Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geträumt und wahr geworden...

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Schlafen, Träumen, Hellsehen, Vorahnung, Wahrträume

Geträumt und wahr geworden...

07.09.2007 um 13:25
Hi @ all!
bin neu hier und find das thema (allgemein träume) ja sehr spannend.
ich träume meistens von orten an denen ich noch nie gewesen bin, so landschaften oder wälder oder (früher) große häuser. ich führe zar kein traumtagebuch, erinner mich trotzdem fast immer an meine träume, vorallem wenn ich schon ganz oft an dem selben ort gewesen bin. es würde mich eigentlich auch gern mal interessieren ob es diese orte wirklich gibt, weil sie so real wirken. ich glaub ich würde ne gänsehaut kriegen wenn ich wirklich mal an einen dieser orte käme...

ich glaube auch dass es man mit träumen die zukunft sehen kann. manche haben halt so ne begabung, ein drittes auge quasi.


melden
Anzeige

Geträumt und wahr geworden...

07.09.2007 um 14:40
Hallihallo!

Ich träume manchmal auch sachen die dann wahr werden aber nicht sofort.

z.B. träumte ich das (ich nenne jetzt keine namen) eine Person im Auto sitzt und irgenwas sagt und ja i-wann saß ich dann im auto und die person sagte dann die gleiche wörter

oder als ich 10 jahre alt war träumte ich das im TV ne werbung kommt und ich die überhaupt nicht sehen wollte und so kam es auch.

es gibt noch solche sachen aber naja

grüße

caro137


melden

Geträumt und wahr geworden...

07.09.2007 um 18:54
Bei mir haben sich letztens zwei Träume bewahrheitet... habs im Blog niedergeschrieben... ;)


melden

Geträumt und wahr geworden...

09.09.2007 um 21:48
so viel ^^


melden

Geträumt und wahr geworden...

10.09.2007 um 13:17
naja... waren schon mehr... aber das ist gerade aktuell ;)


melden

Geträumt und wahr geworden...

10.09.2007 um 13:30
Dreaming is free © Blondie

Träume, doch so viel mehr, als nur Schäume...


melden

Geträumt und wahr geworden...

12.10.2007 um 19:54
Vor drei Tagen träumte ich, dass ich mir die Hand aufgeschnitten hatte. Einen Tag später schreibte ich meiner Cousine, die ich seit Monaten nicht gesehen habe (sie wohnt in Australien) eine SMS um zu fragen, wie es ihr geht und wie die Arbeit so läuft. Sie schrieb mir zurück und sagte mir, dass Sie sich in die Hand geschnitten hatte und dass sie seit einer Woche zuhause ist....


melden

Geträumt und wahr geworden...

12.10.2007 um 23:09
Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man ein Schlüsselwort löscht?

freund77 hat ein Schlüsselwort geschrieben, "dummer fake" :-/

Anstatt hier zu diskutieren, einfach mal ein "sinnloses" Schlüsselwort vergeben :-/


melden

Geträumt und wahr geworden...

22.10.2007 um 12:01
ich denke das du eine hellseherin bist die noch nichts davon weiss.
wenn man schläft träumt man ja üblicherweise wie NORMALOS träumen von dingen die uns sehr beschäftigen oder von etwas wovon wir angst haben und viele verschiedene dinge.
und da du noch nicht gemerkt hast dass du in die zukunft sehen kannst auch im wach zustand träumst du nachts davon.
versuche dich mal am tag sehr stark zu konzentrieren und zu versuchen etwas zu sehen mal schauen ob es auch wahr wird.

alles gute


melden

Geträumt und wahr geworden...

26.10.2007 um 12:03
@delicious

Wenn manche Träume wahr werden, hat das noch lange nichts mit Hellsehen zu tun... eher vielleicht mit 6tem Sinn oder "Gespür" für Manches....


melden

Geträumt und wahr geworden...

04.11.2007 um 13:52
Hallo,

bin (auch) neu hier und kann dich sehr gut verstehen,denn ich habe auch wahrträume.
Manche sind schon zum fürchten,aber wenn sie sich bewahrheitet haben,war ich hinterher erleichtert.
Also Angst ist eher ein Hindernis,weil sie einem helfen wollen,und die Sichtweise im
Leben ändert sich zunehmend.Man lässt sich nicht mehrso leicht ein x für ein u vormachen.
Todesträume sind eher selten,aber wenn es um Freunde und Bekannte oder sogar Verwandte ging,waren sie sehr präzise.Ich hatte eher das Gefühl,es geht um eine art Vorbereitung auf den Abschied,wenn ich jahre zuvor davon träumte.
Sie warnen auch vor falschen Freunden oder sogenannten Menschen,die eienm nur die Zeit stehlen...gelinde ausgedrückt.
Cybele hat sicher auch recht,das manches auf einem sogenannten 6.sinn beruht,aber wie verhält es sich zu der Tatsache,das man es vererbt bekam und seit Jahren sich Dinge und Begebenheiten immer bewahrheiteten?Interessiert mich schon...
Gruß,
Ela


melden

Geträumt und wahr geworden...

20.01.2008 um 20:17
das sind déjàvu träume


melden

Geträumt und wahr geworden...

20.01.2008 um 22:59
> das sind déjàvu träume

Könnte man so bezeichenen ...

Das was man im realen Leben dann erlebt, nimmt man als "deja vu" wahr ... heist ja, hat man "schonmal gesehen" ...

Hatte ich auch ne Zeitlang, lag aber am übermäßigen Konsum, so manch eines staatlich nicht genehmigten Genußmittels ...

Aber Tagträume, das ist toll ... besser als jeder Trip ... ;)


melden
melsmell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geträumt und wahr geworden...

20.01.2008 um 23:07
Geträumt und wahr geworden...


....das ist nicht ungewöhnlich.....gewöhn dich dran...kann praktisch sein...Du Threadsteller, dessen Namen mir entfallen ist....

Willkommen hier im Stall:)


melden
basalt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geträumt und wahr geworden...

20.01.2008 um 23:21
Wenn man etwas träumt, und dies dann wahr wird.. evtl. Jahre später.. was sagt einem das? Was kann man damit anfangen, ausser darüber nachzudenken, dass es mehr geben muss, als dass, was uns weisgemacht wird?
Die meisten, denen solche Erlebnisse zuteil wurden, werden sich nicht weiter darum scheren, einige aber werden sich Gedanken machen.
Ich bin fasziniert von der Fähigkeit des Menschen, zu träumen, und noch mehr darüber, dass viele von uns detailliert beschreiben können, was sie träumten, oder gar ein Traumtagebuch führen ( Respekt vor dieser Form der Disziplin, ich hab´s bis heute nicht geschafft), aber ich mache mir noch viel mehr Gedanken über die Tatsache, dass wir uns selbst unsere Träume nicht zu erklären wissen.
Anstatt uns unsere Träume von Fremden erklären lassen zu müssen/wollen, sollten wir nicht selber in unsere Träume hineintauchen? Uns durch uns zu erklären versuchen?
Das Thema ist `geträumt und wahr geworden`-- nicht, wie gehe ich mit meinen Träumen um, ich weiss, aber um den Kreis dann doch zu schliessen:
Wenn Träume wahr werden, wie gross war die Sehnsucht und warum, und ist es von Nachteil, dass sie wahr wurden?


melden

Geträumt und wahr geworden...

20.01.2008 um 23:46
basalt schrieb:dass es mehr geben muss, als dass, was uns weisgemacht wird
Da gibt es tatsächlich mehr als wir mit unsern primitiven Hirn begreifen können ... man muss nurmal ein Blick in die Physik werfen ... oder sich die Frage nach der eigenen Existenz stellen.
basalt schrieb:Anstatt uns unsere Träume von Fremden erklären lassen zu müssen/wollen, sollten wir nicht selber in unsere Träume hineintauchen?
Welch weise Worte da doch zu lesen sind ...


melden

Geträumt und wahr geworden...

21.01.2008 um 01:13
Ich bin echt beeidruckt von den Träumen und habe jetzt im Moment auch Gänsehaut. Denn irgendwie erinnert das alles an auch an mich... Ich hatte vor 3 Jahren einen Traum, der mich bis heute verfolgt. In diesem Traum sagte mir eine Stimme deutlich "Um 10:53Uhr wird etwas passieren!" und lachte (ich bezeichnete es als eher hämisches lachen). Sofort danach wachte ich mit Herzklopfen auf und war mir sehr sicher das etwas um 10:53 passieen wird, der Traum war sehr intensiv. Ich erzählte einigen in meinem Umfeld davon und glaubte es würde sowas wie mit dem World Trade Center passieren, da ich glaubte ein großes Gebäude einstürzen zu sehen. Zu der Zeit war die Sprengung des knapp 100m hohen Sparkassengebäudes "Oskar" Thema Nr 1 in meiner Stadt, Hagen. Obwohl ich ständig an 10:53 und an den Traum dachte, brachte ich es niemals mit dieser Sprengung in Verbindung (Allerdings auch keiner dem ich es erzählte zu dem Zeitpunkt). Auch als diese ein paar Tage später für 10:00 geplant war und sich verspätete kam mir der Gedanke nicht, auch wenn sich das so anhört als wäre ich dämlich... Erst am nächsten Tag als ich auf der Titelseite groß las "Hagen ,07. März 2004, 10:53Uhr" und ein Bild des einstürzenden Oskars sah. Für mich war das damals der 100-prozentige Beweis für Übersinnliches im Allgemeinen und war für mich einfach unglaublich. Ich frage mich nur bis heute wem die Stimme gehört und ob sie gut oder böse ist. Ausserdem bin ich seit dieses Ereignisses ein 53-fanatiker und halte diese Zahl für meine Bestimmung.

Und jemand anders schrieb hier doch auch von der zahl 12 die von 10-12 abgeleitet wurde... wie bei mir die zahl hinter der 10..


melden

Geträumt und wahr geworden...

21.01.2008 um 01:45
Mal ganz blöd gefragt: Gibt es eigentlich jemanden , der noch nie von Ereignissen geträumt hat , die tatsächlich eingetroffen sind ?!


melden
basalt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geträumt und wahr geworden...

21.01.2008 um 01:46
Gute Frage.


melden
Anzeige

Geträumt und wahr geworden...

21.01.2008 um 01:53
Nächste Frage:
Sind es die Träume , die unsere Zukunft beeinflussen oder sehen wir durch die Träume die feststehende Zukunft?


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden