weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Volcano Watch

1.245 Beiträge, Schlüsselwörter: Vulkane, Vulkanbeobachtung, Vulkanausbrüche

Volcano Watch

30.10.2010 um 02:50
@spiky
vielen dank für die mühe!
sehr schöne informationen;)

doch was würde ein ausbruch der eifel für uns bedeuten?


melden
Anzeige

Volcano Watch

30.10.2010 um 08:48
@supernatural88

Vulkan der anderen Art

Inzwischen haben Vulkanologen herausgefunden, dass es sich in der Eifel um eine ganz besondere Art der Vulkane handelt: Sogenannte "Plumes" oder auch "Hot Spots". Das sind Anomalien weit unterhalb der etwa 30 Kilometer dicken Erdkruste. In etwa 100 bis 400 Kilometer Tiefe im Erdmantel findet sich eine ungewöhnlich heiße Gesteinsmasse, die langsam nach oben steigt und in der Nähe der Erdoberfläche zu schmelzen beginnt - ähnlich wie die Blasen einer Lavalampe. Weltweit gibt es rund 100 große Hot Spots mit heftigem Vulkanismus, ähnlich der hawaiianischen Inseln. Die Plumes in der Eifel sind mit etwa 100 Kilometern Durchmesser dagegen sehr klein.
Klein aber oho
supernatural88 schrieb:doch was würde ein ausbruch der eifel für uns bedeuten?
das würde dann warscheinlich so aussehen wie vor 12.900 Jahren:

Doch die Explosion von Maria Laach war gewaltig: Die aufsteigende Magma war mit Wasser von der Oberfläche in Berührung gekommen. Bei solchen Magma-Wasser-Gemischen kommt es durch enormen Druck zu heftigen Wasserdampf-Explosionen, die einen trichterförmigen Sprengkrater hinterlassen. Es folgte ein Ausbruch, der heftiger war als die Ausbrüche von Vesuv und Mount St. Helens zusammen: Nach der ersten Explosion stiegen Magmasäulen bis zu 40 Kilometer hoch in die Erdatmosphäre, Glutlawinen rasten bis zum Rhein. Alles Leben ringsum ging zugrunde. Die Auswirkungen der Katastrophe waren bis Italien und Schweden spürbar. Ganz Mitteleuropa war mit Asche bedeckt, Schwefeldioxid in der Atmosphäre verschlechterte das Klima auf der ganzen Nordhalbkugel.


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

30.10.2010 um 20:01
Samstag 30. Oktober 2010
Vulkan Krakatau, Indonesien
Aktivität hat bei Vulkan Krakatau, Indonesien erhöht. In den letzten 4 Tagen wurde ein Anstieg der Explosionen am Vulkan gewesen. Gestern wurden 136 Eruptionen am Vulkan, verglichen mit einem bisherigen Durchschnitt von 10 pro Tag. Vulkan Krakatau wurde auf 2 erhöht Alarmstufe.
[Link zu www.volcanolive.com]


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

30.10.2010 um 20:03
Das Zentrum für Vulkanologie und Mitigation of Geology Disaster, einer Unterabteilung des Ministeriums für Energie und mineralische Ressourcen, am Freitag bekannt, dass der Status von acht Vulkane angesprochen wurde auf II oder "Vorsicht Stufe" Level, der angibt, erhöht Aktivität dieser Vulkane.

Die acht Vulkane sind: (1) Mount Sinabung in Karo, Nord-Sumatra, (2) Mount Talang, Solok, West Sumatra, (3) Mount Anak Krakatau, Lampung (Child von Krakatau Vulkan), (4) Mount Papandayan, Garut , West-Java, (5) Mount Slamet, Tegal, Zentral-Java, (6) Mount Dieng, Wonosobo, Zentral-Java, (7) Mount Semeru, Lumajang, Ost-Java, und Mount Bromo, Probolinggo, Ostjava, detik.com berichtete am Freitag.

[Link zu theindonesiatoday.com]


melden

Volcano Watch

31.10.2010 um 01:14
deutliche zunahme der vulkantätigkeit:


http://i291.photobucket.com/albums/ll282/dread_pirate_robertss/d2b324a0.jpg


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

31.10.2010 um 08:43
Mag 3.1 bei Katla
Sonntag
31.10.2010 02.35.54 63.705 -19.176 19,8 km 3.1 30.69 8,1 km nord-nordöstlich von Goðabunga


melden

Volcano Watch

31.10.2010 um 18:28
der merapi spuckt weiter und der krakatau bricht aus und mehrere indonesische vulkane erhöhten ihre aktivität....aber den medien ist es meistens keiner meldung mehr wert....




http://www.volcanolive.com/news.html

http://uk.news.yahoo.com/4/20101030/twl-second-indonesian-volcano-erupts-41f21e0.html


melden

Volcano Watch

31.10.2010 um 18:42
Info zum krakatau:

1883 erlangte der Krakatau traurige Berühmtheit, als er sich in einer gigantischen phreatomagmatischen Eruption selbst zerstörte. Der Knall der finalen Explosion war sogar noch in mehr als 4800 Kilometern Entfernung zu hören und gilt als das lauteste Geräusch, das je ein menschliches Ohr gehört hat. Pyroklastische Ströme und Tsunamis verwüsteten weite Teile von Java und Sumatra. Die Druckwelle der Explosion umrundete die Erdkugel siebenmal. Selbst an der französischen Atlantikküste wurde ein erhöhter Tidenhub gemessen. Mehr als 36.400 Menschen wurden Opfer dieser Katastrophe.


Die explosive Zerstörungskraft einer Eruption wird gern mit der Sprengkraft der Hiroshima-Atombombe verglichen; 10.000 bis 100.000 dieser Atombomben wären nötig, um eine der Krakatau-Katastrophe vergleichbare Explosion zu erzeugen.
Der Ausbruch förderte fast 20 Kubikkilometer Lava und hatte einen Explosivitätsindex von 6. Den gleichen VEI hatte 1991 der Ausbruch des Pinatubo; allerdings war dieser Ausbruch tatsächlich nur halb so groß und förderte 10 Kubikkilometer Lava, während es der Mount St. Helens 1980 gerade einmal auf einen Kubikkilometer gebracht hatte. Der Ausbruch von 1883 war nicht die erste Katastrophe, die sich am Krakatau zugetragen hat; der hoch explosive Vulkan hatte sich zuvor schon mehrmals selbst zerstört. Eine Theorie besagt, dass seine Eruption im Jahr 535 n. Chr. einen globalen Klimawandel auslöste, in dessen Folge sich die Pest in Europa ausbreiten konnte. Ungefähr zum gleichen Zeitpunkt verschwanden auch die Reste des römischen Imperiums sowie die Maya-Kultur von der Bühne des Weltgeschehens.

http://www.vulkane.net/vulkane/krakatau/krakatau.html


melden

Volcano Watch

31.10.2010 um 18:50
die frankfurter neue presse berichtete heute:


Jakarta. Der indonesische Vulkan Merapi hat seine Anwohner am Sonntag mit neuen Aschefontänen und Lavaströmen in Atem gehalten. Hunderte Menschen, die trotz Warnungen der Behörden in ihre Dörfer zurückgekehrt waren, stürzten sich auf Mopeds und in Autos, um dem heißen Ascheregen zu entkommen, berichteten lokale Medien. Die graue Asche erreichte am Wochenende auch die Großstadt Yogyakarta.


http://www.fnp.de/fnp/welt/politik/vulkan-merapi-weiter-aktiv_rmn01.c.8389870.de.html


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

31.10.2010 um 19:05
← In Erwartung eines Gletschers Flut und möglicherweise einer Eruption von Grímsfjall jederzeit
Glacier Flut wurde von Gímsvötnum gestartet
Geschrieben am 31. Oktober 2010 von Jón Frimann
Wenige Stunden vor einem Gletscher Flut begann aus Grímsvötnum. Aber es war nur vor wenigen Augenblicken bestätigt. Die Flut Lärm kann auf folgende SIL-Stationen rund um Vatnajökull sehen.

Grímsfjall (erhöhte Lärm)
Kalafell (erhöhte Lärm)

Dieser Gletscher Flut soll Tagen erreichen ihren Höhepunkt in etwa 4 bis 5. Ist dies eine Wiederholung des Jahres 2004 Veranstaltungen ein Ausbruch jetzt 4 beginnen sollte in Grímsfjalli in etwa 1 bis Tage ab. Aber wenn das spielt sich Leuchtmittels darf nicht überschritten wie das Jahr 2004 Eruption, bleibt abzuwarten. GVP hat die Eruption Geschichte Grímsfjall hier.

Dieser Gletscher Flut beginnt auf den Tag genau, wie es im Jahr 2004 getan hat.


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

01.11.2010 um 08:24
Heute Vulkanausbruch VE-20101101 bis 28.363-ISL Island Unbekannt


melden

Volcano Watch

01.11.2010 um 11:50
@sepp0309


bisher konnte ich noch nichts finden, um welchen es sich handelt...aber ich schätze mal, es ist der grimsfjall....


melden

Volcano Watch

01.11.2010 um 11:54
Der Vulkan Merapi hat erneut in einer gewaltigen Eruption Aschewolken und Trümmerstücke tausende Meter weit in die Luft geschleudert. Berichte über neue Opfer oder Schäden lagen nach dem von mehreren Explosionen begleiteten Ausbruch am Montag zunächst nicht vor.



eindrücke des heutigen ausbruchs mit video:

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/19489870


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

01.11.2010 um 14:05
Montag 1. November 2010
Grimsvötn Vulkan, Island
Eine mögliche Eruption am Vulkan Grimsvötn, Island begonnen. Eine Flut hat in Gígja im Südosten Islands begonnen. Die Störung trat unter dem Vatnajökull-Gletschers in der Nähe von Grimsvötn Vulkan am Sonntagnachmittag. Es wurde eine Erhöhung der Strömung von Wasser durch 30 cm, sondern auch andere Flüsse ab dem Gletscher sind trocken. Die Flut kann 4-5 Tage auf maximaler Reichweite. Am Sonntag das Volumen des Wassers in Gígja betrug 130 Kubikmeter pro Sekunde, und Elektrolythaushalt doppelt so normal. Grimsvötn ist der aktivste Vulkan in Island.


melden
dezember2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

01.11.2010 um 14:17
Wo ist der Champagner? (für meine Prophezeiungen)


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

01.11.2010 um 14:30
@dezember2010
Schraub dein Ego etwas zurueck ;-)


melden

Volcano Watch

01.11.2010 um 17:56
@dezember2010
dezember2010 schrieb:Dieser hier wird bald ausbrechen: Hvannadalshnúkur
Wo ist der Champagner? (für meine Prophezeiungen)

......................................................................................................................................
schau dir die karten an, wo welcher vulkan liegt......

grimsvötn
Wikipedia: Gr

hvannadalshnükur
Wikipedia: Hvannadalshn



bisher gab es noch keine 100%ige aussage....solange es noch heißt: "eine mögliche eruption...." warte ich erst mal ab, was kommt.....


melden

Volcano Watch

01.11.2010 um 18:08
Der Zivilschutz-Organisation in Island (Almannavarnir) haben eine Unsicherheits-Ebene über Grímsfjall Vulkan durch Gletscherflut erklärt. Diese Ebene ist die unterste Ebene der Warnung, die Almannavarnir hat, bevor es eine Gefahr bedeutet.


http://www.jonfr.com/volcano/


melden
dezember2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

01.11.2010 um 18:28
@soulpeace

ja, meine Prophezeiung passt ja exzellent. Würde es den anderen Vulkan auf Island treffen,
dann läge ich nur mit 15 km falsch. Damit könnte ich leben.
Und meine Prophezeiung, dass es ab dem 27.10.2010 weltweit losgeht war auch gar nicht so schlecht finde ich. Aber lassen wir einfach die Tatsachen sprechen...(auch wenn ich darauf sehr gut verzichten könnte)

Worüber wir gerade sprechen ist nur ein kleiner Teil dessen was uns erwartet. Ich gehe bereits davon aus, dass dieses Weihnachtsfest sehr traurig wird (daher mein Name Dezember 2010). Jedoch kann alles um ein paar Monate (ich denke max. 12 Monate Spielraum) nach vorne oder hinten rutschen. Der schöpferische Plan lässt sich nicht aufhalten. Verschieben ja, aber aufhalten nein. Und auf dieser Welt gibt es wenigen Personen (dazu zähle ich mich nicht), die bereits das Ende gesehen haben und wissen was kommt. So verrückt sich das auch anhört.

Das entscheidende Jahr für die Menschheit ist das Jahr 2011. Es kann ganz schlimm kommen. Mein eigenes Ableben habe ich bereits eingeplant. Es müsste sich bereits noch in diesem Jahr der Beginn der Änderung abzeichnen.

Sollte nichts im Jahr 2011 passieren, dann gehe ich wieder entspannt in meinen Job als Analyst. Aber warum sollte ich das momentan tun, wenn uns keine 12 Monate mehr bleiben? Sollte ich falsch liegen, dann habe ich wenigsten die Zeit sehr gut genutzt und freue mich auf weitere 20 Jahre blühende Landschaften in diesem System. Ich würde es sogar bevorzugen zu dem was uns bald bevorsteht.


melden
Anzeige

Volcano Watch

01.11.2010 um 18:29
San Juan Volcanic Field, Colorado:
"Wussten Sie, dass der fish Canyon Tuff aus dem San Juan Volcanic Field in Colorado die einzige bekannte VEI 9 Eruption auf dem Planeten ist? Es wird angenommen, dass eine Eruption, 5000 km3 Tuffstein herstellte. Ein guter Vergleich ist, sich Fish Canyon Tuff als ein Ölfass vorzustellen und den Ausbruch 1991 des Pinatubo in etwa als die Größe einer Kaffeetasse."
http://bigthink.com/blogs/eruptions/


http://petrology.oxfordjournals.org/content/43/8/1469/F2.large.jpg



es gibt noch vieles, was uns unbekannt ist....yellowstone z.B. hat VEI 8 und alles zittert in der erwartung eines möglichen ausbruches.....


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden