Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

374 Beiträge, Schlüsselwörter: Gentechnik
Solomann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

27.02.2011 um 18:23
@Rumpelstil
Für Dinge die Gentechnisch in Laboren hergestellt werden habe ich nichts. Nur Gentechnisch veränderte Pflanzen in die Umwelt zu lassen ohne das genug geforscht wurde wie die Auswirkungen sind. Da gegen habe ich etwas. Denn in der Hinsicht kenne ich mich aus. Seid über 20 Jahren ist Chemie mein Job und auch ich habe schon an Zulassungsverfahren für Genmanipulierte Pflanzen mit gearbeitet. Von daher weiß ich wie lächerlich das Verfahren ist.
Und den Firmen geht es nicht darum den Hunger in der Welt ab zu schaffen sondern darum viel Geld zu machen.


melden
Anzeige

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

27.02.2011 um 19:41
@Solomann
Stimme ich zu. Deshalb halte ich auch Kontrollen von bereits freigegebene Produkte für wichtig, dennoch darf man es nicht pauschalisieren.


melden
Solomann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

27.02.2011 um 21:07
@Rumpelstil
Was sein müsste ist das die Wissenschaft bestimmt wie diese Produkte Untersucht werden müssen und nicht die Politik die von den Konzernen stark beeinflusst wird. Dann kämen wir zu einer sauberen Lösung.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

28.02.2011 um 00:13
JA, ich will das mein Apfel nach Hänchen schmeckt :D


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

28.02.2011 um 18:57
@Rumpelstil
also irgendwie habe ich nicht so ganz verstanden, was biologischer anbau mit dem thema zu tun hat. wenn du genmanipulierten produkten bio-produkte gegenüberstellst, ist das so als würdest du sagen, ein dieselmotor ist besser als ein allradantrieb, oder demokratie ist besser als kommunismus.
bei der anbaumethode geht es eher um konventioneller oder biologischer. da hat @Solomann ganz recht.
im übrigen geb ich dir recht, dass genmanipulation durchaus eine gute sache ist, wenn pflanzen dadurch resistenter und robuster werden, um in gegenden wachsen zu können, wo sie normalerweise keine chance hätten. und bei der theorie, dass bei genpflanzen ertragssteigerungen bringen, steht nunmal die praxis gegenüber, bei der auch genau das gegenteil beobachtet wurde, wie bei baumwolle bspw.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

28.02.2011 um 20:20
konventionelle oder biologische


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

28.02.2011 um 23:04
@richie1st
Ja, ich weiß was du meinst! :)

Ich habe lediglich die Frage beantwortet "Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?" mit "ja" beantwortet, begründet und dann noch stellung bezogen: ich bin nicht nur für genmanipulierte Nahrungsmittel sondern auch für den kontrolierten Einsatz von Chemie zB Pestiziden, Dünger usw.
Über Vorteile und Nachteile lässt sich streiten..


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

01.03.2011 um 00:14
Natürlich nicht.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

01.03.2011 um 00:16
Wenn die dadurch besser/gesunder sind, warum nicht.


melden
mäander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

01.03.2011 um 21:55
xylo schrieb:Wenn die dadurch besser/gesunder sind, warum nicht
Das ist der springende Punkt:
Besser (finanziell) nur für die, die das Patent darauf haben - aber nicht gesünder für jene, die es essen (müssen).
Rumpelstil schrieb:Über Vorteile und Nachteile lässt sich streiten..
So ist es wohl.(?)
Wobei ich für mich persönlich keinen Vorteil sehe. Warum also werde ich damit zwangsbeglückt?


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

01.03.2011 um 22:35
vielleicht hätte man ja mehr vertrauen, wenn bei wichtigen behörden wie der EFSA nicht immer wieder der verdacht auf interessenskonflikte aufkämen. 4 mitglieder des verwaltungsrates sind de facto lobbyisten der lebensmittelindustrie --!>
http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2011/02/deutschland-in-der-leitung-der-europaischen-behorde-fur-lebensmittelsi...


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

01.03.2011 um 23:56
@mäander
mäander schrieb:Besser (finanziell) nur für die, die das Patent darauf haben
Reduziere "Gennahrung" nicht auf Monsanto...
mäander schrieb:aber nicht gesünder für jene, die es essen (müssen)
"Gennahrung" kann durchaus gesünder sein. Je nach dem was die Genveränderungsschwerpunkte sind.
mäander schrieb:Warum also werde ich damit zwangsbeglückt?
Ok, das ist ein Punkt für dich! :) Ein zwang darf es wirklich nicht geben, unabhängig davon welche Seite man verteidigt.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

02.03.2011 um 01:30
Natürlich nicht!


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

02.03.2011 um 01:48
Ich denke dafür kann man generell nicht sein. Die Versorgungsprobleme die dritte Welt betreffend und ja sogar auch hier in Deutschland resultieren ja nicht daraus das es zuwenig Nahrungsmittel gibt.

Es gibt logistische Probleme und es gibt wirtschaftliche Hürden.

Leider ist dieses Argument aufgekommen und verstärkt sich immer mehr, dass Gen-Nahrungsmittel irgendwie wirtschaftlicher sein und auf diesen oder jenen Böden wachsen...

Das ist natürich eine fatale Lüge. Genmanipulierte Nahrungsmittel sind nicht böse oder so, aber sie werden ALLE Menschen auf diesem Planeten abhängig machen von einigen Konzernen und das nicht nur finanziell oder wirtschaftlich, sondern grundlegend. DER Konzern, von mir aus Monsanto - BESITZT dann die Sojabohne, den Mais, die Kartoffel.


Wer kann das ernsthaft wollen - ich fürchte nur diese Entwicklung ist nur durch Gesetze zu stoppen.
Aber Gesetze sind schwer durch Volkswillen zu erkämpfen dank der Eu und der USA, diese beiden Förderationen sind Wirtschaftsförderationen, sie sind Unternehmen und denken wie Unternehmen.

Wirtschaftlichkeit steht an erster Stelle.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

05.03.2011 um 15:17
viele menschen hungern auf der welt. genauer gesagt sind das über 1 mrd menschen. wer glaubt, dass nun genpflanzen dieses problem lösen können, ist wohl auf die werbeslogans der gentech-industrie reingefallen. den hunger kann man nur politisch bekämpfen --!>

unser überfluss, euer hunger
http://foodwatch.de/kampagnen__themen/welternaehrungskrise/index_ger.html


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

05.03.2011 um 15:35
@richie1st

Tatsaechlich koennte man mit der Masse der Nahrungsproduktion schon heute alle Menschen saettigen. Es ist jedoch vorallem eine infrastrukturelle/wirtschaftliche Frage.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

05.03.2011 um 20:26
Ich bin mal gar nicht drin in diesem Thema, also bitte nicht zerreißen. Ich frage mich auch, wie der Welthunger durch genmanipulierte Nahrungsmittel bekämpft werden soll. Denn größere Fruchtkörper benötigen doch auch mehr Energie, bis sie heran gereift sind. Ist das nicht bloß eine Umverteilung von Ressourcen?


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

13.03.2011 um 21:13
Also hätte der erste Mensch der den Ur-weizen pflückte und wieder aussäte lieber vor seinem rechner gehangen und hier etwas gepostet, so würden wir heute zwar keine probleme mit tierhaltung und genmanipulation haben, während wir auf der anderen Seite "nur" mal eben jagen gehen müssten.


melden
merit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

13.03.2011 um 21:19
ob ich dafür bin oder nicht, das ist lezt endlich der Industrie scheiß egal, die setzen einem doch schon lange denn fraß vor einem hin ohne das wir es merken oder wissen.


melden
Anzeige

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

13.03.2011 um 21:23
So und nun Spaß beiseite.

Ihr wisst glaube ich nicht was die Gentechnik kann was konventionelle Pflanzenzucht nämlich nicht kann. Bei dieser wir das Saatgut häufig mit radioäktiven stoffen bestrahlt um eine Mutation zu erzwingen. Dann wird geschaut wie wächst die Pflanze und hat das irgendwelche Vorteile für mich als Produzent. Ist ja schön und gut isit aber nicht absehbar, welche mutationen noch in der Pflanze vorgefallen sind und wie die sich auswirken. Gentechnik hingegen ist quasi Zucht mit dem Skalpell, wir tauschen nur den Teil aus den wir ändern wollen und lassen den Rest unangetastet. Scheint besser ist es aber nur wenn wir alle Genome vollständig entschlüsselt haben und deren An- und Abschallter kennen.
Und solange wir die nicht kennen, sollten wir weiter forschen um sie zu ergründen.

Soweit die Meinung eines Gentechnikbeführworters, der im übrigen Botanik studiert hat.


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt