Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Ufos, Universum

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 16:53
@kleinundgrün

Und durch Hygiene und der verbesserten Gesundheit.


melden
Anzeige

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 16:59
@Kunsthysterik
Kunsthysterik schrieb:Nun hat man es endlich begriffen, dass der Soll doch vorzugsweise direkt in den Wasserschacht hinabgeleitet wird und somit eine Geruchsbildung abgeschirmt ist. Naja...auch die Weiterverarbeitung dieser Sache zeugt nicht gerade von Intelligenz. - Und nun soll ich glauben, dass der Mensch aber so intelligent ist, um komplexe elektronische Gerätschaften zu entwickeln??? Sorry, aber nööö
Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Zeige doch mal lieber den eklatanten Sprung auf, den die Menschen in Sachen Elektronik hingelegt hat und der nicht "menschengemacht" sein kann. Würde mich interessieren...


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 17:03
Kunsthysterik schrieb:Und nun soll ich glauben, dass der Mensch aber so intelligent ist, um komplexe elektronische Gerätschaften zu entwickeln??? Sorry, aber nööö
Leute wie du vergessen ständig das die meisten Erfindungen erst andere Erfindungen als Vorraussetzung benötigen.

Auto ohne Motoren? Nope.
Schubkarren und Wägen ohne Räder? Nope.
Komplexe Elektronik ohne Transistoren? Nope.
Elektronik generell ohne Entdeckung und Nutzbarmachung der Elektrizität? Nope.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 17:05
@Nerok
@Nerok
Mensch ohne Aliens? Nope. :) :) :) @Kunsthysterik


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 17:06
continuum schrieb:Mensch ohne Aliens? Nope. :) :) :)
Und woher kommen die Aliens? Wurden die auch erschaffen?
Oder durften die alles von allein Entdecken..und nur bei uns musste wer nachhelfen? :p


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 17:07
@Nerok
Aliens ohne Menschen? Nope. :) ;)


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 19:11
IndefinablE schrieb:Stephen Hawkin:" Wir müssen nur auf uns selbst schauen, um zu sehen, wie sich aus intelligentem Leben etwas entwickelt, dem wir lieber nicht begegnen möchten."
ganz unrecht hat er da nicht, allerdings kann es ja sein das sich "intelligentes Leben" iwo da draussen völlig anders entwickelt hat als hier
IndefinablE schrieb:Was meint ihr? Sollten wir die Kontaktversuche einstellen? Sind sie eine Bedrohung für die Menschheit oder harmlose Freundschaftsanfragen die im Nichts enden?
das wissen wir wenn es soweit ist :D - aber eins weiss ich mit sicherheit, dass wir von hollywood/medien mit allem möglichen mumpitz zumüllt werden.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 20:00
continuum schrieb:Mensch ohne Aliens? Nope.
:rock:


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 20:09
Vielleicht sollte der Mensch seine Hinterlassenschaften besser ins Weltall schießen. Dann ist die Chance auf eine Antwort sicherlich größer, wenn auch nicht von guten Dingen


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

09.05.2016 um 22:22
@-abraxas-
Sagen wir mal als Beispiel ein naher belebter Planet mit intelligentem Leben, ähnlich wie unser Planet Erde ist ca. 1000 Lichtjahre weg.

Wenn diese Lebewesen 1/4 der LG haben, brauchen die nur schon vom weg her 4000 Lichtjahre und das ohne Beschleunigung und abbremsen einberechnet. Zudem müsste ihr Raumschiff extremen Wiederstand aushalten und das 4000 Jahre bei einer extrem Belastung (Da 1/4 der LG wohl keinen schützenden z.b. Hyperraum erschafft, der Weg müsste also vorgerechnet und live gescannt werden um unerwarteten Situationen automatisch ausweichen zu können, usw).

Da muss man schon sagen, diese Lebewesen müssten extrem weit in ihrer Entwicklung sein.
z.B. mehrere Generationsraumschiffe, um solange zu überleben bis diese bei uns sind, ev. Klonen, ev. Zwischenstopps für Ressourcen und noch vieles mehr.

Zudem werden die erst in 3900 Jahren bemerken das wir Satelliten im Orbit und Radiowellen aussenden. Also kein Problem für uns, denn in 3900 Jahren sind auch wir viel weiter oder anders rum, vielleicht schon ausgestorben (ob selbstverschuldet oder mittels einer Naturkatastrophe, sei mal dahingestellt).

Und sogesat ist 1000 Lichtjahre sehr nahe an unserer Erde, fast schon ein Nachbar.

Jetzt Rechne das mal mit Millionen LG :)
Alles was weiter als ca. 150 Lichtjahre hat, ist zurzeit zu weit weg um uns zu als intelligente Wirtschaftsbetriebene Spezies zu entdecken.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 00:01
niedlich


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 02:53
Sagen wir mal als Beispiel ein naher belebter Planet mit intelligentem Leben, ähnlich wie unser Planet Erde ist ca. 1000 Lichtjahre weg.

(...) Wenn diese Lebewesen 1/4 der LG haben (...)

Zudem werden die erst in 3900 Jahren bemerken das wir Satelliten im Orbit und Radiowellen aussenden. Also kein Problem für uns, denn in 3900 Jahren sind auch wir viel weiter ...
Falsch, wenn deren Planet 1000 LJ weit weg ist, brauchen unsere Funkwellen nur rund 1000 Jahre, da Funksignale ca Lichtgeschwindigkeit haben.

Da wir bereits seit ca 70 Jahren "auf Sendung" sind, erreichen unsere Funkwellen deren Planet von jetzt an in ca 930 Jahren..

Und dann wieder dieser allgemeine Irrglaube wegen, nichts ist schneller als das Licht..

Es gibt bereits Theorien über "Warp"Antriebe oder gar Dinge wie Wurmlöcher usw..

Eine hochentwickelte Spezies wird dies vermutlich bereits nutzen.

Es gab mal eine Aussage von einem US-Militär angehörigen. Der meinte (bezüglich Hollowman-Verträge) dass bereits eine Rasse aus dem Zeta Reticuli System stammt, und für die Reise je Richtung rund 45 Minuten benötigt.

Dieses Sternensystem ist ungefär 33-40 Lichtjahre entfernt, einigen wir uns mal auf einen Schnitt von 35 LJ, dann wären das bei 45 Minuten Flugzeit etwa 0,8 bis 0,9 Lichtjahre PRO MINUTE.

Deine hypothetische Spezies bei 1000 LJ würde bei gleichem Antrieb / gleiche Geschwindigkeit etwa 1100 bis 1200 MINUTEN brauchen.

Geteilt durch 60 dann summa sumarum: 20 Stunden

Angaben ohne Gewähr, basierend auf Berichten und Aussagen, zu lesen in diversen Blogs/Foren..


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 07:58
The_Borg schrieb:Es gibt bereits Theorien über "Warp"Antriebe oder gar Dinge wie Wurmlöcher usw..
ja, und für beides braucht man exotische Materie, also Materie mit negativer Energiedichte, für deren Existenz es überhaupt keine Anzeichen gibt.
The_Borg schrieb:Es gab mal eine Aussage von einem US-Militär angehörigen. Der meinte (bezüglich Hollowman-Verträge) dass bereits eine Rasse aus dem Zeta Reticuli System stammt, und für die Reise je Richtung rund 45 Minuten benötigt.
Also auf derartige Geschichten würde ich nicht viel geben.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 08:12
Es ist wie mit vielen anderen Problemen, wir haben halt von unseren Eltern und Großeltern gelernt:
Das Problem müssen wenn dann unsere Kinder, Enkel usw ausbaden, nicht wir :Y:

Sollen sich halt mal aufn Arsch setzen und vernünftige Waffen entwickeln wennse Angst haben - anstatt ihr tägliches essen auf FB zu posten.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 09:33
continuum schrieb:Und durch Hygiene und der verbesserten Gesundheit.
Die muss aber auch einen gesellschaftlichen Wert haben. In einer Gesellschaft, in der es relativ egal ist, ob einer mit 25 oder mit 50 verreckt oder ob von 12 Kindern 8 sterben, hat Hygiene keinen besonderen Wert.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 09:41
The_Borg schrieb:Da wir bereits seit ca 70 Jahren "auf Sendung" sind, erreichen unsere Funkwellen deren Planet von jetzt an in ca 930 Jahren..
Und wenn sie dann gleich los fliegen, wären sie in dem beispiel auch schon nach 4930 Jahren bei uns.
The_Borg schrieb:Und dann wieder dieser allgemeine Irrglaube wegen, nichts ist schneller als das Licht..
Das ist kein Irrglaube, das ist der Stand der Wissenschaft. Alles andere ist Star Trek und PR.
The_Borg schrieb:Es gab mal eine Aussage von einem US-Militär angehörigen. Der meinte (bezüglich Hollowman-Verträge) dass bereits eine Rasse aus dem Zeta Reticuli System stammt, und für die Reise je Richtung rund 45 Minuten benötigt.
Genau. So wie die Reichsflugscheiben und andere "Aussagen hochrangiger Militärs, die plötzlich im Netz stehen".
The_Borg schrieb:Dieses Sternensystem ist ungefär 33-40 Lichtjahre entfernt, einigen wir uns mal auf einen Schnitt von 35 LJ, dann wären das bei 45 Minuten Flugzeit etwa 0,8 bis 0,9 Lichtjahre PRO MINUTE.
Ach was. Die schaffen bestimmt - wie in der PR Reihe beschrieben, Millionen LJ PRO MINUTE. Und können in der Zeit zurück reisen. Und Schokoeis herstellen, das nicht dick macht.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 12:53
Ja genau, da sind sie wieder, die Hardcore Skeptiker..
kleinundgrün schrieb:Das ist kein Irrglaube, das ist der Stand der Wissenschaft.
Im 15. Jhd war der "Stand der Wissenschaft" : die Erde ist ne flache Scheibe alles dreht sich um sie herum..

Heute wissen wir jedoch, dass das Müll ist...

1850, Aufbruch der Eisenbahn-Ära, glaubte kein Mensch daran, das es mal Züge mit Tempo 500 geben wird. Heute wissen wir, es geht. Der Französische TGV hält einen aktuellen Rekord von etwas über 500 KM/H . Magnetbahn-Konzepte, zb Transrapid (in Vakuumröhre) können theoretisch mehr als 1500 KM/H...

Noch die Gebrüder Wright hätten niemals geglaubt, das ein Flugzeug mehrfache Schallgeschwindigkeit schnell sein kann, geschweige denn das mehrere Passagiere damit befördert werden können. Für uns jedoch sind Überschall-Jets und Concorde ein alter Hut.
Wenige Jahrzehnte vor den Wrights hielt man generell das fliegen für "Unmöglich". Nur ein Herr Davinci (oder war es MicelAngelo) machte sich darüber mal gedanken.. Und wurde belächelt..

Mir geht es echt auf den Sa**, das die meisten Menschen so Arrogant sind, zu meinen, sie wissen alles besser. Und sowieso, wäre Warp nicht möglich weil Energie, bla bla..

Nur weil WIR (die Menschen) es HEUTE noch für unmöglich halten, muss dies nicht zwangsläufig bedeuten, das dies auch endgültig ist..

Immer wieder wurden in der Geschichte Ansichten und Kenntnisse erweitert, geändert, an neuen Begebenheiten angepasst.. Selbst die Einsteinsche Relativitätstheorie hat für solche Fälle noch genügend Luft.

Und als wenn die Hardcore-Skepsis noch nicht genug ist, wird auch noch lächerlich gemacht und subtil als blöd erklärt:
Genau. So wie die Reichsflugscheiben und andere "Aussagen hochrangiger Militärs, die plötzlich im Netz stehen".
(...)
Ach was. Die schaffen bestimmt - wie in der PR Reihe beschrieben, Millionen LJ PRO MINUTE. Und können in der Zeit zurück reisen. Und Schokoeis herstellen, das nicht dick macht.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 12:59
The_Borg schrieb:Im 15. Jhd war der "Stand der Wissenschaft" : die Erde ist ne flache Scheibe
nein, war es nicht.
1850, Aufbruch der Eisenbahn-Ära, glaubte kein Mensch daran, das es mal Züge mit Tempo 500 geben wird. [...]Noch die Gebrüder Wright hätten niemals geglaubt, das ein Flugzeug mehrfache Schallgeschwindigkeit schnell sein kann, geschweige denn das mehrere Passagiere damit befördert werden können.
nicht wirklich vergleichbar. "Theoretisch unmöglich" und "praktisch unmöglich" sind zwei sehr verschiedene paar Schuhe, und während diese Beispiele der zweite Typ ist, istüberlichtgeschwindigkeit der erstere.


melden

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 12:59
The_Borg schrieb:Im 15. Jhd war der "Stand der Wissenschaft" : die Erde ist ne flache Scheibe alles dreht sich um sie herum..
Nein, das war es nicht. Auch wenn dieses Beispiel immer wieder gerne von "Hardcoreträumern" genommen wird.
Dass die Erde eine Kugel ist, war schon den alten Griechen bekannt.
The_Borg schrieb:Nur weil WIR (die Menschen) es HEUTE noch für unmöglich halten, muss dies nicht zwangsläufig bedeuten, das dies auch endgültig ist..
Zwangsläufig ist das nicht. Aber es ist gut begründet und daher ausgesprochen wahrscheinlich.

Vielleicht gibt es irgendwann superduper ÜL-Antriebe. Sehr wahrscheinlich aber nicht.


melden
Anzeige

Rufe ins All ~ Eine Einladung an Feinde?

10.05.2016 um 13:34
Glatt überlesen:
The_Borg schrieb:Und als wenn die Hardcore-Skepsis noch nicht genug ist, wird auch noch lächerlich gemacht und subtil als blöd erklärt:
An dieser Stelle habe ich Dich nicht für blöd erklärt. Aber Deine "Argumente" lauteten:
1.
The_Borg schrieb:Es gab mal eine Aussage von einem US-Militär angehörigen. Der meinte (bezüglich Hollowman-Verträge) dass bereits eine Rasse aus dem Zeta Reticuli System stammt, und für die Reise je Richtung rund 45 Minuten benötigt.
Das ist eine vollkommen wertlose Aussage. Solche Dinge gibt es doch zuhauf im Netz, in denen "russische Wissenschaftler", "amerikanische Wissenschaftler", "hohe Militärs" etc. benutzt werden, die angeblich irgend etwas gesagt haben. Wer will das den nachprüfen? Das spielt doch in einer Liga mit "das hat mir meine Großmutter erzählt".

2.
The_Borg schrieb:Dieses Sternensystem ist ungefär 33-40 Lichtjahre entfernt, einigen wir uns mal auf einen Schnitt von 35 LJ, dann wären das bei 45 Minuten Flugzeit etwa 0,8 bis 0,9 Lichtjahre PRO MINUTE.
Diese Hypothese fußt ausschließlich auf diesen an den Haaren herbeigezogenen Zahlen. Da ist jeder PR-Roman genauso sinnvoll zu zitieren.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden