Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

163 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Größe, Antrieb ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

07.01.2006 um 23:49
@groom: sag mal, was ist denn nun eigentlich mit diesem mysteriösen Jim Bob los?
Willst Du uns nicht mal aufklären?

Liebe Esoteriker, seid gewarnt, meine kabbalistische Quersumme ist die E I N S
-----------------------------
Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.
-=ebai=-



melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

08.01.2006 um 00:07
@Nidhögg

SUPER, genau die Antwort habe ich erhofft, weil es genauso ist!

Und wenn wir uns jetzt wieder überlegen, was unsere Gesellschaft prägt, das TV! ca. 80% unserer Gesellschaft werden vom TV in ihrem Denken über die Gesellschaft geprägt.

Schaut sich die Medienzarre an....ja, was zeigen sie den der Bevölkerung?

Dinge die die Menschen irgendwie Hassen läßt, oder Gewaltverherlichung, immer wird Mord durch den Tapfern Legitimiert und als GUT dargestellt, Chaos und Terror in den Nachrichten und nur Gewehre und Bomben die dagegen sprechen....all sowas!

Wo hat man hier das Gefühl, das man den Bürgern etwas zeigt, was sie wirklich als Menschen empfinden läßt?
Genauso wie man so ein "Gewalt Programm des Hasses" aufgebaut hat und den Menschen Angst einjagt und in ein System zwingt was alle zu Radfahrern macht (Hoch strampeln, tief tretten), so das einer besser als der andere sein will....und das im Excess!!!

Wenn diese Leute nicht GENAU wissen was sie da tun, dann müssen es völlig Wahnsinnige sein....."Doch sie sind es nicht!" -
ALSO: machen sie es mit VOLLER ABSICHT!

Überlegt euch das mal! - Mit VOLLER Absicht!

Viele von denen hängen in den Medien!

Macht und Mitgefühl passt eben nicht zusammen.
Zeigt eine mit Macht ausgestatte Person Mitgefühl, würde dies bedeuten sie ist beeinflussbar. Eine beeinflussbare Person kann unmöglich große Macht haben und muß weg, da sie die mächtige Gesellschaft gefährden könnte.

Ganz genau, und man muß sich das mal genau anschauen.....
Ich empfinde dieses Verhalten, der Beakkerung des Menschen, sehr ähnlich dem, wie es Bauern mit ihrem Viehzeug machen!
Vielleicht ist es also doch Menschlich!?
Ich empfinde es irgendwie als - "Bosartig Außerirdisch" -

Es wäre anders machbar.....durch die Medien, durch Bildung etc. - Doch man will nicht!"

Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist, als die Welt des Traumes. (Salvatore Dali)



melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

09.01.2006 um 09:50
@rigor

Dann mal eine Frage: - wie ist es denn, wenn ihr euch vorstellen würdet IHR hättet die Macht.....WAS würdet ihr tun?

also zu denken du würdest der selbe herzliche Mensch bleiben wenn Du plötzlich sehr viel Macht bekommst ist falsch! Glaub mir das sich dein Denken und deine Prioritäten innerhalb ganz kurzer Zeit ändern würden. Nur sehr starke Charakteren würden es schaffen nicht völlig abzuheben und selbst diese würden sich verändern! Geht doch auch garnicht anders!

Ich persönlich kann Dir nicht sagen wie ich werden würde wenn sich mein Leben hin zu einer Person mit viel Geld und Macht entwickeln würde aber ich sehs mal realistisch und denke auch ich würde innerhalb einiger zeit zu einem menschlichen arschloch werden und ich denke das sich davon auch niemand frei sprechen kann!

beLIEve


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

09.01.2006 um 18:40
@mcfisto....

Ich hab mir den ganzen Thread noch bestimmt 4 mal durch gelesen....
UNd irgendwie, denk ich selbst, das ich wohl falsch liege.

Eine sehr interessante frage, bleibt aber und zwar die des "WARUM?"

Man könnte die Menschen anders erziehen, vom System her, bin ich von überzeugt, weil wir alle heutzutage auch vom System auf eine andere Art und weise erzogen werden und zwar jeder, wir alle.

Also könnte man es auch "ANDERS" machen.

Die Medien TV, könnten sich ändern, die Schulsysteme könnten sich ändern, die Berufliche Ideologie könnte sich ändern...., man könnte das tun, wenn die BOSSE es so anordnen würden!

Resultat wäre, eine friedlichere Gesellschaft!

In so einen System wie wir es z.Z. haben....."GEHT DAS NICHT!" und du hast recht, sicherlich wird in so einem System, jeder mit Macht, ein Menschliches Arschloch!

Würde man das System aber ändern, würde sich auch die Einstellung der Menschen ändern....und es würde auch keine Menschlichen Arschlöcher geben, wenn man die Menschen, vom System her so prägen würde, das sie keine Menschlichen Arschlöcher werden!

Weil das die Menschen sich wie Arschlöcher in solchen Positionen verhalten, liegt ja daran, weil man es ihnen "VORGEMACHT" hat.
Kein Mensch wird als Arschloch Geboren!

Und das wir so geprägt sind, wie wir es sind, liegt einzig und allein an den Menschen, die für die Bildung und Unterhaltung (TV z.b.) der Menschen sorgen.

Das liegt eindeutig auf der Hand....von daher, sind unsere Menschlichen Arschlöcher gewollt....und mit Absicht so geprägt worden, weil es genug Studien darüber gibt, wie sich Menschen unter bestimmten umständen entwickeln...."Und das wissen die da oben" ..... und sie nutzen es SO, wie es nunmal "Heutzutage" nutzen.

.....das ist der springende Punkt!

Also man geht hin und erzeugt eine "UMGEBUNG" die "KEIN" Menschliches Mitgefühl zuläßt, oder besser noch, es wird im Keim erstickt und zwar Kalkuliert!

Interlektuell gesehen, ist das "NICHT MENSCHLICH!" -

Und um auf den Thread Eröffner wieder einzugehen, empfinde ich diese 1000% Kalkulierte Sache, als Auserirdisch.....weil nur so, wie man es macht, ist es möglich, es zu schaffen, das die Menschen sich "GEGENSEITIG HASSEN!"

Diese durchtriebenheit, von diesem System, so das alle denken es müßte so sein.....und sich das ganze Geschehen so Automatisiert hat, zum Nachteil der Menschen, zeugt von einem wiederlichen "PLAN" des "HASSES!"

....weil es liegt auf der Hand, das man sich das "GENAUSO" ausgedacht hat, wie es heute ist. Und das ist in jedem Land das selbe....ob das die Muslime sind, die Juden, Christen....egal wo, überall findet genau dieser Plan statt!

....möglich das es durch Menschen Hand so gekommen ist....möglich!?

Was mich stutzig macht, ist das man es niemals anders versucht hat!

Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist, als die Welt des Traumes. (Salvatore Dali)


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

10.01.2006 um 00:19
@jafrael

Ich denke solange eine/mehrere Person(en) gesellschaftlich über der Masse steht, kann es auch keine friedliche Gesellschaft geben.
Einzige Alternative wäre vermutlich eine anarchische Gesellschaft, doch dazu ist der Mensch auch nicht bereit, da das Streben nach einer Höherstellung gegenüber dem Rest, scheinbar fest in ihm verankert ist.

Mit freundlichen Grüßen Nidhögg!

Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

10.01.2006 um 22:12
http://www.hollowmaster.xail.net/st/Happens.wmv

:-)

Es kann alles möglich sein!Oder Werden!
Alles was Passieren könnte, wird einmal passieren!



melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 01:05
Da habe ich wohl den Überblick verloren, mein letzter Beitrag sollte an RigorMortis gehen. War ja auch schon spät. :)

Mit freundlichen Grüßen Nidhögg!

Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 13:16
@Nidhögg ....es kann ja ruhig einer oben stehen, oder mehrere....wenn man die Menschen so "Ideologisiert" das kein "HASS" und "NEID" aufkommt, nicht weil man die MEnschen noch dümmer machte...."NEIN!" -

Das kann nur funktionieren, wenn man "Ehrlich" und mit der "Wahrheit" die Menschen erzieht.

Dann tritt dein befürchtetes Phänomen garnicht erst auf.
Weil kein Nährboden dafür existiert.


Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist, als die Welt des Traumes. (Salvatore Dali)


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 14:35
@rigor

das was Du sagst ist gegen die menschliche nautur und wenn die gesellschaft so wäre, würde ich mir persönlich gedanken machen ob das nicht Aliens sind!

beLIEve


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 14:48
http://www.astrosciences.info/AerospaceDesign.pdf

soso
hier noch was zu antrieben
soso

ich sagte zum affen:


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 15:16
@soso

ich versteh da aber nur bahnhof! kannst Du kurz mit deinen Worten beschreiben worums da geht!?

beLIEve


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 15:20
soso
in etwa wie ein gravitationsantrieb zu funktionieren hat....
vielleicht kann einer unserer forumsphysiker mal dieses pdf studieren, ist für mich auch zu viel...
soso

ich sagte zum affen:" siehst du das dinosaurierei ? saug es aus !"


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 15:28
@soso

ehrlich gesagt bezweifel ich aber das sich leutz die das verstehen hier im forum aufhalten......aber wer weiß vielleicht haben die experten hier ja mehr drauf als ich denke....


beLIEve


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 16:42
@RigorMortis

Das Verbreiten oder Durchsetzen einer Ideologie, hat immer etwas mit Diktatur zu tun.
Auch wenn die Absichten noch so ehrenhaft und moralisch erstrebenswert sind, will man den Menschen dennoch etwas aufzwingen.
Hass und Neid sind menschliche Gefühle genau wie die Liebe, die man nicht einfach unterbinden kann. Das erinnert mich an den Film „Equilibrium“, der hat genau dieselbe Thematik.

Mit freundlichen Grüßen Nidhögg!

Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)


melden
groomlake Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 17:32
hier habt ihr mal die funktionsweise eines solchen antriebes.

Der Effekt-Generator besteht im einfachsten Fall aus einem feststehenden Ring aus magnetischem Material und mehreren Walzen, die ebenfalls magnetisch sind. Die Magnetisierungsrichtung ist bei allen Teilen axial. so beginnt die Anordnung nach dem Zusammenbau von selbst zu rotieren [3] und benötigt keine zusätzliche Energiezufuhr. Sie ist in der Lage, hohe Energiemengen abzugeben (mechanisch oder über Induktionsspulen elektrisch), generiert eine Hochspannung auf den Oberflächen ihrer Teile, zeigt antigravitative Eigenschaften und diverse "Nebenwirkungen" wie Luftionisation und Veränderungen der Halbwertzeit von radioaktiven Isotopen. Die Bezeichnungen "l Effect Generator"
Das Material für Ringe und Walzen muß bestimmte Anforderungen erfüllen: Es handelt sich um ein Gemisch, bestehend aus einer speziellen Kombination von Bestandteilen, die sich aus Searls "Law of the Squares" (wörtl. übersetzt: Gesetz der Quadrate) ergibt und die er aus seinen Kindheitsträumen abgeleitet hat.
[6] erwähnt die Elemente Aluminium, Silizium, Schwefel, Titanium, Neodymium und Eisen, die bei einer 1984 von Roger Cheese an der Schule für Ingenieurs- und Angewandte Wissenschaften der Universität von Sussex durchgeführten Analyse festgestellt wurden. Analysiert wurde das Bruchstück eines von Searl 1946 hergestellten Magneten, der aus einer Mischung zweier ferromagnetischer Pulver entstanden war, es wurde damals aus den USA bezogen hatte. Diese Mischung wurde entweder in einer Hydraulikpresse unter Vakuum gepresst oder in Bakelitformen gegeben, die anschließend dem Vakuum ausgesetzt wurden, um die Massekonzentration zu erhöhen und die Luft aus der Mischung zu entfernen. Vom letzteren Verfahren ist bekannt, daß der anschließende Abbindeprozeß bis zu drei Tage dauerte, was darauf schließen läßt, daß flüssige Bindemittel verwendet wurden, die bei Raumtemperatur aushärteten. Weitere Einzelheiten über das Formverfahren sind nicht bekannt.

Der Magnetisierungsprozeß, den die Teile durchlaufen müssen, weicht ebenfalls vom dem normaler Permanentmagneten ab. Die Spule, die ursprünglich bei seinen Versuchen im Labor des Midland Electricity Board verwendete, bestand laut [3] aus starkem Cu-Draht (orig. in [6]: "insulated heavy cooker wire", evtl. ein Schreibfehler?). Die Magnetisierungsstromstärke betrug ca. 150 A und wurde von einem 3-Phasen Quecksilberdampfgleichrichter der Firma Westinghouse geliefert. Dieser wurde manuell ein- und ausgeschaltet. Der Arbeitszyklus betrug dabei nicht, wie sonst bei der Herstellung von Magneten üblich, Sekundenbruchteile, sondern einige Sekunden. An dieser Vorrichtung war außerdem auf Vorschlag wurde eine zweite Wicklung angebracht (Daten der Wicklung nach [6]: 5-10 Wdg Cu-Draht), die aus einem HF-Generator (Daten nach [6]: Marconi Signal Generator type TF867, o/p 0.4µV - 4V, Z=75Ohm, o/p from 2-4V) gespeist wurde. Dabei handelte es sich um ein gängiges Gerät aus dem Labor, das üblicherweise keine hohen Ströme liefert. In [3] wird aufgrund von Rekonstruktionsversuchen vermutet, daß die Frequenz bei 1 - 3 MHz und die Stromstärke bei ca. 100 - 200 mA gelegen hat. Die Spannung für diese Wicklung war über einen zweiten Schalter geführt, der mit dem Gleichstromschalter mechanisch gekoppelt war.

Das Überlagern eines Wechselfeldes soll zur Entstehung eines charakteristischen Polmusters aus vielen kleinen Einzelpolen (siehe nebenst. Abb.) bei den hergestellten Magneten gesorgt haben, welches eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren des erg ist. Der Abstand dieser Einzelpole muß zudem bei allen Walzen und beim Ring übereinstimmen. Die sich daraus ergebenden Schwierigkeiten bei der Herstellung führten l dazu, daß die Ausschußquote sehr hoch war. Nur etwa 30 von 100 hergestellten Magneten waren brauchbar und noch weniger wirklich gut geeignet. Das Polmuster wurde durch Magnetflußmessungen entdeckt, die Vermutung u.U. an der Universität von London gemacht worden sein könnten. Genaueres ist darüber nicht bekannt, da die entsprechenden Unterlagen bei dem Feuer 1983 vernichtet wurden.

Zur mechanischen Anordnung der Teile wurde wahrscheinlich durch Wälzlager und deren Gyroskop- und Trägheitseigenschaften bei hohen Drehzahlen angeregt. Das Basiselement eines erg wird als Gyro Cell (GC, siehe Abb.) bezeichnet. Sie besteht aus einem fest montierten einzelnen Ring (als "plate" bezeichnet) und beweglichen Walzen ("runners"), die durch die magnetische Anziehung auf der Außenfläche des Ringes haften. Die Ausgangsleistung erhöht sich mit der Anzahl der Walzen. Die mechanischen Abmessungen müssen gewährleisten, daß der Außendurchmesser des Ringes gleich dem ganzzahligen Vielfachen des Durchmessers einer Walze ist. Weiterhin muß für ein sauberes Funktionieren die Anzahl der Walzen größer als 12 sein (8 nach anderen Quellen). [6] führt dazu folgende Formel an:

Dp
------ = N > 12 (N = 12, 13, 14, ....)
Dr
Durch Experimente wurde festgestellt, daß der Abstand a zwischen den Walzen möglichst dem Durchmesser Dr einer Walze entsprechen sollte. Aus mechanischen Gründen sollte die Höhe l der Walzen geringer als die Höhe h des Ringes sein.
Im Betrieb rotiert jede Walze um sich selbst und umkreist dabei den Ring. Aufgrund der Abmessungen führt dabei jede Walze ein komplette Anzahl von Umdrehungen aus, während sie den Ring einmal umrundet. Dabei entsteht durch elektromagnetische Wechselwirkung und Zentrifugalkraft ein Spalt s zwischen Ring und Walzen, sodaß eine Reibung zwischen Walzen und Ring praktisch nicht mehr vorhanden ist und die Teile galvanisch getrennt sind.

Zur Gewinnung elektrischer Energie dienen Induktionsspulen mit offenem Weicheisenkern (C-Form), die zur Spannungserzeugung am erg angebracht werden. Die Art und Weise der Anbringung ist aus der nebenstehenden Abbildung ersichtlich. Mit diesem Aufbau wurde in Einzelfällen bis zu 30 kVA [3] erreicht haben, [6] erwähnt allerdings nur ca. 100 W für die Bauform mit einem Ring.
Außerdem entsteht am erg selbst während des Betriebes eine Hochspannung auf den Oberflächen der Walzen und Ringe. Dabei zeigen die Walzen eine negative, die Ringe eine positive Ladung.

Es können auch mehrere Gyro Cells ineinander verschachtelt werden, um die Leistung zu erhöhen. Damit entsteht die bekannte Form des Generators, wie sie in der nebenstehenden Abbildung zu sehen ist.[5] erwähnt, daß diese Form nicht selbst anläuft, sondern mit einem Motor gestartet werden muß.





Die erg Disc
Wie weiter oben schon erwähnt, zeigte der erg einen antigravitativen Effekt. Beschrieben wird dieses Phänomen in etwa so: Nach dem Zusammenbau eines erg setzen sich die Walzen selbständig in Bewegung und beginnen, den Ring zu umkreisen. Dabei steigert sich ihre Geschwindigkeit immer weiter. Der erg fängt ab einer bestimmten Geschwindigkeit an, eine blaue Leuchterscheinung zu zeigen, wahrscheinlich eine Koronaentladung. Mit weiter zunehmender Geschwindigkeit hebt der erg vom Boden ab und steigt erst langsam, dann immer schneller in die Höhe. Dabei entwickelt er offenbar beachtliche Kräfte - immerhin sollen die ersten ergs, die gebaut wurden sind, Zimmerdecken und Dächer durchschlagen haben.
Durch einen Zufall entdeckt man, daß sich der Selbstbeschleunigungseffekt aufheben läßt, indem man den erg einer elektromagnetischen Strahlung aussetzt. Über die Frequenz ist nichts bekannt, allerdings ist in [2] zu lesen, daß man diese Entdeckung machte, als ein Kamerateam der BBC bei ihm drehte. man schließt daraus, daß es sich um die damals übliche Zeilenfrequenz von 10,125 kHz oder ein Vielfaches davon gehandelt haben könnte.
Weitere Möglichkeiten zur Steuerung des Verhaltens des erg sah man in der Verringerung der Masse, der Änderung des Magnetmaterials und der Vermeidung der Überbelastung des erg. Letzteres hing damit zusammen, daß der Selbstbeschleunigungseffekt mit steigender Belastung zunahm.
Zum Einsatz kam jedoch letzlich eine andere Variante, die den vom erg erzeugten Elektronenfluß (Aufladung) nutzte.




Der vom erg gelieferte Elektronenfluß wurde über Schalter auf Emissionsplatten geleitet, die an der Ober- und Unterseite der Außenhülle der "ergel" angebracht waren. Damit war eine Steuerung nach dem Rückstoßprinzip möglich, die sehr flexibel war, da es mehrere dieser Platten auf Ober- und Unterseite gab, die einzeln schaltbar waren.
Die ebenfalls aufgeladenen Nadeln haben die Aufgabe, die Luft von der Scheibe wegzudrücken und so eine Art Schutzmantel zu bilden.

Um ein Bild von den Größenverhältnissen zu bekommen, hier ein paar Daten, die [7] für ein Modell namens k1 anführt:

Gesamtmasse 5t
Spannung vom erg: 937,5 Millionen V(!)
Es ist schwer, etwas über die theoretischen Überlegungen zu sagen, die der Erfindung zugrunde liegen. Das liegt zum einen daran, daß manl seine eigene Terminologie verwendet, zum anderen sind die Zusammenhänge sehr schwer oder überhaupt nicht nachzuvollziehen, da sie auf freaks ureigensten Vorstellungen und Ideen beruhen. Der nachfolgende Abschnitt beruht hauptsächlich auf den Informationen aus [7].
Wie in der Kurzbiographie schon erwähnt, waren die regelmäßig wiederkehrenden Träume aus seinen Kindertagen der Anlaß für ihn, über eine eventuelle Bedeutung nachzudenken. Das Ergebnis war das Gesetz der Quadrate .Wie er diese Schlußfolgerungen gezogen hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben, sagt er doch selbst, daß dazu eine von der Alltagslogik völlig verschiedene Denkweise () notwendig war.

Das Grundpostulat von ihm geht von der Existenz von insgesamt 4 Kräften aus: Zwei horizontal und zwei vertikal gerichtete, wobei jeweils die zwei gleich gerichteten unterschiedliche Beträge haben. Zwei mögliche geometrische Darstellungen sind links im Bild zu sehen. Von diesem Postulat ausgehend gelangte er auf für mich (und die Autoren von [7]) nicht nachvollziehbare Weise zu seinem sinn.
Dabei handelt es sich um ein System, das auf magischen Quadraten aufbaut, die von ihm nach bestimmten Kriterien in verschiedene Kategorien eingeteilt werden.
Da wäre zum einen die Einteilung nach der Anfangszahl (der kleinsten Zahl im magischen Quadrat), die als Level bezeichnet wird. Der Level ergibt sich aus der Anfangszahl + 1. Weiterhin unterscheidet er "in sich rotierende" und "in sich oszillierende" Quadrate. Diese Eigenschaft richtet sich nach der Verteilung der Zahlen im Quadrat: Wird eine diagonale Grundreihung der Zahlen eingehalten, handelt es sich um ein "in sich rotierendes Quadrat". Werden, von der normalen Zahlenreihe ausgehend, die Zahlen zur Bildung des magischen Quadrates auf Diagonalen innerhalb des Quadrates vertauscht (siehe Bild), spricht er von einem "in sich oszillierenden" Quadrat. Eine weitere Einteilung basiert auf der Seitenlänge der Quadrate: Die Gruppe 1 bilden die Quadrate mit ungerader Seitenlänge (3,5,7,9...). Alle Mitglieder dieser Gruppe sind "in sich rotierende" Quadrate und stehen im System freaks für Rotationsbewegungen und Kreisprozesse. Die Elemente der Gruppe 2 haben Seitenlängen von 4,8,12,16 usw., sind alle "in sich oszillierende" Quadrate und verbunden mit statischen Strukturen und Gleichgewichtszuständen. Die letzte und komplizierteste Gruppe ist die dritte: Sie enthät Quadrate mit Seitenlängen von 6,10,14,18... Die Quadrate dieser Gruppe sind Kombinationen aus einem Kreuz "in sich rotierender" und Ecken "in sich oszillierender" kleinerer Quadrate. Ihre Entsprechung finden diese Gebilde in lebenden Systemen, z.B. unterliegt laut ihm der Mensch den Gesetzen eines Quadratsystems von 46x46 (Chromosomenzahl!).

Wo ist nun aber der Zusammenhang mit dem erg?
er behauptet, daß Systeme, die dem folgen, sich Eigenheiten zunutze machen können, die er im Zusammenhang mit den Quadratsystemen entdeckt hat. Genauer: Die potentielle Energie eines Systems muß sich nicht umgekehrt proportional zu seiner kinetischen Energie verhalten, sondern dieses Verhältnis kann sich sogar umkehren und zur Selbstbeschleunigung führen, wenn man bei der Konstruktion dieses Systems Quadratgesetz beachtet. Beim erg spielt dieses Gesetz eine Rolle bei der Zusammensetzung und Größe der Magneten und bei der Wahl der Frequenz des zu überlagernden Wechselfeldes bei der Magnetisierung. Ein (nicht ganz plausibles) Beispiel findet sich in [7]. erl behauptet, daß der erk unmöglich zum Funktionieren gebracht werden kann, wenn man sich nicht genau an sein konzept hält.


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 17:37
groom du freak^^

DAS GANZE IST MEHR ALS DIE SUMME SEINER TEILE!!
(Pythagoras, griech. Philosoph, um 570 - 497/496 v. Chr)



melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

11.01.2006 um 18:15
Gromm etwa bist du Sehr schlau oder einfach nur bescheuert. :)

Ne war nicht ernst gemeint klingt intresant.

Aber glaubwürdigt ?? ;) hm naja

Sie werden assimiliert werden widerstand ist Zwecklos.


melden

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

12.01.2006 um 09:56
@locutus
Groom hat es nicht verstanden. Er zitiert die Arbeiten des Engländers John Searl, der nie einen Beleg oder auch nur eine plausible Theorie für seine Arbeiten vorzeigen konnte.
Searl verkauft Bücher, die seine Thesen beinhalten zu überhöhten Preisen. Bezeichnenderweise ist niemand der Nachbau der Searl-Apparate gelungen.

Der Link von SoSo (weiter oben) bezieht sich auf die Arbeiten von Burkhard Heim, die auch für gestandene Physiker eine harte Nuss sind.


melden
groomlake Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

12.01.2006 um 14:02
@kgersen,

mag sein das searl undurchschaubar ist, aber es ist doch merkwürdig das er sowas schon über 40 jahre nicht leugnet sondern dazu steht.

wenn man davon ausgeht, das ihm tatsächlich sowas gelungen ist wie oben beschrieben, wäre er bescheuert es an die glocke zu hängen, bevor er nicht 1000% sicher sein kann.

ich würde auch alle meine mitarbeiter an searl stelle mich eher verleugnen und als lügner hinstellen lassen, als das es für gewisse kreise so intressant wird, das ich unter der erde wg. eines bedauerlichen herzinfarkt verschwinde und meine arbeiten dazu gleich mit.....

die quelle im internet ist ok was den antrieb angeht, jedoch sonst naja.

ich habe in einem buch wiederum ein foto von einer searl scheibe im flug, sowie gut beschriebende flugversuche mit angaben von wo nach wo, mit den leuten die anwesend waren, mit augenzeugen berichten etc...

und schon haben wir wieder ein patt , in dem man schönsten von anfangen kann,was ich aber nicht will, den heim als unseriös zu beschreiben, denn alles was konform geht soll seriös sein, alles abwägige erstmal in die ecke der scharlarei gestellt zu werden ist zu einfach.

groom


melden
groomlake Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

ufos,antriebe und der ganze rotz den man uns vorgaukelt

12.01.2006 um 14:04
ps:

das der name searl bei den antrieben nicht gefallen ist, war absicht, da es wie ja nun auch wieder gezeigt wurden ist, es immer sehr schnell mit der allzweckwaffe googel, irgendwelche mumpfseiten abgefragt werden, wenn man fakten nennt, um daraus wiederum eine neue version zu bauen, bzw. es so zu verbiegen, bis es wieder alles nur noch lächerlich wird.

schade darum, das wir auch wieder nicht beim antrieb bleiben werden, sondern wohl nun auf searl und co. einschlagen.

naja.

man wird sehen.


melden