Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quake Watch 2012

1.008 Beiträge, Schlüsselwörter: Erdbeben

Quake Watch 2012

12.02.2012 um 14:38
Hollie schrieb:ne nur die wo es Tote gibt? oder wo eine waschechte Katastrophe sich anbahnt?
Nö, "Erdbeben" der Stärke 2.5 oder weniger interessieren wirklich nicht, das wär reine Effekthascherei alleine davon gibt es etwa in Kalifornien oder am pazifischen Feuergürtel hunderte in einer Woche. Die sind normal, und für den Menschen nicht zu spüren. All die Beben kennt man erst seit die Technik soweit ist, aber es gibt sie wohl seit dem Beginn der Erdgeschichte.


http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqscanv/

Genau genommen 372 Erdbeben über die letzte Woche.


melden
Anzeige

Quake Watch 2012

12.02.2012 um 14:59
@aaljager
Kommt immer wieder öfter vor dass es auf Bruchzonen auch leicht bebt... das sind in sehr sehr seltenen Fällen Vorboten eines größeren Bebens.

Klar sind die Beben beschränkt auf einen kleinen Bereich, weil das eine M2 Beben das andere M2 Beben auslöst in diesem Bereich.


Ich möchte nicht die anderen Bruchzonen sehen wieviele M2 Beben dort zu sehen sind, in der Türkei und in Europa sieht man das nur mehr, da man hier auch M2 Beben online stellt, da hier selbst M4 Beben schlimm sein können, was unterm Meeresspiegel nichts anrichten kann..


melden

Quake Watch 2012

12.02.2012 um 15:58
@jojo72
@Sentex
in Ordnung danke für die Aufklärung und werde mich danach richten.


melden

Quake Watch 2012

12.02.2012 um 18:55
@aaljager
Die Bruchzonen sind immer instabil, dort bebt es IMMER. :)


melden

Quake Watch 2012

13.02.2012 um 22:14
Schaut euch an wie unstabil die Zone ist (San Andreas Verwerfung)

Ein 5.3 Beben löst jetzt gleich viele M2.5+ Beben aus.



http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/nc71734741.php


Magnitude 5.3 - NORTHERN CALIFORNIA
Magnitude

5.3



Date-Time

Monday, February 13, 2012 at 21:07:02 UTC
Monday, February 13, 2012 at 01:07:02 PM at epicenter



Location

41.153°N, 123.817°W



Depth

32.9 km (20.4 miles)



Region

NORTHERN CALIFORNIA



Distances

10 km (6 miles) WSW (247°) from Weitchpec, CA
28 km (17 miles) ENE (63°) from Westhaven-Moonstone, CA
29 km (18 miles) ENE (70°) from Trinidad, CA
50 km (31 miles) NE (36°) from Eureka, CA
352 km (218 miles) NW (326°) from Sacramento, CA



Location Uncertainty

horizontal +/- 0.3 km (0.2 miles); depth +/- 0.8 km (0.5 miles)



Parameters

Nph= 62, Dmin=17 km, Rmss=0.17 sec, Gp= 72°,
M-type=local magnitude (ML), Version=3



Source

California Integrated Seismic Net:
USGSCaltechCGSUCBUCSDUNR



Event ID

nc71734741


melden

Quake Watch 2012

13.02.2012 um 23:12
Schaut euch an wie unstabil die Zone ist
Ein 5.3 Beben löst jetzt gleich viele M2.5+ Beben aus.
Entweder der letzte Satz andersrum oder falsch.
Nach dem 5,6 gab es erst drei größere Nachbeben:
1,0; 2,2; 1,3


melden

Quake Watch 2012

13.02.2012 um 23:23
@N2012
N2012 schrieb:Nach dem 5,6 gab es erst drei größere Nachbeben:
1,0; 2,2; 1,3
Nur für den Fall, dass hier Fremde mitlesen: Das sind eigentlich Zahlen, über die man nicht spricht. Menschen kriegen sowas überhaupt nicht mit und Beben - wenn man da schon von Beben sprechen kann - in diesen Größenordnungen treten extrem oft auf.


melden

Quake Watch 2012

13.02.2012 um 23:32
@N2012
Abwarten, viele werden erst nachgetragen.


melden
shaiara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2012

14.02.2012 um 08:14
EQ-20120214-230279-JP
Magnitude:------------ 6.0
Mercalli scale:---------6
Date-Time [UTC]:-----14 February, 2012 at 06:21:58 UTC
Local Date/Time:------Tuesday, February 14, 2012 at 06:21 at night at epicenter
Location:----------------36° 9.234, 141° 29.628
Depth:-------------------10.00 km (6.21 miles)
Country:----------------Japan
Distances: -------------75.39 km (46.85 miles) of Okunoyahama, Ibaraki-ken
Source:-----------------USGS-RSOE


melden

Quake Watch 2012

14.02.2012 um 12:13
@N2012
http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqscanv/Quakes/quakes_all.html


So, hier hast du's. ;)

Aber blöderweise finden diese Nachbeben nicht um das große Beben statt, was ich irgendwie komisch finde...

Wie wenn man einen Flummi auf den Boden wirft und er liegen bleibt anstatt wieder zurück in die Luft zu springen..


melden

Quake Watch 2012

14.02.2012 um 20:26
@N2012
@Sentex
Sind aber wohl keine Nachbeben, sondern einfach im Rahmen der normalen Aktivität.


http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/usb000803b.php#details
6,4 Solomon Inseln.


melden
shaiara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2012

15.02.2012 um 08:12
Braut sich da etwas zusammen?
Gestern die 5.6 und 5.2er Beben .. Heute schon etwas stärker

EQ-20120215-230426-US
Magnitude:----------6.0
Mercalli scale:------6
Date-Time [UTC]:--15 February, 2012 at 03:31:20 UTC
Local Date/Time:---Wednesday, February 15, 2012 at 03:31 at night at epicenter
Location: ------------43° 32.142, 127° 22.848
Depth:---------------10.00 km (6.21 miles)
Region:--------------North America
Country:-------------United States
Distances:----------244.1 km (151.68 miles) S of Lakeport (historical), Oregon
Source:-------------USGS-RSOE


melden

Quake Watch 2012

15.02.2012 um 15:14
Na gut, ich bin dabei meine Aussage zurückzuziehen.
Wird mal wieder spannend.


melden

Quake Watch 2012

15.02.2012 um 19:15
@N2012
Spannend? Solange da in der Nähe kein Vulkan oder ähnliches ist bleibt es doch nur bei einem Erdbeben.


melden

Quake Watch 2012

15.02.2012 um 20:32
n abend hier mal was zum lesen:
Tohoku/Hannover (pte004/15.02.2012/06:15) - Das im Vorjahr havarierte Atomkraftwerk Fukushima könnte bald schon wieder von einem starken Erdbeben getroffen werden. Wie Forscher aus China und Japan im Journal "Solid Earth" der European Geosciences Union (EGU) http://egu.eu berichten, hinterließ das Beben vom 11. März 2011 neue Verwerfungen in unmittelbarer Nähe der Region. An anderer Stelle etwas weiter im Südwesten kam es erst am gestrigen Dienstag zu einem erneuten Beben der Stärke 6,0.

24.000 Beben in sieben Monaten

Dass der Osten Japans noch lange nicht zur Ruhe gekommen ist, zeigt die Zwischenbilanz zu den Vorjahresbeben. Während es in der Region von 2002 bis März 2011 bloß 1.200 Beben von der Mindeststärke 1,5 gegeben hatte, wurden vom 11. März bis 27. Oktober des Vorjahres 24.100 Erdstöße registriert, 23 davon von der Stärke 5,0 oder darüber. Das stärkste Nachbeben war am 11. April jenes mit der Magnitude 7,0, dessen Epizentrum nahe der Küste der Stadt Iwaki am Rande der Fukushima-Sperrzone lag.

Die Auswertung von 6.000 dieser Vorjahresbeben zeigte: Das große Thoku-Beben vom 11. März, das von einem Punkt 160 Kilometer vom AKW Fukushima ausging, ließ eine neue seismische Bruchlinie weit näher des Unglücksreaktors entstehen. "Da sich vor kurzem in Iwaki ein starkes Erdbeben ereignet hat, halten wir es für möglich, dass es auch direkt in Fukushima noch zu einem ähnlich starken Beben kommt", erklärt der Geophysiker Dapeng Zhao von der Tohoku University http://tohoku.ac.jp/english .

Gefährliche Flüssigkeiten

Was die Forscher so beunruhigt: Laut den Auswertungen wurde das Iwaki-Beben von aufsteigenden Flüssigkeiten im Untergrund ausgelöst. Denn wo sich die pazifische Platte unter die Ochotsk-Platte, den Nordosten Japans, schiebt, lässt die hohe Temperatur und der Druck Wasser aus den aufschmelzenden Mineralien freikommen. Dieses dringt aufgrund seiner geringeren Dichte in höherliegende Schichten, wo es in Verwerfungen eindringt, die Reibung verringert und damit starke Erdbeben auslösen kann.

"Temperatur und die Anwesenheit von Fluiden sind wie Trigger, die Kettenreaktionen auslösen können", betont auch Charlotte Krawczyk, Spezialistin für Seismik und Potenzialverfahren am Leibnitz-Institut für angewandte Geophysik http://liag-hannover.de, im pressetext-Interview. Die Möglichkeit eines weiteren großen Bebens in der Region sei nach dem Vorjahresereignis weiter gegeben. "Obwohl der Druck zwischen Platten an einer Stelle abgenommen hat, bleibt das gesamte Spannungsfeld dennoch bestehen", so die Expertin.

AKWs weiter in Gefahr

Der Appell der japanischen und chinesischen Forscher: Das im Vorjahr schwer geschädigte AKW Fukushima Daiichi brauche dringend bessere Schutzvorkehrungen, und auch andere AKWs der Region wie etwa Fukushima Daini, das etwas weiter nördlich gelegene Onagawa und im Süden Tokai sollten hinsichtlich der Sicherheit überprüft werden. Erst am Montag hat Japans Regierung beschlossen, der Fukushima-Betreiberfirma Tepco umgerechnet 6,7 Mrd. Euro zur Verfügung zu stellen. Als so hoch hatte Tepco den Fehlbetrag aufgrund der enormen Kosten für Entschädigungen, Aufräumarbeiten und Ersatzbrennstoffe angegeben.

Link zur Originalstudie: http://www.solid-earth.net/3/43/2012/se-3-43-2012.html

(Ende)
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/4604940-erdbebenrisiko-fukushima


kann man nur hoffen das die sich irren...

mfg matula


melden

Quake Watch 2012

15.02.2012 um 22:33
@matula
Die irren sich nicht..

Das Erdbeben von 2004 hat ebenfalls unterirdische Spannungslinien hinterlassen, da besteht jetzt jeden Tag die Chance auf ein neues M9 Beben.


lg


melden

Quake Watch 2012

16.02.2012 um 20:25
@makrosign
Nicht ganz. Die Westküste ist ein Ballungsgebiet und es gibt Potenzial für sehr sehr starke Beben. Angeblich ist sogar das nächste große Beben überfällig.
Dort muss man solche Vorzeichen ziemlich ernst nehmen.


melden

Quake Watch 2012

22.02.2012 um 22:45
Mal eine frage: Ich habe bei meinen iPhone ein APP wo ich sehe wann wo welches Erdbeben auf der Welt auftritt. Also Kann es sein, dass auf Hawaii leichtes Erdbeben ein paar mal gab und Tonga und Indonesien die Stärke 5.0 hatten?


melden

Quake Watch 2012

23.02.2012 um 15:58
ja, das war so...


melden
Anzeige

Quake Watch 2012

23.02.2012 um 16:04
@Niederbayern88

Wie heißt denn die App und wo gibts die?


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eaten Alive48 Beiträge
Anzeigen ausblenden