Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

225 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Prä-astronautik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 15:02
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Auf euren Bildern und auch in den Videos ist ja immer zu sehen dass Steine fehlen.Auch in dem Video das ich gerade ansehe wurde mehrmals mündlich darauf hingewiesen, dass Steine fehlen.
Aber keiner erklärt warum.Und vor Ort scheinen sie sich auch nicht zu befinden, denn heute in der Zeit von Luftbild-Archäologie,Magnetsonden,Widerstandsmessungen und Bodenradar, hätte man sie sicher schon entdeckt.
Die umliegenden Bauern haben sich dort Jahrhundertelang Steine geholt. Findet man auch in einigen Beschreibungen zu Stonehenge. Hier findest du noch Infos zu den Restaurationen: https://www.silentearth.org/restorations-at-stonehenge-2/


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 15:32
Hallo Alle!
Ich habe grade das Video von Fedaykin zu Ende gesehen.Da gabs interessante Erkenntnisse und Hinweise.Es war eine Reaktion auf eine Doku zum Bau von Stonehenge die ich vorher erwähnt hatte.Leider war es nicht dieselbe.Ganz Stonehenge wurde in 3 Monaten aus Styropor nachgebaut um zu testen was an der Winter u. Sommer-Sonnenwende passiert.
Das Ergebnis war optisch tatsächlich spektakulär.Im Sommer und im Winter.Im Winter sogar noch mehr.Als Sonne diente eine Hochleistungslampe mit soundso viel 1000 Watt.
Gegen Schluss machte noch ein Akustik-Spezialist mit einer grossen Anlage Versuche zur Akustik inner und -ausserhalb des Steinkreises.
Beide Experten waren von den Effekten die auftraten (optisch und akustisch) voll begeistert.Sie liessen sich auch darüber aus wie beeindruckend das für die steinzeitlichen „Feten-Teilnehmer“ gewesen sein muss.
Aber die Fragen die mir in den Kopf kamen, kamen den „Experten“ wohl vor lauter Begeisterung
nicht in den Sinn.
Wenn die Stone-Hengler den ganzen Aufwand betrieben haben um diese Effekte zu erziehlen, wie konnten sie das Ergebnis kennen bevor die Anlage gebaut und getestet wurde?
Da bin ich mal gespannt.
Es gehört zwar nicht direkt auf diesen thread, Aber ich kanns mir leider nicht verkneifen.Ausserdem
hat es mit wissen und nicht wissen und PA zu tun.
Wie konnte Gott am Sinai mit Moses sprechen und ihm erklären was alles zu tun ist wenn er herabsteigt?Wo er doch erst nach 3 Tagen wie angekündigt herabgestiegen ist?
Noch ein interessantes Detail aus der Doku:
Zitat(nicht wörtlich): Wenn die Steinzeitler eins für den Bau hatten, dann war es Zeit.Na klar, die hatten ja eine mittl. Lebenserwartung von ca 25 Jahren.
Ich habe weiter oben geschrieben dass wir in meiner Kindheit Landwirtschaft bertrieben und quasi Selbstversorger waren: Das ist ein Fulltime-JOB.
Gruß caligae168


4x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 15:47
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Es gibt also nur deswegen in Deutschland keine Steinkreise, weil sie dir nicht bekannt sind.
Hallo @Spöckenkieke!
Es liegt also wohl an dem was ich gemeint habe als ich Stonehenge als Gallionsfigur bezeichnet habe.
Vor deinem Beitrag habe ich die aufgezählten Kreise tatsächlich nicht gekannt.Das ist wie mit dem Wort Pyramide, da denkt auch jeder gleich als erstes an die Cheops-Pyramide.
Ich glaube ich muss mich den modernen Zeiten anpassen und zuerst googeln und dann versuchen zu denken.Auf jeden Fall danke.
Gruss @caligae168


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 16:06
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Auf euren Bildern und auch in den Videos ist ja immer zu sehen dass Steine fehlen.Auch in dem Video das ich gerade ansehe wurde mehrmals mündlich darauf hingewiesen, dass Steine fehlen.
Die Steine wurden von Außerirdischen geklaut und dazu verwendet, ihr Raumschiff (welches komplett aus Stein bestand) zu reparieren. Die haben nämlich bei der Landung einen auf Quakk den Bruchpiloten gemacht und ihr Schiff beschädigt.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wie konnte Gott am Sinai mit Moses sprechen und ihm erklären was alles zu tun ist wenn er herabsteigt?Wo er doch erst nach 3 Tagen wie angekündigt herabgestiegen ist?
Gar nicht. Moses war ein Psychotiker vom aller feinsten. Der wollte doch, als er den Berg wieder herabstieg, das goldene Kalb braten und verschlingen.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 16:19
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wenn die Stone-Hengler den ganzen Aufwand betrieben haben um diese Effekte zu erziehlen, wie konnten sie das Ergebnis kennen bevor die Anlage gebaut und getestet wurde?Da bin ich mal gespannt.
Und ich bin mal gespannt, ob Dir selbst auch mal Erklärungen einfallen.


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 17:01
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Zitat(nicht wörtlich): Wenn die Steinzeitler eins für den Bau hatten, dann war es Zeit.Na klar, die hatten ja eine mittl. Lebenserwartung von ca 25 Jahren.
Willst du uns hier trollen?
Allein der Begriff "mittlere Lebenserwartung" sagt doch schon alles aus, bei einer gewaltigen Kindersterblichkeit zur damaligen Zeit, da rauscht der Durchschnittswert nun einmal in den Keller. Aber es gab sehr wohl auch Alte zu diesen Zeiten, Snofru sagt man etwa 50 Regierungsjahre nach, als dürfte er 65+ geworden sein. Sein Sohn Cheops hatte auch mindestens 27 Regierungsjahre zu bieten. Und dann kam kurz Djedefre (9 Jahre) an die Macht, dem dann sein Bruder Chephren folgte. Der gute hat in seiner Regierungszeit auch mal locker flockig eine Pyramide hingestellt die mindestens 20 Jahre Bauzeit brauchte. Im Turiner Königspapyrus werden ihm 20 + x Jahre zugestanden, Manetho nennt 66 Jahre. Beckerath gibt Chephren 23 Regierungsjahre. Du merkst aber das wir meist weit über 25 Jahre kommen, weil das sind nur die Regierungsjahre und der alte König lebte noch. Auch wenn die zur priviligerten Schicht gehörten, auch die Bauern auf dem Feld sind nicht mit 25 Jahren einfach Tot umgefallen. Ab einem bestimmten Alter, genügend Nahrung und keine Krankheiten mal angenommen, konnten die auch damals schon 50-60 Jahre werden. Es werden allerdings nur die wenigsten geschafft haben.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich habe weiter oben geschrieben dass wir in meiner Kindheit Landwirtschaft bertrieben und quasi Selbstversorger waren: Das ist ein Fulltime-JOB.
Und ihr konntet euch nur selbst ernähren? Die Spezialisierungen der Berufe in den Kulturen stellte einen der Vorteile gegenüber Jägern und Sammlern dar. Es erhöhte das Nahrungsaufkommen für die Allgemeinheit.


3x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 17:14
@caligae168
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Regierungsjahre nach, als dürfte er 65+ geworden sein.
65+ ein bisschen war und ist auch für jeden sogenannten Naturmensch damals und heute erreichbar. Sofern diese alle Kinderkrankheiten überlebten und nicht andrerseits lethal erkrankten, natürlich. Wer das erste Lebensjahr schafft(e), hat(te) gute Chancen aufs zweite; wer das überlebt(e), hat(te) wiederum gute Chancen darauf, die Pubertät zu erreichen; wer die überlebt(e), die 25; und wer diese Hürde nahm/nimmt, durfte/darf sich dann schon mal schnurstracks auf 65+ freuen.
Natürlich immer unter der Voraussetzung, man bleibt gesund, hat keinen Unfall oder/und kommt nicht auf blöde Ideen wie Kriegsführungen oder Selbstmord..

Dass dieses Alter nicht annähernd so viele Leute erreichten wie heute, ändert nichts daran, dass die Biologie ohne Hindernisse so ein Alter durch alle Zeiten und Kulturen hindurch für jede Bio-Kohlenstoff-Einheit-Mensch prinzipiell parat hielt/hält.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 18:45
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Sie liessen sich auch darüber aus wie beeindruckend das für die steinzeitlichen „Feten-Teilnehmer“ gewesen sein muss.
Akustisch weniger, der Effekt ergibt sich aus der Bauweise und der ist auch nur minimal (Nachhall von 0,6s) und war wenn nur für Personen im Steinkreis innern merkbar. Dies zeigt das Resümee der Studie im aktuellen Journal of Archaeological.
Stonehenge in 2200 BC had a small but noticeable reverberation of 0.6 s, which provided useful amplification of the voice and enhanced musical sounds for those standing within the stone circle. The monument does not facilitate the projection of sound out into the surrounding area, for example to an audience standing outside the stone circle but within the henge enclosure. [...]

With the outer sarsen uprights in place, the introduction and various rearrangements of the bluestones only make subtle changes to the acoustics, which would have been inaudible to people in prehistory. Moreover, no echoes were audible in the 2200 BC model. Overall, it seems improbable that sound was a primary driver in the design and arrangement of the stones at Stonehenge.

Stonehenge im Jahre 2200 v. Chr. hatte einen kleinen, aber wahrnehmbaren Nachhall von 0,6 s, der für eine nützliche Verstärkung der Stimme und verbesserte musikalische Klänge für diejenigen sorgte, die innerhalb des Steinkreises standen. Das Monument ermöglicht nicht die Projektion von Geräuschen in die Umgebung, z.B. an ein Publikum, das außerhalb des Steinkreises, aber innerhalb der Henge-Anlage steht. [...]

Bei den äußeren Sarsen-Pfosten bewirken die Einarbeitung und verschiedene Neuanordnungen der Blausteine nur subtile Veränderungen der Akustik, die für Menschen in der Vorgeschichte unhörbar gewesen wären. Außerdem waren beim Modell 2200 v. Chr. keine Echos hörbar. Insgesamt scheint es unwahrscheinlich, dass der Klang bei der Gestaltung und Anordnung der Steine in Stonehenge eine primäre Rolle gespielt hat.
Quelle: Using scale modelling to assess the prehistoric acoustics of stonehenge Journal of Archaeological Science, Volume 122


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 23:02
@Nachthauch
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Die Steine wurden von Außerirdischen geklaut und dazu verwendet, ihr Raumschiff (welches komplett aus Stein bestand) zu reparieren. Die haben nämlich bei der Landung einen auf Quakk den Bruchpiloten gemacht und ihr Schiff beschädigt.

Zitat von caligae168
caligae168 schrieb:
Wie konnte Gott am Sinai mit Moses sprechen und ihm erklären was alles zu tun ist wenn er herabsteigt?Wo er doch erst nach 3 Tagen wie angekündigt herabgestiegen ist?

Gar nicht. Moses war ein Psychotiker vom aller feinsten. Der wollte doch, als er den Berg wieder herabstieg, das goldene Kalb braten und verschlingen.
Und mich fragt @Thorsteen ob ich trollen wolle?Ich glaube du solltest
auch kein Futurama mehr gucken, denn da kam mal ein Raumschiff aus Stein vor!
@caligae168


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 23:14
@sarkanas

Hallo @sarkanas!
Bleibt immer noch der optische Effekt und der war bei den Tests viel(!) deutlicher ausgeprägt und beeindruckender.
@caligae168
PS: ich weiss nicht mehr wie die Fachrichtung heisst, aber der Mann der die akustischen Tests
machte, macht anscheinend solche Tests an archäologischen Bauwerken als Fachzweig "professionell".Kannte ich bis jetzt auch noch nicht.


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 23:30
@Thorsteen
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Willst du uns hier trollen?
Allein der Begriff "mittlere Lebenserwartung" sagt doch schon alles aus, bei einer gewaltigen Kindersterblichkeit zur damaligen Zeit, da rauscht der Durchschnittswert nun einmal in den Keller. Aber es gab sehr wohl auch Alte zu diesen Zeiten, Snofru sagt man etwa 50 Regierungsjahre nach, als dürfte er 65+ geworden sein. Sein Sohn Cheops hatte auch mindestens 27 Regierungsjahre zu bieten. Und dann kam kurz Djedefre (9 Jahre) an die Macht,

Hallo @Thorsteen!
Wie kommst du darauf dass ich trollen will?Nichts liegt mir ferner.Abere das Problem geht ja schon aus deiner Aufzählung hervor.Das waren eb4en nur die Privieligirten Die lange lebten.
Und ein 25-jähriger leistet eben mehr als einer der 50er die so lange durchgehalten haben.
Soweit ich mich erinnere wurde Ramses II 90.Aber das war eben die Ausnahme.
Ich weiss es nicht, aber kennt man überhaupt Alter von der Durchschnitts-Bevölkerung die die eigenrliche Arbeit gemacht haben.Darauf kommts doch an.
Gruss caligae168


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 23:56
@caligae168
Wikipedia: Physikalische Akustik
Die Leute, mit denen ich in dem Bereich so zu tun hatte, waren studierte Physiker in Spezialgebieten. Man kann aber auch „Tonmeister“ anderer Provenienz sein. Dahin gibt es verschiede Wege. Schallsimulationen gehören auch zur Planung anspruchsvoller Spielstätten. Hier der Link zu einer Referenz-Software: https://ease.afmg.eu/index.php/software-new.html

Man kann wohl bei jeder Akustik-Studie etwas Bemerkenswertes hervorheben. Wenn man es drauf anlegt, umso mehr. Stellt man hart reflektierende Flächen (Felsen) mitten auf die sprichwörtliche Grüne Wiese, und zwar dergestalt, dass es quasi schallmäßig auf einen Fokalpunkt im Zentrum hinausläuft, darf man im Kontext garantiert von etwas Bemerkenswertem ausgehen. Allein schon, weil die ganze Konstellation außergewöhnlich ist. Die Menschen damals kannten keine lauteren Geräusche als einen Donner. Viel Akustik fand einfach nicht statt. In Hütten. Auf Feldern. etc. Es gab auch keinen Störlärm. Das Ganze ist, um es abzukürzen, im Kontext zu bewerten und ein für damalige Verhältnisse möglicherweise frappierender Nebeneffekt. Also Kirche im Dorf lassen. ... a propos Kirchen-Akustik … ;)


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 00:16
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Dass dieses Alter nicht annähernd so viele Leute erreichten wie heute, ändert nichts daran, dass die Biologie ohne Hindernisse so ein Alter durch alle Zeiten und Kulturen hindurch für jede Bio-Kohlenstoff-Einheit-Mensch prinzipiell parat hielt/hält.
Hallo @off-peak!
Das ist ja das Problem.Man braucht eben eine bestimmte Anzahl von sich noch im leistungsfähigen Alter befindlichen Arbeitern.
Auch wenn es immer heisst Cheops/Chefren/Snofru haben die Pyramiden oder Bernini
den Petersdom gebaut.Tschuldigung, aber wenn ich das höre geht mir immer der Hut hoch.
10000e oder gar 100000e haben (je nach Quelle) unter Einsatz ihres Lebens die Dinger gebaut.
Kein Wunder lebten die hohen Herren meist länger.
Als ich mich zu dem Thema Lebenserwartung per smalltalk vor kurzem mit meinem Arzt unterhielt, sagte er, dass der Mensch auf eine max. Lebensdauer von 120-140 Jahre ausgelegt ist.
Aber damit ergibt sich mal wieder eine meiner scheints unbeliebten Fragen:
Es muss deshalb während der Evolution eine Entwicklung gegeben haben aus der diese Lebenserwartung resultierte?Auch wenn sie später nicht mehr erreicht wurde.
Oder wollen wir etwa Darwin anzweifeln?Also ich bis jetzt nicht.
Leider war corona-bedingt der small-talk wirklich so small, dass ich nicht mehr dazu kam zu hinterfragen.
Aber ich denke als wissenschaftliche Basis kommen nur Gen und DNA-Forschung in Frage?
Vielleicht würden ja Bio-Silizium-Einheiten älter werden.Aber die kommen bis jetzt nur in der SF vor.Und da auch eher selten.😍
Gruss caligae168


2x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 00:28
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das ist ja das Problem.Man braucht eben eine bestimmte Anzahl von sich noch im leistungsfähigen Alter befindlichen Arbeitern.
Nun, sie waren offenbar aber vorhanden, sonst wären die Bauten ja nicht entstanden. Warum willst Du hier ein Problem sehen?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:or kurzem mit meinem Arzt unterhielt, sagte er, dass der Mensch auf eine max. Lebensdauer von 120-140 Jahre ausgelegt ist.
Ich kenn es nur bis 120 Jahre.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Auch wenn sie später nicht mehr erreicht wurde.
Sie wurde allgemein nie erreicht. Dermaßen alte Menschen sind die absolute Ausnahme.
Der älteste Mensch, dessen Alter wissenschaftlich verifiziert wurde, ist die Französin Jeanne Calment, die im Alter von 122 Jahren und 164 Tagen starb. Als ältester lebender Mensch gilt die Japanerin Kane Tanaka, geboren am 2. Januar 1903; die offizielle Zuerkennung des Titels durch das Guinness-Buch der Rekorde erfolgte am 9. März 2019.[1] Der älteste Mensch aus den deutschsprachigen Ländern ist die in die Vereinigten Staaten emigrierte Augusta Holtz, die im Alter von 115 Jahren und 79 Tagen starb. Als ältester lebender Mensch aus den deutschsprachigen Ländern gilt die Schweizerin Alice Schaufelberger-Hunziker, geboren am 11. Januar 1908.
Wikipedia: Liste der ältesten Menschen

Aber was soll das Alles mit dem Thema hier zu tun haben?


2x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 00:32
@Thorsteen
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Und ihr konntet euch nur selbst ernähren? Die Spezialisierungen der Berufe in den Kulturen stellte einen der Vorteile gegenüber Jägern und Sammlern dar. Es erhöhte das Nahrungsaufkommen für die Allgemeinheit.
Hallo @Thorsteen !
So ziemlich.Und dass es über den Winter bis zum nächsten mal.reichte.
Sauerkraut,Dosenfleisch/Wurst,Mehl,Most,Wein,Äpfel,Karotten,Kartoffeln.eingelegte Eier.
Das einzige was verkauft wurde, war hin und wieder 1 Liter Schnaps.Und wenn ein gutes Jahr war auch Obst.Das war preislich recht uinterschiedlich.
Aber damit bin ich zum ersten Teil meiner Märklin-Eisenbahn gekommen.
gruss caligae168


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 00:49
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich kenn es nur bis 120 Jahre.

Hallo @off-peak!
Wie ich geschrieben habe stammt diese Information von meinem Arzt.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Sie wurde allgemein nie erreicht. Dermaßen alte Menschen sind die absolute Ausnahme.
Da hast du recht, aber wenn ich die Evolition richtig verstanden habe, dann muss es mal ne Phase gegeben haben in der dieses Alter so oft aufgeraucht ist, dass es in das Genom eingegangen ist.
Aber ich denke die Ceationisten wollen wir noch nicht bemühen?
Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 08:54
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Tschuldigung, aber wenn ich das höre geht mir immer der Hut hoch.
10000e oder gar 100000e haben (je nach Quelle) unter Einsatz ihres Lebens die Dinger gebaut.
So hoch sind die Zahlen gar nicht.

Mark Lehner:

1.360 Steinschlepper
4.000 Steinmetze

Mark Lehner, Das Erste Weltwunder, ISBN 978-3-4301-5963-0 , Seite 224/225

Rainer Stadelmann

10-20.000 Total, davon 5.000 Spezialisten

Rainer Stadelmann, Die ägyptischen Pyramiden: Vom Ziegelbau zum Weltwunder, ISBN 978-3-8053-1142-7, Seite 228

Und hunderttausende an Arbeitern wären gar nicht möglich gewesen bei rund 2,5 Mio Menschen in ganz Ägypten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das ist ja das Problem.Man braucht eben eine bestimmte Anzahl von sich noch im leistungsfähigen Alter befindlichen Arbeitern.
Und die hatte man, zu fast allen Zeiten um genau zu sein. Problematisch sind solche Zeiträume wie nach den beiden Weltkriegen, die wirken sich dann nachhaltig aus.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich kenn es nur bis 120 Jahre.
Es gibt eine Aussage von einem Forscher das der Mensch, der 150 Jahre alt wird, schon geboren ist. Wir werden älter, die Gründe sind sehr vielfältig, aber trotz allem wird solch ein hohes Alter eher eine Ausnahme bleiben. Aber biologisch geben uns einige Wissenschaftler sogar noch länger als die 150 Jahre, wobei ich mal vermute die beziehen Knochenabbau etc. nicht mit ein, weil den Verschleiß kann man nicht rückgänig machen.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 15:01
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wie ich geschrieben habe stammt diese Information von meinem Arzt.
Einer meiner auch. Und was nu? Du siehst, sich auf nur eine Autorität zu berufen, macht eine Aussage noch immer nicht wahr.
Nachdem bisher diese Dame die älteste ist, darf man sich berechtigterweise fragen, wie die Aussage bis zu 140 Jahren zustande käme.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:aber wenn ich die Evolition richtig verstanden habe, dann muss es mal ne Phase gegeben haben in der dieses Alter so oft aufgeraucht ist, dass es in das Genom eingegangen ist.
Ich fürchte, Du hast die Evolution nicht richtig verstanden. Dass etwas möglich wäre, heißt nicht, dass es so etwas auch geben muss (falls es der Mensch nicht mittlerweile selbst bastelt, und hierauf würde ich am ehesten eine Wette abschließen) oder gar nur eine Phase lang für viele Menschen.

Was man bisher gut sehen kann, gibt es eben einige, die es schaffen, aber die stellen auch keine Phase in der Menschheitsgeschichte dar, sondern sind sogenannte Ausnahmefälle. Sicherlich auch genetischer Natur, denn die Eltern jener betagten Dame wurden ja ihrerseits auch sehr alt.
Oder man gucke sich nur mal das englische Königshaus an. Queen Mum wurde über 100 (104? 106?) und die gute Lizzy marschiert auch schnurstracks drauf zu.
Am ehesten noch könnte man sagen, wenn Deine Vorfahren sehr at wurden, hast Du auch große Chancen, sehr alt zu werden, falls Du nicht an etwas Lebensverkürzendem erkrankst. Wobei dann eben auch die Lebensbedingungen eine große Rolle spielen. Lebt man in gesunder Umgebung? Ist man gesund und gut ernährt? Hält man sich fit? Kann man sich gute Ärzte leisten?

Hier spielt die Evolution tatsächlich insofern mit, dass sie eben auch Gene produziert, die die mit ihnen bestückten Lebewesen sehr alt werden lassen. Vermehren sich diese Menschen, besteht natürlich die Chance, dass sie diese Gene auch weiter geben. Siehe jene betagte Dame und deren Eltern oder auch die Queen. Ist hingegen der Partner dann ein kurzlebiger, kann der Effekt bereits wieder geschmälert oder gar ausgelöscht werden.

Genetik ist auch nicht alles, Umweltproblematik spielt auch noch mit. Wie alt Menschen werden, kann man auch nur beobachten. Diejenigen, die jetzt schon sehr alt sind, 90 - 100, wurden alle so Anfang des 20. Jhdts geboren. Man sollte sich aber nicht zu dem Kurzschluss verleiten lassen, anzunehmen, dass alle, die zu diesem Zeitpunkt geboren wurden, sehr alt würden, und schon gar nicht deswegen.

Da Menschen prinzipiell älter als Labormäuse werden und außerdem nicht ein Leben lang unter kontrollierten Laborbedingungen gehalten werden können, ist es nicht nur sehr zeitaufwändig, sondern fast unmöglich, gezielte Aussagen über detaillierte Punkte treffen zu können.
Erst zukünftige Forscher werden eben jene Meinung (120 - 140) bestätigen oder widerlegen können.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Es gibt eine Aussage von einem Forscher das der Mensch, der 150 Jahre alt wird, schon geboren ist.
Weißt Du zufällig auch noch, welcher?

Das macht nicht nur Sinn, sondern sogar einen völlig anderen. Und zeigt das Problem, dass man nur ein bisschen etwas an einem Satz/Text nicht verstanden haben muss oder umdreht und schon ist der ursprüngliche Sinn dahin und die Bahn frei für alle möglichen und unmöglichen Behauptungen.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Aber biologisch geben uns einige Wissenschaftler sogar noch länger als die 150 Jahre, wobei ich mal vermute die beziehen Knochenabbau etc. nicht mit ein, weil den Verschleiß kann man nicht rückgänig machen.
Darum sollte man ja mal die Originallaussagen nachlesen.
Wenn ich höre oder lese, "der Mensch könne so und so alt werden", dann gehe ich hier vom kompletten Menschen aus, nicht nur von der letzten absterbenden Zelle.

Aber ließe sich der Verschleiß rückgängig machen, ja, dann, dann böten sich ganz andere Szenarien an.


2x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 22:09
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Weißt Du zufällig auch noch, welcher?
Nein, leider nicht. Das war mal ein Artikel im SPON. Auch sollte man sich an den 150 Jahren, oder jeder anderen Altersangabe, nicht zu sehr aufhängen, nur die wenigsten werden in die Nähe von solch einem Alter kommen. Einer der Hauptkiller ist, zumindest laut meinem Doc, der Streß als Auslöser für Folgerkrankungen (seelisch/körperlich). Zumindest hat er mir schon prophezeit das ich meine Rente nicht erreichen werden. :(
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wenn ich höre oder lese, "der Mensch könne so und so alt werden", dann gehe ich hier vom kompletten Menschen aus, nicht nur von der letzten absterbenden Zelle.
Die Angaben sind, egal von wem, immer Kaffeesatzleserei. Da spielen so viele Faktoren rein das man da gar keine genauen Daten geben kann. Aber wir sollten trotzdem mal wieder den Schwenk zum Thema hinbekommen. :)


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

30.09.2020 um 23:46
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Aber ließe sich der Verschleiß rückgängig machen, ja, dann, dann böten sich ganz andere Szenarien an.
Hallo @off-peak!
Da tut sich auch schon einiges.Ich zum Beispiel habe schom 2 neue Hüften.Als einziger in der ganzen Sippe.Mit dem Diabetes ist das anders.

Der Phillip ist ja auch schon 99, und der ist aus einer anderen Linie.
Und die MUM wurde 103 und hat noch jeden Tag ein Gläschen gekippt.

@Thorsteen

Hallo @Thorsteen!
Hoffen wir dass dein Arzt unrecht hat.Ich persönlich bin schon 12 Jahre drüber.Aber mein Arzt, den ich schon mehrfach erwähnt habe, hat als wir das Thema Todesursachen hatten, erwähnt dass in Zukunft die Haupt-Todesursache wieder "Lunge" sein würde.Wie im 19en Jahrhundert.
Vor ein paar Monaten habe ich zum Thema Lebenserwartung eine Doku gesehen.
Die hiess die "Blauen Zonen".Der Titel kam daher, dass die Gegenden auf dem Globus an denen auffallend viele Hochbetagte (>100) lebten, mit blauem Stift eingerahmt waren.
Es scheint da echte Hotspots zu geben.
Aber ich will es jetzt auch nicht weitertreiben, denn ich habe auch schon gemerkz,dass wir wieder vom Thema ab sind.
ciao caligae168


1x zitiertmelden