Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erich von Däniken

23.973 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erich von Däniken

29.12.2010 um 13:32
@faghira
400.000 Jahre alte Zähne gefunden


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 13:32
@Commonsense

Mein Ding ist das auch immer nicht. Mit rechter Taste passiert auch nichts positives. Schade, aber vielleicht nicht zu ändern ...

Gruß Senkel


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 13:35
@PHK

Habe gerade Schützenhilfe bekommen, vielleicht krieg' ich's ja doch noch hin.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 13:35
@faghira

Hi Faghi,

bei solchen Datierungen bin ich sehr skeptisch, obwohl diese hier natürlich in die richtige Richtung weist ... (wir sind viel älter, als bisher gedacht)
Das Problem sind die Datierungsmethoden. Die sind in den allermeisten Fällen nicht wirklich zuverlässig ...

Gruß Senkel


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 13:59
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Dabei weiß er genau aus seiner von mir überführten Falschadarstellung "Nerval war nie in Konstantinopel", dass es sich TATSÄCHLICH um eine alte Überlieferung handelt, die Nerval in Konstantinopel aufgeschrieben hat und eben NICHT um Erdichtetes
Dieter hier geht es um Erich von Däniken, falls dir das noch nicht aufgefallen ist. Es geht hier nicht um dein Buch oder dein Ego. Also bitte bleib auch beim Thema und versuch nicht dauernd das Thema zu kidnappen. An die anderen bitte ich auch nicht auf Dieters Abschweifungen einzugehen, er soll sein eigenes Thema machen wenn er lust hat, sonnst wird das hier zu durcheinander.

Deine letzte Aussage war:
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Die Ptolomäer, die nachweislich nicht in der Lage waren, 100-Tonnen-Steine zu bewegen
Ich, und ich denke viele Andere warten nun auf deinen Nachweis, dass die Ptolemäer keine 100 Tonnen Steine bewegen konnten.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 14:00
Zitat von PHKPHK schrieb:Das Problem sind die Datierungsmethoden. Die sind in den allermeisten Fällen nicht wirklich zuverlässig ...
Was ist denn an diesen Datierungen nicht wirklich zuverlässig?


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 14:13
das kann man nicht sagen aber die Leute fühlen halt das es nicht zuverlässig ist, oder richtig sein kann. oder was auch immer.


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 14:17
@PHK


So hier hoffentlich mit allen Bildern!


Hi Senkel!


Senkel schrieb:
Die Abstraktion hält sich aber doch in Grenzen. Oft/meistens ist eindeutig zu erkennen, ob es sich um einen Hund, ... oder Frosch o.a. handelt. Insofern ist es durchaus möglich, dass auch die Goldflieger nicht bis ins allerletzte Detail realistisch dargestellt sind, sondern eben die äußerlichen Wesenszüge betont wurden

Na, ich weiß nicht. Hier mal ein paar Beispiele:


/dateien/uf35466770,1293628634,BWfr7W 114470 jaguar2 /dateien/uf35466770,1293628634,xbzhg9 114470 jaguarreal1


/dateien/uf35466770,1293628634,s2Ivge 114470 Falke /dateien/uf35466770,1293628634,R7yHro 114470 Falkereal


/dateien/uf35466770,1293628634,9yeBDd 114470 frosch /dateien/uf35466770,1293628634,mFWAkm 114470 pfeilgiftfrosch4


/dateien/uf35466770,1293628634,TTx12t 114470 croc small /dateien/uf35466770,1293628634,kCYkLZ 114470 krokodilreal


/dateien/uf35466770,1293628634,95hQYw 114470 papagei /dateien/uf35466770,1293628634,lxEhUQ 114470 Papageireal



/dateien/uf35466770,1293628634,ScGlYG 114470 jaguar1 /dateien/uf35466770,1293628634,uAuZDp 114470 jaguar-walks on grasslandOriginal anzeigen (0,2 MB)



/dateien/uf35466770,1293628634,UGzRdO 114470 x34360 /dateien/uf35466770,1293628634,DoBKmb 114470 kakadu


/dateien/uf35466770,1293628634,qAHjVE 114470 goldfliegerBL /dateien/uf35466770,1293628634,10w0cF 114470 207


/dateien/uf35466770,1293628634,ZGU9x0 114470 goldflieger5 /dateien/uf35466770,1293628634,AUOlcV 114470 M5CALS5HWUCAZQKXLECAWWID66CAR5OZKICAC3819SCARFL4M9CACCIW8RCAY77MYICAY002T0CAINB0NACACG2G0JCAMGWBGGCAFFPU51CAHOL6K0CA3D6MKFCA0MV15JCAJRMOQ7


/dateien/uf35466770,1293628634,oyLPA6 114470 12442 4 /dateien/uf35466770,1293628634,eRA5bN 114470 Fliegenderfisch




Aber zugegeben, es gibt auch ein paar Figürchen, deren Hauptattribute für Deine Auslegung sprechen:


/dateien/uf35466770,1293628634,DdOkYE 114470 jaguar3 /dateien/uf35466770,1293628634,Qmiwmn 114470 jaguarreal3


/dateien/uf35466770,1293628634,qAHjVE 114470 goldfliegerBL /dateien/uf35466770,1293628634,JfLhd6 114470 goldfliegercomic




Abschließend möchte ich noch erwähnen, daß Welse ihre Rückenflossen nur gebrauchen, wenn sie schwimmen, meistens schieben sie sich aber über den Grund und ziehen ihre Flosse ein. Das sieht dann so aus:






Ja, die Rückenflosse ist immer noch da, kann aber ebenso dargestellt sein, wie Deine Triebwerke!


1x zitiert5x verlinktmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 15:02
dennoch kann man es auch ganz anders auslegen da der mensch soviel fantasie hast ist das halt möglich.

gibt dennoch vieles was dafür spricht das wir besucht wurden aber das wird gerne mal ignoriert passt halt nicht wieso sollte eine rasse den wieten weg hier her machen und wenn von wo kommen sie und ist es denn wirklich so weit.das liegt wohl im auge des menschen sachen für unmöglich zuhalten wenn er es selber nicht kann.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 15:30
@skyze
Das hat halt nix mit passt halt nicht oder so zu tun, sondern mit den Beweisen. Ich hab das ja schonmal angedeutet. Wie schaut für einen am Boden stehenden Menschen ein Flugzeug aus, dass über einen hinwegfliegt? Doch nur maximal als ein kleiner Punkt oder ein Kreuz am Himmel, eventuell mit einem Schweif.

Also müssten die Indios die Flugzeuge aus der Nähe kennen um sie auch noch zu stilisieren zu können und sie eventuell mit einheimischen Tieren zu kreuzen. Aber der postulierte Flughafen war doch in Nazca, warum haben die Indios dazwischen oder drumherum nichts davon berichtet? Warum finden wir keine anderen Hinweise als diese Goldflieger 1800 Jahre später als Nazca und 1000ende Kilometer entfernt? Und Wiedersprechen die Goldflieger nicht den Göttern aus dem All, da sie ja augenscheinlich rein für irdische Verwendung konstruiert wurden?


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 15:40
(@Fedaykin),
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:das kann man nicht sagen aber die Leute fühlen halt das es nicht zuverlässig ist, oder richtig sein kann. oder was auch immer.
Oh doch, mein lieber Fedaykin,

das kann man sehr wohl sagen. Ist nicht mal schwierig. Der GROSSE Knackpunkt ist die rein subjektive Schätzung der Isotopen-Ausgangsmengen!
Es gibt aber auch noch ein paar andere Kritikpunkte ...
... Wie etwa die häufige Nicht-Prüfbarkeit usw. usf.

Gruß Senkel


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 15:53
Zitat von PHKPHK schrieb:subjektive Schätzung der Isotopen-Ausgangsmengen
Die wird nicht geschätzt die ist immer gleich.


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 16:03
@Commonsense

Hi Commonsense,

Erst mal Gratulation: Das sind sehr schöne Bilder. Es ist gut, dass das noch geklappt hat.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ja, die Rückenflosse ist immer noch da, kann aber ebenso dargestellt sein, wie Deine Triebwerke!
Genau darum geht es. Als EvD Ende der Sechziger angefangen hat, gabs außerirdisches Leben offiziell nur in der SF - auf weit entfernten, theoretischen Planeten - aber praktisch nicht für die Wissenschaft. Und schon gar nicht auf der Erde.

Heute zweifelt kaum noch einer an der Existenz von Leben in den Weiten des Universums. Dass ETs einst auf der Erde waren, wird dagegen immer noch häufig angezweifelt, obwohl es deutliche Hinweise darauf gibt, dass in der tiefen Vergangenheit schon mal eine High-Tech-Kultur existierte. Ob irdisch oder außerirdisch sei erst mal, bis auf Weiteres dahin gestellt, auch wenn ich für die ETs plädiere.

Es hat sich also seither was im Denken und Handeln der Menschen verändert. Diese Veränderung wird weiter gehen - ob wir dafür sind, oder dagegen. Ich, für meinen Teil, bin dafür. Ansonsten geht hier nämlich alles den Bach runter ....

Nun sind es ja aber nicht nur die Goldflieger, die Hinweise auf frühere Hochtechnologie zeigen.
Damit entpuppt es sich als absolut unwissenschaftlich, die PS VON VORNHEREIN als mögliche Möglichkeit auszuklammern. Die Möglichkeit und Wahrscheinlichkeit der PS existiert definitiv - und weil sie existiert müssen wir den Spuren nachgehen, sofern wir herauskriegen wollen, wo die Menschen u.a.a. wirklich herkommen. Vogel-Strauß-Politik oder Schwadrons-Strategie hilft da nicht weiter....

Was am Ende rauskommt, ist noch nicht wirklich klar und - zumindest für mich - bislang ergebnisoffen. Wie sagte Dieter Bremer so schön (frei nachgestellt): "Ob die Erde 4500 oder 4500Millionen Jahre alt ist - interessiert mich. Ich will wissen, was wirklich war."

Genau so gehts mir auch.

Gruß Senkel


2x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 16:05
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Die wird nicht geschätzt die ist immer gleich.
Schon mal aus dem Fenster geschaut?
Vergiss es!


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 16:11
@PHK
Schonmal mit Physik beschäftigt? Ja ich weis ist dir zu unwissenschaftlich.
Zitat von PHKPHK schrieb:die PS VON VORNHEREIN als mögliche Möglichkeit auszuklammern.
Das ist Quark das wurde nicht ausgeklammert. Nur was vielen als Hinweise erscheint sind nunmal Bildungslücken.
Wenn sich jemand ein Buch von Däniken durchließt scheint das ganze ja auch plausiebel, wenn man dann aber über den von Däniken und CO gesetzen Tellerrand hinausschaut und sich eventuell selber ein Bild macht, dann merkt man, dass wenn man alle Fakten kennt, auch die welche Däniken einem verschweigt, oder wo er gelogen hat, das ganze nicht mehr so plausiebel ist und sich meißtens als gezielte Dessinformation rausstellt.

Z.B. die Sache mit der Batterie von Bagdad. Da wird behauptet, dass die als Batterie funktionieren könnte. Was verschwiegen wird, ist, dass das nicht geht, nur wenn ich sowas ähnliches baue und ein paar Teile weg und ein paar Teile hinzu tue, dann wird daraus eine Batterie.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 16:29
@Spöckenkieke
Nee, die Bagdad-Batterie könnte schon Strom erzeugen. Aber nur wenn sie Löcher im Deckel hätte, die sei aber nicht hat.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 17:16
@PHK

Hi Senkel! Danke, bin auch froh, daß es doch noch geklappt hat und bedanke mich an dieser Stelle bei @thePROton für die Unterstützung.
Zitat von PHKPHK schrieb:Nun sind es ja aber nicht nur die Goldflieger, die Hinweise auf frühere Hochtechnologie zeigen.
Damit entpuppt es sich als absolut unwissenschaftlich, die PS VON VORNHEREIN als mögliche Möglichkeit auszuklammern.
Nichts liegt mir ferner. Ich bin aber nunmal von der skeptischen Fraktion und frage daher nach den Belegen. Mein Problem dabei ist, daß ich, wie viele andere auch, anfänglich von den Phänomenen (wenn auch nicht von den Lösungsvorschlägen), die EvD vorstellte fasziniert war. Auch ich wollte wissen, wie es wirklich war. Bei der Recherche stellte sich aber leider nur zu schnell heraus, daß bereits viele der "Fakten", die die Ausgangsbasis für alle Thesen darstellten, eben keine waren.

Und seitdem spiele ich den "selbsternannten Advocatus diaboli", nicht indem ich mir die Erklärungen beider Seiten durchlese und mich dann für eine davon entscheide, sondern indem ich mir erst meine Gedanken dazu mache und dann ggf. nachsehe, was davon bereits belegt oder zumindest gut begründet ist.

Im tiefsten Herzen würde ich mich über tatsächlich plausible Fakten freuen wie ein Schneekönig. Trotzdem klopfe ich alle Indizien erst einmal ab und nicht selten bröckeln sie schnell.
Zitat von PHKPHK schrieb:obwohl es deutliche Hinweise darauf gibt, dass in der tiefen Vergangenheit schon mal eine High-Tech-Kultur existierte.
Zitat von PHKPHK schrieb:Nun sind es ja aber nicht nur die Goldflieger, die Hinweise auf frühere Hochtechnologie zeigen.
Eben! Zumal die Goldflieger ja eben nicht die "tiefe Vergangenheit" beleuchten, sondern eher der jüngeren Vergangenheit zuzurechnen sind.

Die Goldflieger waren aber Dein erstes Beispiel. Jetzt sind wir also genau da, wo wir schon einmal waren:

Welche deutlichen Hinweise gibt es denn noch?

Schießlich können wir doch noch ein wenig weiterdiskutieren, ohne dabei dem anderen das Urteilsvermögen absprechen zu müssen, wie das in den Diskussionen - auf beiden Seiten - immer wieder geschieht!

Ich würde mich über weitere Beispiele für Indizien, die auf eine frühe Hochkultur hinweisen, sehr freuen.

Beste Grüße

commonsense


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 17:56
ich höre hier immer es gibt Hinweise oder gar FAkten .

Ja was denn? Hat man ein Atomendlager einer alten Hightech Kultur gefunden?

Irgendwelceh Hochtechnisierten Werkzeuge oder zumindest Zivilisationsabfall der Aliens?

Nadas, wenn sie da waren sind sie aber wieder sehr Sauber abgehauen ohne eine Spur.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 18:52
@FrankD
Ne eigentlich auch dann nicht.
/dateien/uf35466770,1293645132,6a00d83451c56869e200e54f30bbc18833640wie24544ebjpg

Laut Beschreibung war im inneren ein Rohr, welches oben und unten mit Bitumen verschlossen und unten zugelötet worden war. In diesem Rohr war ein Eisendorn. Wenn man nun einfach eine Säure als Elektrolyth in das Gefäß schüttet, dann passiert garnichts, da die Säure, hier mal rot dargestellt ja nur mit dem Kupferrohr in Verbindung tritt und die Eisen Elektrode garnicht berühren kann. Daher wird in diesen Bausätzen, die man kaufen kann der kleine Deckel unten immer weggelassen, damit das funktioniert.

/dateien/uf35466770,1293645132,bagdad400battery1ad0b8e06ejpg

Also sind mindestens 3 Änderungen nötig, einmal deine Sauerstoffzufuhr. Die Säure und die Änderung am Rohr, dass daraus eine Batterie wird.


melden

Erich von Däniken

29.12.2010 um 18:54
@Spöckenkieke
Keine Ahnung woher Du das hast, aber es ist falsch. Schau mal auf meiner Seite nach...

http://doernenburg.alien.de/alternativ/dendera/dend02.php (Archiv-Version vom 02.12.2010)

Der Eisenstab war NICHT mit dem Kupferzylinder verbunden.


melden