Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die schrecklichsten Albträume

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Horror, Grusel, Albträume, Alte Frau, Verstümmelt

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 06:41
barbieworld schrieb:mir ist aufgefallen dass ich immer die verrücktesten sachen träume, wenn ich früh aufwache und nochmal einschlafe.
Das habe ich auch, wenn ich bspw. nochmal auf dem Sofa einschlafe oder nochmal kurz ins Bett gehe. Dann kommen die richtig ekeligen Träume...


melden
Anzeige

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 07:08
@fledermaus92
also deine Lazaret-Verstümmelungs-Traum ist aber auch nicht ohne.
Klingt irgendwie als hättest du als Kind zu viele Faces of Death-Teile gesehen. genau so sind die aufgebaut, mit erzähler der die Handlungen irgendwie zynisch kommentiert. o.O


melden

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 11:01
@HPCthulhu
Hab dieses Naturtalent auch :D Meine schlimmsten Albträume sind die wo ich im Traum in einem dunklen Raum bin und bemerke das ich träume. Da denk ich mir immer 'oh shi*, jetzt passiert sicher ganz was schlimmes weil es dunkel ist!' . Also such ich verzweifelt nach einer Möglichkeit um aufzuwachen. (Haare reißen, gegen Wand laufen, schreien) und es klappt nicht und ich bin Ewigkeiten eingesperrt in diesem Traum wo ich weiß es passiert gleich was schlimmes. Echt ein verdammt schlechtes Gefühl.


melden

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 13:04
Einen meiner schlimmsten Träume hat ich wohl vor 2 Nächten... Es war ein verschachtelter Traum. Also zumindest in diesem Fall 3 Träume ineinander. Im tiefsten Traum bin ich eingeschlafen, in der gleichen Position, in der mein Körper tatsächlich lag. Alles war genau wie in meiner Wohnung.
Dann wachte ich im nächsten Traum auf und las einen Comic. Darin wurde ein Nachtmahr gezeigt. Also ein mythologisches Wesen, das mit Träumen und Schlafparalysen in Zusammenhang steht. Im Comic wurde es so dargestellt, dass der Nachtmahr mit der Zimmerdecke des Schlafzimmers des Protagonisten verschmolzen war. Er starrte den Protagonisten des Comics mit seinen weißen Augen an. Genau genommen waren es nur weiße Augenhöhlen. Der Nachtmahr war nackt und grau bis schwarz. Er hatte jedoch eine eher formlose Gestalt. Keinen richtigen Körper.

Der unheimliche Traum kommt aber erst jetzt. Denn nach dem Comictraum wachte ich wieder in meinem Schlafzimmer in meiner tatsächlichen Schlafposition auf. Ich dachte erst, ich wäre wirklich wach, konnte mich bewegen, usw. Doch dann sackte ich in meinem Bett zusammen. Machtlos begann etwas an mir zu ziehen. Ich spüre den Griff einer übergroßen Hand. Allerdings schien sie nicht physischer Natur. Es war eher eine Kraft, die mich immer weiter in Richtung der anderen Seite des Bettes zog. Sie zerrte immer weiter an meinem Oberkörper, bis ich die Bettkante erreicht habe. Ich versuchte mich zu bewegen, aber es ging einfach nicht.

Daher dachte ich, es wäre eine Schlafparalyse. Also probierte ich mich über luzide Träume selbst zu wecken. Aber es ging nicht! Ich konnte nichts ändern, also war es dann doch kein Traum?

Ich fiel zu Boden, meine Knochen knirschten ob des Druckes auf meinem Oberkörper und das Aufkommen auf den Boden. Ich spürte den Schmerz. Auch spürte ich die spezielle Struktur des Teppiches auf meinem Rücken, während ich zur Schlafzimmertür gerückt wurde. Ein wenig konnte ich das Wesen sehen, das mich lähmte und bewegte. Es war eine formlose Gestalt, die, die ich zuvor im Comic sah. Jedoch hatte es sein Gesicht "geschlossen", nicht nur die Augen, so dass ich davon nichts erkannte. Es rammte mich durch die Schlafzimmertür hindurch und ich wachte auf. In meinem Bett, in der ursprünglichen Schlafposition...

An sich war dieser Traum ja nicht sooo unheimlich. Zumindest wenn man ihn nicht erlebt hat. Wie gesagt, erst dachte ich an einen hypnagogen Traum. Aber es war nicht der Fall, denn ich war ja im Traumzustand. Auch furchterregend war es, dass ich in dem Traum keine Luzidität erreichen konnte. Diese Art Träume habe ich immer öfter und es wird immer schlimmer. Ansonsten geht es mir körperlich und seelisch gut. Ich erlebe nur immer mehr unheimliches. Solche Träume wünsche ich wirklich niemanden.


melden

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 15:15
Ich hatte viele Alpträume die gleichzeitig absurd waren aber für mich als Träumer ziemlich schlimm waren.

Ich stehe in der Küche, sehe beim Fenster heraus und sieh runter ins Dorf (Das Haus steht am Berg) ein riesiger Komet fliegt vorbei, glühend aber dennoch Braun. Er explodiert, meine Ohren schmerzen weil es so laut war. Doch trotzdem scheint niemandem etwas passiert zu sein. Ich renne hinaus sehe die Sonne, sie ist um vieles Größer als normal sie nahm den fast ganzen sichtbaren Horizont ein und man sah die schwarzen und orangen Flecken. Ich höre "Das ist das absolute Ende" und wache in diesem Moment auf..


Ich bin irgendwie in dem Haus von meinen Großeltern, jedoch ist es absolut anders sogar der Ort ist ausgetauscht es besitzt keine Ähnlichkeit mit dem reelen. Es ist Gelb und hat etwas an sich das mir Angst macht. Ich gehe in mein Zimmer, will wieder rausgehen und sehe dabei in den Spiegel der an dem Schrank hängt an dem ich unwiederuflich vorbei muss um aus dem Zimmer zu gelangen. Eine schwarze Person rennt aus dem Spiegel, ich kann mich nicht bewegen. Irgendwie sehe ich mich dann auf der Straße rennen vor einem hässlichen Vieh das mich an ein Alien aus Aliens vs Predator gepaart mit einem Monster erinnert. Ich verstecke mich in einer Grube, ein Polizist kommt vorbei und ich weine, der Polizist fragt ob alles in Ordnung seie. Ich ringe damit die Worte "Ein Monster" auszusprechen, der Polizist weint ebenfalls als er sieht das ich Probleme habe Monster auszusprechen aber weiß irgendwie was ich meine. Kurz bevor ich es zustande brachte Monster auszusprechen schrieh er ebenfalls Monster, (er kniete übrigens vor mir und ich saß)

Sein Schreih verzerrte sein Gesicht schmolz und verwandelte sich irgendwie in eine grässliche Kreatur. Ich wachte auf.

Wir waren in der Schule, die Sirenen heulten. Unsere Lehrer schickten uns in den Keller, ich .. sah alles eher wie ein Kriegsdoku aus dem 1. Weltkrieg. Wir bekammen Gewehre in die Hände gedrückt, trugen plötzlich Uniformen. Es heißt wir müssen unser Land verteidigen. Viele weinten da sie Angst hatten erschossen zu werden. Ich bekomme Panik, werde nach draußen geschickt. In einen Schützengraben. Ein MG Feuer hat uns unter beschuss, ein Schrei ich wache auf.


melden

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 19:59
@Steirer
@fledermaus92
Wegen Beiträgern wie euren habe ich diese Diskussion erstellt. Daaanke vielmals! Das sind echt interessante Träume!

Langsam wünsche ich mir mal wieder einen Albtraum zu haben, damit ich davon berichten kann. Ich melde mich soweit es wieder etwas neues gibt. Der Thread wird ja mehr als ich gedacht habe!


melden

Die schrecklichsten Albträume

07.11.2014 um 23:13
Auch wenn es blöd klingt, mich würde es brennend interessieren was an meinem Traum gerade so brutal ist, welcher davon der ärgste ist und gerade was. ^^


melden

Die schrecklichsten Albträume

09.11.2014 um 22:44
Ich hatte mal einen immer wieder und wiederholenden Traum, die aber luzid waren.

Ich auf und ging zur Schule, und ich gehe in die Schule, sie ist eine Horrorumgebung und frage mich was da los ist, und gehe weiter.
Das alles zu beschreiben ist schon schwer, aber es war nebelig und die Schule wirkte so wie ein Horrorurwald O.o
Und irgendwie war ich da gefühlt immer vier Stunden und es lief immer darauf hinaus, dass ich in einen Bus musste um nach Hause zu fahren, der aber irgendwie innen total eng war und die Sitze standen immer gegenüber, dann wachte ich auf.

Aber so ein Erlebnis im Traum aufwachen hatte ich auch mal, das fühlt sich beim richtigen Aufwachen sehr absurd an.

Und einen wo ich mal Zuhause mit einem Mann gesprochen habe, und ein blauer heller Schein kommt und ich sage das da ein Komet runterfällt, der Mann glaubt mir nicht, und dann bemerkt er es auch irgendwie. Wir beide gucken aus nem Fenster und sehen wie er gerade am einschlagen ist, ca 100m entfernt. Es hat jeden getroffen aber nur uns nicht.

Ich träume irgendwie nur absurde Sachen O.o


melden

Die schrecklichsten Albträume

17.11.2014 um 15:10
@Steirer
Ich finde das mit dem Verstecken immer am schlimmsten. Da weiß man, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis man in Stücke gerissen wird


melden

Die schrecklichsten Albträume

07.05.2017 um 02:07
Weil hier jetzt schon echt lange nichts mehr geschrieben wurde, will ich mal wieder einen aktuellen Traum schreiben, damit vielleicht ein paar mehr Leute auf diesen Thread stoßen:

Ich war in England und hatte mich für eine Tour durch ein altes Herrenhaus angemeldet, in dem es im 19. Jahrhundert gespukt haben soll. Es war ein großes altes verlassenes Haus und etwa 12 Leute sind mit zwei Tourleitern durch das Haus gegangen und sie haben uns die Geschichte des Hauses erzält, die in etwa so ging:
Eine alte Adelsfamilie hatte dieses Haus etwa bis 1880 bewohnt, doch dann starb die jüngste Tochter der Familie und seitdem gab es wohl immer mehr Vorfälle in jenem Haus, sodass die Famile irgendwann ausgezogen sei. Diese Geschichte sei wohl in England eine weitverbreitete Legende, die an Lagerfeurn gerne erzählt werden würde.
Nach der Führung durften wir uns frei bewegen. Ich entdeckte allerdings einen Gang, den die Führung ausgelassen hatte. Der Gang wirkte nochmal etwas verlassener und verwildeter als der sowieso schon schmutzige Rest des Hauses. Das heißt, mehr Spinnenweben, kaputte Möbel usw.
Ich ging eine etwa 10 Meter hohe Treppe hoch, die vom Aufbau her wohl um eine Art turm herum nach oben führte. Oben angekommen war nur eine Tür mit einem Gesicht metallenem Gesicht als Türklopfer drauf. Ich öffnete die Tür. Vor mir war nun ein etwa 20 Meter langer Gang. Etwa 8 Meter breit, 4 Meter hoch (die Decke war als Dach spitz zulaufend). Am Ende des Ganges hockte ein kleines Mächen umhüllt von schwarzem Nebel auf dem knarrenden Boden und wippte weinend hin und her. Ich war erstmal geschockt und konnte mich nicht bewegen.
Dann guckte mich das Mädchen mit leuchtenden Augen an, schrie, und krabbelte schnell auf mich zu, der schwarze Nebel folgte ihr.
Ich machte die Tür zu und rannte so schnell es geht runter.
Ich ging dann nochmal mit den anderen Leuten der Tour hoch, die ich zum Glück nach kurzem Suchen fand. Ein sehr skeptischer Mann öffnete die Tür und ich sah nur, wie er von jenem schwarzen Nebel in den Gang hineingezogen wurde und die Tür knallte zu.
Damit war der Traum vorbei. War schon echt fies.


melden

Die schrecklichsten Albträume

09.05.2017 um 10:20
@HPCthulhu

Hattest du schon einmal richtige Schmerzen im Traum? Also nicht nur so ein unangenehmes Kribbeln,sondern richtige Schmerzen.
Das hatte ich mal.

Ich lag bei dem Traum in meinem Bett. In meinem Kof war ein Tornado, die dafür gesorgt hatte, dass mir richtig schwindelig war. Auf einmal kam die Tornad aus meinem Kopf raus in mein Zimmer. Dann spürte ich, dass ein Wesen oder so, mich beobachtet. Es war nicht physisch anwesend, aber ich wusste, dass es "da" war. Da ich Angst vor Tornados habe, hatte ich eine im Nachhinein nicht gerade intelligente Idee.
Ich provozierte das Wesen und meinte, dass er den Tornado nicht wieder in meinen Kopf bekommt. Danach kam der Tornado auf mich zu und berührte meinen Kopf. Das sorgte für richtig starke Kopfschmerzen. Die Schmerzen waren so groß, wie ich sie im Leben, weder davor, noch danach erlebt hatte. Ich schrie wie am Spieß.
Dann wachte ich auf. Die Kopfschmerzen waren zwar weg, aber es schüttelte mich noch kurz. Und für eine kurze Weile, war mir sogar schwindelig.


melden

Die schrecklichsten Albträume

11.05.2017 um 19:42
@Queen-of-Mad
Das klingt krass. Mir wurde im Traum schon öfter die Kehle zerfetzt und mit Hammer und Meißel in den Kopf gebohrt, aber so krassen Schmerz, wie du ihn da beschrieben hast, hatte ich glaube ich noch nie.


melden

Die schrecklichsten Albträume

11.05.2017 um 19:47
HPCthulhu schrieb:aber so krassen Schmerz, wie du ihn da beschrieben hast, hatte ich glaube ich noch nie.
Ds wünsche ich auch niemanden. Die Schmerzen waren unerträglich und ich wünschte mir in diesem Moment nur, dass sie aufhören.
Mir wurde damals bewusst, dass es Wesen gibt, die in die Träume eindringen und sie beeinflussen können.


melden

Die schrecklichsten Albträume

31.05.2017 um 23:17
Hallo =) ich wollte auch mal meinen Albtraum euch allen erzählen.


Bevor ich meinen Albtraum preisgebe, muss ich zuvor erwähnen, dass ich seit langem extrem eifersüchtig, unglücklich, traurig, niedergeschlagen & einsam bin. Da ich mich in meiner besten Freundin aus der Grundschule sich verliebt habe. Ja, ich liebe Sie immer noch, auf wenn sie nen Typen kennen gelernt hat & mit ihm zusammen gekommen ist. Aber das soll jetzt nicht so wichtig sein. Ich habe diese Info geschrieben, damit Ihr wisst, warum ich diesen oder eher gesagt diese Albträume bekomme (in der letzten Zeit immer mehr). (Okay, um ehrlich zu sein, ist es fast 1 Jahr her & überlege mir professionale Hilfe zu suchen, da meine Familie & Freunde sich langsam um mich Sorgen machen).

Also, zu meinen Albtraum...

Alles begann, als ich zuhause am meinem Pc war. Es ist 2 Monaten her, als meine beste Freundin, den Typen klar gemacht hat, obwohl Sie mir schon mehrmals Ihre Liebe zu mir gestanden hat, und trotzdem mit diesen B****** eine Beziehung führt. Ich befand mich in einen "dunklen, schwarzen Loch" (sowie heute immer noch) & versuchte mich am Pc sich abzulenken. Die Stunden vergingen, am besten mit eine Runde "Europa Universalis 4". Irgendwann bekam ich eine WhatsApp Nachricht.

Ich dachte, es wären meine Freunde, die mich fragen wollen, wie es mir, wegen dieser Sache geht. Aber ich habe gesehen, dass Sie (meine beste Freundin aus der Grundschule, da Ich Ihren realen Namen nicht preisgeben möchte, nenne ich Sie hier nur als Bsp. Lisa). Lisa meinte oder bzw. schrieb mir, ich soll sich sofort mit Ihr treffen, ob ich es möchte oder nicht. Ich nickte ein, besprach mit Ihr denn Treffpunkt & fuhr los. Aber es war mir schon was mulmig. Denn der Treffpunkt ist in einer alten & verlassenden Lagerhalle am Hafen Düsseldorf`s (Ja, ich bin aus Düsseldorf).

Als ich ankam, war Lisa noch nicht da, aber Sie meinte, wenn ich eher da bin als Sie, sollte ich schon mal reingehen & auf Sie warten. Um ehrlich zu sein, wollte ich nicht sich mit Ihr treffen, da ich keinen Bock hatte, Ihren Macker kennen zu lernen. Es war ja sowieso klar, dass Sie mit ihm Freund ankommt, um zu 3. darüber zu reden. Aber er soll sich da raushalten. Es ist eine Angelegenheit zwischen mir & Ihr. Oder hat Sie mit Ihm Schluss gemacht, da Sie es bereut, mich so verletzt zu haben? Und möchte mit mir es versuchen? Egal, dachte ich mir. Ich werde es ja gleich wissen, was Sie mit mir bereden möchte. Minuten & Stunden vergingen & Lisa war immer noch nicht da.

Ich hatte langsam die Befürchtung, dass Lisa mich nur verarschen möchte & wolle langsam wieder nach Hause fahren. Aber in dieser Sekunde, öffnete sich die Tür der alten, hässlichen & verlassenden Lagerhalle mit einem Knarzten Geräusch, weit auf. Ich wunderte mich, aber dennoch ging ich hinnein, um auf Lisa zu warten. Als ich in der Lagerhalle auf Sie gewartet habe, schaute ich mich um. Plötzlich ging die Tür wie von Geisterhand wieder zu. Ich versuchte die Tür zu öffnen, aber es gelang mir nicht. So beschloss ich auf Lisa zu warten. Ich schaute mich um, und ich sah... Nichts... nur schwarz... oder eher gesagt nichts, als die Dunkelheit/Finsternis. Es war so schwarz, als würde man lebendig in einem Sarg eingesperrt sein.

Ich wollte mein Handy rausholen, um die Taschenlampe anzuschalten, doch genau da muss sich das scheiß Samsung Galaxy S7 den Geist aufgeben. "Scheiße..." dachte ich mir. Aber war auch vollkommen egal. Dieses Gefühl... mehrere Stunden komplett in der Finsternis auf jemanden zu warten, war schon die pure Folter. Plötzlich hörte ich eine Stimme... diese Stimme rief "THOMAS!" Ich drehte mich um, doch da war niemand. Ich schaute mich überall um, doch ich sah niemanden. Plötzlich ging eine Lampe an. Aus dem Boden schoss sich ein Podium (mit einem kleinen Erdbeben) in die Höhe, mit einer Person, die ich nicht erkennen konnte, da diese Person vollkommen eine Silhouette ist. Ich wollte diese Person anschreien wer sie ist, doch ich wurde unterbrochen. Den aus dem Podium erstrahlte ein schwaches Lich hervor, während das andere Licht ausging.

Mir stockte der Atem. Es war Lisa. Doch Sie sah merkwürdig aus. Ihre Haare waren Schwarz. Ihre Haut war bleich (grau), wie bei einem Toten. Die Leder Jacke, war komplett mit Löcher überseht, und war an einigen Stellen komplett zerstört. Das Oberhemd war ein Lumpen, total dreckig. Ich konnte sogar den BH sehen... Der Rock war Schwarz, zerfranst und nass. Die Strumpfhose war ein Misch ton von Schwarz & Grau & völlig abgetragen. Sie stand barfuß. Doch das unheimlichste an Ihr waren die Augen. (Hört sich blöd an, aber die Augen waren dieselben Augen wie aus dem Horror Anime Shiki. P. S. Siehe Foto.)

Ich brüllte Sie an "Lisa, was ist passiert?!" Doch Lisa antwortete mir nicht. Das einzige was Lisa gemacht hat, war mich anzustarren. Und zwar nicht mit einem normalen Blick. Dieser Blick war leer, kalt, traurig & böse. Ich sag`s mal so (Wenn Blicke töten könnten). Ich habe versucht Sie zum Reden zu bringen. Doch Sie antwortete mir nicht. Sie stand nur da rum, wie eine Statue.

Nach wenigen Sekunden hopp Lisa Ihren rechten Arm nach oben & machte ein Finger-schnipsen. Auf Ihre rechte Seite kam erneut mit einem kleinen Erdbeben ein Podest nach oben, wiedermal mit einer Person (auch eine Silhouette) zum Vorschein. Sofort ging vom Podium wieder ein schwaches Licht an & ich erkannte die Person. Es war Ihr Freund (auch hier, werde ich seinen realen Namen nicht preisgeben & nenne Ihn einfach Sven.) Auch Sven sah merkwürdig aus. Harre & Bart waren Schwarz. Seine Haut war ebenfalls bleich (grau) wie eine Toter. Jeans Weste ebenfalls mit Löchern überseht & ist Grau gewesen. Das Oberhemd, war Schwarz. Seine Gürtel war Weiß wie Schnee. Seine Jeans Hose, war wiedermal Schwarz. Auch er war Barfuß. Ich bekam leichte Aggressionen, da ich mir geschworen habe, diesen Typen niemals zu sehen, geschweige mit Ihm zu reden. Kurz & knapp gesagt, will ich nichts mit Ihm zu tun haben. (sowie heute immer noch)

Ich brüllte die beiden an "LISA, SVEN...! WAS IST PASSIERT"! Doch die beiden, antworteten mir nicht. Beide starten mich mit einen kalten, leerem, und traurigen Blick an. Dieser Blick von Ihnen machten mich extrem nervös, ängstlich & extrem wahnsinnig. Ich rannte vor den beiden weg, doch es half nichts. Auch, wenn Lisa & Sven sich keinen cm. sich bewegt hatten, verfolgten mich die Blicke vom beiden überall. Es gab kein Entkommen. Es war so, als ich in einer Barriere eingesperrt worden wäre & rundherum diese Barriere (360°) die Blicke mich ansehen.

Irgendwann hörte ich es auf, von den beiden wegzulaufen. Ich bekam kaum Luft. Als ich stehengeblieben bin, erhoben Lisa & Sven Ihre rechten Arme & zeigen auf mich den "nackten Zeigefinger". Kurz danach begannen die beiden mich auszulachen. Es war kein Lachen, dass sich fröhlich anhörte. Dieses Lachen war Schadenfroh, kalt, boshaft, extrem böse, Sadistisch, leer & erfreute es den beiden, mich leiden zu sehen. Ich zitterte wie Espenlaub und brülle mit all meiner Kraft an "Das die beiden mich in Ruhe lassen sollen & aufhören sollen, mich auszulachen". Doch Lisa & Sven machten einfach weiter. Irgendwann platze mein Trommelfell und aus meinen Ohren floss Blut. Doch die beiden, ließen nicht locker. Sie lachten weiter, und immer weiter & ohne Ende.

Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten, und rollte mich vor den beiden, so klein, wie ein schwaches Tier, um sich zu verstecken. Ich weinte & brülle immer & immer wieder, "dass Sie mich in Ruhe lassen sollen & aufhören sollen mit diesem Lachen".

So.. das war mein Albtraum...

Hier sind die Bilder von Lisa`s & Sven`s Augen

my nightmare eyes


melden

Die schrecklichsten Albträume

02.06.2017 um 11:57
@Tomy13
Das ist wirklich ein sehr unangenehmer Traum.

Hast du mit deiner Freundin noch Kontakt?
Was dich in der Realität quält, verfolgt dich bis in deine Träume. Ich hoffe sehr dass du bald besser mit der Situation umgehen kannst. Ich vermute mal dann wird auch dieser Traum verschwinden.


melden

Die schrecklichsten Albträume

02.06.2017 um 12:00
@Spookywoman

Nein... der Kontakt ist komplett auf dem 0-Punkt... ich höre nichts mehr von ihr... 😢😢😭😭


melden

Die schrecklichsten Albträume

02.06.2017 um 14:55
@Tomy13
Weißt du weshalb sie nichts mehr von sich hören lässt?
Hast du jemanden mit dem du über die ganze Sache sprechen kannst?


melden

Die schrecklichsten Albträume

28.08.2017 um 11:41
Hallo, also war bis jetzt nur stille Mitleserin aber hatte gestern ein, für mich gruseligen Traum.

Es fing damit an das ich in einem Hotel mit meinem Mann war. Es war groß und dunkel, im Nachhinein, hat es mich etwas an das Hotel in American Horror Story erinnert, die Staffel mit Lady Gaga. Auf jeden Fall stimmte etwas nicht, irgendwas paranormales....
Der Portier hat uns dann aufgeklärt und meinte, das wir schnell abhauen sollten, wenn der Eingang des Hotels über Nacht abgeschlossen wird, gäbe es kein Entkommen mehr und wir wären für immer hier gefangen. Wir sind dann aber glücklicherweise entkommen.
Doch plötzlich sitzen wir wieder im Hotel, unten an der Bar, obwohl ich von der Gefahr weiß, trink ich in Ruhe und amüsiere mich bis zum nächsten Morgen. Ich dachte mir noch diesmal kann ja nichts passieren, da ich diesmal kein Zimmer hier aber sondern nur unten an der Bar bin. Als wir gehen wollten, wird es gerade hell, mein Mann geht vor und plötzlich geht jemand vor um meinem Mann, um die Tür zu öffnen. Als ich auch zum Eingang komme, kommt mein Mann mir schon panisch entgegen und sagt das er nicht raus kann. Als ich gehe komme ich ganz normal raus, bin aber vorsichtig. Ich dachte mir noch ey ich bin Draußen. Als ich um die Ecke gehe merke ich aber dann, wie das Hotel mich zurück zieht, wie ein Magnet. Ich lass mich fallen und stehe plötzlich wieder im Hotel.
Dann bin ich wach geworden.
So hört sich das natürlich überhaupt nicht gruselig an, aber die Atmosphäre des Traumes war sehr gruselig. Danach konnte ich auch nicht mehr einschlafen.


melden

Die schrecklichsten Albträume

28.08.2017 um 12:38
@HPCthulhu
Ich erinnere mich selten an Träume. Meistens träume ich nichts.
Nur wenn ich krank bin, also meistens bei Fieber, bekomme ich Träume, die mir mehr oder weniger Angst machen.
Meistens handelt es sich um "realitätsverzerrende Träume". Dabei bin ich meistens in einer gewohnten Umgebung, aber entweder kennt mich keiner, mich sieht keiner oder einige Dinge sind verändert.

Oder was auch mal ein merkwürdige Traum war:
Ich war in einen Art Raum, aber ich wusste, dass ich auch gleichzeitig sehr sehr tief unter der Erde war.
Irgendeine dunkle Gestalt, die ich nur von hinten sehen konnte, stand da und wartete was ich mache.
An der Wand waren viele viele Rohre, die Teilweise herausgeschaut haben, andere konnte man verbinden, andere trennen.
Gefühlte Stunden habe ich da herumgewekelt, keine Ahnung wieso. Als ich dann sagte, dass ich fertig sei, meine die Person "Gut. Du hast das Schicksal um eine Sekunde verschoben".
Keine Ahnung was damit gemeint war. Aber wenn man Fieber hat, träumt man wohl immer wirre Sachen :D

Aber sehr oft habe ich Träume, wo mich jemand ärgert und ich dann sehr wütend werde.
Einmal habe ich sogar den Slendermann verprügelt weil er mich nicht in Ruhe gelassen hat :D


melden
Anzeige

Die schrecklichsten Albträume

03.09.2017 um 08:38
Meinen bisher schlimmsten Albtraum hatte ich vor einigen Jahren. Im Grunde genommen geht es darum, dass ich in diesem Traum Menschen sehe, die von irgendjemandem dermaßen deformiert worden sind, dass sie nicht mehr als solche erkennbar sind. Das ist sehr schwer zu beschreiben, da ich mir solche Deformationen vor meinem Traum gar nicht vorstellen konnte. In Erinnerung ist mir ein blutiger, fleischiger Klumpen mit Augen geblieben - da hatte ich wirklich Angst und hatte sie auch noch als ich wieder aufgewacht bin.

Ich hatte auch noch einige Male Träume von meiner verstorbener Oma und meinem Kater, in welchen diese sehr kränklich sind, Schmerzen haben, oder ganz anders aussehen als zu Lebenszeiten. Das sind auch Träume, an die ich mich sehr ungern erinnere.


melden
429 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt