Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mehrere rote Lichter gesichtet

34 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Lichter, Leuchten, Feuerbälle
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 12:40
Hallo liebe Allmy-Gemeinschaft.

Ich war bisher immer stummer Leser in diesem Forum und möchte nun auch ein Thema eröffnen, dass mir schon lange Kopfzerbrechen bereitet.
Evtl. gibt es ja Menschen die schon ähnliches erlebt haben und ihre Geschichte hier teilen möchten.
Aber auch Ideen zur Herkunft des Gesehenen können hier gern diskutiert werden.

Nun zu meiner Beobachtung:

Das ganze hat sich im Sommer 2010 ereignet.
Ich wohne in Ostsachsen in einer ziemlich ländlichen Gegend.
Bei mir und meinen Freunden war es Tradition dass wir uns Freitags Abends immer an einem Ort getroffen haben der zwischen einem Waldrand und einem Feld liegt.
Dieser Ort ist höher gelegen, somit hat man einen guten Blick auf 1-2 Nachbardörfer inkl. Felder, Wälder, Straßen und Häuser.
An einigen dieser Abende konnten wir rote Lichtpunkte über dem Nachbardorf feststellen, die in etwa immer um die selbe Uhrzeit am selben Ort auftauchten und wieder verschwanden, ohne sich dabei groß zu bewegen.
Es waren unterschiedlich viele, meistens konnte man 3 sehen, manchmal waren es auch bis zu 5 oder 6. Die Helligkeit war in etwa die eines hellen Sterns, ähnlich wie jetzt die Venus.
Die Höhe kann ich nicht genau definieren. Die Lichter tauchten am Horizont zwischen den letzten Straßenlichtern und den ersten Sternen auf. Geschätzte Entfernung: 10km
Wir haben diese "Lichter" nach einigen regelmäßigen Sichtungen als fast schon normal angesehen.
Doch an einem Abend war plötzlich alles ganz anders:
Wir waren an diesem Abend zu 4.. Die "Lichter" tauchten wieder zu gewohnter Zeit an gewohntem Ort auf.
Doch nach ca. 1 Stunde schien es dieses Mal so, also ob sich diese roten Lichtpunkte uns langsam näherten, da sich die Position und die Größe der Punkte veränderten.
Beim Annähern konnte man erkennen dass es transparente, rot leuchtende Bälle waren.
Als sie immer näher kamen begannen wir auf das Feld zu rennen um diese besser sehen zu können, da sie nicht direkt auf uns zuflogen.
Als wir dann eine bessere Sicht auf das Feld hatten, dass sich hinter einem kleinen Waldstück befindet, sahen wir dass sich da noch mehr rot leuchtende Bälle befanden.
Diese kamen aber nicht aus irgendeiner Richtung zu uns geflogen, sondern schienen aus dem Feld aufzusteigen. Sprichwörtlich aus dem Boden heraus.
Diese Bälle stiegen bis zu einer gewissen Höhe um sich dann mit gleichmäßiger Geschwindigkeit nach Nordwesten zu bewegen. Die anderen Kugeln nahmen die selbe Route.

Insgesamt dauerte das Schauspiel rund eine halbe Stunde, die Anzahl der Kugeln würde ich jetzt auf 20 schätzen.
Danach konnten wir die roten Lichter gar nicht mehr beobachten.

Man muss dazu sagen, dass wir an jedem dieser Abende Alkohol getrunken haben. Meistens aber nur Bier, kein härteres Zeug.
Drogen oder andere Rauschmittel hat niemand von uns genommen.

Nach den Geschehnissen haben wir uns noch öfters über das Thema unterhalten und hatten alle exakt die selbe Erinnerung an diesen Abend.
Außerdem gab es andere Leute im Dorf, die an diesem Abend genau das selbe gesehen haben.
Leider hat bis heute niemand eine Erklärung dazu gefunden.

Nach Recherche im Netz bin ich auf die "Hessdalen-Lichter" in Norwegen gestoßen. Berichte über diese Erscheinungen decken sich in vielen Punkten mit unseren Beobachtungen.

Eins sei noch erwähnt: Ich glaube nicht, dass es sich um bemannte Flugzeuge handelte.
Es war mehr ein Naturschauspiel wie Polarlichter, die Bälle wirkten so als hätten sie keine Masse.
Aber da sie alle die selbe Flugbahn beschrieben, wirkten sie irgendwie fremdgesteuert, nicht vom Wind o.ä. beeinflusst.

Ich bin gespannt was euch dazu einfällt.


melden
Anzeige

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 12:59
@Freki91
Freki91 schrieb:Ich wohne in Ostsachsen in einer ziemlich ländlichen Gegend.
Habt Ihr da stillgelegte Bergbau-Anlagen - oder sogar noch aktive?


melden
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 13:13
@Nemon

Der nächstgelegene große Tagebau ist ca. 50km entfernt.
In ähnlicher Richtung wo die Lichter auftauchten ist ein Steinbruch.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 14:11
Goolge Maps Koordinaten? So ungefähr?

ich halte in diesem Fall die geneuer Geographie für wichtig.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 14:11
@Freki91
schau doch mal hier vorbei, vielleicht interessiert es dich.
Diskussion: Earth Lightning / Anomalous luminous Phenomena


melden
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 14:48
@Fedaykin
Ich wollte es eigentlich vermeiden den genauen Standort zu nennen aber da es ja hoffentlich der Lösungsfindung dient bitteschön:

51°01'60"N 14°30'35"E
(ungefährer Standort)


@UNKNOWNbrother
Dankeschön, sehr interessant!
Da werde ich mich mal einlesen, Kugelblitzsichtungen gab es hier auch schon.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 14:58
Freki91 schrieb:n einigen dieser Abende konnten wir rote Lichtpunkte über dem Nachbardorf feststellen, die in etwa immer um die selbe Uhrzeit am selben Ort auftauchten und wieder verschwanden, ohne sich dabei groß zu bewegen.
Es waren unterschiedlich viele, meistens konnte man 3 sehen, manchmal waren es auch bis zu 5 oder 6. Die Helligkeit war in etwa die eines hellen Sterns, ähnlich wie jetzt die Venus.
In welcher himmelsrichtung fand das Phänomen /Sichtung statt.


melden
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 15:12
@Fedaykin
genau östlich von uns.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 15:43
Also gut.

in der Gegend, gibt es Kultorte für Sommerwendenfeste. Ein Böllertreffen.. etc

Und da wir über das Jahr 2010 reden waren Himmelslaternen noch nicht augeschlossen weil noch nicht Verboten.

Aus der Zeit basieren noch so einige UFO Sichtungen auf Himmelslaternen. (Logisch wäre natürlich die Menschen im Nachbarot zu fragen ob sie was gesehen hätten.

Youtube: How To Release A Sky Lantern


Von daher würde ich den Ansatz, Festifität und co nicht auschließen.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 16:08
Sicher nicht die Lichter, die gemeint sind. Aber das hier hat mit den Sommerwenden zu tun:

http://www.sternwarte-sohland.de/archaeoastronomie.html
archaeo-impressionen12.

Dieser Ort ist einer von mehreren, wo man im Rahmen archäoastronomischer Projekte Sonnenwenden-Events veranstaltet.
http://www.goetterhand.de/

Könnte ja sein, dass ein Zusammenhang gegeben ist. Auf den Videos von denen ist aber nichts davon zu sehen, dass sie Laternen steigen lassen, wäre aber gut denkbar.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 16:09
Gab es 2010 noch keine Videofunktion auf einem eurer Handys?

Ansonst gab es hier mal nen Thread "Mysteriöse Kugeln im Wald", wo sich bestimmte Phänomene am Ende als aufsteigende Gasblasen herausgestellt haben, wenn ich mich richtig erinnere.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 16:27
Nemon schrieb:Sicher nicht die Lichter, die gemeint sind. Aber das hier hat mit den Sommerwenden zu tun:
Ja, aber da wird ja manchmal auch was Zelebriert, mal offiziell mal von "Retrogruppen" die den Kram machen.
John-erik schrieb:Gab es 2010 noch keine Videofunktion auf einem eurer Handys?
Das Smartphone war nicht weit verbreitet.

Die Vorgänge dürften nur begrenzt gleichwertige Videos hervorgebracht haben.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 19:40
selbst heute sind 90% der Handys ungeeignet solche speziellen Phänomene gut aufzunehmen, das hängt mit der Bauweise der Handys zusammen, viel zu kleine Sensoren um in der Dunkelheit brauchbares aufzunehmen. Ich rate jedem und auch dir ,@Freki91
beschaff dir einen guten Camcorder ich rate dir zu einem Modell von Canon dem XA 50/55 der hat einen großen Sensor und ein gutes Zoomobjektiv, das ist zwar nicht billig aber du kannst damit sehr gut Phänomene im Infrarotbereich aufhnehmen, ich habe einen solchen Camcorder und konnte vieles für mich aufnehmen, ich rate dir aber stelle es nicht rein, benutze es nur für dich, sonst bekommst du nur probleme.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

04.02.2020 um 20:55
Wanagi schrieb:ich rate dir aber stelle es nicht rein, benutze es nur für dich, sonst bekommst du nur probleme.
Jawoll. Welche Probleme? ;)


melden
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

05.02.2020 um 07:26
Erstmal Danke für die vielen Antworten und dass sachlich mit dem Thema umgegangen wird.

@Fedaykin & @Nemon
Gut recherchiert!
Mit den Kultstätten in der Umgebung bin ich vertraut. Ich gehöre sogar zu der Gruppe die regelmäßig Veranstaltungen zur Winter- und Sommersonnenwende durchführt. Auf dem Foto von Nemon ist Thors Amboss zu sehen. An diesem treffen wir uns mittlerweile seit über 10 Jahren zur Wintersonnenwende. Ein traditionelles Fest bei dem aber weder Himmelslaternen, geschweige denn Pyro- oder Lichttechnik zum Einsatz kommt. Des Weiteren war der besagte Tag weder der 21. Juni noch der 21. Dezember
Fedaykin schrieb:Und da wir über das Jahr 2010 reden waren Himmelslaternen noch nicht augeschlossen weil noch nicht Verboten.Aus der Zeit basieren noch so einige UFO Sichtungen auf Himmelslaternen. (Logisch wäre natürlich die Menschen im Nachbarot zu fragen ob sie was gesehen hätten.
Himmelslaternen können definitiv ausgeschlossen werden, da:
1. die Farbe nicht passt, unsere Lichter strahlten in einem dunklen tiefen rot.
2. die Größe nicht passt, habe ich auch vergessen im Eröffnungsthread zu erwähnen, aber der Durchmesser der Bälle lag bei ca. 4-5m. Geschätzt von einer Entfernung von max. 200m.
3. die Regelmäßigkeit mit der wir die Lichter gesehen haben nicht irgendeiner Feierlichkeit in Verbindung gebracht werden kann.
4. die Bälle nicht vom Wind beeinflusst wurden. (Bei uns weht eigentlich nie ein Ostwind)



@John-erik
Leider war von uns zu dieser Zeit noch keiner im Besitz eines Smartphones (Zu teuer, wir waren ja auch erst 18).
Wir hatten zwar Handys mit Kamera, diese hatten aber bei weitem nicht die Aufnahmequalität bei absoluter Dunkelheit filmen oder fotografieren zu können. Selbst mit den heutigen Smartfones ist es schwierig im dunkeln gutwe Aufnahmen hinzubekommen, wie Wanagi schon erwähnte.
John-erik schrieb:Ansonst gab es hier mal nen Thread "Mysteriöse Kugeln im Wald", wo sich bestimmte Phänomene am Ende als aufsteigende Gasblasen herausgestellt haben, wenn ich mich richtig erinnere.
Diesen Thread kenne ich schon, hatte auch erst gedacht dass es etwas damit zu tun haben könnte, aber es gibt in der Nähe keine Sumpfe, Moore oder große Seen aus denen Sumpfgas austreten könnte.

Wie ich eingangs schon beschrieben habe, sind die Bälle direkt AUS DEM FELD empor gekommen. Klingt unglaublich aber wir haben es alle so gesehen.


@Wanagi
Danke für den Tipp!


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

05.02.2020 um 09:27
Freki91 schrieb:1. die Farbe nicht passt, unsere Lichter strahlten in einem dunklen tiefen rot.
2. die Größe nicht passt, habe ich auch vergessen im Eröffnungsthread zu erwähnen, aber der Durchmesser der Bälle lag bei ca. 4-5m. Geschätzt von einer Entfernung von max. 200m.
ACh auf einmal waren die Lichter auf 200 Meter dran..?
Freki91 schrieb:Es waren unterschiedlich viele, meistens konnte man 3 sehen, manchmal waren es auch bis zu 5 oder 6. Die Helligkeit war in etwa die eines hellen Sterns, ähnlich wie jetzt die Venus.
Die Höhe kann ich nicht genau definieren. Die Lichter tauchten am Horizont zwischen den letzten Straßenlichtern und den ersten Sternen auf. Geschätzte Entfernung: 10km
Dann ist es definitiv schade das keiner Fotos gemacht hat. Bzgl Farbe, das ganze ist 10 Jahre her, also würde ich die Erinnerungen nicht zwingend in Details als glaubhaft betrachten.
Freki91 schrieb:Wir hatten zwar Handys mit Kamera, diese hatten aber bei weitem nicht die Aufnahmequalität bei absoluter Dunkelheit filmen oder fotografieren zu können. Selbst mit den heutigen Smartfones ist es schwierig im dunkeln gutwe Aufnahmen hinzubekommen, wie Wanagi schon erwähnte.
Auf 200 Meter hätte man aber durchaus was erkennen können.
Freki91 schrieb:Wie ich eingangs schon beschrieben habe, sind die Bälle direkt AUS DEM FELD empor gekommen. Klingt unglaublich aber wir haben es alle so gesehen.
Werden wir so nicht lösen können.


melden
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

05.02.2020 um 09:40
Fedaykin schrieb:ACh auf einmal waren die Lichter auf 200 Meter dran..?
Freki91 schrieb:Doch nach ca. 1 Stunde schien es dieses Mal so, also ob sich diese roten Lichtpunkte uns langsam näherten, da sich die Position und die Größe der Punkte veränderten.Beim Annähern konnte man erkennen dass es transparente, rot leuchtende Bälle waren.Als sie immer näher kamen begannen wir auf das Feld zu rennen um diese besser sehen zu können, da sie nicht direkt auf uns zuflogen.Als wir dann eine bessere Sicht auf das Feld hatten, dass sich hinter einem kleinen Waldstück befindet, sahen wir dass sich da noch mehr rot leuchtende Bälle befanden.Diese kamen aber nicht aus irgendeiner Richtung zu uns geflogen, sondern schienen aus dem Feld aufzusteigen. Sprichwörtlich aus dem Boden heraus.
In diesem Moment waren es noch ca. 200m bis zum Nahesten.
Fedaykin schrieb:Auf 200 Meter hätte man aber durchaus was erkennen können.
Ich habe es versucht, leider war auf den Fotos nichts zu erkennen.
Fedaykin schrieb:Werden wir so nicht lösen können.
Ich erwarte auch nicht dass es gelöst wird.
Die Meinung und Erfahrung anderer interessiert mich jetzt einfach.


melden

Mehrere rote Lichter gesichtet

05.02.2020 um 09:48
@Freki91
Das mit den Entfernungen fand ich jetzt auch ein bisschen seltsam.
Wie auch immer. Prüfe doch mal, ob in einer tieferen Lage eine Straße so verläuft, dass Ihr Reflexion von Rücklichtern per Luftschichten gesehen haben könnt.

Es wurde z. B. in den USA mal ein Licht-Phänomen aufgeklärt, bei dem es sich um auf solche Weise zugetragen hat. Vom Standpunkt des Betrachters aus waren die herannahenden Autos nicht zu sehen, sodnern nur ein Reflexion in den Luftschichten.


melden
Freki91
Diskussionsleiter
Profil von Freki91
anwesend
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mehrere rote Lichter gesichtet

05.02.2020 um 10:10
Ich will mich mit meinen Angaben wirklich nicht in Widersprüche verwickeln.
Das wirkt sonst unseriös und ich möchte nicht als Spinner abgetan werden.
Ich hatte die Angabe der Entfernung im späteren Laufe der Beobachtung schlichtweg nicht erwähnt im Eröffnungsbeitrag.


@Nemon
Interessante Theorie, in der Tat verläuft eine Bundesstraße im Tal zwischen den Bergen.
Wenn dies wirklich die Ursache wäre müssten die Erscheinungen aber täglich zu beobachten sein.
Oder gibt es seltene Wetterphänomene die so etwas begünstigen?


melden
Anzeige

Mehrere rote Lichter gesichtet

05.02.2020 um 11:43
Freki91 schrieb:Oder gibt es seltene Wetterphänomene die so etwas begünstigen?
Stichwort: Luftspiegelungen.
Dabei kommt es nicht nur auf die Luftschichten in örtlichem Bezug zum gespiegelten Objekt an, sondern gleichzeitig auch auch darauf, dass der Betrachter in einer Position ist, diese wahrnehmen zu können. Mehr kann ich aber auch nicht drüber sagen.


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt