weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

290 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Verschwörungen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

24.04.2006 um 17:23
"Der größte Lügner und Desinfomant in der deutschen Ufoforschung als
Maßstab fürdie
empirische Wirklichkeit?? "

Naja, genauso wie du hier schreibst:
"Die
Beobachtungen die ich in den letzten 4 Jahren in der Natur gemacht habe
und meine
Kindheitserinnerungen widerlegen das Weltbild der konserativenWissenschaftler"


Wenn du demnach nicht willst, dass wir dich für genauso einePfeife halten wie du das
mit Herrn Walter tust, solltest du mal deine"Naturbeobachtungen" schildern...
..aber
lass mich raten: da war mal wieder einDiscoscheinwerfer im Spiel...


melden
Anzeige

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

24.04.2006 um 18:14
@ gesehen

Ich habe Dir mal einen Satzteil aus dem Thread gepickt, und die darinwichtigste Stelle werde ich für Dich fett erscheinen lassen:

Und diegeht von ca 10 000 zivilisierter Planeten im Lebenszyklus einer Galaxie aus,

Einfach ein paar Mal lesen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, den Inhalt vollzu erfassen.
Wenn der Inhalt erfasst wurde, nochmal darüber nachdenken, dass dieVorraussetzungen für oben angeführte Gleichung so aussehen:

dass vonden sieben Grundwerten dieser Gleichung, nur 2 (!) annähernd (!) bekannt sind!

Jeara


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

19.05.2006 um 20:50
Die Hirnrinde besteht aus einer wenige Millimeter dünnen Schicht aus Nervenzellen und istfür die Verarbeitung von unzähligen Nervensignalen zuständig. Einerseits erhalten grosseNervenzellen, die sogenannten Pyramidenzellen, Signale aus den Sinnesorganen.Andererseits erhalten sie auch Informationen aus anderen Hirnarealen wie Erinnerungen, umdie Sinnesinformationen richtig interpretieren und weiterleiten zu können.

Impulse aus den Sinnesorganen werden als sogenannte "Bottom-up-Information"bezeichnet, solche aus übergeordneten Hirnbereichen wie Erinnerungen als"Top-down-Information". Diese getrennten Informationsströme erregen die Pyramidenzellenin zwei verschiedenen Bereichen, die eine unterschiedliche Struktur und Funktionaufweisen.

Erhält eine Nervenzelle jedoch gleichzeitig Informationen aus einemSinnesorgan und übergeordneten Hirnarealen, muss sie "umdisponieren": Den gleichzeitigenEingang von "Top-down-" und "Bottom-up-Information" beantwortet die Pyramidenzelle miteinem stark erhöhten Erregungszustand, der durch einen Einstrom von Kalzium-Ionen in diePyramidenzelle ausgelöst wird.

Prof. Matthew Larkum und sein Mitarbeiter amInstitut für Physiologie der Universität Bern konnten nun erstmals zeigen, dass hemmendeNervenzellen in der Hirnrinde "Top-down"-Signale selektiv unterdrücken können.

Diese hemmenden Nervenzellen schütten eine chemische Substanz aus(GABA=Gamma-Amino-Buttersäure), welche über spezifische Rezeptoren den Kalziumeinstrom indie Pyramidenzellen verhindern. Die "Top-down-Information" wird somit vollständigunterdrückt.

In mehrjähriger Arbeit gelang es den Forschern, die zellulären undmolekularen Prozesse, welche diesem Veto-Mechanismus zugrunde liegen, zucharakterisieren.

Diese bahnbrechende Arbeit erlaubt eine neue Sicht auf dieFunktionsweise des Gehirns.

"Wir konnten aufzeigen, wie hoch spezifisch,zeitlich und räumlich präzise orchestriert die Hemmungsmechanismen im Gehirn eingesetztwerden, um den ununterbrochenen Erregungsstrom aus den Sinnesorganen und den höherenHirnregionen zu regulieren", erklärt Prof. Hans-Rudolf Lüscher vom Institut fürPhysiologie.

Diese Vorgänge erlauben eine gerichtete Aufmerksamkeit sowie dieEinbindung von Sinneseindrücken zu einer einheitlichen Wahrnehmung.

"Ohne dieseHemmungsmechanismen", so Lüscher, "wären alle sensorischen Hirnrindenareale maximalerregt, ähnlich einem elektrischen Gewitter".

Dies würde eine bewusste unddifferenzierte Wahrnehmung unserer Umwelt verunmöglichen. Aufbauend auf diesenResultaten, welche an einem In Vitro-Präparat gewonnen wurden, will die Forschergruppe umProf. Larkum in Zukunft untersuchen, wie diese zellulären Mechanismen das Verhalten einesintakten Organismus beeinflussen
(JB)


Quelle:
Universität Bern

So hab mal was aufgestöbert, mal was wissenschaftliches zur Reizüberflutung.

mfg voice


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

19.05.2006 um 20:56
@Voice...

Ich hab den Beitrag von dem Prof. auf Phönix gesehen, er hat auchalles an hand von Schaubildern erklärt.

und er hat auch kurz die Evolutionzitiert, wo ja alles Zufall ist, den er sich nicht so einfach erklären konnte, aber ermeinte Zynisch; "Das man unsere Evolution ja nicht in frage stellen könnte"

Ichglaube zu mehr darf man sich als Wissenschaftler schon nicht hinreißen lassen, sonst istman schnell ein ausenseiter und wird diskreditiert.


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

20.05.2006 um 08:49
Da gebe ich dir recht leider


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

20.05.2006 um 11:29
und er hat auch kurz die Evolution zitiert, wo ja alles Zufall ist, den er sichnicht so einfach erklären konnte,

Und das ist dann für einige Leute derGrund, Außerirdische ins Spiel zu bringen ?

"Das man unsere Evolution janicht in frage stellen könnte"

Wenn man eine plausible Alternative hat,kann man alles in Frage stellen.


melden
comguard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

20.05.2006 um 14:12
"Ich glaube zu mehr darf man sich als Wissenschaftler schon nicht hinreißen lassen, sonstist man schnell ein ausenseiter und wird diskreditiert."

Dürfen schon. Bloß wennman es tut sollte die eigene Argumentation eben auch Hand und Fuß haben, und nicht nurauf der persönlichen Meinung basieren.


melden
andrestein2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 03:05
@comguard #

gut gebrüllt


melden
gesehen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 10:14
Hier noch mal ein Literaturverweis:

Richard Dolan - UFOs and the NationalSecurity State
Timothy Good - Jenseits von Top Secret
Milton William Cooper-Derapokalyptische Reiter
Brad Harris - Die dunkle Seite des Mondes
Illobrand vonLudwiger - Zum Stand der Ufoforschung
Illobrand von Ludwiger - UnidentifizierteFlugobjekte über Europa
Donald E. Keyhoe - Der Weltraum rückt uns näher
ADie-Hard Issue - CIA's Role in the Study of UFOs, 1947-90, Gerald K. Haines (CIA), 1997(in "Studies In Intelligence Vol. 01 No. 1) 1997
The Roswell Report - Case Closed",James McAndrew, 1997, Headquarters United States Air Force, Washington, DC, USA
Thomas Powers - CIA
Victor Marchetti - Die CIA und der Kult der Intelligenz


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 14:34
@gesehen

Wayne?

Meinst du, dir glaubt noch irgendwer etwas, nach denvielen Falschinformationen die du hier verbreitest hast?


melden
gesehen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 16:42
Welche Falschinformation?

Mods könnt ihr mal den Sperren der besichtigt mich derLüge.


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 17:07
"Mods könnt ihr mal den Sperren der besichtigt mich der Lüge."

Hat jemand neneue Windel da?


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 18:59
warum? benötigst Du eine? ;)


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 18:59
Da der User(oder die Userin); naddi einen Link zu einem Bericht in n-tv.de, hier indiesem Tread reinstellte, der von Werner Walter handelt und den Titel; Der Himmel istleer - Kaum noch UFO-Sichtungen trägt, so möchte ich hier nun folgendes zur Ufologiesagen...

- Lageeinschätzung zum UFO-Phänomen -

Das UFO-Phänomen oderbesser gesagt, die Ufologie, scheint am sterben zu sein.

Es mag durchaus sein,dass Herr Walter und seine CENAP-Organisation wirklich in letzter Zeit, also auch in denletzten 1,5 Jahren, kaum noch UFO-Meldungen reinbekommen haben!? Das kann aber bei Ihmjetzt und eben seiner Organisation, auch andere Gründe haben, denn CENAP genießt ja aucheinen gewisssen öffentlichen Ruf.

Aber weiter....

Es erscheinen seiteiner gewissen Zeit hier in Deutschland, sogut wie keine oder kaum noch neue UFO-Bücher,wohingegen in den USA, auch heute noch diverse Neuerscheinungen in Buchform zumUFO-Thema, von statten gehen.

Michael Hesemann hat sich scheinbar schon einegeraume Zeit vom UFO-Phänomen zurückgezogen und veröffentlicht jetzt andere Bücher, zuvöllig anderen Themengebieten!

Das Magazin 2000 oder Magazin 2000 Plus scheintkaum noch über das UFO-Phänomen zu berichten, wenn, dann anscheindend nur noch in einigenwenigen UFO-Spezialheften, deren Inhalte aber auch aus alten Magazin 2000Veröffentlichungen sein können. Wahrscheinlich seit Michael Hesemann nicht mehr für dasMagazin 2000(Plus) zuständig ist, oder zum UFO-Phänomen im Magazin 2000 beiträgt, kanndann auch das UFO-Thema aus jener Zeitschrift allmählich verschwunden sein.

Vorkurzem, oder war es vor zwei Tagen, konnte ich im TV, in der Kultursendung Aspektevom ZDF oder der ARD, zufällig einen kurzen Bericht über die Freigegebenen UFO-Dokumentedes englischen Verteidigungsministeriums sehen. Fazit war hierbei, dass das englicheVerteidigungsministerium, oder eben andere Beauftragte Leute von dieser Organisation, 30Jahre lang an jenen Informationen und Unterlagen, oder eben am UFO-Phänomen forschten undzu dem Ergebnis kamen, dass zu 90%, wenn nicht gar fast alle UFO-Sichtungen, die vomVerteidigungsministerium in England erfasst und gesammelt wurden, oder die es eben in denJahren bekommen hatte, sich nicht um außerirdische UFOs handelte, sondern eben zu 90% nurum natürlich Erscheinungen und Erklärungen, wie Flugzeuge, Satelliten, Wolken undWetterphänomene, Täuschungen und Halluzinationen usw. handelte.

Aus meiner Sichtist es somit auch gut nachzuvollziehen, dass mit so einer Gesamtaussage oder Kernaussage,die englische Regierung oder eben das englische Verteidigungsministerium, mit gutemGewissen, oder mit Leichtigkeit, ihre UFO-Dokumente, in jenem Licht stehend, derÖffentlichkeit präsentieren konnte !!

Einige Leute im Ufologie-Sektor starbenauch, wie der deutsche Entführungsforscher; Johannes Fiebag, der amerikanischeEnführungsforscher, John E. Mack und noch weitere Personen, die ich momentan nicht weis.


Man könnte meinen, ja, bei der Ufologie, da sei die Luft raus. Das Themasei beendet oder sei durch!

Von daher können oder könnten sich ja eigentlichalle die UFO-Gegner und UFO-Skeptiker, die sich hier auf Allmystery tummeln, die Händereiben und sich darüber freuen, denn sie werden durch diese äußeren Umstände oderVorkommnisse nur unterstützt oder bestätigt, dass am UFO-Phänomen ja im allgemeinen oderdoch grundsätzlich, eben nichts dran sei!

Von daher...

Ich persönlichhalte an der Ufologie fest, weil die Kernaussage der Ufologie, eben eine Andeutung undein Anzeichen auf unser vom Leben erfüllten Universum ist. Die Ufologie und all ihreVorkommnisse und Themengliederungen, sind eben oder scheinen nur die Spitze des Eisbergeszu sein, was die Lebensäußerung von Außerirdischen Zivilisationen in unserem Universumangeht.

Ich kann nur sagen, dass alle die Menschen, oder die User, die sich hierauf Allmystery tummeln, die eine andere, offenere Einstellung zum UFO-Phänomen haben,sich diese Einstellung bewahren sollten, sei diese aus persönlichen Erfahrungenerwachsen, aus dem Wissen ihres Herzens heraus, oder eben, weil ihr geistiger Horizont,oder ihr Bewußtsein, dieses Phänomen, gut in das eigene Weltbild, miteinbeziehen kann! :)

Ein Beweis für die Realität des UFO-Phänomens ist, dass das UFO-Phänomen vonallen Seiten her bekämpft und angegangen wird.

Wäre am UFO-Phänomen wirklichnichts dran, wäre das UFO-Phänomen also nur eine Form von einem modernen Märchen, somüssten sich dann auch die Geister nicht so scheiden, in das dafür und dagegen, so müsstedas UFO-Phänomen auch kein Reizthema sein, wo das Potential sehr stark vorhanden ist,dass die verbalen Fetzen fliegen, im Gegensatz zu anderen Themen.

Da sich aberbeim UFO-Phänomen die Geister so scheiden, es ein Reizthema ist, fast so ähnlich, wie einheutiges Tabuthema, wenn man es anspricht, man zumteil seltsame und auch heftigeReaktionen oder Abwehr-Reaktionen darauf erhält, so ist das ein Zeichen dafür, dass ander Ufologie, doch mehr dran ist, als es im allgmeinen hin, den Anschein hat.

Die Ufologie, wurmt die Gemüter, wurmt, erregt und ärgert die Geister!

Warumwohl ???

Es hat etwas mit Spiritualität, etwas mit einem veränderten underweiterten Bewußtsein und Bewußtseinszustand zu tun.

Die Erkenntnis, dass unserUniversum von zig anderen Zivilisationen bewohnt und beherrscht wird, macht den Menschenvor dem Universum, noch kleiner, als Er ohnehin schon ist und immer war, macht denMenschen zu noch einem kleineren Staubkorn, als dieser es ohnehin auch ohne dasAußerirdische Leben in unserem Universum, alleine schon durch die Größe und Weite desUniversums, ist und schon immer war.

Es zeigt auf, dass der Mensch eineDemutshaltung oder Demutsbekundung über sich und seine eigene Person ergehen lassen muss,wenn er diese Erkenntnis annimmt.

Diese Demutsbekundung ist es, was wohl denKern der Problematik der Ablehnung des UFO-Phänomens ausmacht. Diese Demutsbekundung,etwas, was der Hochmut der Menschen, dass Ego, des einzelnen Individuums, nicht habenmöchte, nicht für sich gelten lassen möchte.

Demut, ein Wort, oder eineEigenschaft von selbstverleugnung, von sich selbst kleinmachen, sich selbst erniedrigen,vor der unendlichen Schöpfung Gottes, die durch das Außerirdische Leben nur nochwunderbarer und wundervollerer wird, als es auch ohne Außerirdisches Leben, schon derFall wäre.

Aber eines kann man auch noch sagen...

Der heutige Mensch,sagen wir, des modernen Industriezeitalters, dieses schon einige Jahrhunderte gehen kann,ist im großen und ganzen, geistig Tod. Und weil der Mensch in seiem inneren, inseinem geistigen Leben, fast völlig Tod ist, so entdeckt der Mensch auch umsich herum undaußersich, auch nur wieder den Tod, sei es in seinen Forschungen und Wissenschaften, seies in seinen Entwicklungen und in seinem Denken.

Der heutige Mensch, in seinemgeistigen inneren, fast völlig Tod, durch den weltlichen Schlamm der Begierden undLeidenschaften, und dem trachten nach weltlichen Gütern, kann auch nur durch seineneigenen inneren geistigen Tod, eben außer sich, in seinem Umfeld oder in seinem äußerenWirkungsbereich, eben im allgemeinen, auch nur wieder den Tod finden, den der Mensch jaschon insich, in seinem geistigen Verfassungszustand, innehat!!

Wenn aber derMensch wieder insich, geistig zu Leben anfangen würde, oder könnte, so würde der Menschmit großer Wahrscheinlichkeit, auch umsich herum und außersich, eben nur das Lebenentdecken und finden können, in seinen Forschungen und Wissenschaften, in seinenEntwicklungen, und vorallem, in seinem Denken!!

:)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 19:09
sehr schön!
...und ich schließe mich deinen Ausführungen gerne an!!!

:)


melden
comguard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 19:12
"Wäre am UFO-Phänomen wirklich nichts dran, wäre das UFO-Phänomen also nur eine Form voneinem modernen Märchen, so müssten sich dann auch die Geister nicht so scheiden, in dasdafür und dagegen, so müsste das UFO-Phänomen auch kein Reizthema sein, wo das Potentialsehr stark vorhanden ist, dass die verbalen Fetzen fliegen, im Gegensatz zu anderenThemen."

Das was viele Leute stört ist, so ist es bei mir zumindest, das inVerbindung mit dem UFO-Phänomen gleich auch noch Theorien über Außerirdische,Geheimorganisationen und Weltverschwörungen ins Spiel gebracht werden und ohne jeglicheBeweise als Tatsache dargestellt werden.

" Der heutige Mensch, sagen wir, desmodernen Industriezeitalters, dieses schon einige Jahrhunderte gehen kann, ist im großenund ganzen, geistig Tod. Und weil der Mensch in seiem inneren, in seinem geistigen Leben,fast völlig Tod ist, so entdeckt der Mensch auch umsich herum und außersich, auch nurwieder den Tod, sei es in seinen Forschungen und Wissenschaften, sei es in seinenEntwicklungen und in seinem Denken. "

Das Phänomen das du da ansprichst istgeschichtlich gesehen aber nichts neues. Liest du gerne Literatur des Fin de Siecle?


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 20:41
Toller Beitrag Rafael, den kann ich mich nur anschließen.
@comguard
Das stimmtnur halb leider verallgemeinern viele Skeptiker das. es gibt genug Leute die davonüberzeugt sind das es außerirdisches Leben gibt, aber den ganzen Verschwörungskram nichtunterstützen. Zumindest ist es bei mir so sollte es außerirdisches intelligentes Lebengeben was sollten die wohl von uns wollen.
Das einzige wozu der Mensch taugt istzum Arbeiten, der Mensch bekämpft sich in jeder Form, in der Beziehung fängt es dochschon an dann der Nachbar der nervt. Alles Fremde wird als Feind angesehen, unsereSchulen in den Städten, Ausländerfeindlichkeit aber auch Unwille zur Integration. EinSchritt weiter, Länder führen Kriege wegen Macht und irgendwas was das andere Land nichthat. Wer da noch denkt das Außerirdische auf uns Lust hätten na ja vielleicht versuchenRegierungen welche zu finden nur denke ich die haben null bock auf uns.

mfgvoice


melden

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 23:06
Danke für die Blumen. :)


@ Comguard

>> Liest du gerne Literaturdes Fin de Siecle ?

Nein, ich kennen Fin de Siecle nicht, folglich auchnicht seine Literatur.

Ich könnte googlen, aber wenn du möchtest, kannst du mirja näheres über Ihn berichten. ;)

Du könntest also vielleicht meinen, dass ineinem Werk von Fin de Siecle, ähnliches erläutert oder dargestellt wird, wie ich es hierkurz über den inneren geistigen Zustand des Menschen, den dieser dann nach außenstrahlt, geschrieben habe !?


>> Das was viele Leute stört ist, so ist esbei mir zumindest, dass in Verbindung mit dem UFO-Phänomen, gleich auch noch Theorienüber Außerirdische, Geheimorganisationen und Weltverschwörungen ins Spiel gebracht werdenund ohne jegliche Beweise als Tatsachen dargestellt werden. <<

mhm...Du meinstalso, dass entgültige Tatsachen aufstellen, dass sofortige parat haben einer schlüssigenErklärung zu einem Phänomen, wie das der UFOs, dass eben im allgemeinen sehrvielschichtig und mysteriös ist, dass ist das, was einem nicht gefällt oder nicht mundenwill.

Das einige Menschen diese, alles auf den Punkt bringenden Antworten, nichtmögen und sich sogar darüber ärgern, dass ist mir etwas geläufig.

Aber kann mannicht auch den Spieß einmal umdrehen, und eine schlüssige und fertige Antwort parathaben, die man dann im laufe der Zeiten dann nach unten korrigieren kann, anstatt, wieimmer oder wie gang und gebe, sich von unten, langsam und mühsam, vorallemgesellschaftlich und wissenschaftlich abgesichert fortzubewegen, und mit Argusaugen zuschauen, dass man ja auch keinen Stolperstein übersieht, denn ist man einmal über solcheinen Stolperstein gefallen, so fällt man auch gleich in ganzer Ungnade vor derWissenschaft oder vor einer Gesellschaft!?

Zumindest ist das hauptsächlichgedanklich zu betrachten. Denn die Gedanken sind ja bekanntlich frei!


melden
Anzeige

Desinformaten in der UFO Forschung enttarnt

21.05.2006 um 23:15
UFO Forschung ??? Was soll das sein ?

Unbekannte Flugobjekte Forschung ?

Naja das man vielleicht ein Geheimes Kampfflugzeug nicht gerade preisgeben möchte ...sollte jeden verständlich sein. Ausserdem wird doch in Star Trek, Akte X, Stargate usw.sämtliche UFO Typen preisgeben ! Also warum tamm tamm ?

Stellt euch mal vor dieAmis zeigen jeden neuen Flugtyp sofort der Welt Öffentlichkeit ... wo bleibt da denn danndie Überraschung für den nächsten Krieg ?


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden