Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Filme, Men In Black

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 14:06
Lightspeed schrieb:Möge eure Intelligenz, in frieden ruhen. :D
Welche Intelligenz?😂😂


melden
Anzeige

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 14:21
Aber mal ehrlich...wenn ich nun ein Alien wäre(welcher sagen wir mal 200Jahre alt ist) und ich würde hier im Sonnensystem mit meinem Raumschiff ankommen. Meine Augen würden sowas sehen:
Datei Debris-LEO1280

ganz ehrlich...ich würde erstmal mit dem Kopf schütteln! Hundert Jahre zuvor, war davon ja noch nichts zu sehen...heute is nicht mehr mit Vollgas ins Sonnensystem und kurz vor der Erde zum Stillstand kommen!...die guten alten Zeiten sind vorbei..

Wenn man von diesem Planeten auswandern könnte....ich wäre schon längst weg!

Bild ist von Wikipedia (Weltraumschrott)


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 14:30
Jeder Punkt auf dem obigen Post entspricht ein Stück menschengemachtes Schrottteil!....sry für den Ot


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 14:33
Ostfriese schrieb:Jeder Punkt auf dem obigen Post entspricht ein Stück menschengemachtes Schrottteil!....sry für den Ot
Wobei die Punkte nicht Maßstabsgetreu sind. Dann sieht das Bild wieder etwas anders aus.

Getreu nach dem Motto. Sage mir welches Ergebnis du haben willst und ich stelle dir die entsprechende Statistik dafür auf. Hier Grafisch dargestellt


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 15:57
@Ostfriese
Vielleicht haben sie nach den Kopf schütteln einfach gesagt :
"Hmm die Menschen können sich um den Planeten nicht kümmern, sind eine Gefahr für sie selbst und den Planeten, kein Problem ! dann kontrollieren wir halt den Planeten.


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 16:00
Lightspeed schrieb:Vielleicht haben sie nach den Kopf schütteln einfach gesagt :
"Hmm die Menschen können sich um den Planeten nicht kümmern, sind eine Gefahr für sie selbst und den Planeten, kein Problem ! dann kontrollieren wir halt den Planet
Wieso kommt man immer drauf das Aliesn so Baumkuschler sind? Viellreicht haben sie ihren Planeten kompett verwertet für einen Dyson Schwarm oder dergleichen...


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 16:03
@Fedaykin
Kann sein, aber da ich davon ausgehe das es mehr als 1 Alien Rasse da draußen gibt. Habe ich mir es einfach so gedacht.
Fedaykin schrieb: Viellreicht haben sie ihren Planeten kompett verwertet
Es heißt doch das die Greys, ihren Planeten unbewohnbar gemacht haben :D


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 18:36
Lightspeed schrieb:Kann sein, aber da ich davon ausgehe das es mehr als 1 Alien Rasse da draußen gibt. Habe ich mir es einfach so gedacht.
Oder auch nicht. Baumkuschler werden niemals interstellare Raumfahrt beherrschen..
Lightspeed schrieb:Es heißt doch das die Greys, ihren Planeten unbewohnbar gemacht haben :D
Was eine Typ II Zibilisation relativ wurscht ist, weil sie nicht mehr auf Planeten angewiesen wäre als Lebensraum.


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

16.11.2017 um 18:51
@Fedaykin
@Lightspeed

So Leute, bevor ich hier gleich wieder Beiträge löschen muss wäre es schön wenn ihr hier jetzt mal wieder zur MIB als Thema zurückkommen würdet.


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 12:00
Was war den so Weltfremd, dass du MIB gar nicht nachvollziehen kannst...wollte es mir eigentlich morgen kaufen, doch wenn dieser Herr wirklich braunes Gedankengut verteilt, lass ich es wohl besser


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 15:59
@Mr.Himself75
Nunja, dieses Buch hat keine "Beweise" vorzubringen, liest sich auch wie ....ja da finde ich nicht so recht die Worte für...

Darum habe ich mal eine Rezension von Amazon kopiert, welche den Nagel mehr als nur auf den Kopf trifft:
https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3MX0ZIPCMYROZ/ref=cm_cr_arp_d_viewpnt?ie=UTF8&ASIN=3938656816#R3MX0ZIPCMYROZ  .....

Das ist mein drittes Buch von Jan van Helsing. Ich besitze neben dem aktuellen Buch noch die Bücher "Der dritte Weltkrieg", "Hände weg von diesem Buch" und "Wer hat Angst vor'm schwarzen Mann...?". Mit diesen Büchern hatte ich gute Erfahrungen gemacht und entschied mich letztlich aber auch durch die sehr positiven Rezensionen (14 mal 5 Sterne und 2 mal 4 Sterne, am 19.04.2017) zum Kauf.

Der Leser findet zu Beginn ein 20-Seiten starkes Interview zwischen Jan van Helsing und dem Buchautor Jason Mason. Um es gleich vornwegzunehmen: Ich habe schon einige "Verschwörungsbücher" gelesen und lasse mir gerne andere Perspektiven auf unsere Welt eröffnen. Nun muss ich jedoch zu dem hier vorliegenden Buch sagen, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass der Buchautor Jason Mason selbst der Fantasie von Jan van Helsing entspringt. So sehe ich hier grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1 (Buchthese): Jason Mason gibt es wirklich und er antwortet nach bestem Wissen und Gewissen.
Möglichkeit 2: Jan van Helsing hat die Figur des Jason Mason selbst erdacht, um die Glaubwürdigkeit der Informationen zu steigern.

Für die Möglichkeit 2 spricht zum einen die starke Selbstbeweihräucherung des Autors Jason Mason, was übrigens ein Pseudonym ist. Sein echter Name wird verschwiegen. Er selbst, solle aus einer der Blutlinie von Jesus Christus abstammen, aber gleichzeitig auch über einige Ecken mit Aleister Crowley verwandt sein. Komisch, dass er sowas weiß, aber vor dem Zusammentreffen nicht wusste, wer sein echter biologischer Vater ist.
Über die Erwerbstätigkeit des Autors Jason Mason wird nichts im Interview gesagt - und wie es Jason schafft, sich 5 Jahre Reisen in fremde Länder zu finanzieren. Aber scheinbar geht das ja auch irgendwie. Er scheint dennoch für die Organisation der Illuminaten so von Wert zu sein, dass er die Kindern dieser Illuminatenfamilien ihn bei den weltweiten Zusammentreffen, zum Beitritt bewegt haben sollen. Aber wie gesagt: Keine validierbaren, persönlichen Informationen zu dem Autor Jason Mason. Nichts, keine Autorenseite, kein Wohnort, etc.

Sein Vater hat meines Erachtens auch eine sehr unrealistische Biografie: Ein Hochgrad-Rosenkreuzers der AMORC, welche "in der Hierarchie wesentlich höher stehen" soll als die Freimaurer, nebenher noch Men in Black, hat natürlich auch einen Chip im Kopf. Mit diesem kann er die Aura eines Menschen lesen und auch Fakten auslesen (aha?!). Seine Mutter natürlich auch ein Hochkarat: Stammt von einem deutschen Adelsgeschlecht ab. Wie soll es denn auch anders sein?

Wenn Tiefer in die Materie eingestiegen wird, antwortet Jason Mason oft einfach nur "Ich habe vergessen, warum.". Einfach so. Zack! Er weiß sonst alles - Hohlwelt, Zukunft der Menschheit, alternative Zeitlinien, etc. Aber wenn es zu dem Punkt kommt, etwas genauer zu erklären: öööööhm... ääääh.... habe ich vergessen. Das ist beim Lesen echt ärgerlich.

Sieht wie gesagt eher danach aus, als hätte sich Jan van Helsing die Figur des Jason Mason ausdacht und versucht ihn den absoluten Wissenzustand zu verleihen. Praktisch ein Ultra-ultra-ultra-Insider.

Mal nachdenken: Wenn es so ein ultra-ultra-ultra-Insider ist, dann könnte er sich doch gleich auch persönlich offenbaren (echter Name, Beruf, Wohnort, etc.)? Die Elite würde doch aufgrund der guten Beschreibung seines Vaters längst wissen, um wen es sich handelt. Warum das ganze Versteckspiel? Wenn die Eliten so mächtig wären, wie er selbst in dem Buch beschreibt, wüssten diese doch längst um wen es sich handelt. Oder sind die Illuminaten so doof?

Mal ganz im Ernst: Das was Jan van Helsing hier dem Leser zumutet ist wirklich ein starkes Stück "Bullshit" (wie Neo aus dem Film "Matrix" sagen würde)! Ich musste schon öfters in den ersten 30 Seiten über diverse Geschichten den Kopf schütteln, welche selbst mit scheinbaren Fakten sehr abstrus wirken. Bspw. Soll die Menschheit der Zukunft nur aus Ariern bestehen und durch Zeitreisen(!) in unserer Vergangenheit Rohstoffe abbauen. Hallo, Kausalität? Unsere fortschrittliche Zivilisation riskiert lieber eine Zeitreise, statt auf anderen Planeten nach Rohstoffen zu suchen? Was ist denn das für eine Logik? Das ist wie wenn ich in die Vergangenheit zurückreisen würde, um meinen Kühlschrank leerzuräumen, statt Einkaufen zu gehen. Jedem Zeitreisefan lässt das die Haare zu Berge stehen.

Das allein wäre ja nicht schlimm. Aber es ist einfach furchtbar, das Jan van Helsing diese Information nicht kritisch kommentiert. Jan van Helsing predigt ja immer das kritische Denken, versucht Menschen wachzurütteln, die vorbehaltlos an unser System glauben, liefert aber gleichzeitig eine Mehrzahl an Informationen, ohne diese auch nur ein wenig kritisch zu betrachten oder eine Überprüfung anzufordern. Auch dieser Gedankengang passt dazu, dass die Figur des Jason Mason ausgedacht ist - wer diffamiert schon seine eigene Figur?

Was mir auch immer mehr auffällt. Diese fast schon Besessenheit von Jan van Helsing zum Thema Reichsdeutsche. Die zwei MiB im Interview heißen natürlich Waldemar und Ernst (Altdeutsche Namen), das Dritte Reich ist zudem in zwei alternativen Zeitlinien (zu unserer) etabliert, aber auch in unserer Zeitlinie gibt es scheinbar 400.000 Reichsdeutsche, welche sich aber nicht einmischen - da zu mächtig?! Das ergibt doch gar kein Sinn.

Fazit: Jan van Helsing scheint meiner Meinung Züge eines Desinformanten zu haben, die 16 bisherig abgegeben Rezensionen sind vermutlich gekauft (Ja, sowas wird öfters bei Amazon gemacht, einfach mal googlen!). Wer wirklich Interesse an Verschwörungstheorien hat, sollte andere Autoren wählen. Jeder ernsthaft suchende Mensch wird durch dieses Buch eher abgeschreckt, seinen Horizont zu erweitern. Jan van Helsing scheint schon lange sein Zepter als seriöser Autor abgegeben zu haben. Schade! Habe seinen Schreibstil gemocht.


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 16:15
Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, denke ich, dat die M.I.B eine Erfindung ist, welche dazu gedacht ist, den Menschen die Kohle aus der Tasche zu ziehen! Schade, da ich mich wirklich für sowas interessiere. Es ist ja auch ein sehr interessantes Thema...nur wenn die Fakten fehlen...ja dann glaub ich da auch nicht so wirklich dran! Zudem, wer sich das Buch kauft, wird feststellen, das Van Helsing im eigendlichen nur Geschichten aus dem Web zusammen getragen hat. Diese hat er dann zu einer "neuen" Story aufgebaut! Das Thema MIB wurde in diesem Buch echt verfehlt! Ein Roman, nicht mehr und nicht weniger....das Buch ist keinen Cent wert! Ich habe es ins PDF konvertiert und meinen Bruder geschickt...die ersten 20 Seiten hat er gelesen, nun beansprucht es nur Speicherplatz auf seinem Tablet! 


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 16:27
...hey,
mein @Ostfriese-nMann !
Toll, danke dir, deiner aufrechten Worte.....
Hatte zuvor immer schon bei J.v.H. so ein drückendes Gefühl,
obwohl von “ Hände weg von diesem Buch “ muss ich ihm lassen - hat er saubere Arbeit abgeliefert - anno dazumal,
doch siehste, wie sich die Autoren heutzutage Geschichten zusammen reimen müssen, um ihren Verlag zufrieden zu stellen.....auch ihm hat's erwischt.....wobei viele, viele Sachen eben schon wahr sind - andere eben nicht.....und dieses neue grosse Problem, mit dem die Medienlandschaft zu kämpfen hat - der Fakenews , macht es uns , als auch denen, schwer zu überzeugen, was eben nun wahr is oder nicht.
Also werde ich mir das Buch doch nicht bestellen - stimmt, gibt soooo viel andere Begeisterte....von jedem ein bisschen was, mit der eigenen Meinung hinzu, kommen schon heftige Sachen bei raus, wo ich verstehen, wenn jemand, der sich mit dem Thema überhaupt nicht befasst und dem ne Theroie von wegen Ufo's erzählst, der dich für blem blem haltet - verstehe i sowas von....doch ...sorry, muss nun...also danke , bis später


melden
Mullich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 19:17
Der Youtuber secureteam10 hat ein Video hochgeladen in welchem er vermeintlich von den MIB gestalkt wird. Da er, sofern sein Kanal noch monetarisiert wird, von seiner Tätigkeit als Youtuber wohl ganz gut wird leben können, dürfte dieses Video seine Popularität sicherlich erhöhen.

Youtube: MIB Are Outside Watching My Home 8/5/17


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 19:25
hmmm....ich habe Verwandte in den USA! Warum ruft der Typ nicht einfach die Polizei? Die reagieren dort wirklich sofort....alleine deswegen glaub ich dem Typen diese Story nicht


melden
Mullich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 19:55
Ostfriese schrieb:Die reagieren dort wirklich sofort
Weshalb sollte die Polizei denn kommen? Die Herren scheinen ja nicht gegen geltendes Recht zu verstoßen oder habe ich etwas über sehen?


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 20:53
Hätte er die Polizei gerufen, wäre ein Streifenwagen rausgefahren und hätte diese Herren überprüft( können ja auch Einbrecher sein, die die Gegend auskundschaften!). Man kann dort auch lieber einmal zu viel als einmal zu wenig, die Polizei rufen. Zudem wären Sie auch gezwungen den Wagen zu überprüfen! Aber du hast auch recht, rumstehen ist natürlich keine Straftat! 


melden
Mullich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 21:01
@Ostfriese

Ich bin Barkeeper von Beruf und arbeitete in einer sogennanten Szenebar - diesen Sommer hat ein Gast im Laden randaliert und ist einen anderen Gast körperlich angegangen - inklusive Platzwunde. Das ganze war an einem christlichen Sonntagabend. Die Polizei war 45min. später vor Ort. Manchmal haben die Herren ja auch zu tun und dass die Polizei in den USA weniger ausgelastet ist als unsere heimischen Kollegen, wage ich zu bezweifeln.


melden

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 21:05
Mullich schrieb:ie Polizei in den USA weniger ausgelastet ist als unsere heimischen Kollegen, wage ich zu bezweifeln.
Hab ich ja auch nicht behauptet, und klar, kann das hier wie dort dauern bis sie kommen...aber in den von dir verlinkten Film, ist von Stalking die Rede. Stalking fängt ja nicht beim rumstehen an...


melden
Anzeige

MIB (Men In Black) Gibt es sie wirklich?

17.11.2017 um 21:09
zudem ist Securet 10 für seine Fakebeiträge ja auch kein unbeschriebenes Blatt...der Typ will Kohle machen und das bekommt er auch gut hin...ich bin echt kein notorischer Zweifler, wirklich nicht, aber bei Secure 10 sollte man Vorsicht walten lassen


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt