht!
Und außerdem gibt es genug Beispiele, die zeigen, dass diese Menschen kein interesse haben an unserer primitiven Kultur. Und damit meine ich nicht unsere Technologie die nur von einer minderheit entwickelt und erfunden wurde, sondern unsere primitiven soziologischen Strukturen!


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden