Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sternenvölker

209 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Planeten, Sterne
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:37
Henry Ford
Otto Porsche
Lenardo Davinci
usw

Alles menschen kein alien
dabei


melden
Anzeige
sontib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:38
@polyprion

...Steckt nicht in jeder "Legende" ein Stückchen Wahrheit?...


melden
sontib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:39
@chaoshell

..Das sind die Menschen dahinter, oder davor...wie du möchtest...nichtaber die technische Grundlage zur Weiterentwicklung...


melden

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:40
Die Dampfmaschine wurde 1769 erfunden. Ihre Grundlage war die Kolbendampfpumpe, und dieDampfmaschine gilt als die erste und wichtigste Erfindung im 18. Jahrhundert.

DieSpannung des Wasserdampfes entdeckten griechische Gelehrte schon vor Christi Geburt. Manmachte im 17. Jahrhundert immer wieder Experimente, diese Kraft auszunutzen. 1705 bauteThomas Newcomen die Kolbendampfpumpe mit geringer Leistung. 1735 stellte man zum erstenMal Koks her, der bei der Verbrennung viel mehr Waerme gab als die bisher genutzteHolzkohle.

1796 baute James Watt eine Dampfmaschine, bei deren Konstruktion erall diese Entdeckungen und Erfindungen miteinander verband und so die Leistung derMaschine entscheidend verbessern konnte.


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:40
Aha und die Technisschen Grundlagen kommen deiner Meinung woher ?


melden
sontib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:42
...Bewart euch eure Antwoten bitte auf, ich bin gern bereit diese Diskussionweiterzuführen...zu einem späteren Zeitpunkt...Denn mein Geld muss ich(leider) nochallein verdienen...So denn gehabt euch wohl...Bis später...


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:43
Die Technische Grundlage für eine Dampfmaschine wird wohl der Blasebalg gewesen sein. DieErkenntnis, dass sich mit Druck etwas bewegen lässt. Kombiniert mit der Information, dasWasserdampf Druck erzeugt ( Siehe Kochtopf mit Deckel )
Kommt man ner Dampfmaschineschon recht nahe. Dann noch ein paar Experimente wie man sowas nun konkret aufbaut ( try& error, logisches Denken ) und schwupps, schön läuft der Hase. ^^


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:47
Och auweia... du Angeber ^^

Naja, meine Geschichte ist auch schön. *g*


melden

Sternenvölker

17.07.2007 um 15:49
Hehe...


melden

Sternenvölker

17.07.2007 um 16:26
Da ist doch jede Diskussion überflüssig, Sontib.
Du weißt doch selber, dass Du hiervolles Rohr rumkrückst.
Aber tröste Dich, es gibt immer Leute, die Dir Deinesoundsoviel außerirdischen Rassen inklusive persönlichem Kontakt glauben wollen.


melden

Sternenvölker

17.07.2007 um 17:33
Nenn mir die technische Grundlage, auf der die Entwicklung vonVerbrennungsmotoren(Dampfmaschinen etc) beruht...
...Vergiss dabei dasKausalitätsgesetz nicht...
......................................

na ganz ,einfach, Der Antrieb erfolgt über einen Zilynder, der bei der Dampfmaschiene durch dampfund beim Verbrennungsmotor mit einer Explosion bewegt wird.

Tatsächlich gab essogar experimente mit Schwarzpulver

der direkte Vorläufer ist aberGas.


Wikipedia: Gasmotor, hier hast du die Schnittstellezwischen Dampf und Benzin.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 17:34
Dampfmaschinen sind eher primitiv. Untersucht lieber mal die exakte Funktionsweise vonsolchen Sachen wie USB-Flash-Speichern.


melden

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:31
Ja, sind die USB Flash Speicher denn von Aliens oder nicht?


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:33
Ob die das sind, sei mal dahingestellt - ist nur mal ein Beispiel für etwas, das wohlnicht jeder so ohne weiteres erklären kann - schon gar nicht, wie es eigentlich zustandegekommen ist.


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:39
N Flashspeicher isn Flash Speicher, ob nu mit USB gekoppelt oder nicht, die gibts auch inHandy. Zum Flash gibts auch nen haufen Vorstufen ROMs, PROMs, ePROMs
eePROMs... habich was vergessen?


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:39
in Handys -.-


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:41
Ha, laut Wiki heissen die Dinger sogar Flash-EEPROMs ^^

War meine Ausbildung dochnicht völlig umsonst. *g*


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:44
Ok, und wie sind die entstanden? Wieso funktionieren die? Und wie hat man rausgefunden,dass die funktionieren?


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:47
Tja, das fing mit Halbleitern an, wenn man 2 Dioden richtig beschaltet hat man nenTransistor... damit lassen sich logik gitter basteln, usw.

Kannst ja ne Ausbildungzum Elektroniker machen, wenns Dich wirklich interessiert, oder gleich E-Technikstudieren. Aber soviel kann ich die schon sagen, das ist alles keine Hexerei...


melden
Anzeige
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sternenvölker

17.07.2007 um 18:49
Hm, also es ist ja nicht so, dass ich von Informatik KEINEN Plan hätte.

Nun ja,konnte sich jemand vor, sagen wir mal, 100 Jahren so ne Erfindung vorstellen?!


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden