Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

117 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pflanzen, Tipps, Infos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:16
Zitat von tragic_truthtragic_truth schrieb:Ob man die noch verwenden kann?
Da mach ich immer folgendes: Einfach ausprobieren.
Ich hab auch abgelaufenen Samen in Tüten und selbstgernteten. Da wird noch sehr oft was draus.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:20
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Ich nehme dann immer einen stab um etwas dagegen zu arbeiten
Kann man so machen wie @Cherokeerose schreibt.
Ist auch bei anderen Pflanzen am Fensterbrett manchmal nötig.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:26
Stäbe habe ich drin. Also soll ich sie daran festbinden? Aktuell haben meine Orchideen keine Stängel. Nur die Blätter und Wurzeln.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:34
@tragic_truth
Hast du alles überflüssige wurzelwerk abgeschnitten?

Die Wurzeln kurz in wasser tauchen, dann siehst du am satten grün sofort, welche noch Wasser aufnehmen. Alles kaputte und verdörrte wegschneiden, dann ist wieder mehr Platz im pflanztopf.
Wenn du sie neu wieder in den topf setzt, versuche die pflanze zu drehen beim einsetzen, dann müssten die wurzeln wieder gut im Topf " verpackt sein und du kannst die blätter vll wieder etwas ausrichten....danach kannste du dein orchideensubstrat wieder einfüllen.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:35
Sattes grün? Meist sind die eher so grau-blau. Also nicht verdörrt, sondern glänzend grau-blau.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:39
@tragic_truth
Wenn du die wurzeln in Wasser tauchst, werden die ziemlich schnell sattgrün...daran kann man gut sehen, was noch lebt und was weg kann...damit im topf wieder mehr Platz ist


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 16:50
Zitat von bahamamamabahamamama schrieb:Wenn du die wurzeln in Wasser tauchst, werden die ziemlich schnell sattgrün...daran kann man gut sehen, was noch lebt und was weg kann...damit im topf wieder mehr Platz ist
Vielen Dank! Probiere ich morgen mal aus :)


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 19:35
Zitat von tragic_truthtragic_truth schrieb:Ich habe noch Schnittlauchsamen. Die habe ich allerdings bestimmt schon fast 1 Jahr.
Versuchs einfach, ihn im Frühjahr aussäen. Im Winter am Fenster wirds nur mickriger, dünner, der schnell umfällt, weil nicht genug Licht.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

02.11.2020 um 20:04
@NONsmoker

Und die schotenzweiglein sehen auch noch sehr schön aus :) wusste gar nicht das radieschen schoten bekommen.

Ich finde solche experimente sehr spannend, habe letztes jahr wurzeln wachsen lassen.


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

03.11.2020 um 08:00
Zitat von osakiosaki schrieb:wusste gar nicht das radieschen schoten bekommen.
Da hatte ich mir auch keine Gedanken drüber gemacht.
Radieschen isst man und fertig.

Ich hab zwar einen Garten, aber mein Balkon mit Kästen und Pötten ist ein Experimentierplatz. Macht Spaß:)


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 16:59
So sieht das aktuell bei meinen Orchideen aus. Die eine hat auch wieder ein Kindl (2. Bild rechts). Daa kann ich ja nun nicht unter Substrat stecken. Es stört mich aber, dass die so aus dem Substrat raushängen.

Kann man das verhindern? Lösungsvorschläge?

20201105 165538Original anzeigen (2,5 MB)

20201105 165530Original anzeigen (2,0 MB)


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:19
Zitat von tragic_truthtragic_truth schrieb:Lösungsvorschläge?
Leider nein. Phalaenopsis wächst oben immer weiter und unten verkahlt sie dann. In der Natur wächst die Pflanze auf Bäumen. Der Stamm oder Ast ist eben länger als der Topf.

Beim nächsten Umtopfen einfach den alten Teil abschneiden, aber nicht zu viel natürlich, und die Pflanze wieder neu eintopfen. Dann sieht es ne Weile wieder gut aus. Und der alte Stiel kann evtl. nochmal austreiben.


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:20
Zitat von osakiosaki schrieb am 19.09.2020:Nun sollte er an einem warmen ort in 2-3 wochen keimen
Eine super Idee!

1. versuche ich Plastik zu vermeiden und hab deshalb keine wirkliche Verwendung mehr für die Zipos und
2. ist Deine Methode viel platzsparender als die meinige (Zweckentfreumdung eines Küchenutensils *augen-roll*)

Ich lasse grad - seit 1 Woche - Eicheln keimen :)


250cwjs5lwjq Eichel


2x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:26
Zitat von lei.lanilei.lani schrieb:Ich lasse grad - seit 1 Woche - Eicheln keimen :)
Hm... jetzt?
Ich hätte die entweder bis zum Frühling im Kühlschrank in leicht feuchten Sand gelegt oder gleich draußen in Töpfe gesteckt und da gelassen. Wenn die im Winter in der Wohnung loslegen, tust du denen keinen Gefallen.


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:30
Zitat von docmatdocmat schrieb:Ich hätte die entweder bis zum Frühling im Kühlschrank in leicht feuchten Sand gelegt oder gleich draußen in Töpfe gesteckt
Ok, letztes Jahr hab ich Kastanien auf diese Art gekeimt und eine (! ;) ) ist etwas geworden

Aber Danke für Deinen Tipp sie gleich in Töpfe 'auszuwildern' :)

Können die dann draussen überwintern bedarf es eines Schutzes? Wie siehts mit dem Giessen aus? Es bekommt ja langsam Minusgrade

Diesmal mit Edit :)


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:33
Zitat von lei.lanilei.lani schrieb:Können die dann draussen überwintern?
Naja, wenn sie es nicht könnten, wären Eichen bei uns ausgestorben, oder? Man kann die Töpfe ja etwas geschützt stellen oder notfalls mit Laub abdecken.


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:40
Zitat von docmatdocmat schrieb:wären Eichen bei uns ausgestorben, oder? Man kann die Töpfe ja etwas geschützt stellen oder notfalls mit Laub abdecken.
Dank 'Deppen' wie mir werden sie hoffentlich nicht aussterben ;)

Also werde ich sie morgen in Töpfchen einpflanzen, etwas giessen und mit Laub an einem geschützten Fleckchen unterbringen

:note: muss mir den Ort merken :)

Danke noch einmal :)


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 17:45
Also ich habe es gewagt und habe mal gekürzt. Ich hoffe, dass ich sie nicht beschädigt habe. Das neue Kindl hatte tatsächlich genug eigene Wurzeln. Kam auch neues Substrat dazu und etwas Dünger. Mal sehen was passiert. Wäre sehr traurig, wenn eine kaputt geht.. habe die schon ewig. 😊

Ganz rechts is das frisch getrennte Kindl.


20201105 173945Original anzeigen (2,2 MB)


melden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 18:05
Zitat von lei.lanilei.lani schrieb:Also werde ich sie morgen in Töpfchen einpflanzen, etwas giessen und mit Laub an einem geschützten Fleckchen unterbringen
Also wenn sie schon aus der Keimruhe erwacht sind (also ne Wurzel gebildet haben), weil sie gegossen und gewärmt wurden, kann es sein, das die es draußen im Winter nicht überleben. Normalerweise keimen die ja erst im Frühling, wenn es warm wird.
Die Samen im Ruhestadium sind bei den meisten Pflanzen sehr frosthart, im Gegensatz zu den gekeimten Pflänzchen.
Tomatensamen z.B. halten es monatelang im gefrorenen Boden aus, die Pflanze stirbt bei -1° ab.


1x zitiertmelden

Allgemeines rund um Pflanzen- selber ziehen - Infos, Ratgeber

05.11.2020 um 18:16
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Also wenn sie schon aus der Keimruhe erwacht sind
Ok, was empfiehlst Du? Vielleicht hat ja auch @docmat noch einen Tipp

Doch weiter im Beutelchen befeuchten/keimen lassen und dann, wenn sie etwas grösser sind in ein Töpfchen (in 1-2 Monaten je nach Wachstum) umsiedeln?

Ich hätte da so eine Art 'Werkstatt' (da lagere ich Holz und biete den Nachbarskatzen Unterschlupf, will aber sagen, dass da ein Fenster geöffnet ist und die Temperatur vielleicht nicht ganz so ideal (aber definitiv weit über Null)

Stressen mag ich aber hier niemanden :)


melden