Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

329 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Antrieb, Antigravitation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

05.02.2017 um 22:17
Hi allmy. Gemeinde,

Angenommen es gibt UFOs und diese Ufos haben die schon so oft beschriebenen Eigenschaften wie zum Beispiel eine unvorstellbare Geschwindigkeit und das sofortige stoppen im Raum. Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht wie man diese Eigenschaften erklären könnte dazu habe ich zwei Theorien aufgestellt. 

1 Theorie
 Angenommen diese UFOs haben einen antigravitationsantrieb dies würde die beschriebenen Eigenschaften dadurch erklären das bekanntlich die Zeit in der Nähe von Objekten mit einer großen Masse( z.B Planeten oder ein schwarzes Loch) langsamer vergeht und im Umkehrschluss würde das bedeuten das die Zeit bei Antigravitation schneller vergeht das wiederum würde bedeuten das diese Ufos nicht unbedingt diese unvorstellbare Geschwindigkeit haben würden und auch nicht plötzlich in der Luft stoppen ,sondern das dies für den Betrachter nur so scheint . 
Dieser Theorie steht aber im wege das sich Geschwindigkeit aus Weg mal Zeit zusammen setzt das bedeuted jedoch das diese Geschwindigkeit nicht nur den Betrachter so erscheint sondern das sie sich tazächlich so schnell fort bewegen und auch sofort stoppen.

2 Theorie
Angenommen das Ufo besitzt einen Antrieb der sehr starke Gravitationswellen erzeugt. Die Gravitationswellen quetschen und dehnen den Raum und dadurch bewegt sich das Ufo qausi wie auf einer großen Welle fort und duch die Rückkopplung dieser Welle bleibt das UFO stehen.

Meiner Meinung nach ist die erste Theorie "realistischer" allerdings fragt nicht wie man eine von den beiden Theorien umsetzen könnte weil ich davon keine Ahnung habe vllt habt ihr ja ne idee.

Aber um mal auf den Punkt zu kommen was haltet ihr von den beiden Theorien ,wäre dies eine passende Begründung wie dies funktionieren könnte oder habt ihr bessere ideen wie man sich diese Eigenschaften erklären könnte ?


3x zitiertmelden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

05.02.2017 um 23:40
@Dr.B
Das sind Thesen, oder Ideen, aber keinesfalls Theorien. Mach Dich mal schlau über den Begriff "Theorie".


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

05.02.2017 um 23:55
@FrankD
Danke für den Hinweis aber Ignoriere es bitte einfach


melden
A.I. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 02:10
Ich nehme an da auch sehr oft von rotierenden Ringen in der Mitte berichtet wird, das sie so ein Impuls auf den Elektromagnetischen Feldern generieren oder eigene , soweit ich weiß auch Süd und Nord, erzeugen. und den dann als Schub mitnehmen. Grade da auch darüber berichtet wurde, wenn sowas aus dem Wasser kommt , zieht es das ein wenig mit sich hoch. Illobrand von Ludwiger hat da sehr interessante Videos zu und kann das auch deutlich besser erklären.


melden
A.I. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 02:11
Deswegen sind solche Sichtungen grade da verstärkt wahr zu nehmen, wo starke Fluktuationen bei den Magnetfeldern herrscht.


melden
A.I. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

melden
A.I. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 02:29
Hab die Stelle : So ab der 48. Minute würde ich einfach mal anfangen, da beschreibt er "Future Space Propulsion Based on Heim's Field Theory" mit allen wissenschaftlichen Fakten die dazu nötig sind. Wie viel man erzeugen muss, wie viel wir im Moment erzeugen können, usw. Da hat er schöne Graphiken mit reingepackt


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 08:25
Oha,

Da versucht man mit Tech Babble Dinge zu erklären die noch nicht mal belegt sind.

Das macht auf der Basis von "Frei Erfundenen Lösungen " nicht wirklich sinn.

LOL, Ludwiger.


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 09:43
Zitat von Dr.BDr.B schrieb:Angenommen es gibt UFOs
Natürlich gibt es UFOs. Es gibt haufenweise Flugobjekte die (noch) nicht identifiziert wurden und auch haufenweise Aktenmaterial darüber. Der Rest ist Technobabble vom Feinsten. Weiter hat FrankD nun mal recht wenn er sagt dass du keine Theorie aufstellst.


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 11:13
Zitat von Dr.BDr.B schrieb:Aber um mal auf den Punkt zu kommen was haltet ihr von den beiden Theorien ,wäre dies eine passende Begründung wie dies funktionieren könnte oder habt ihr bessere ideen wie man sich diese Eigenschaften erklären könnte ?
Wahrscheinlich ist es eher ein durch Hypertaktung ausgelöster Effekt:
"Das Hypertakt-Triebwerk arbeitet mit so genannten weichen Transitionen. Hierbei kommt es allerdings nicht zu einer vollständigen Entmaterialisierung. Das im Hypertakt-Flug befindliche Schiff pendelt zwischen Normal- und Hyperraum hin und her und ist dabei weder Bestandteil des einen noch des anderen Kontinuums. Die Taktfrequenz der Transitionen liegt konstant bei 1230 Hz."


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 16:05
@kleinundgrün
Meine Güte. Zu einer wissenschaftlichen Diskussion gehört doch die vollständige Quellenangabe: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Hypertakt
Ich denke, da wir ja noch nicht in der Hyperdepression leben könnte es auch ein vektorierbarer Grigoroff sein: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Metagrav#.C3.9Cberlicht-Flug_.2F_Metagrav-Vortex


1x zitiertmelden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 18:19
Ich frage mich beim häufig beschrieben, typischen Verhalten von UFOs eher, wie deren Insassen das überleben - sofern es eben Insassen gibt.

Prinzipiell verlangt hier vor allem ein Punkt nach einer differenzierten Betrachtung:
"Wie können wir in n-dimensionalen MF-Axiomen topologisch wirkungsvoll den Attraktor accepten, ohne dabei die vielbeschworene Diffeomorphogenese zu vernachlässigen? Dafür benötigen wir den Lorenz-Attraktor, ein Attraktor der Klasse 7 oder 8, je nachdem welche Klasse man bifurkal anlegt. Es ist Klasse 7. Nehmen wir an: Klasse 8. Dann ist es Klasse 7. Numerisch offen gesprochen also dann Klasse 6. Gegeben ist die Mondän-Variable u und ein iterierendes Moment wie z.B. eine hübsche Schleife.
Jetzt wird es spannend:In einem kompakten Hausdorff-Raum kann der Johnston mittels überlagerter Cantor-Mengen fraktalgeometrisch nach unendlich wachsen, wenn u=i (woraus folgert -1=+1).

Axiom 1: Ein Hausdorff-Raum ist schwach hausdorffsch.
Axiom 2: Ein sh-Raum ist vielleicht ein T1-Raum.
Axiom 3: Johnston Eleganz für Bone Richtung 5 ! (T1)

Durch banale Existenz der kompakten Räume nach Bungo Schmidt et. al. kann also gesagt werden: Inklusion auf den Johnston nur bei gleichzeitiger Perforation der h-Menge (sic!). Bildet man den so erhaltenen Cantor-Käse zehnmal auf sich selbst ab erhält man eine sogenannte Solenoid-Galeere. Ausgrabungen in der Bronx haben gezeigt, daß bereits die x-Mesopotamier in Besitz einer solchen Galeere waren, sie haben sie nie besessen, schade. Ein Poincare-Schnitt auf diesen Solenoiden mittels Pullback enthüllt einen isomorphen Lorenz-Attraktor allererster Kajüte.
Anschließend sieht man deutlich den parakompakten Skalarpunkt F mit der Teig-Schleife y. Familien euklidisch-perverser Natur können als Teilmenge in U vorkommen, aber nur dann wenn U als Teilmenge von F mit i als u fungiert (orthogonal verbördelt), gleichermassen diskontinuiert über Alpha (oder vielleicht auch Beta). Legt man nun den Vektor auf die Sup-Menge des skalaren Johnston an erhält man einen Petting-Attraktor aus reinem Uran.
Die Contradictio: legt man U vor F kann der L-Attraktor den Johnston nicht bifurkieren!"

Die Quelle für diesen Mist ist leider nicht mehr öffentlich zugänglich. Womöglich eine Verschwörung?


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 19:05
@Dobie
Ziemlich beeindruckend! Nicht trivial hebbare Lücken sind jedoch Axiom 2 (bitte zunächst "vielleicht" und die sich daraus ergebenden Ableitungen definieren) und Axiom 3 (in der Formulierung leicht unklar). Damit steht die Argumentation noch nicht auf festem Grund. Der Weg ist aber eindeutig der richtige!
P.S.: Kannst du mir die Seite zeigen wo so perfekte Mathe-Schwurbelei generiert wird?


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 20:49
@rolly22
Das ist aus einem Schwachsinnsforum namens "Lyrik2000", aber mittlerweile leider gesperrt. Die Macher tauchen ab und zu noch an anderen Stellen im Netz auf, aber leider nicht mehr in ihrer alten Hochform.


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 22:50
Ich hab nur Petting verstanden. Bin ich jetzt ne Sau?


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

06.02.2017 um 22:56
Ja.


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

07.02.2017 um 08:52
Zitat von rolly22rolly22 schrieb:Meine Güte. Zu einer wissenschaftlichen Diskussion gehört doch die vollständige Quellenangabe:
Du hast ja recht. Ich dachte aber, dass diese Fachliteratur für dieses Forum vielleicht zu anspruchsvoll ist und den geneigten Interessenten eher abschreckt. Ich gebe aber zu, dass das ein Fehler war.


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

07.02.2017 um 09:44
Es ist soweit, ich kann die Rubrik Ufologie nicht mehr von der Rubrik Unterhaltung unterscheiden...


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

07.02.2017 um 11:10
@moric

da hat's aber doch ganz schön gedauert.

:-)


melden

2 Theorien zur Erklärung der Flugeigenschaften von UFOs

07.02.2017 um 14:34
@moric
Und den nächsten überzeugt! Wir kriegen euch alle!


melden