Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaube an Außerirdische

265 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:16
Seit 769 Jahren steht mitten in Deutschland eine Burg auf einem Berg, der als der Eingang zum Höhlenwesen der Reptos in Europa gilt. Es mag seltsam anmuten, dass sich direkt unter ihr ein Parkhaus befindet. Nur Unbelehrbare erkennen keinen Zusammenhang.

Die Frage nach dem Höhleneingang - es ist das Parkhaus direkt unterm Limburger Dom! Bitte sich selbst vor Ort ein Bild zu machen!


Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:24
@phy

Burg? Höhle? Parkhaus? Reptos? - Passt immer!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:26
@jafrael JA auch

Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:28
NASA empfängt Radiosignale aus dem Erdzentrum
Die NASA empfängt Radio-Übermittlungen aus vielen hundert Meilen unter der Erdoberfläche - Experten sagen, die Signale würden von einer intelligenten und sehr hoch entwickelten Lebensform ausgesandt!


Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:29
überlest die hohle erde

Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:31
Die Radiosignale würden aus einem hochkomplexen mathematischen Code bestehen, der die Wissenschaftler davon überzeugte, dass sie mit einer Kolonie von Wesen in Kontakt sind, deren Intelligenz die unsere bei weitem übertrifft.

Der NASA-Mann sagte, seine Wissenschaftler hätten keine große Mühe gehabt, die Botschaften zu entschlüsseln, doch er weigerte sich standhaft, etwas über ihren Inhalt zu verraten.
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=news;action=print;num=1065157869
Hier verweise ich nochmal auf einige Aussagen von http://people.freenet.de/phymae/Lacerta1.htm


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:39
Diese Spezies stellt wahrscheinlich eine repto-humanoide (daher der Name) Kreuzung dar, ist ca. 1,50 m bis 2,70 m groß und hat einen schlanken, stabilen Körper mit starken Armen und Beinen. Die Reptoiden haben lange Arme mit drei ziemlich langen Fingern und einem abstehenden Daumen. Ihre Füße haben drei Zehen und eine vierte Zehe, die sich an der Rückseite der Füße, oberhalb der Hacken, befindet. Die Klauen ihrer Hände und Füße sind kurz und stumpf. Sie haben keine erkennbaren Brustwarzen und keinen Nabel.
Ihre Haut ist schuppig und hat meistens eine grünlich-braune Farbe, wobei die Schuppen auf dem Rücken, den Schenkeln und Oberarmen groß und auf den Händen, dem Abdomen und dem Gesicht kleiner (und somit flexibler) sind. Manche haben auch kaffeefarbene Schuppen, die dunkelgrün umrandet sind. Außerdem haben sie breite, lippenlose Münder mit verschiedenen Arten von Zähnen, wie z. B. Reißzähne.
Sie haben entweder große, schwarze Augen mit vertikalen schlitzförmigen Pupillen oder weiße Augen mit vertikalen flammenfarbenen, schlitzförmigen Pupillen. Die Köpfe sind konisch geformt und haben zwei knöcherne "Kanten", die von den Brauen bis zur Rückseite des Kopfes verlaufen.
Oft scheinen sie keine Trennung zwischen den Augen zu haben. Ihre Nase ist klein und flach mit Nasen löchern die V-förmig nach oben gehen. Manchmal wird auch von kleinen Öffnungen an den Seiten des Kopfes berichtet. [...]
Die Reptoiden haben keine Behaarung, obwohl manche von ihnen bartähnliche Dornen unter dem Kinn haben. [...]
Sie können schwanzlos sein aber auch einen Schwanz haben. Die Schwänze haben verschiedene Größen und werden über dem Boden gehalten. Ihr Hinterteil kann entweder eine schlitzförmige Ausscheidungsöffnung besitzen oder einfach nur eine große muskulöse Region sein. Es gibt aber auch Kombinationen.
Die Genitalien werden in einem Schlitz an der Unterseite des Torsos verborgen. [...] Die Genitalien werden als groß, aber ohne erkennbaren Hodensack beschrieben. [...]"
(Bild & Text (C) by REPTOIDS.COM)
Den Daumen seht ihr in Museen an dem iguanodon, Bild in meinem Profil von dem "Dinosaurier"

Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 01:42
ok eines noch:
Jetzt mögen Sie vielleicht denken: "Das sind doch nur die Spinnereien einiger Leuten, denen Star Wars nicht bekommen ist !". Vielleicht haben Sie da auch zum Teil Recht, aber eines steht fest: Irgendetwas reptilienmäßiges geht (oder ging) da draußen vor. Denn Erzählungen über "Schlangen- oder Echsenmenschen" gibt es schon seit Jahrtausenden. Viele Kulturen verehren/verehrten diese Wesen sogar als Götter (in Asien meist Nagas oder Nagis genannt).
Hier einige Beispiele:
# Die Nepalis feiern einmal im Jahr das "Naga Panchami", das Schlangenfest, da die Schlangen als Gottheiten verehrt werden, die über die Dauer des Monsuns bestimmen. Deshalb bringen die Bauern an diesem Tag Opfergaben zu den Stellen, an denen die Nagas leben sollen.
# Eine sehr wichtige Rolle spielen die Nagas im hinduistischen Volksglauben Indiens. "Naga" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Schlange". Sie werden oft als Schlangen, aber auch als Mischwesen zwischen Mensch und Echse dargestellt und sollen auf dem Meeresgrund, in Flüssen, Seen oder unter der Erde leben. Auch können sie sich in Menschen verwandeln. Für die Gläubigen sind sie die Schutzpatrone des Wassers und der Wolken. Es wird sogar behauptet, sie hätten Geräte, sogenannte "Vimanas", mit denen sie durch die Luft flögen.
# So entstand in China auch der berühmte chinesische Drache. Dort wird er direkt mit dem Herrscher ( "Sohn des Himmels" ) gleichgesetzt. Es wird dort sogar teilweise behauptet, die Chinesen stammten von den Drachen-Halbgöttern ab und sprächen sogar deren Sprache, hier "Naga-Krita" genannt.
# Auch in Tibet, wo es keine Schlangen gibt, sind diese Wesen als "Lu" bekannt.
# Die christliche Kirche machte aus der Schlange das Böse schlechthin. Sie verführte Adam und Eva, vom Baum der Erkenntnis zu essen. Deshalb wurden sie von Gott aus dem Paradies verbannt.
Andere christliche Glaubensgemeinschaften hingegen verehrten die Schlange, da sie dem Menschen die Fähigkeit der Erkenntnis brachte.
# Auch in den Legenden der Hopi aus Nordamerika finden sich Legenden, in denen Echsenwesen vorkommen. Sie warnen vor den Echsenwesen. Diese stellen das Böse dar: Täuschung, Lüge, Angst, Aufruhr, etc...
# Der Azteken-Gott "Quetzalcoatl" wurde immer als Mensch oder als gefiederte Schlange mit Krokodilrachen dargestellt. Er galt als Schöpfer der Erde und Symbol des Himmels und war folglich einer der wichtigsten Götter der mexikanischen Azteken.
Ich denke diese Beispiele sollten erst einmal genügen. Zu sagen bleibt, dass das Reptil (besonders die Schlange) in fast allen Kulturen für Erkenntnis, Klugheit (die es scheinbar vielerorts an die Menschen weitergab), Tier der Unterwelt und Gott des Wassers und der Luft stand und steht. Außerdem ist es oftmals Symbol für Unsterblichkeit und Wiedergeburt und hat eine große magische Bedeutung (s. "Das Buch der Toten Namen" !)
Ich denke der Aspekt "Gott des Wassers und der Luft" ist besonders interessant, wenn man bedenkt, dass die "Reptos" in vielen Zeugenberichten mit Raumschiffen in Zusammenhang stehen...
Aber WAS sind diese Echsenwesen und WOHER stammen sie ??? Das ist die große Frage.
Um die Herkunft und besonders die Aktivitäten dieser reptiloiden Kreaturen gibt es die allerwildesten Gerüchte und Spekulationen. Da wird von Zusammenarbeit mit der amerikanischen Regierung, Feindschaft zwischen Reptos und Greys, Kontrolle der Menschheit, Apokalypse, usw. gesprochen, aber niemand hat auch nur einen Beweis für eine der Theorien, soweit ich weiß. Gibt es keine Beweise, heizt dies natürlich die Fantasie der "Forscher" noch weiter an. So entstand eine Geschichte, die man ja fast schon als Legende bezeichnen kann..

Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 03:37
"Diese Spezies stellt wahrscheinlich eine repto-humanoide (daher der Name) Kreuzung dar, ist ca. 1,50 m bis 2,70 m groß und..."

Habe ich das richtig verstanden, Repto-Humanoide sind Kreuzungen aus Mensch und außerirdischen Reptilien?
Wenn dem so sein sollte, möchte ich bemerken, daß unsere Art mit nichts kompatibel ist, was hier existiert. Selbst unsere Vorfahren hatten keine Chance mit den Neandertalern Nachwuchs zu produzieren.
Sollte jemand tatsächlich auf die Idee kommen, mit Reptilien den Geschlechtsakt zu vollziehen, ist das Ergebnis nur eine einzige Sauerei... Eine Fortpflanzung ist ausgeschlossen.
Bedenke die wenigen Arten, die tatsächlich kreuzungsfähig sind ohne ihre domestizierten Ableger. Da bleibt nicht viel... eigentlich fast garnichts.
Und dann kommt so ein reptiloides Wesen von Galaxis Sonstwo und paart sich hier fröhlich mit unserer Rasse, und das noch mit Erfolg...


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 03:48
@phy

"www-Hohle-Erde.de"

Ach, tun mir die Augen weh,
wenn ich diese Seiten seh!
Höhlen gibt es ja sehr wohl
doch die Erde ist NICHT hohl!
Wisset: Junge oder Mädel -
Wer DENEN glaubt ist "hohl" im Schädel!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 07:09
ja ich glaube auch nicht das die erde hohl-ist,aber tunnelsysteme,sind noch glaubwürdig


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 11:17
@lesslow

Da bin ich ganz deiner Meinung!

@jafrael

Deiner natürlich auch ;)


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 11:49
"Seit 769 Jahren steht mitten in Deutschland eine Burg auf einem Berg, der als der Eingang zum Höhlenwesen der Reptos in Europa gilt. Es mag seltsam anmuten, dass sich direkt unter ihr ein Parkhaus befindet. Nur Unbelehrbare erkennen keinen Zusammenhang.

Die Frage nach dem Höhleneingang - es ist das Parkhaus direkt unterm Limburger Dom! Bitte sich selbst vor Ort ein Bild zu machen!"

Phy,

Ja! Mit meiner Bitte, sich vor Ort selbst ein Bild zu machen, stiess ich auf taube Ohren....

Damals in der Diskussion mit Tella-Icke ist niemand auf meine Information eingegangen. Mag wohl sein, dass die praktischen Seiten der Menschen im Laufe der Jahrtausende verkümmert sind und die Reptonatur die Oberhand offen hält. Indem du mein Posting hier zitierst, erkenne ich, warum du glauben willst. Lass uns Freitag am Parkhaus treffen und die Höhle erforschen. Lassen wir uns nicht beeindrucken von hohlen Versen über hohle Köpfe! Stecken wir sie zusammen in die Tasche! Tella-Icke, wir kommen!!!

Gruß

PS: Ich habe dein Bild noch gesehen, bevor es gelöscht wurde. Ich erkenne dich an deiner Pinzette.

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 15:46
Das es ausser uns, in diesem Universum noch andere Zivilisationen gibt, gilt als äusserst unwahrscheinlich .

Die Chancen für weiteres, intelligentes Leben in diesem Universum liegen ungefähr bei :
1 zu 10 hoch -24 % .

Also 0,0000000000000000000000001 %


Lesen Sie zu diesem Thema auch den Thread :

Wahrscheinlichkeit !?... so gut wie NULL !

Zu finden unter Ufologie und Aliens .


wir werden auch nicht schneller als die anderen Kinder alt .



melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 16:01
und wer ist das jetzt nun wieder "Matti" ?


Rechtschreibfehler unterliegen dem Copyright und sind geschützt


melden
xylant Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 16:04
NASA empfängt Radiosignale aus dem Erdzentrum
Die NASA empfängt Radio-Übermittlungen aus vielen hundert Meilen unter der
Erdoberfläche - Experten sagen, die Signale würden von einer intelligenten
und sehr hoch entwickelten Lebensform ausgesandt!


Woher stammt die Information?
Welche Experten?
Woher steht fest das die "Signale" von Lebewesen kommen?

So ein Schwachsinn!!!

Zeig doch mal eine glaubhafte SERIÖSE Quelle und nicht immer nur diese
Hobby-möchtegern-Seiten!


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 16:06
@phy

-------------------------------------------------------------------------------------------
"...und schaden tue ich nur mir selber mit fast allem was ich poste. "
-------------------------------------------------------------------------------------------

Und diese Annahme ist nun mal leider grundfalsch !



wir werden auch nicht schneller als die anderen Kinder alt .



melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 16:18
Zumal der Sinngehalt von phy´s post direkt reziprok zur Farbenvielfalt selbigen ist!

Je bunter desto wirrer!



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

Glaube an Außerirdische

14.04.2005 um 16:32
@matti

Wir glaubten auch mal das die Erde eine Scheibe sei
und der Mittelpunkt aller Dinge.

Beides zeigt unser Nazistisch denken.

Die Erde wird immer kleiner und da ist es doch nett jemand neues kennen zulernen.

und wer sagt eigentlich das Aliens Sauerstoff brauchen?????



Die Kirche sagt, man soll vergeben.
Vergebung ist eine Sache zwischen ihnen und Gott.
Mein Job ist es ein Treffen zu aragieren.
(John W. Creasy US-Marins)



melden