AllmysteryNavigation
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Geld, Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 20:18
Zitat von schnuffonschnuffon schrieb:Irgendwann wurde so ein Wisch für die Lohnzahlung für den Arbeitgeber meines Partner zugeschickt.
Nicht nur das, sondern auch ein Infofaltblatt wie wir uns in der Quarantäne verhalten sollten - hey, das war etwa 2 WOCHEN NACH DER QUARANTÄNE ;-)

Es ergab absolut keinen Sinn, von Anfang an bis zum Ende hin und noch weniger danach, wie alle nicht getestet, alle keine Symptome und die Verhaltensregeln erst nach Wochen zugestellt bekommen - ein vernünftiges Krisenmanagement war das nicht.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 20:19
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:würde das nicht gleichzusetzen sein mit dem Schließen von Betrieben in vielen Fällen wenn dort so viele Infektionen auftreten, dass nicht mehr genug Personal vorhanden ist. Ich denke einige Unternehmen haben Angst vor so etwas wenn man die Masseninfektionen bei den Schlachthöfen gesehen hat.. Wer haftet denn dann wenn der Betrieb wegen Personalmangel schließen muss? da gibts keine Unterstützung vom Staat denke ich. Das müsste erst geklärt werden..
Sicherlich, allerdings habe ich persönlich eine etwas andere Sicht auf die Dinge, als der Großteil wahrscheinlich. Ich bin jetzt seit einem Jahr in Kurzarbeit bis auf 3 Arbeitstage und ein paar Schulungstage, meine Firma hat nichts geschenkt bekommen, außer 2 Kredite, die mit recht hohen Zinsen zurück gezahlt werden müssen (ist ein ca. 4000 Mann Konzern) Wie gesagt bei uns sind alle im Homeoffice, die nicht in Kurzarbeit sind und sonst im Büro wären, alle die quasi an der Front arbeiten dürfen, werden vor jedem Einsatz getestet, freiwillig auf Kosten der Firma, wenn die positiv sind, sitzt zwar genug Ersatz zu Hause rum, aber ergibt am Ende auch zusätzliche Kosten. Und jetzt nehmen wir die Firmen, die das alles nicht machen, kein Homeoffice wo möglich, nicht freiwillig testen, aber ganz normal weiter arbeiten, keine Verluste haben, ich persönlich erwarte, dass sich jeder einbringt, wo es nur geht, warum dürfen manche Branchen teilweise garnicht mehr arbeiten und andere Branchen können machen was sie wollen. Und wenn dann ein Schlachthof schließen muss, für 2 Wochen, dann ist das eben so, besser als noch mehr und mehr anzustecken und besser als die hohen Zahlen weiter hoch und weiter hoch zu treiben, was dann wiederum die anderen Branchen dazu verdonnert noch länger nichts machen zu dürfen. Es ist für mich absolut ungleich verteilt, unfair.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 21:01
Ich persönlich finde es erschreckend, dass 5 Leute für "Klingeling Kohle" gestimmt haben.


1x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 21:09
Wir befinden uns bereits am "Point of no Return" , ein Mega - Lockdown erscheint sinnvoll um dieses Desaster schnellstmöglich zu beenden.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 21:40
Ich persönlich finde es erschreckend, dass die "größten Denker" ihre Umfragen in Blogs packen, um jene maximal pushen zu können :O


1x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 21:46
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Taktisch klüger wäre es, Kneipen, Biergärten, Resraurants etc. unter den bekannten Auflagen zu öffnen,
Restaurants evlt. ja um die Moral der Bevölkerung ein wenig zu erhöhen aber was bringt es "Sauflocations" wieder zu öffnen? Alkohol ist bekanntermaßen schädlich und wirkt sich bestimmt auch nicht gut auf das Immunsystem aus.


1x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 21:47
Zitat von Capt.NoFutureCapt.NoFuture schrieb:Ich persönlich finde es erschreckend, dass die "größten Denker" ihre Umfragen in Blogs packen, um jene maximal pushen zu können :O
Tut mir leid..Es ist auch für mich neu.
Allmystery hat meinen Thread einfach verschoben.
Könnte Widerspruch einlegen, aber ich will das erstmal kennenlernen.
Kenn mich mit Internet so gut wie gar nicht aus.
Ich bin auch ganz vorsichtig, dass ich nix kaputt mache.^^


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 23:14
Zitat von plankeplanke schrieb:Ich persönlich finde es erschreckend, dass 5 Leute für "Klingeling Kohle" gestimmt haben.
Wo genau spielt denn die Kohle (im Zusammenhang mit Corona) eine Rolle ? Wer auch immer dies als Antwortmöglichkeit gewählt hat


1x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

03.04.2021 um 23:18
Zitat von Joey_ZaZa90Joey_ZaZa90 schrieb:Wo genau spielt denn die Kohle (im Zusammenhang mit Corona) eine Rolle ?
Na die "grossen" Jungs stecken sich gern mal rücksichtslos auf andere Nackens Kosten was in die eigene Tasche..
Maskenverkäufe, Desinfektionsmittel , etc. zu überhöhten Preisen versteht sich.


2x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 00:09
Zitat von plankeplanke schrieb:Na die "grossen" Jungs stecken sich gern mal rücksichtslos auf andere Nackens Kosten was in die eigene Tasche..
Maskenverkäufe, Desinfektionsmittel , etc. zu überhöhten Preisen versteht sich.
Und der Mega-Lockdown ist dann dazu da, so etwas zu befördern? Eher unwahrscheinlich oder?


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 00:21
Zitat von plankeplanke schrieb:Na die "grossen" Jungs stecken sich gern mal rücksichtslos auf andere Nackens Kosten was in die eigene Tasche..
Maskenverkäufe, Desinfektionsmittel , etc. zu überhöhten Preisen versteht sich.
man könnte die Antwortmöglichkeit aber auch anders interpretieren, dass die Kohle der Wirtschaft wichtiger ist als Menschenleben und deswegen keine strengeren Lockdowns für längere Zeiträume stattfanden..


1x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 00:51
Zitat von FlegmaFlegma schrieb:und für so einen harten Lockdown der nur 2 Wochen gehen soll ist es quasi schon zu spät bzw. 2 Wochen sind zu wenig
Ich denke der "Game Changer" sollen hier die Ausgangsbeschränkungen sein. Wohl auch tagsüber. Ansonsten halte ich 2 Wochen ebenfalls für zu wenig, man muss ja auch erstmal mit der neuen Situation klar kommen, ich denke auch das die Merhheit der Leute "hängengeblieben" ist. Bis sowas wirklich ankommt im Bewusststein kanns schonmal dauern.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 03:38
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:stattfanden
Sry... oder stattfänden? das würde mir eher Sinn ergeben.
Wenn ja...bin ich deiner Meinung


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 08:48
Zitat von Belzeebub123Belzeebub123 schrieb:Mal was zum Thema Verhältnismäßigkeit. Ich habe es für mich mal ausgerechnet. Ich hatte seit einem Jahr Kontakt mit ca. 72.000 Kunden. Ich arbeite ohne Maske da ich eine Plexiglasscheibe habe.
Ich selbst habe die Verhältnismäßigkeit auch immer angezweifelt da bei uns im Handwerk seit Beginn der Pandemie gearbeitet wird wie immer --> Sprich Vollgas !

Die Kunden sind durch die Pandemie nicht gelassener nein, Sie sind noch genervter geworden und alles ist noch dringender und wichtiger und und und.

Kannte aber bis Dato keinen Handwerker der an Corona erkrankt ist - hat sich aber Anfang der Woche schlagartig geändert als eben ein Bekannter vom Krankenwagen abgeholt werden musste und nun auf der Intensiv liegt und beatmet wird.

Er ist der Typ "BÄR VON MANN" - TopFit, breites Kreuz und niemals aufgeben, schon gar nicht vor ner Grippe.

Bämm, innerhalb von 3-4 Tagen hats ihn flach geflankt.


Seither denke ich doch etwas anders.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 08:52
Zitat von frivolfrivol schrieb:Insgesamt in Deutschland sind bisher "nur" 250.000 gleichzeitig infiziert von 83 Millionen. d.h. die Chance auf einen Infizierten zu treffen ist 0,3% oder 3 von 1000.
Weißt Du was richtig Witzig ist !

Diese klitzekleine Zahl 0,3% wird mit einem Schlag richtig groß und greifbar wenn man ein Bekannter, Verwandter oder Kumpel im Krankenhaus liegt !

BÄMM - aufs mal sind die 0,3% verdammt viel ; zu viel !

Demnach sollte ich Lotto spielen - ich hab wohl einen der 0,3% im guten Bekanntenkreis der im Krankenhaus liegt und 2 weitere Bekannte die letztes Jahr Corona hatten und noch immer beim Sport mit Atembeschwerden zu kämpfen haben.



Und genau diese lachse Denkweiße ist m.M.n. auch ein Grund warum sich der Schrott so ausbreiten kann.

Ach sind ja nur 0,3% - ach nee sind ja nur 0,8% - ach komm die 2%....


Wie sagte meine Oma früher:

Wehret den Anfängen !


Passt ungemein auf die aktuelle Lage.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 10:10
Warum soll das eigentlich "Mega-Lockdown" heißen, wenn dabei immer noch wesentliche Aspekte der Mobilität ausgelassen werden: die Wirtschaft und das Reisen?

Was wird da jetzt (wieder) von 2-3 Wochen mit stärkeren Einschränkungen geredet, statt das mit dem Home-Office verpflichtend einzurichten und die Testungen in den Firmen konsequent zu erhöhen - und vor allem mal endlich die Daten der Infektionen (nicht nur in Schlachthöfen) zu koordinieren?

Bislang wurden die Arbeitsplätze bei den PCR-Tests nicht erfasst - was nutzt Testung, wenn daraufhin nichts geschieht - und auch gar nichts geschehen kann?
Warum gibt es nicht mehr "gleitende Arbeitszeit", damit es in den Öffis entzerrrt wird?
Warum wird nicht dafür gesorgt, dass Ideen, mit denen Firmen Infektionsrisiken reduzieren, sich verbreiten können,
warum muss dieses "Rad" von jedem selbst "erfunden" werden?
Statt dessen lässt man die Initiativen der Gastronomie einfach auflaufen, wie vor dem zweiten Lockdown - sehr "inspirierend".

Ich schränk mich seit Monaten freiwillig ein, bewahre Geduld, beherrsche mich im Ton - weil ich die Umstände des Virus nachvollziehen kann. Aber das Verhalten der Regierung find ich mittlerweile fast so absurd wie das der Coronaleugner.

Neben der Arbeitswelt steht deren "Gegengewicht", der Tourismus anscheinend unter einem "Sonderschutz" - was nutzt die stärkste Einschränkung in einem Land, wenn jedermann über die Grenzen kann?
Warum soll ich mich bis zu den nächsten Ferien einschränken, wenn klar ist - so wie es auch letztes Jahr völlig abzusehen war - dass nach der Urlaubszeit die Zahlen wieder hochgehen?

Ich fände es angebracht, diese beiden "heiligen Kühe" mal zu schlachten: Arbeitswelt und Urlaub.

Ich arbeite mit Risikogruppen - und mir war von Anfang an klar, dass man diese nicht so einfach "schützen" kann:
wer Pflege braucht hat automatisch Kontakte zu Menschen, die ein eigenes Leben mit Familien haben - wie will man da "wirksam schützen", ohne zu berücksichtigen, wie deren Kontakte verlaufen?
Zu Anfang habe ich die "Kontaktbeschränkungen" als genau das begriffen: eine Hilfe für diejenigen, die mit zu Pflegenden arbeiten - aber ich habe nie das Gefühl bekommen, dass das entsprechend kommuniziert wird.
Und seit die Impfungen angelaufen sind, ist es gar kein Thema mehr.
Die Pflegenden arbeiten seit über einem Jahr am Rande des Zumutbaren und es ist keinerlei konkrete Anerkennung in Sicht.

Vor allem scheint dieser "mathematische Effekt" immer noch nicht allen klar zu sein: wir können uns einschränken, wie wir wollen,
das kann jedes mal innerhalb von wenigen Wochen zunichte gemacht werden, wenn Faktoren wie "Mobilität" und "Informationswege" (Rückverfolgung der Kontakte, nicht nur "privat") nicht entsprechend koordiniert werden.
Und dies geschieht nicht.

In meinen Augen brauchen wir eine Selbstverpflichtung der Wirtschaft und der Bürger, für die nächsten Monate weniger Mobilität und Kontakte zu ermöglichen - von da aus könnte man dann mit einem "radikalen Einschnitt", der nur 2-3 Wochen dauern müsste, an einer Vergrößerung der persönlichen Einschränkungen arbeiten.
Also mehr Freiheiten im Privatleben, innerhalb der "Kerngruppen" - vorausgesetzt, diese wären "in sich geschützt", also: isoliert.

Mir scheint, dass aus Angst vor dieser "realen Spaltung" (also Isolierung der Grüppchen) eine Spaltung der Bevölkerung im Großen,
die Spaltung der Einzelnen untereinander, durch den Ton in den Massenmedien nicht nur riskiert, sondern befördert wird.
Und das macht mir mehr Angst als das Virus.

(Ich will´s nicht zu Umfangreich machen, aber: warum werden unsere Fernsehgebühren nicht dafür genutzt, den ausfallenden Unterricht zu kompensieren? Warum muss alles "neu" sein, wenn es doch darum geht, dass es schnell geschieht?
Den Lehrstoff für alle erreichbar zu machen wäre doch ein schöner Anfang.
Und dann nicht "Kuschelkontakte" aussuchen, sondern "Lerngruppen" bilden.)


2x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 10:21
Vor allem scheint dieser "mathematische Effekt" immer noch nicht allen klar zu sein: wir können uns einschränken, wie wir wollen,
das kann jedes mal innerhalb von wenigen Wochen zunichte gemacht werden, wenn Faktoren wie "Mobilität" und "Informationswege" (Rückverfolgung der Kontakte, nicht nur "privat") nicht entsprechend koordiniert werden.
Und dies geschieht nicht.
Meiner Meinung nach steht uns die ach so geile Bürokratie (die man ja überbordend die letzten Jahrzehnte aufgebaut hat) im Wege - einfache, kurze und somit schnelle Entscheidungen können nicht getroffen werden.

Wir haben eine lächerlich langsame Informationsbe- und verarbeitung.

Die Politik sabbelt von Industrie und Handwerk 4.0 - Digitalisierung und Co. - die Behörden haben aber selbst eine Infrastruktur die einfach nur zum heulen ist.

Da ist mancher Kleinbetrieb ja EDV technisch besser aufgestellt als unsere Behörden.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:(Ich will´s nicht zu Umfangreich machen, aber: warum werden unsere Fernsehgebühren nicht dafür genutzt, den ausfallenden Unterricht zu kompensieren? Warum muss alles "neu" sein, wenn es doch darum geht, dass es schnell geschieht?
Den Lehrstoff für alle erreichbar zu machen wäre doch ein schöner Anfang.
Und dann nicht "Kuschelkontakte" aussuchen, sondern "Lerngruppen" bilden.)
Das habe Ich mich auch gefragt als der Vater eines Kumpels (gebürtiger Kroate) erzählt hat in Kroatien würden die TV-Sender den Schulunterricht der Klassen 1-4 übertragen.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 11:10
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Bislang wurden die Arbeitsplätze bei den PCR-Tests nicht erfasst - was nutzt Testung, wenn daraufhin nichts geschieht - und auch gar nichts geschehen kann?
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was Du damit sagen willst

Sollen alle am Arbeitsplatz getestet werden wenn einer positiv war , oder meinst Du es sollen generell alle die irgendwo Arbeiten getestet werden?

Dir scheint wie vielen anderen auch, nicht bewusst zu sein das die Kapazitäten für PCR Testungen begrenzt sind. Ja sie wurden im letzten Jahr stark ausgebaut, aber es reicht nicht nur einfach die vorhandenen Geräte zu sehen. Es werden Reagenzien und geschultes Fachpersonal benötigt. Es müssen auch Kapazitäten für andere PCR-Testungen als Corona vorgehalten werden. Bei uns im Labor läuft die Abteilung seit einem Jahr am Limit. Noch mehr kann den Kollegen dort nicht zugemutet werden. Es wurden auch Kollegen aus anderen Laborbereichen geschult und Umfangreich studentische Hilfskräfte eingesetzt. Trotz alle dem können nicht so viele Proben bearbeitet werden, wie uns täglich Anfragen erreichen.
Im letzten Sommer und Herbst waren die Reagenzien auf dem Markt so knapp das Morgens nicht gesagt werden konnten ob man bis abends alle Tests bearbeiten konnte.

Es können nicht beliebig viele PCR-Tests gemacht werden, die Kapazitäten sind, anders als gerne von Herrn Spahn kommuniziert, nicht in diesem Umfang vorhanden. Wenn es hart kommt muss man sich auf Symptomatische Patienten beschränken, weil da die Wahrscheinlichkeit die Infizierten aus dem Verkehr ziehen zu können am größten ist.


Bei meiner Schwägerin wurden bereit dreimal im Betrieb ganze Abteilungen in Quarantäne geschickt weil sich ein Kollege infiziert hatte. das habe ich auch im Kreis unserer Freunde und Bekannten von verschiedenen gehört und aus dem Umfeld von Kollegen. Daher gehe ich mal davon aus das das nicht gemeint gewesen sein kann.


Bei uns in der Verwaltung vom Labor gibt es viele die den Mega Lockdown geradezu herbeisehnen. Wir wünschen uns das wir endlich mal wieder Zeit zum Luftholen haben.

Leute werdet endlich vernünftig und bleibt zuhause, wenn es nicht unbedingt notwendig ist raus zu gehen. Oder geht zumindest nicht dahin wo sich auch alle anderen tummeln.


2x zitiertmelden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 11:30
Zitat von MissesfeeMissesfee schrieb:Leute werdet endlich vernünftig und bleibt zuhause, wenn es nicht unbedingt notwendig ist raus zu gehen. Oder geht zumindest nicht dahin wo sich auch alle anderen tummeln.
Genau so sieht es aus.


Und da ich in Quarantäne sitze obwohl ich mich an alle Regeln gehalten habe kann ich sagen:

Sich selbst einzuschränken und dennoch mal raus in die Natur können ist besser als irgendwann in Quarantäne zu landen und 2 Wochen lang die heimischen Wände anglotzen zu können !

Ihr habt es in der Hand.


melden

Mega Lockdown! Merkel macht ernst.

04.04.2021 um 11:32
Zitat von Joey_ZaZa90Joey_ZaZa90 schrieb:Restaurants evlt. ja um die Moral der Bevölkerung ein wenig zu erhöhen aber was bringt es "Sauflocations" wieder zu öffnen? Alkohol ist bekanntermaßen schädlich und wirkt sich bestimmt auch nicht gut auf das Immunsystem aus.
Es geht mir ja darum, dass sich die Kontakte in den unkontrollierbaren Bereich verschieben. Bleiben die Kneipen zu, treffen sich die Leute halt privat und bechern da, und wenn sie positiv getestet werden, verschweigen sie das Treffen. Kneipen auf, saufen mit Kontaktliste, die Infektionsketten werden wieder nachverfolgbar und das „diffuse Infektionsgeschehen“ würde zurückgehen.
Den Leuten den Alkohol zu verbieten, klappt bekanntermaßen nicht, auch wenn es eine gute Idee ist.
Gleiches gilt für persönliche Kontakte. Also wäre es klüger, einen Rahmen dafür zu schaffen, der die damit verbundenen Probleme beherrschbar macht.


2x zitiertmelden