weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mond wirft helles Licht von sich

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Mond, Himmel
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 02:47
Guten Morgen,

ich möchte mit diesem Thema nicht polarisieren. Die Fragen die ich gleich stelle sind ernst gemeint und stelle ich, da mich gewisse Dinge beunruhigen. Über ein paar konstruktive Antworten wäre ich glücklich.


Und zwar geht es um den Mond, der um 2:40 Uhr bereits ein sehr helles Licht, auf das Gebiet hinter meinem Haus wirft, das mich an die Minuten vor dem Sonnenuntergang bzw. während des Sonnenuntergangs erinnern. Es ist alles noch sehr gut beleuchtet und erkennbar, der Himmel allerdings schon dunkel. Natürlich beleuchten auch Straßenlaternen das Gebiet hinter meinem Haus, allerdings ist es zu der Uhrzeit nie derart hell dort.

Zugegeben, seit dem ich mit den Themen Kosmologie, Ufologie und all dem, was an diese Themen grenzt beschäftige, bin ich sehr häufig, schnell verstört wenn mir etwas unnatürlich erscheint. Das ist natürlich größtenteils nicht gerechtfertigt. Ich bitte dennoch dieses Thema rücksichtsvoll zu behandeln.

Zurück zum Thema, gibt es eine naheliegende Erklärung die jemand parat hat, wieso ein Gebiet in der Nacht plötzlich heller beleuchtet ist, als an den Nächten zuvor? Das Licht geht vom Mond (Heute Vollmond) aus. Wie gesagt, um die Uhrzeit ist es so hell wie zum Sonnenuntergang oder auch Sonnenaufgang. Aber bei aller Liebe, es ist kurz vor 3 Uhr Nachts und ich war erschrocken, als ich das registrierte. Denn mein erster Gedanke war: "Huch, geht schon wieder die Sonne auf? Man vergeht die Zeit schnell...".... aber es ist, wie gesagt, 3 Uhr Nachts... trotzdem es so hell ist wie bei Sonnenaufgang. Die Straßenlaternen sind dafür nicht verantwortlich.

Thema darf gern verschoben werden, wenn man eine geeignetere Kategorie findet.


MFG


melden
Anzeige

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 03:13
Ich würde mal sagen das liegt daran wo der Mond am Himmel steht und es ist ganz normal das dir das hell vorkommt. Bei Vollmond kann man auch im Dunkeln wesentlich besser sehen als wenn keine Lichtquelle am Himmel steht oder besser gesagt gerade abnehmender bzw. zunehmender Mond ist. Dazu kommt es noch auf den Boden an. Die Felder bei uns sehen bei Vollmond auch sehr hell aus das sie das Mondlicht reflektieren, es ist also alles ganz normal und nichts über sinniges dabei.


melden
raupsi-ya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 04:43
wetten eswar licht??!! xD

Wiesoo ufologie???????


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 07:13
Ist wohl wirklich falscher Bereich hier,
aber auch ich war erstaunt wie hell der Mond letztze Nacht war.
Aber das ist ja nun nichts Übernatürliches.


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 07:42
ne aufm mond haben die licht an ,,sie haben es vergessen auszuschalten..sie arbeiten dort schon seit jahren


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 07:46
@Biene_MAYA
:-) aber doch auf der dunklen Seite des Mondes....


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 08:24
Früher während der Fahne (bei mir in den Achtzigern) haben wir uns im Feldlager immer gefreut, wenn der Mond so hell war - umso seltener ist man nachts im Wald gestolpert. ;)

Wie hell das vom Mond reflektierte Licht ist, merkt man, wenn man den bewusst fotografiert. Macht das mal mit einer normalen Cam - da ist meist nur ein weißer Fleck ohne Strukturen zu sehen, weil er überbelichtet ist. Man muss also abblenden und eine - für die Nacht - verhältnismäßig kurze Belichtungszeit wählen. 1/125 s oder sogar 1/160 s ist da teilweise normal.

Das Bild habe ich mit 500 mm (wer es kennt, weiß wie leicht man da verwackelt) freihand gemacht - also ohne Stativ:



Hier kann man sich die Helligkeit vorstellen:



Und wer weiß, wie schnell die Flugzeuge fliegen, weiß auch, wie schwer es ist, Mond und Flugzeug scharf zu bekommen. Hier hat allerdings die Luft geflimmert, weil es kalt war und die Wärme von den Altbauten aufstieg:



Also - alles normal, das war schon immer so, wird immer so sein. Wer sich nicht damit beschäftigt, beobachtet das nur zu selten bewusst.


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 08:32
A380 schrieb:Also - alles normal, das war schon immer so, wird immer so sein.
sicher, aber es ist doch möglich das der Mond durch athmosphärische Bedingungen auch mal größer und heller erscheint?


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 08:37
sicher, aber es ist doch möglich das der Mond durch athmosphärische Bedingungen auch mal größer und heller erscheint?
Ja klar, aber das war auch schon immer so. Wenn es wolkig ist, ist der Mond halt weniger hell oder gar nicht zu sehen. Wenn es klar ist, dann scheint er natürlich heller zu sein. Und wenn man fern einer Großstadt mit ihrer Lichtverschmutzung ist, erscheint er auch heller als wenn man ihn in der Stadt sieht. Am Horizont erscheint er größer als am Himmel über einem usw. Das kriegt man raus, wenn man nachts nicht nur TV schaut, sondern auch mal die Sterne und den Mond genießt.


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 08:38
@wulfen
Spöckenkieke schrieb:sicher, aber es ist doch möglich das der Mond durch athmosphärische Bedingungen auch mal größer und heller erscheint?
Ja, aber da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Für die Helligkeit selbst sind das natürlich die atmosphärischen Bedingungen. Staub in der Luft => Lichtstreuung. Eiskristalle in der Luft => Lichtbrechung. Tröpfchen in der Luft => Lichtbeugung. Und dann kommen natürlich noch die Kombinationen dazu. Beobachte mal den Mond, wenn er zwischen Altocumulus durchguckt. Da sieht man manchmal farbige Ränder, weil das Licht gebeugt wird.

Für die Größe spielt eine Rolle, ob man mit dem Mond auf einmal Referenzobjekte sieht. Hat man also Häuser oder den Boden im Blick und gleichzeitig den Mond, erscheint er größer. Hat man keine Vergleichsobjekte im Blick, erscheint er kleiner. Das ist das Phänomen, wenn Sonne oder Mond untergehen - dann erscheinen sie immer am größten, wiel man halt mehr auf einmal im Blick hat.

Die Nähe zur Erde (es sind ja Ellipsenbahnen) hingegen spielt für das menschliche Auge keine große Rolle. Man muss schon sehr genau hingucken, damit man zum Beispiel sieht, dass der Mond im Perigäum ist. Beim oberen Bild war der Mond im Perigäum, beim zweiten nicht.


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 08:49
Spöckenkieke schrieb:Das kriegt man raus, wenn man nachts nicht nur TV schaut, sondern auch mal die Sterne und den Mond genießt.
Wirklich zu empfehlen. Bin früher manchmal mit meinen Kindern ab und an aufs Land gefahren nachts, damit die mal mitkriegen wie eindrucksvoll der Sternenhimmel ist.
Leider haben viele Grossstadtkinder oder auch Erwachsene dazu nie die Gelegenheit.
Ich bin der Meinung das nur so die Antike teilweise überhaupt erklärbar oder begreifbar ist, die Leidenschaft unserer Vorfahren für Mond und Sterne.
Und @A380 danke für die Erklärung.


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 09:33
@wulfen
wulfen schrieb:Leider haben viele Grossstadtkinder oder auch Erwachsene dazu nie die Gelegenheit.
Ja, wie Du schreibst viele, aber nicht alle. Das mit der Lichtverschmutzung ist nicht ganz so schlimm, wie sich manche Leute das vorstellen. Klar, wenn ich auf dem Alex im Licht stehe oder im Altbaugebiet in der ersten Etage wohne, sieht man kaum etwas. Aber sonst ist man auch in der Stadt nicht blind. ;)


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 09:40
@A380
Aber die Milchstrasse die ja in der Menschheitsgeschichte nicht unbedeutend ist als Beispiel, sieht man in der Großstadt nicht.
Das meinte ich mit "erfahrbar", die Leute schauen sich Stonehenge oder andere antike Gebäude an die sich nach Sternen ausrichten oder ihnen gewidmet sind, oder eben antike Sagen (Milchstrasse),
und haben gar kein Verständnis was die "Alten" denn nun so toll fanden, weil sie es gar nicht nachvollziehen können mangels Gelegenheit mal einen richtig klaren Sternenhimmel zu sehen...
(Okay, gebe zu bin hoffnungsloser Romantiker....)


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 09:45
@wulfen
wulfen schrieb:Aber die Milchstrasse die ja in der Menschheitsgeschichte nicht unbedeutend ist als Beispiel, sieht man in der Großstadt nicht.
Ja, so genau sieht man das natürlich nicht. Man muss auch eine ganze Weile nach oben gucken, um schwächere Sterne zu sehen.

Allerdings kann ich da nicht groß mitreden - diese Sachen interessieren mich vor allem wegen der Fotos und so gucke ich mal nach der ISS oder dem Mond, der Rest ist mehr oder weniger nur Beiwerk. Meine Sache sind eher die Erscheinungen ein paar Etagen unter den Sternen, das Wetter und die Flugzeuge. ;)


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 10:16
A380 schrieb:Wie hell das vom Mond reflektierte Licht ist, merkt man, wenn man den bewusst fotografiert. Macht das mal mit einer normalen Cam - da ist meist nur ein weißer Fleck ohne Strukturen zu sehen, weil er überbelichtet ist.
So ist es!

Ich war erst gestern wieder mit dem Teleskop draußen und gestern war ja Vollmond.

Da ich meinen meiner Filter verlegt habe (Polar und Mondfilter) hab ich´s halt ohne gemacht und fotografiert.
Wusste gar nicht mehr wie extrem der Mond blenden kann.

Die Kamera packt es schon , aber ich musste das ganze nach 15 Minuten abbrechen da mir durch den starken Wechsel zw. dunkel und hell sauschlecht wurde.

Dazu noch die Okkularwechsel...
Jedenfalls muss ich meine Filter suchen, sonnst kann mans vergessen ^^


melden
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 10:32
@Buchi04
Buchi04 schrieb:Wusste gar nicht mehr wie extrem der Mond blenden kann.
Mir ist das mal mit der Sonne passiert. Die war hinter Cirrostratus, so dass die Kontur zu sehen war. 500 mm, Blick natürlich durch den Sucher (DSLR), Sonne anvisiert. Auf einmal kam eine Lücke in der Bewölkung, was ich nicht mitgekriegt habe. Ich habe lange Zeit nur einen schwarzen Punkt mit dem linken Auge gesehen. Naja, und beim Mond ist es zwar nicht so extrem, aber über längere Zeit kann ich mir schon vorstellen, was Du beschrieben hast.

Bei solchen Geschichten sollte man wirklich aufpassen, denn das kann tatsächlich schnell ins Auge gehen - auch beim Mond.

Eigentlich wollte ich den vor der Sonne haben, das habe ich dann aber doch gelassen:


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 10:45
@A380
Uhhh shit, da hast du aber Glück im Unglück gehabt!
Glück, weil die Aufnahme wunderschön geworden ist ;)

Aber bitte nicht wiederholen! Die Augen sind mMn das wichtigste Sinnesorgan.
Wenn man mit dem Teleskop ohne Schutz in die Sonne blickt ist man beispielsweise sofort Blind :O

Mir gefällt auch dein Foto mit dem Flugzeug vorm Mond sehr gut!
Spitzenaufnahme.

Ich brauche wie gesagt IMMER NOCH einen Nachführungsmotor und eine bessere Digicam.

Das war war am Mittwoch:

tf8nCls j3Wlth IMG 5914.JPG

tLow5Vs l3PFH1 IMG 0065.JPG

Aber wir wurde wie gesagt sehr schlechtund schwindlig.


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 10:50
@A380
@Buchi04
auf Euren aufnahmen sind scheinbar Linien zu erkennen die irgendwie von Äquator zu Äquator zu laufen scheinen..
Liegt das am Film?


melden

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 10:51
@A380

Wenn du ein weißes Blatt ans Okular hältst (also als Leinwand, nicht zum direkt Gucken) und die selbe Taktik auch beim sucher anwendest, kannste mit dem Teleskop auch prima die Sonne beobachten. Hab ich mal nen paar Tage gemacht, hab sogar Sonnenflecken sehen können. Allerdings solltest du aufpassen, dass du keine Plastikteile im Teleskop verbaut hast, bei mir roch es dann mal komisch, da haben die Einfassungen vom Okular angefangen mit Kokeln :-/


melden
Anzeige
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mond wirft helles Licht von sich

14.08.2011 um 10:57
@Buchi04

Stark, da merkt man schon den Unterschied zum normalen Objektiv. Welche Brennweiten sind das?

Vor allem sieht man bei Deinen Aufnahmen auch schön die Ausleuchtung bzw. die Übergänge von hellen zu dunklen Zonen. Das ist schon was.

@wulfen

Die Antwort überlasse ich mal @Buchi04. :)
Ich würde auf Einschläge tippen.

@GilbMLRS

Danke für den Tipp! Das werde ich mal probieren, wenn ich wieder eine Kamera habe. Meine ist dem Shuttertod erlegen. :(


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden