Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mein (Traum?) Erlebnis

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Angst, Albtraum, Falsches Aufwachen, Lizider Traum
Seite 1 von 1

Mein (Traum?) Erlebnis

19.03.2013 um 19:25
Hallo erstmal,

da ich dieses Forum seit einiger Zeit verfolge beschloss ich, auch meine Erfahrungen kundzutun...

Vor ca. einem Jahr etwa wachte ich mitten in der Nacht auf. Da ich das Schlafen auf dem Bauch bevorzuge wechsle ich bei solchen Situationen oft die Seite...Da mein Zimmer nathlos zu einem Wintergarten (ohne Tür) führt, konnte ich ganz genau den Mond aus meinem Zimmer sehen.

Ich richtete mich auf, um nun die Seite zu wechseln, bis ich einen Blitz sah. Es war ein ganz normaler Blitz, wie ihn jeder kennt. Ich dachte mir, da kommt ein Gewitter auf uns zu. Jedoch blieb das Licht des Blitzes und füllte fortan den ganzen Himmel. Es war so hell, dass meine Augen wehtaten. Und plötzlich war es morgen.

Die Sonne war bereits aufgegangen, ich saß immer noch genauso wie vorher, meine Augen taten immer noch weh, Herzrasen...

Da ich oft luzide Träume hatte und auch sonst meine Träume sehr klar sind (ich kann mich immer an sehr viele Details erinnern), kann ich sehr gut Traum von Realität unterscheiden. Die Umgebung, in denen ich mich in meinen Träumen befinde, weichen in Form und Proportion so ab, dass ich das sehr gut unterscheiden kann...

Jetzt war es aber anders...Ich habe mich bewusst aufgerichtet, mein Zimmer sah genauso aus wie in der Realität, nur die Tageszeit stimmte nicht...Ich dachte mir, dass es sich hierbei um ein falsches Aufwachen gehandelt haben könnte...Aber ich befand mich sozusagen in der gleichen "Pose" wie vorher...Haben vielleicht meine Augen ein falsches Signal an mein Gehirn geschickt?

Ich würde mich auch interessieren, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt...


PS: Ich nehme keine Drogen. Selbst mit Koffein bin ich vorsichtig ;)


melden
Anzeige

Mein (Traum?) Erlebnis

20.03.2013 um 09:59
Sorry, aber so ganz klar ist mir nicht, was dein Traumerlebnis ist bzw. ab wo es beginnt.
Mondlicht kann viel hervorrufen.
Grelles Licht in Träumen kann zum einen auf eine ganz normale Lichtquelle hinweisen,
wie Lampe, Sonne, Mond ...oder aber auch auf einen bestimmten astralen, geistigen
Bereich hinweisen, der sich aufgetan hat.
LG ingwaz


melden

Mein (Traum?) Erlebnis

20.03.2013 um 13:30
@ingwaz
Ups sorry hab vergessen das zu erwähnen. Also ich denke mal dass ich dachte, aufgewacht zu sein, jedoch weiter vielleicht weiter schlief. Um erhlich zu sein, weiss ich bis heute nicht, ob das nun ein Traum wahr oder nicht. Ich gehe davon aus, dass ich im nur traum aufgewacht bin.

Aber was mich irritiert ist, dass ich genau in derselben Pose aufgewacht bin, wie ich den "Traum" verlassen hab. Die Augen waren offen. Es kann ja schließlich nicht sein, dass innerhalb von Millisekunden die Nacht verschwindet.

Könnte es sich um eine Schlafparalyse gehandelt haben? Oder falsches Aufwachen? Und wenn es ein Traum war, muss er luzid gewesen sein.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein (Traum?) Erlebnis

20.03.2013 um 17:32
Anglagard schrieb:Aber was mich irritiert ist, dass ich genau in derselben Pose aufgewacht bin, wie ich den "Traum" verlassen hab. Die Augen waren offen. Es kann ja schließlich nicht sein, dass innerhalb von Millisekunden die Nacht verschwindet.
das klingt ja schon fast mysteriös :D
Also du hattest das gefühl, dass du gar nicht geschlafen hast, und peng war die Zeit anders.
Und was hast du gemacht als du die Tageszeit entdeckt hast? hast du wieder die augen zugemacht oder noch irgendwas unternommen?


melden

Mein (Traum?) Erlebnis

20.03.2013 um 19:50
@Dawnclaude
Es war dann glaube ich bereits morgen, war dann viel zu aufgewühlt und bin deswegen aufgestanden.
Der Zeitraum zwischen dem "Aufwachen" im Dunkeln und dem "hinüberwechseln" zum Tageslicht betrug gefühlte 60 Sekunden...So mysterös find ich dass garnicht...:(


melden

Mein (Traum?) Erlebnis

21.03.2013 um 10:27
Wie es unterschiedliche Bewußtseinszustände im Wachen gibt, gibt es sie auch im Traum bzw. während des Schlafes. Und Zeit spielt hierbei keine große Rolle, im Astralen gibt es sie nicht so - Zeit ist an feste Materie gebunden. Die 60 Sek, die du gefühlt hast, hast du nur gefühlt - diese Zeitspanne reicht aber auch aus, um viele "lange" Traumerlebnisse zu haben.
Auch verlassen im Traum unseren Körper ...
LG ingwaz


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt