Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondbasen

477 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mondbasen, Mondbase ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mondbasen

11.08.2008 um 17:33
öhm... der erste Teil meines Beitrags grad - gehörte eigentlich ganz woanners hin ;o)


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 17:39
hab den text auch nur mit dran kopiert um nicht vom thema abzuschweifen
hab ich halt nen bischen was zum topic hinzugesteuert.
Es ist unbewiesen das stimmt aber genau so wenig ist es bewiesen das es nicht so war ;)
Zitat von nameless39nameless39 schrieb:Na ja, Bilder auf denen ausser Sand und Steinen nix zu sehen ist als Beweise für früheres Leben anführen ist also ein Beweis für Dich?
was du mir jetzt damit sagen willst versteh ich nicht ganz

ne das währe kein beweiss,ich schrieb auch extra das solange ich was nicht mit eigenen augen sehe glaub ich nicht dran filme und bilder reichen mir da nicht ich nehm es nur an das es wahr sein könnte(aber auch genau so gut unwahr).Um dran zu glauben müsste schon nen alien kommen und fragen ey haste nicht mal lust mit uns zur unserer mondbasis zu kommen.


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 17:48
„…Im Gegensatz zur populären Meinung ist der Mond in Wirklichkeit kein natürlicher sondern künstlicher Satellit der Erde…“
Sagt und beweist wer und wo???

„…lange zurückliegende tragischen Zerstörungen von Lemuria und später Atlantis…“
Beweise für die tatsächliche Existenz???

„…Während der Mond zur zukünftigen Basis werden sollte, hatten verschiedene Gruppen Ausserirdischer (gemeinsam mit globalen dunklen Operateuren, die sie eingeladen hatten) ihn bereits besetzt. …“
Ein klitzekleiner Beweis????

„…Viele Anführer der globalen dunklen Operateure sahen 'Apollo' als einen Weg, mit diesen fremden 'Ausserweltlern' ein paar wichtige Vorteile für ihre irdischen Herren zu erzielen. …“
Brauchte man da Sonnenbrillen für, um die zu erkennen??

„…Anfang der späten 1950er Jahre brachte eben diese Gruppe dunkler Ausserirdischer einige speziell ausgewählte militärische und zivile Wissenschaftler in ihre inneren Mondbasen. …“
Sagt wer und kann es auch belegen???

„…Die globalen dunklen Operateure spürten jedoch, dass ihnen ein wesentliches Werkzeug fehlte…“
Die Matrix???

„…Als erstes richteten die globalen dunklen Operateure ein speziell konstruiertes Fernsehstudio an geheimem Ort auf der Erde ein. …“
Wo, wann, wie??? Beweise???

Und so weiter und so fort. Man weiß gar nicht wirklich wo man anfangen und aufhören soll mit den Fragen!


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 17:50
Zitat von nameless39nameless39 schrieb:aber bitte dann wenigstens ein bissel nachvollziebar und wenn möglich mit wenigstens etwas ähnlichem wie einem Beweis.
Ja nur versuchen regierungen immer alles zu verheimlichen und es sprechen fast genau soviele dinge dafür wie dagegen.
Obwohl der mond so nahe ist fliegt komischerweise nichts mehr da hoch rein gar nichts.
Es ist auch klar das wenn ein mitarbeiter aus solchen projecten sachen später ausplaudert das die regierung ihn als geistes gestört und als lügen versucht aufzutischen.Aber genau so gut kann er nur nen geldgeiler und ruhm hungriger lügner seihen.
Und auf der seite Fast-Geheim gibt es halt videos die wohl sowas zeigen.Wobei ich auch nicht ganz genau weis was ich dazu sagen soll aber immerhin ist es mehr wie die regierungen uns zeigen wollen.
Gibt auch noch so lustige sachen wie das damals nen NASA kanal im fernsehen gab wo man dann den ganzen tag von irgenteinen satelitten videos aus dem all gesendet wurden wo auch angeblich öfter ufos vorbeiflogen(hab auch videos davon gesehen,es waren kleine schnelle punkte die am objektiv vorbeiflugen)
komischer weise nachdem öfter anrufe darüber kahm wurde der sender von heute auf morgen dicht gemacht.
Also das was passiert gibt es mehr berichte als das alles was man uns erzählt so richtig ist.


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 18:08
ups der letzte satz ist voll daneben lol

Die ganzen beweise wirst du wohl in einer geheimakte der regierung finden ;)
Nur diese sachen sind halt sachen die von ehemaligen mitarbeitern erzählt werden.
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:…Im Gegensatz zur populären Meinung ist der Mond in Wirklichkeit kein natürlicher sondern künstlicher Satellit der Erde…“
Laut astronauten hatte der mond nach der landung mehrere stunden wie eine glocke vibriert was darauf hindeutet das der mond hohl ist.
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:„…lange zurückliegende tragischen Zerstörungen von Lemuria und später Atlantis…“
Da gibst viele theorien drüber aber passt mal gar nicht hierher da diese thesen noch fiktiver sind(und auch sehr lang,hab bischen was darüber gelesen)
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:„…Während der Mond zur zukünftigen Basis werden sollte, hatten verschiedene Gruppen Ausserirdischer (gemeinsam mit globalen dunklen Operateuren, die sie eingeladen hatten) ihn bereits besetzt. …“
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:„…Anfang der späten 1950er Jahre brachte eben diese Gruppe dunkler Ausserirdischer einige speziell ausgewählte militärische und zivile Wissenschaftler in ihre inneren Mondbasen. …“
glaub nicht das es dazu beweise gibt auser ausagen ehemaliger mitarbeiter,und maybe in den geheimen akten der NASA
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:„…Als erstes richteten die globalen dunklen Operateure ein speziell konstruiertes Fernsehstudio an geheimem Ort auf der Erde ein. …“
Ich denke mal das kann man sich schon denken gibt gibt ja die verschwörung theorien das die ami nie auf dem mond war



Alles im allen war das schon nicht gerade der beste text denn ich postete
aber es passt ins topic ;P deswegen hatte ich ih gepostet


MfG
Apok


1x zitiertmelden

Mondbasen

11.08.2008 um 19:55
nur rezietireung von durchgekauten müll

nicht ein Faktum ja nicht mal ein Indiz



----------------------------------
Laut astronauten hatte der mond nach der landung mehrere stunden wie eine glocke vibriert was darauf hindeutet das der mond hohl ist.
-------------------------------------------------------------------

Laut welchen Astronauten

Der Mond wird nicht hohl sein, sonst hätten die Metore Löcher rein gerissen.

und dann sollte der Mond bei der sanften Lanudng durch das Landemodul viebrieren?

man denkt doch erstmal noch mal nach bevor ihr Postet


1x zitiertmelden

Mondbasen

11.08.2008 um 20:05
#fedaykin

es ist echt zum kotzen, ja...


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 20:41
das sagen die die nichts konstruktives zu sagen haben aber hey ihr wart ja mit auf apollo mission und die astronauten labbern alle nur scheisse
Wo hab ich jemals geschriben das es das ist was wirklich geschah aber naja mit slochen leuten brauch ich gar nicht zu diskutieren da ich fedaykin sachen oft gelesen habe und er so gut wie nie ein einzigen fakt liefert ausser alles für schwachsinn zu erklären.
Ich hab nie gesagt das es so ist sondern jedeglich dazu geäusert wie es hätte sein können.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der Mond wird nicht hohl sein, sonst hätten die Metore Löcher rein gerissen.
Hab ich gesagt der ist aus papier nein ich weis auch nicht wie hohl er sein soll
es wird wohl ausreichen



Beweise für einen hohlen Mond stammen von einer Vielzahl von Experten, zum Teil noch vor den Mondlandungen. Im Jahr 1962 überprüfte Dr. Gordon MacDonald, einer von NASAs eigenen Wissenschaftlern, Daten über die Dichte der Erde, die ergaben, dass die mittlere Dichte des Mondes 3.34 gm/cm3 (3.34 Mal die Dichte eines gleichen Volumens von Wasser) ist. Die Dichte der Erde beträgt im Vergleich dazu 5.5 gm/cm3. Dies leitete ihn zu der Aussage: "Wenn die astronomischen Daten herabgesetzt werden, findet man heraus, dass die Daten bedingen, dass das Innere des Mondes mehr hohl, als homogen sein muss."

Der Chemiker und Nobelpreisträger Dr. Harold Urey hat ebenso vermutet, dass der Mond ein hohles Inneres besitzt und Dr. Sean C. Solomon vom Massachusetts Institute of Technology wird mit der Aussage zitiert, "Die Mond-Raumsonden-Missionen haben unser Wissen über das Gravitationsfeld des Mondes gewaltig erweitert ... und auf die beängstigende Möglichkeit hingewiesen, dass der Mond hohl sein könnte."



Naja aber ihr scheint ja die wahren mond experten zu sein


1x zitiertmelden

Mondbasen

11.08.2008 um 20:46
Hier da mit den schwingen
Es gibt noch weitere Beweise von den NASA-Missionen, die darauf hindeuten, dass der Mond hohl ist. Als die Bestzungen von Apollo 12 und Apollo 13 Module auf die Oberfläche des Mondes über Bord warfen, stellten sie fest, dass sie künstliche Mondbeben verursachten. Der Aufprall, der von Apollo 12 abgeworfenen Module versetzte den Mond wie eine Glocke für über eine Stunde in Schwingung. Dieses Phänomen wiederholte sich bei der Apollo 13 Mission mit noch erstaunlicheren Auswirkungen; Insgesamt dauerten die Nachschwingungen für drei Stunden und 20 Minuten an und reichten bis in eine Tiefe von fast 60 Kilometern. Untersuchungen der Daten ergaben, dass der Mond keinen festen Kern besitzt. Wenn der Mond tatsächlich künstlich ist, könnte er zu jeder Zeit der Geschichte der Erde dort platziert worden sein.


und hab die passage mit dem alten sagen vor der mond mond am himmel stand


Antike Schriften aus einem Gebiet von Europa bis Südamerika berichten offenbar über altertümliche Menschen, die auf der Erde lebten noch bevor der Erde einen Mond hatte. In Griechenland nannte man sie Proselene, was soviel wie "vor dem Mond" heißt. Allem Anschein nach deuten die Symbole, die an einer Wand des Hofes von Kalasasaya in Südamerika gefunden wurden, darauf hin, dass der Mond das erste Mal vor etwa 12.000 Jahren erschien. Das Auftauchen des Mondes habe große Unruhen, in Form von Erdbeben, Überflutungen und Klimaveränderungen auf der Erde verursacht. Einige Gelehrte äußerten gar die Vermutung, dass diese planetarischen Umwälzungen für den Untergang Platos legendären Atlantis verantwortlich gewesen sein könnte.

Die Idee von einer Welt ohne Mond überlebte bei den Indianern des Hochlandes Bogota auch in mündlicher Tradition. "In den frühesten Zeiten, als der Mond noch nicht im Himmel war", sagen die Stammesmänner der Chibchas, wenn sie über alte Zeiten sprechen. Ob diese Art der Geschichtsdarstellung ein tatsächliches physisches Nichtvorhandensein des Mondes meint oder sie bloß als Metapher dient, um einen sehr langen Zeitraum zu verbildlichen, bleibt zu diskutieren. Die Wahrheit ist, wir wissen einfach nicht, ob dies womöglich ein weiteres Puzzleteil zur Lösung des Mondmysteriums ist.

Und wie immer sind das nur theorien aber die gegenseite schafft es nicht ein verf..... vernüftiges argument zu bringen


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 21:03
#apokalyptus
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:Laut astronauten hatte der mond nach der landung mehrere stunden wie eine glocke vibriert was darauf hindeutet das der mond hohl ist.
wegen solchen aussagen und falschwissenverbreitung sollte man typen wie dich dauerhaft sperren, jetz weiß ich wieder warum ich mich längere zeit aus den uf-bereich zurück zog, wegen typen wie dich...


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 21:11
und wieder mal wie immer nen persönlicher angriff weil man nicht mehr weiter weiss
ist echt trauig wie sich einige leute hier nur argumntieren können dann gebt fakten die was anderes beweisen aber hey da kommt ja nie was.

UND UM ES NOCHMAL DEUTLICH ZU MACHEN ES SIND THEORIEN ICH HABE NIE GESAGT DAS ES SO IST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dieser teil vom forum ist dafür da um sowas zu diskutieren,und es kommen nur schwachsinnige angriffe und nicht 1einziger fakt der zu der diskussion was beiträgt einfach nur sinnloser spam.
Aber mir soll es egal sein.


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 22:19
@ApokalypsoS

Informier dich mal über den Mond auf Seiten die sich nicht mit angeblichen Basen und eines hohlen oder künstlich geschaffenen Mondes beschäftigen. Ich glaube dir wird dann einiges klarer und negative Reaktionen werden dir dann vielleicht auch nicht mehr so unverständlich rüberkommen.


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 22:28
Naja man muss verstehen ich weisse auf fakten hin die exestieren und möglich sein können aber auf die frage nach wiederlegenden quellen kommt nichts überhaupt nichts nur spam.Wir sind hier zum diskutieren ich schlage was an zu dem thema auch wenn es weit hergeholt ist aber egal keiner gibt vernüftige gegen argumentationen.
Und das ist keine grundlage einer diskussion wieso geh ich in threads nur um dumme sachen abzulassen ohne eine richtige grundlage.
Ich fang auch nicht eh ihr seid alles so spinner ihr glaubt noch an gott und das es keine auserirdischen oder ufos geben soll
(ein sehr fiktives beispiel)

Aber genau diese art haben die skeptiker post hier
Aber fakten bekommt man nie was soll ich denn da denken
Ich weis das ich hier fiktive argumente bringe ist auch der sinn aber es gibt nicht einen der nen gegenbeweis bringt ausser persönliche angriffe und ich glaub das ist nicht der sinn und zweck eines forums.


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 23:00
Link: upload.wikimedia.org (extern) (Archiv-Version vom 30.09.2009)

Das Problem ist nur das du keine "Fakten" sondern nur Meinungen angeblicher "Experten" hervorgebracht hast die die meisten aus gutem Grund nicht ernst nehmen und auch sicherlich keine gute Diskussionsgrundlage ist.

Aber da du ja eine Wiederlegung willst, hier eine Erklärung zum inneren Aufbau:

Das Wissen über den Aufbau des Mondes beruht im Wesentlichen auf den Daten der vier von den Apollo-Missionen zurückgelassenen Seismometer, die diverse Mondbeben und Erschütterungen durch Einschläge von Meteoroiden aufzeichneten, sowie auf den Kartierungen der Oberfläche, des Gravitationsfeldes und der mineralischen Zusammensetzung durch die Clementine- und die Lunar-Prospector-Mission.

Der Mond besitzt eine 70 (an der Mondvorderseite) bis 150 km (Rückseite) dicke Kruste, die von einer mehrere Meter dicken Regolithschicht bedeckt ist. Darunter liegt ein fester Mantel aus Basaltgesteinen. Es gibt Anzeichen für eine Unstetigkeitsfläche in 500 Kilometer Tiefe, an der ein Wechsel der Gesteinszusammensetzung vorliegen könnte. Der 200 bis 400 Kilometer große eisenhaltige Kern dürfte Temperaturen um 1.600 Grad Celsius aufweisen.

Die gebundene Rotation des Mondes hat auch Einflüsse auf Form und inneren Aufbau. Der Mond ist in Richtung Erde lang gezogen und sein Massenschwerpunkt liegt etwa 2 Kilometer näher zur Erde als sein geometrischer Mittelpunkt.

Quelle: Wikipedia

Im Link ist noch eine Darstellung zu sehen.


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 23:53
Übrigens meinte Mitchell,er hätte Mondbasen oder ausserirdische Strukturen gesehen;)


melden

Mondbasen

11.08.2008 um 23:54
So hab mich mal nen bischen umgelesen und bin der meinung das es wahrscheinlich möglich währe das es nicht so war wie von mir berichtet danke an J.W der einen konstruktiven beitrag dazu gesteuert hat.

Aber ganz überzeugt bin ich noch nicht das es nicht doch so sein könnte (ne möglichkeit gibst immer)

Während des ausgehenden 20. Jahrhunderts wurde immer wieder über eine Rückkehr zum Mond und die Einrichtung einer ständigen Mondbasis spekuliert, aber erst durch Ankündigungen des US-Präsidenten George W. Bush und der NASA Anfang 2004 zeichneten sich konkretere Pläne ab. Am 4. Dezember 2006 hat die NASA nun ernsthafte Pläne für eine stufenweise Annäherung des Menschen an den Mond bekannt gegeben. Demnach sollen, nach ersten Testflügen bis 2009, schon 2014 wieder bemannte Missionen zum Mond führen. Ab 2020 sollen vier Astronauten 180 Tage lang auf dem Mond verweilen, bis dann ab 2024 eine permanent bemannte Mondbasis am lunaren Südpol etabliert sein wird.

quelle:wikipedia


naja jetzt könnte man wieder anfangen mutzumassen
Ich denke mal das die sich wieder darauf trauen weil
a. die aliens abgehauen sind ;)
b. sie wieder kontakt mit den haben un vieleicht forschungen tauschen (was sehr unwahrscheinlich ist da die ja sonst leichter runter zu uns kommen könnten)
c. es gab nie auserirdische aufem mond

Aber ich warte erstmal die neuen mondflüge ab bevor ich mir nen letzte meinung bilde ;)

bis dahin gilt für mich beides erstmal als möglichkeit wie auch voher ;)


melden

Mondbasen

12.08.2008 um 08:04
Ich denke mal das die sich wieder darauf trauen weil
a. die aliens abgehauen sind

Die sind das so lange nicht hochgeflogen, weil die Kosten für so etwas astronomisch hoch sind und man mit unbemannten Sonden genauso gut erforschen konnte. War halt einfach nicht notwendig. Das lag nicht an den Aliens. ;)



melden

Mondbasen

12.08.2008 um 10:24
@ApokalypsoS
"Dieses Phänomen wiederholte sich bei der Apollo 13 Mission mit noch erstaunlicheren Auswirkungen"

wo hast du diese info's denn her? apollo 13 war nie auf dem mond.

gruss
susi


melden

Mondbasen

12.08.2008 um 11:07
Link: www.allmystery.de (extern)

Die informationen sind hier von dem allmy artikel
und danke für die erinnerung stimmt ja apollo 13 ist ja verunglückt
aber hier ein einzug aus der wikipedia

Der Saturn-Impact

Ein vor dem Hintergrund der folgenden Ereignisse kaum beachtetes Experiment war der Saturn-Impact(Einschlag der dritten Raketenstufe) auf dem Mond. Kurz nach Abtrennung des Kommando- und Servicemoduls (CSM) und Ankopplung des Landemoduls (LM) wurde die dritte Stufe der Saturn V durch Ablassen des Sauerstoffs und Zünden der APS-Steuerdüsen erfolgreich auf Kollisionskurs mit dem Mond gebracht. Drei Tage später schlug die fast 14.000 kg schwere Stufe ca. 120 km westnordwestlich des Apollo-12-Landeplatzes mit 2,5 km/s (9000 km/h) Geschwindigkeit auf. Der Einschlag entsprach der Sprengwirkung von gut 10 t TNT. Nach ungefähr 30 Sekunden registrierte das von Apollo 12 aufgestellte Seismometer den Einschlag. Das Beben dauerte mehr als drei Stunden. Schon kurz vorher wurde vom Ionosphärendetektor eine Gaswolke registriert. Sie war für mehr als eine Minute nachweisbar. Man nimmt an, dass der Einschlag Partikel des Mondbodens bis in eine Höhe von 60 Kilometern schleuderte, wo sie vom Sonnenlicht ionisiert wurden.



Fazit: Obwohl die Apollo 13 niemals den Mond betrat sind die Teile von der Apollo13 auf dem Mond zerschellt.

Fazit2: 3Stunden lang Erdbeben nachdem die Stufe auf der Oberfläche traff.

Also selbst sone Stufe sollte ja wohl nicht die Kraft haben 3Stunden lang Erdbeben zu verursachen.Vieleicht ein möglicher Hinweis das der Mond doch hohl ist?

Da dies von Wikipedia ist und daher seriöse infos liefert.
Einfach bei wikipedia mal Apollo 13 eingeben.
Im Anhang ist die verlinkung zum Allmy Bericht.

MfG
Apok



1x zitiertmelden

Mondbasen

12.08.2008 um 12:16
Zitat von ApokalypsoSApokalypsoS schrieb:Vieleicht ein möglicher Hinweis das der Mond doch hohl ist?
Auch auf der Erde laufen seismische Wellen durch die Kugel, an den Schichten entlang, werden reflektiert und wieder reflektiert, usw. usf. Was soll daran (an der Tasache der seismischen Wellen an sich) ein Hinweis auf einen hohlen Mond sein? Ein Hinweis wäre es nur dann wenn diese seismischen Wellen nur in einer Form auftreten würden welche man ausschließlich mit einer hohlen Schale erklären könnte (Laufzeiten / Richtungen).
Das auftreten von lang-anhaltenden seismischen Wellen an sich spricht aber NICHT für einen hohlen Mond, dies ist auch bei einer massiven Kugel zu erwarten.


melden