weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Volcano Watch

1.245 Beiträge, Schlüsselwörter: Vulkane, Vulkanausbrüche, Vulkanbeobachtung

Volcano Watch

09.11.2010 um 01:01
beeindruckende und erschütternde Fotoserie über den "Todes-Vulkan":



http://www.boston.com/bigpicture/2010/11/mount_merapis_eruptions.html


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

09.11.2010 um 10:46
@soulpeace
Danke für die Fotoserie!
Wenn das Leid dieser armen Menschen nicht wäre,
könnte man dieses Naturschauspiel regelrecht genießen.


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 11:56
@ramisha


ja...so ist es...

mir haben die Isländer leid getan, die in der umgebung des eyjafjallajökull betroffen waren....aber das hier hat schon viel schlimmere ausmaße...nicht nur bedrohtes leben, sondern auch bedrohte existenzen....tiere tot...ernten vernichtet...wenn nicht sogar unmöglichkeit sich dort jemals wieder ansiedeln zu können.

dieser vulkanausbruch des merapi wird schon mit dem heftigen ausbruch des Mt. St.Hellen 1980 verglichen.
jetzt nach 20 jahren fängt sich die vegetation an zu regenerieren und tiere finden neuen lebensraum.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:00
@soulpeace
In dem Zusammenhang von der Fruchtbarkeit vulkanhaltiger Böden zu sprechen,
ist makaber, aber Tatsache, oder?


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:02
es waren heute morgen 2 seebeben von 5,3 und 5,4 vor der küste von java...ich weiß nicht, ob sie auswirkungen auf den/die vulkane haben...sie waren auch tiefer als das am 25. okt., das den tsunami auslöste.

wollte es trotzdem hier erwähnt haben:

http://hisz.rsoe.hu/alertmap/read/index.php?pageid=seism_read&rid=193343
http://hisz.rsoe.hu/alertmap/read/index.php?pageid=seism_read&rid=193340


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:04
@ramisha


ja....das war das schiksal der toten, die sich an den fruchtbaren hängen ansiedelten....es ging ja auch lange gut..


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:12
@soulpeace

Momentan wird er wohl ruhiger,aber die Angst ist da und die Leute verlassen ihre Heimat..traurig :(

http://vulkane.net/blogmobil/?p=966
Bis zum frühen Dienstag morgen war der Merapi vergleichsweise ruhig. Dampf stieg einen Kilometer hoch auf und ein pyroklastischer Strom wurde beobachtet. Zahlreiche Schuttlawinen gingen ab und zeitweise war ein grollendes Geräusch vom Krater zu höhren. Mittlerweile wird die Angst vor einem ganz großen Ausbruch immer größer und Menschen fangen an Yogjakarta zu verlassen.

Unser Team macht sich morgen auf den Weg nach Indonesien. Ausser dem Merapi stehen noch die Vulkane Semeru und Krakatau auf dem Progamm!


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:23
@spiky


ja...schrecklich..


sollte es sich bewahrheiten mit dem großen ausbruch...könnte es evtl weltweite auswirkungen haben

wie z.b. beim St. Helen:

"Asche und Gaswolken wurden bis in eine Höhe von 18 km, also über die Troposphäre hinaus in die Stratosphäre geschleudert. Der Aschenauswurf dauerte neun Stunden und konnte drei Tage später im Osten der USA registriert werden. Ein Teil der Asche gelangte in den Jetstream und umrundete so die Erde in zwei Wochen."


oder der krakatau........


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:26
@soulpeace

wollen wir es mal nicht hoffen,aber die Anzeichen sprechen dafür,leider.....man kann da nichts machen...


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:31
@soulpeace das war das Beben wo du gepostet hast... http://www.stern.de/news2/aktuell/erdbeben-in-der-region-um-vulkan-merapi-loest-panik-aus-1622145.html

Ein Erdbeben der Stärke 5,4 hat am Dienstag in der Region des indonesischen Vulkans Merapi Ängste vor einer ähnlichen Katastrophe wie vor vier Jahren ausgelöst. Viele Menschen seien in Panik auf die Straße gerannt, berichteten Behördenvertreter. Das Epizentrum lag demnach 94 Kilometer südwestlich der Stadt Yogyakarta, die etwa 30 Kilometer vom Merapi entfernt ist. In derselben Region waren im Jahr 2006 bei einem schweren Erdbeben während eines Ausbruchs des Merapi 6000 Menschen ums Leben gekommen. Das Beben am Dienstag verursachte den Behörden zufolge keine Schäden.


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:39
@spiky


http://www.thejakartaglobe.com/news/krakataus-crater-expands-eruption-frequency-increases/405688

am krakatau gibt es auch veränderungen...der krater hat sich erweitert auf ca. 25 meter und die seismische intensität erhöhte sich von 615 am freitag, 623 am samstag auf 668 am sonntag.

die bevölkerung dort sei allerdings nicht bedroht...nur die fischer sollten abstand einhalten


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 12:43
@spiky


"Tektonische Erdbeben sind oft mit Subduktionszonen assoziiert, genauso, wie der Vulkanismus. An Subduktionszonen taucht die ozeanische Kruste unter die Kontinentale ab und wird in den Tiefen des oberen Erdmantels partiell aufgeschmolzen. Ein Teil des so entstandenen Magmas steigt hinter der Subduktionszone wieder auf und tritt an den Vulkanen aus. Der hohe Wassergehalt der ozeanischen Kruste erhöht zudem den Gasgehalt und die Explosionskraft dieser Vulkane, was sie besonders gefährlich macht.
Das Erdbeben vom 27.05.06, stand im Zusammenhang mit den Kräften der Plattentektonik, die für die Entstehung von Subduktionszonen verantwortlich sind. Das Epizentrum lag im Küstengebiet Javas, nur 50 km vom Merapi entfernt. Der Erdstoß der Stärke 6.2 zerstörte nicht nur zahlreiche Ortschaften und kostete 5800 Menschen das Leben, sondern löste auch einen großen pyroklastischen Strom aus.
Einen Tag vor der jüngsten Eruptionspahse erschütterte ein schweres Erdbeben ebenfalls Indonesien. Vor Sumatra ereignete sich ein Erdbeben mit der Stärke 7.7.

Wissenschaftler des Geoforschungszentrums Potsdam analysierten mit Hilfe von Seismometern das Verhalten der Erdbebenwellen unter dem Merapi. Unterschiedlich dichtes Material sorgt für verschiedene Ausbreitungsgeschwindigkeiten der Erdbebenwellen. So entdeckten die Forscher unter dem Merapi ein riesiges, schwammförmiges Gebilde das mit einem Fluid gefüllt zu sein scheint. Spekulationen um eine gut gefüllte Magmakammer und einer bevorstehenden Mega-Eruption geistern durch die Presse. Die Forscher halten sich indes mit eindeutigen Kommentaren zurück; obwohl die Möglichkeit besteht, dass es sich bei dem Fluid um Magma handelt, ist es keine Gewissheit. Sollte es Magma sein, dann schlummert unter dem Merapi etwas dreimal soviel Magma, wie bei der Eruption des Tambora 1815 gefördert wurde."


http://www.vulkane.net/vulkane/merapi/merapi.html


wenn es wieder einen zusammenhang gibt....könnte es fatal werden :(


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 13:40
@soulpeace

Danke für die Aufklärung... :)


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 14:02
das nächste beben .. 5,2


http://hisz.rsoe.hu/alertmap/read/index.php?pageid=seism_read&rid=193366


gleich 5 vulkane in der 50 km-entfernungs-zone


melden

Volcano Watch

09.11.2010 um 21:21
Mt. Bulusan Phillipinien hat schon das 3. mal asche gespuckt


und das auch nicht gerade wenig........siehe video



http://www.gmanews.tv/story/205537/mt-bulusan-spews-ash-for-the-3rd-time


melden

Volcano Watch

10.11.2010 um 18:06
Date-Time [UTC]: 10 November, 2010 at 10:30:20 UTC
Local Date/Time: Wednesday, November 10, 2010 at 10:30 in the moorning at epicenter
Location: 14° 57.372, 119° 49.530
Depth: 59.20 km (36.79 miles)
Region: Pacific Ocean - West
Country: Philippines
Distances: 25.50 km (15.84 miles) of San Miguel, Province of Zambales

3 vulkane in der nähe! Mariveles, Natib, Pinatubo! Pinatubo ist am nächsten....


melden

Volcano Watch

10.11.2010 um 18:18
http://www.focus.de/panorama/vermischtes/indonesien-zahl-der-opfer-nach-ausbruch-von-vulkan-merapi-steigt-auf-191_aid_57... - Zahl der Opfer nach Ausbruch von Vulkan Merapi steigt auf 191
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1691763/Merapi-kommt-langsam-zur-Ruhe-Eruptionen-lassen-nach.html - Merapi kommt langsam zur Ruhe - Eruptionen lassen nach
in dem artikel steht auch was zum bulusan:
Auch auf den Philippinen rumort es. Das Institut für Vulkanologie und Seismologie warnte am Mittwoch vor weiteren Eruptionen des Vulkans Bulusan. Flugzeuge sollen die Umgebung des 250 Kilometer südöstlich von Manila gelegenen Feuerberges meiden. An seinem Fuß wurden seit Beginn des Ausbruchs am Sonnabend nahezu 300 Bewohner in Sicherheit gebracht. Bei einem heftigen Ausbruch wären bis zu 80 000 Menschen in 70 Dörfern gefährdet. Der Bulusan ist einer von 23 aktiven Vulkanen auf den Philippinen.
http://www.bielertagblatt.ch/News/Ausland/189676 - Steigende Opferzahl nach Ausbruch des Merapi

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1066624 - Vulkan Merapi kommt nur langsam zur Ruhe

http://www.bild.de/BILD/news/2010/11/09/vulkan-ausbruch-bulusan-merapi/philippinen.html - Vulkan-Ausbruch auch auf den Philippinen - Zehntausende fliehen vor Asche-Monster


melden

Volcano Watch

11.11.2010 um 08:34
Was ist da los? Non-categorized event - Iceland

Sieht aber aus wie ein Vulkanausbruch,es gibt bis jetzt nur dieses NASA-Aufnahme..man sieht eine Rauchfahne die in Richtung Meer zieht,in der Bildmitte linke Seite...bei RSOE ist sie markiert...Klicke dazu http://hisz.rsoe.hu/alertmap/woalert_read.php?cid=28486 und dann auf Photos mit dem grünen Häkcken dran...

tp67159,1289460897,tp670291289460629subsetIceland.2010314.terra.1km


melden

Volcano Watch

11.11.2010 um 12:23
@spiky


ich kann es auch noch nicht richtig deuten.....bisher ist aus island direkt auch keine meldung zu vernehmen.....


melden
Anzeige

Volcano Watch

11.11.2010 um 12:30
zum merapi:


er ist weiter aktiv....


es hat sich eine größere asche-wolke aus sulfur-dioxid in einem weitreichendem areal gebildet...da der merapi nahe des äquators liegt, könnte es doch weltweit zu reaktionen kommen....chemische reaktionen, die über jahre oder monate reflektive aerosole und auch durch sonnenreflektion das klima abkühlen könnten....oder auch schwefelsaure niederschläge könnten niedergehen....


If a volcano near the equator injects a sufficient quantity of sulfur dioxide into the stratosphere, the resulting chemical reactions can create reflective aerosols that linger for months or even years, cooling climate by reflecting sunlight. At just 7.5 degrees south of the equator, Mount Merapi is positioned to have such an impact. But as of early November, Merapi had emitted just 1 percent of what was released by Mount Pinatubo in 1991. That eruption had a measurable effect on global temperatures, said OMI scientist Simon Carn from Michigan Technological University.


http://earthobservatory.nasa.gov/NaturalHazards/view.php?id=46881


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden