Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

259 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Texas, 10. Januar 2008 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 16:55
UFO´s in Stephenville, 10. Januar 2008.

Anfang 2008 hat sich in Stephenville, Texas, neben den Phönix-Lights, der wahrscheinlich größte UFO-Fall in den USA zugetragen.
Eine Massensichtung bei der mehrere tausende Bürger Zeugen eines unnatürlichen Phänomens waren. Dieses Ereignis sorgte für große Aufmerksamkeit in den Medien. Die Sichtungen dauerten mehrere Wochen an. Die Objekte hatten den Beobachtern zufolge eine beachtliche Größe und es wird berichtet, dass eine sehr starke Leuchtkraft von den UFO´s ausging und sich die Farben gewechselt haben. Manche beschrieben sie als rotierende Lichter.

Die offizielle Erklärung des Militärs lautet: F-16 Jets.

Anfangs wurde von dem Militär behauptet, dass zu diesem Zeitpunkt kein militärisches Flugzeug in der Luft war. 16 Tage später wurde diese Meldung wiederrufen und plötzlich hieß es, es seien an diesem Abend 10, F-16´s auf Trainingsflügen unterwegs gewesen.

Außerdem wurde von einem Piloten (Steve Allen) und anderen Zeugen 2 Jets (wahrscheinlich F-16´s, er konnte sie nicht genau erkennen) gesehen, welche das UFO gejagt haben, dabei behauptete das Militär kurz nach diesem Zwischenfall es wären keine in der Luft gewesen und änderten ihre Meinung erst später.

In dem Video ( 3:30-5:27) sieht man die Beobachtungen die der Pilot machen konnte. Zu diesem Zeitpunkt behauptete das Militär noch das keine Flugzeuge von ihnen in der Luft waren.

https://www.youtube.com/watch?v=Ne2AEgyGuRM

Man kann sich ausmalen welchen Lärm 10, F-16´s verursachen, aber keiner der Zeugen konnte ein Geräusch warnehmen.

Auch wurde von vielen Zeugen behauptet das Objekt sei 1 Meile lang und 1/2 Meile weit.

Ein Bürger von Stephenville, David Caron konnte am Abend des 19. Januars, 2008 Aufnahmen von einem unbekannten Flugobjekt machen. Viele behaupten es sei das Objekt gewesen das sie am 10. Januar gesehen hatten.


/dateien/uf48479,1231430113,01725


Youtube: Stephenville Symbols - Full David Caron Video Leaked!!!  UFO
Stephenville Symbols - Full David Caron Video Leaked!!! UFO





Links:

http://www.stephenvillelights.com/


MUFON-Report

http://www.mufon.com/documents/MUFONStephenvilleRadarReport.pdf (Archiv-Version vom 22.01.2009)


Larry King

Youtube: UFO discussion Stephenville Lights 1/5
UFO discussion Stephenville Lights 1/5


Youtube: UFO discussion Stephenville Lights 2/5
UFO discussion Stephenville Lights 2/5


Youtube: UFO discussion Stephenville Lights 3/5
UFO discussion Stephenville Lights 3/5



melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 17:02
Das Bild erinnert mich an dieses hier :

/dateien/uf48479,1231430534,1brgg7Original anzeigen (1,1 MB)


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 19:07
Ja die Kamera war im Nachtmodus und hat dadurch diesen Effekt erzeugt. Bei dieser Aufnahme sind die verschiedenfarbigen Lichter sehr gut zu sehen, die auch andere Zeugen beschreiben konnten.


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 19:18
Ja, auf meinem Bild ist es der Mond, hatte es fälschlicherweise mal in einem anderen Thread gepostet, da ich dachte, es wäre eins vom Friedhof, naja, egal :)


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 19:35
/dateien/uf48479,1231439711,Express WWOriginal anzeigen (0,2 MB)

Hallo, der komplette Fall ist von Anfang an auf dem UFO-Newsticker unter
http://www.cenap.de/cenapnews dokumentiert. Eine reichliche
Zusammenfassung und logische BEWERTUNG des Geschehens findet hier
statt. Da ist eigentlich gar nichts wirklich Mysteriöses dran, wenn man alle
Fakten zusammenhat, wie sie dort abgelegt sind. Also spannende
Unterhaltung die nächsten Stunden über!

WW


1x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 19:37
Nachtrag: Ins Suchfeld den Suchbegriff Stephenville eingeben und dann
chronologisch von unten an die Entwicklung der Story verfolgen!

WW


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

08.01.2009 um 20:07
schöne farben


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

09.01.2009 um 16:58
@WernerWalter

Wäre es möglich dass du deine Schlussfolgerungen zum Stephenville Fall hier zusammenfasst oder gibt es eine News die die Fakten erläutert? Ich hab mir einge News auf der 2. Seite mal durchgelesen, aber da steht nichts konkrets drin. Soweit ich das herauslesen konnte behauptest du, dass es sich dabei um Skylaternen gehandelt hat?


2x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

09.01.2009 um 17:03
@Y34RZ3RO
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Skylaternen
Das wird er wohl meinen.Ich habe sonst noch nichts anderes vom ihm gelesen.


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

09.01.2009 um 17:20
Muss mich da mal Y34RZ3RO anschliessen und hätte ebenfalls gerne eine kleine Zusammenfassung. Zwar war ich auf besagter Seite und habe dann auch brav "stephenville" eingegeben, aber irgendwie kam dann eine menge Zeugs, das nichts mit dem Fall zu tun hatte.

Und überhaupt, weshalb steht so ein Kram so weit oben, wenn man nach Stephenville sucht:
Freitag, der 11.April 2008 - der 40. Jahrestag des Attentats auf Rudi Dutschke, eine charismatische Figur der damaligen Studentenbewegung. Mit seinen Kampagnen gegen Vietnamkrieg, Große Koalition und Springer-Konzern war Dutschke nicht nur zum Idol der rebellischen Jugend geworden. Das Attentat auf ihn bedeutete für den Revolutionär eine tiefe Zäsur.
Ich bin ja auch zeitgeschichtlich interessiert, aber irgendwie ist es mühsam, wenn man sich erst durch eine menge Text wühlen muss, der nichts mit der Materie zu tun hat.

Irgendwo ganz weit unten findet man dann auch noch die Information, dass es sich in Stephenvillle wohl um Skylaternen gehandelt haben muss. Weshalb es sich jetzt aber um Chinalampions gehandelt haben muss, ist mir nicht ganz klar.
Irgenwie heisst es dort, dass es nicht der durch ein Seil und einen grünen Laser illuminierte heliumgefüllte Wetterballon des Flughafens gewesen sein kann, weil man den nicht von überall sehen kann und dann heisst es gleich im nächsten Satz, dass es sich um Skylaternen gehandelt haben muss ...

Das ganze ist zudem so mühsam geschrieben, dass es echt nervt, sich da durchzuhangeln.

Emodul


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

09.01.2009 um 17:32
Der Typ, welcher das Video gemacht hat, sagt später, dass er nicht die Kamera bewegt
und wenn man sich anschaut, während er zoomt, fällt auf, dass er Recht hat. Und
trotzdem bewegt sich das Objekt auf solch skurrile Weise. Genauso die News (echt Klasse,
dass es sich um Zusammenschnitte verschiedenster Nachrichtensender handelt) sind
interessant, gerade zum Ende hin, als erklärt wird, um was es sich offiziell wirklich
gehandelt haben soll...das gibt einen echt zu denken. Ich hab zwar noch nicht
WernerWalter's Link angeklickt, aber bis zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sagen, dass es
sich defnitiv nicht um irgendwelche Jets handelt, ich schätze mal, das Militär testet wieder
irgendetwas aus, irgendwelche Flugobjekte, die wir noch nicht kennen.


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

10.01.2009 um 14:14
Diese schlangenartige Lichterscheinung könnten natürlich durch Vibrationen, hektische Bewegungen verursacht worden sein.
David Caron behauptet aber seine Kamera an einen Pfosten angelehnt zu haben, damit sie möglichst stabil ist und ihm gute Aufnahmen von diesem Objekt gelingen. In dem Video sagt er auch, Zitat: "I got the camera pretty steady right now." (7:22) und "I ain´t moving the camera..." (7:42)

Ab 3:15 min sieht man deutlich wie er näher ran zoomt und dabei die Kamera stabil hält, das Objekt aber sich immer noch diese Bewegungen vollzieht.
Oder aber es kommt einem nur so vor, weil es keine Fixpunkte am Himmel gibt, an denen man eine Bewegung der Kamera ausmachen könnte?

Man erkennt auf jeden Fall die verschiedenfarbigen Lichter, was ein Indiz für einen astronomisches Objekt sein könnte. Für mich stellt sich die Frage ob es möglich ist mit einer Kamera diese Aufnahmen zu reproduzieren. Wenn es ein Stern wäre, sollten das ohne Probleme möglich sein.


Zitat von WW, Cenap

"Unerklärliche Charakteristiken" in der Sirius-Schlange fanden sie so heraus (Farbschlieren in der verwackelten bzw gar verrißenen Aufnahme), aber ein Fotospezialist führte dies auf die Wackelbewegungen der handgehaltenen Videokamera zurück. Caron hatte ja nur einen hellen Lichtpunkt am Himmel selbst gesehen."

Welcher Fotospezialist hat sich mit der Analyse des Filmes beschäftigt?
David Caron hat mehr als einen hellen Lichtpunkt am Himmel gesehen. In dem unten aufgeführten Video beschreibt er diese schlangenartigen, verschiedenfarbigen Lichter und sagt dass man manche davon mit den eigenen Augen sehen konnte.

Youtube: UFO Hunters:Stephenville UFO Case Researched (Part 2 Of 5)
UFO Hunters:Stephenville UFO Case Researched (Part 2 Of 5)



Hier noch ein paar Fakten zum Video von Daiv Caron.
Diese Lichter wurden schon einmal, 1 Tag vor der Aufnahme von dem Sohn (Jeremiah) von David Caron gesichtet (Freitag, 18. Januar).
Jeremiah´s Vater dachte sich nichts dabei, schließlich ist sein Sohn noch ein Kind (9 Jahre).
Am nächsten Tag (Samstag, 19. Januar, kurz vor 9 Uhr) wurde er wieder von seinem Sohn auf diese "funny lights" hingewiesen. Als er hinausging, realisierte David was sein Sohn am Freitag Abend so aufgebracht hatte. Daraufhin nahm er seinen Camcorder und began diese Lichter zu filmen.


David Caron, 19-year Stephenville resident, said it was his seven-year-old grandson, Jeremiah that first alerted him to “funny lightening in the sky.”

“That was on Friday evening Jan. 18,” Caron said. “I went out and saw the skies were clear, you know, he’s just a kid. I didn’t think that much about it.”

It wasn’t until the next night, Saturday, Jan. 19 that Caron realized exactly why his grandson made the comment and what he meant when he said, “Papa come look. There’s funny lightening in the sky.”

Shortly before 9 p.m., Caron said he saw something that caught his eye when looking in the direction of Selden or towards the southeast horizon.

“I knew it wasn’t a star,” Caron said. “I ran in the house to get the camcorder.” That night and the next is when Caron captured video that has now been shown on television news programs. He shot the video with a JVC 32X Optical Hyper Zoom camera that he purchased from a rent to own store a few months ago.

Quelle:

http://www.stephenvillelights.com/index.php?option=com_content&task=view&id=15&Itemid=4 (Archiv-Version vom 21.12.2008)


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

10.01.2009 um 18:22
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Wäre es möglich dass du deine Schlussfolgerungen zum Stephenville Fall hier zusammenfasst oder gibt es eine News die die Fakten erläutert? Ich hab mir einge News auf der 2. Seite mal durchgelesen, aber da steht nichts konkrets drin. Soweit ich das herauslesen konnte behauptest du, dass es sich dabei um Skylaternen gehandelt hat?
Ich denke darauf wird wohl keine Antwort mehr kommen! :)


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

10.01.2009 um 18:55
@Y34RZ3RO

Wenn man in der Dunkelheit eine Laterne filmt und leicht mit der Kamera "wackelt", kommen genau solche Bilder/Videos usw. wie diese zustande. Du siehst, keine große Kunst, keine Aliens....


1x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

10.01.2009 um 19:02
Ganz klar, und wenn eine Skylaterne über einen fliegt,
nimmt diese auch Ausmaße in Größe eines Fussballfeldes an. :(

Meine Herren und Damen natürlich ...

Macht Euch doch die Mühe und lest den MUFON Bericht,
wem es auf Englisch zu schwer fällt,
nimmt halt die ins deutsche übersetzte von Exonews.

http://exonews.blogspot.com/2008/09/exklusiv-mufon-stephenville-radar.html


1x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

11.01.2009 um 15:25
@rikimaru

Es ist normalerweise auch keine große Kunst sich zuerst den Thread durchzulesen, sich über den Fall zu informieren, bevor etwas gepostet wird.

Seit wann leuchten Himmelslaternen wie Christbäume? Oder wie willst du dir diese verschiedenfarbigen Lichter erklären?
Zitat von rikimarurikimaru schrieb:Du siehst, keine große Kunst, keine Aliens....
Von denen hat bisher auch niemand gesprochen.

Dabei ist diese Video von David Caron relativ nebensächlich, wenn man sie mit den Ereignissen vom 8. Januar vergleicht, siehe MUFON-Report.


1x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

12.01.2009 um 04:49
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Seit wann leuchten Himmelslaternen wie Christbäume? Oder wie willst du dir diese verschiedenfarbigen Lichter erklären?
Schon merkwürdig, ihr Ufo-Gläubiger definiert alles was leuchtet/blinkt/fliegt als solches....:D


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

12.01.2009 um 13:47
Definiert wurde hier noch nichts, sondern mögliche Erklärungen in Betracht gezogen oder eben ausgeschlossen.
Die genaue Erklärung deinerseits, warum es sich bei dem Video um eine Himmelslaterne handelt, steht also noch aus.


melden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

12.01.2009 um 14:17
Zitat von WernerWalterWernerWalter schrieb am 08.01.2009:Eine reichliche
Zusammenfassung und logische BEWERTUNG des Geschehens findet hier
statt.
Logisch vielleicht in deinen Augen.
Man kann es auch als extreme Ferndiaknostig oder besser noch "Schaufensterblick" betrachten.

@cohiba
Zitat von cohibacohiba schrieb:Macht Euch doch die Mühe und lest den MUFON Bericht
Ganz genau!
Es gibt nämlich immer zwei Seiten und cenap ist nun mal nur eine Seite.
Zumal ich es nicht gerade unwichtet erachte, auch mal selber vor Ort Recherche zu betreiben und nicht immer und immer wieder den Schaufensterblick kreisen zu lassen.

Der Vorfall Stephenville ist ja nicht wirklich neu aber dafür schon recht interessant, damals wie auch heute.

Youtube: Stephenville, Texas UFO Clips, Witness Interviews (Jan 2008)
Stephenville, Texas UFO Clips, Witness Interviews (Jan 2008)


https://www.youtube.com/watch?v=AZX4ADMh2GA

Youtube: David Coran's Stephenville UFO Video
David Coran's Stephenville UFO Video



https://www.youtube.com/watch?v=oo-dx35bCvc


@@cohiba

ich bin mal so frei "copy&paste"

Die Daten decken aber noch erstaunlicheres auf!

Das UFO wurde von zehn F-16 Kampfjets der US Air Force verfolgt. Diese konnten, oder wollten, jedoch nicht verhindern, dass das UFO in Richtung von Präsident Bushs Crawford Ranch flog, welche auch als Western White House bekannt ist.

Zuerst behauptete die US Air Force, dass sie an diesem Abend keine Flugzeuge in der Luft gehabt hätten. Auf einmal änderten sie jedoch ihre Meinung und ihnen viel ein, dass die beobachteten F-16 doch am Himmel flogen. Die bisher gültige, offizielle Erklärung für die zehn F-16 am Abendhimmel über Stephenville: Flugübungen!

Zu dem MUFON-Bericht sagt der Pressesprecher der US Air Force Major Karl Lewis vom 301. Fighter Wing der Naval Air Station Joint Reserve Base bei Carswell Field:

"Ich kann nichts zu den FAA-Daten sagen. Jeder kann solche Grafiken und Symbole erstellen. Wir können nicht über den MUFON-Bericht spekulieren. Das wäre reine Spekulation. Wir gaben im Januar eine Pressemitteilung heraus. Sie müssen mit der FAA sprechen."

Was steht eigentlich in dem 77-seitigen Bericht?

Mit freundlicher Unterstützung eines Wahrheitsaktivisten können Sie sich jetzt exklusiv bei exonews.de den Bericht in deutscher Übersetzung kostenlos runterladen und durchlesen!

Link zum Download:

http://www.megaupload.com/de/?d=J7ES9D30


MFG

xpq101

:>


1x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

12.01.2009 um 14:22
Zu den Himmelslaternen und dem 8. Januar:

Die Objekte wurden von vielen Zeugen als Schweißlichtbögen beschrieben. Die Intensität der Lichter wurde mit brennendem Magnesium verglichen. Wegen dieser Helligkeit waren sich einige Beobachter nicht sicher, ob die Lichter getrennt voneinander waren oder Teil eines Objektes waren.

Augenzeugen sahen wie sich das Objekt von Nordwesten nach Osten bewegte und 2 Jets es verfolgten. Das Objekt verschwand im Osten.

Aus der FOIA-Anfrage beim nationalen Wetterdientst geht hervor, dass es an diesem Abend klar und wolkenlos war. Der Wind auf Bodenniveau war ruhig.

In 2.000 - 2.500 Fuß wehte Ostwind 30-35 mph

5.000 - 10.000 Fuß Nordost-Wind 50-55 mph

10.000 - 50.000 Fuß Nordost-Wind 60-75 mph

Somit kann es sich um keine Himmelslaterne gehandelt haben, welche mit der Windrichtung (von Ost nach West) hätte fliegen müssen.


1x zitiertmelden

UFOs in Stephenville, 10. Januar 2008

12.01.2009 um 14:30
Zitat von Y34RZ3ROY34RZ3RO schrieb:Somit kann es sich um keine Himmelslaterne gehandelt haben
Boah ich kann es nicht mehr lesen.
Hat einer von Euch eigentlich schon mal jemals diese Lampen live in Aktion gesehen?
Ich schon und an ein Ufo im herkömmlichen Sinn kann ich dabei nun wirklich nicht denken!!!
Der Lampenonkel und seine Geschichten....
Was hier nicht alles auf die Lampen geschoben wird ...;D


xpq101

:>


melden