Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

225 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Prä-astronautik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 17:27
@caligae168

Soweit ich das mitbekommen habe, geht es in diesem Thread aber darum, ob es hier in Europa Bauwerke gebe, von denen PA behaupten könnten, Aliens hätten sie gebaut.
Es geht also um ganz konkrete Zeugnisse, nicht darum, wie viel Leben irgendwo im Universum wie oft schon möglich gewesen wäre.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 18:19
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Soweit ich das mitbekommen habe, geht es in diesem Thread aber darum, ob es hier in Europa Bauwerke gebe, von denen PA behaupten könnten, Aliens hätten sie gebaut.
Es geht also um ganz konkrete Zeugnisse, nicht darum, wie viel Leben irgendwo im Universum wie oft schon möglich gewesen wäre.
Hallo @off-peak!
Das ist es ja grade: das irgendwo und wie oft schon kann schliesslich auch bei uns und jetzt oder vor 3000 Jahren bei uns passiert sein.Also passt es schon zum Thema.
Ausserdem ging es mir persönlich nur um die Bauarbeiten an Stonehenge, von denen man bei irgendwelchen Dokus über die Entstehung und den Zweck einfach nichts hört.
ich habe ja geschrieben, dass ich erst gestern davon gelesen habe.Und ich denke in einer guten Doku gehört so ein Vorgang, der sich auch noch über mehrere Jahre mit dem dazu nötigen technischen und finanziellen Aufwand erstreckt, einfach wenigstens erwähnt.
Hast du eigentlich davon gewusst.Und wenn, woher??
Und was den Kalender betrifft, da bin ich leider anderer Meinung.Ich bin bei dem Typen auch skeptisch.Aber...
Ich bin 2-gleisig aufgewachsen.Akademisch in Graz und ländlich in Deutschland.Wir waren in meiner Jugend quasi Selbstversorger.
Und wir brauchten keinen Kalender.Schon in der Grundschule lernten wir das Lied:
Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt.
Und so war es auch.Bei uns sähte mein Grossvater noch von Hand.Und wenn das Korn reif war wurde geerntet.Und wenn die Äpfel rot waren wurden sie gepfückt oder geschüttelt.
Alles von Hand, wie in der Steinzeit.Nur die Geräte waren aus Eisen.Und wenn die Mostbirnen soweit waren fielen sie einfach vom Baum.
Du siehst wir brauchten keine Steinkreise.Den einzigen "Zeit-Messer den wir gelegentlich hatten, waren die Kirchenglocken.
Das war die Praxis.
Ich glaube die Steinzeitler wären zumindest für die Nahrungsversorgung auch ohne Steinkreise ausgekommen.
Sie müssten ja auch astronomische Messungen gemacht haben.Mag sein, ich muss da mal
googeln was da gerätetechnisch nötig gewesen wäre.
Aber du magst von mir halten was du willst, meine Meinung ist:
Für Motivation und Bau solcher Anlagen für Steinzeitler muss eine andere Erklärung her.
Gruss Klaus @caligae168
PS: Nochmal: Warum gibt es eigentlich in Deutschland keine Steinkreise?
Diese Frage erscheint mir in diesem Zusammenhang auch nicht unerheblich

Das ist es ja grade!


4x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 18:44
Mir fällt da noch das Wolfseggeeisen ein. https://de.qwe.wiki/wiki/Wolfsegg_Iron

die grünen Woolpit Kinder

und Däniken hat doch gerne die Val Camonica Zeichnungen als Aliens erkannt.

Antropomorfi detti astronauti b - R 1 - Original anzeigen (0,4 MB)


156-Petroglyph-of-an-antlered-figure-in-


10734214 682225431885516 127743890048432


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 18:49
Achja, die Jungs aus Armenien sind ja nun auch Aiens

1c2e4bf92e32d53771056b4fecd8ec81


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 19:00
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:von denen man bei irgendwelchen Dokus über die Entstehung und den Zweck einfach nichts hört.
Nun ja, die sind über 70 Jahr her, warum sollte man da noch heute darüber sprechen? Da musst Du schon tiefer in den Archiven wühlen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und ich denke in einer guten Doku gehört so ein Vorgang, der sich auch noch über mehrere Jahre mit dem dazu nötigen technischen und finanziellen Aufwand erstreckt, einfach wenigstens erwähnt.
Von welcher Doku redest Du?

Was eine Doku erwähnt und was nicht, hängt doch wohl auch davon ab, was so eine Doku dokumentieren möchte. Wenn es um den Sinn und Zweck von Stonehenge geht, muss man nicht auch berichten, wann es später mal restauriert worden wäre.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Hast du eigentlich davon gewusst
Wovon soll ich etwas gewusst haben?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich bin 2-gleisig aufgewachsen.Akademisch in Graz und ländlich in Deutschland
Das ländliche schließt das akademische ja nicht aus.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt.
Supi. Und woher wusstet Ihr, dass es März war?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Du siehst wir brauchten keine Steinkreise.
Du nicht, aber Du lebst auch heute. Du darfst nicht den Fehler machen, heutige mit heutigen Standards vergangene Zeiten zu bewerten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich glaube die Steinzeitler wären zumindest für die Nahrungsversorgung auch ohne Steinkreise ausgekommen.
Dein Glaube sei Dir unbenommen, nur wird daraus nicht automatisch ein Fakt.

Ich weiß auch gar nicht, ob es überhaupt eine ernst gemeinte Kalenderthese gibt. Fest steht,
Es ist den Architekten des Monuments gelungen, die Hufeisen und die ihren Öffnungen senkrecht vorangestellten Steine exakt auf den damaligen Sonnenaufgang am Tag der Sommerwende auszurichten.
Wikipedia: Stonehenge

Und selbst, falls diese Stonehenge These nicht stimmt, dann bleiben die Schwurbelworte der verlinkten Seite noch immer Unsinn.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Warum gibt es eigentlich in Deutschland keine Steinkreise?
Aus denselben Gründen, warum nicht weltweit alle Menschen dieselben Rechte, dieselben Religionen, denselben Ahnenkult, dieselbe Kultur haben: Andere Leute, andere Ideen.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 19:10
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Warum gibt es eigentlich in Deutschland keine Steinkreise?
Steintanz von Lenzen
Steintanz von Boitin

ganz zu schweigen von Woodhenge am Hasenberg und in Pömelte. Darmstadt der Hirtenkreis Wikipedia: Menhiranlage von Darmstadt

Es gibt also nur deswegen in Deutschland keine Steinkreise, weil sie dir nicht bekannt sind.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

27.09.2020 um 20:48
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ausserdem ging es mir persönlich nur um die Bauarbeiten an Stonehenge, von denen man bei irgendwelchen Dokus über die Entstehung und den Zweck einfach nichts hört.
Klaus, wie oft habe ich dir was von Primärquellen in deinem Blog geschrieben?
Das was der auf seiner Webseite betreibt ist Volksverdummung. Es gibt keinerlei Quellennachweis wo die Bilder herstammen, in welchem Kontext sie aufgenommen wurden etc, nur die Bilder und seine lustige Story darum. Und dir gefällt die Story, ob sie wahr ist oder nicht, ist dir eigentlich egal, weil du sie glauben möchtest.

Und jetzt machen wir das was eigentlich DEIN Job wäre bevor du die Geschichte glaubst, man schaut sich mal die Fakten an, der Einfachheit halber picke ich mir nur einen Punkt schnell raus. Ich will noch eine Runde World of Warcraft spielen. :D

Zitat:
Denn was man der Öffentlichkeit nur allzu gern verschweigt ist die Tatsache, dass Stonehenge gar nicht immer so da gestanden hat wie wir es heute sehen. Vielmehr wurde es in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts wieder errichtet. Was man damals vorfand war alles andere als ein Steinkreis. Vielmehr war es Steingeröll. Ein paar findige „Wissen“schaftler kamen dann auf die Idee, das Ding wieder mit viel Phantasie und entsprechend der schulwissenschaftlichen Sichtweise aufzubauen.
Quelle: https://deutschelobbymysteries.wordpress.com/2018/07/29/das-maerchen-von-stonehenge-fotodokumente-von-1949-1958/

Ich habe mal die wichtigen Teile unterstrichen. Also da lag nur "Geröll" rum und man hat was draus gebaut?! Genau die Aussage braucht man nur einmal mit Google gegenprüfen. Es gibt ja genügend Aufnahmen oder Kupferstiche/Bilder welche Stonehenge über die Jahrhunderte zeichen, unterschiedlich sind eher die Blickwinkel auf die Anlage.

So sieht sie 2008 aus:

Stonehenge2C Salisbury retouchedOriginal anzeigen (2,0 MB)

So 1910, was ja vor dem angeblichen Aufbau des Gerölls liegt:

18503 ca object representations media 21
Quelle: http://www.archives.nysed.gov/education/stonehenge-wiltshire-england-1910

So sah es um 1740 aus:

art-of-stonehenge-pd145
Quelle: https://salisburymuseum.org.uk/collections/art-stonehenge/front-view-stonehenge

So schaute es 1655 aus:

454 f 1 plate 7Original anzeigen (0,8 MB)
Quelle: https://www.bl.uk/picturing-places/articles/inigo-jones-and-the-ruins-of-stonehenge

Was fällt dir auf? Also außer das der Autor der Webseite dich kräftig verarschen will.
Und wenn man den Text weiter zerpflückt, dann merkt man sehr schnell das der Leser hier kräftig über den Tisch gezogen werden soll.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt.
Und woher wusstest du das März ist? Es hätte ja auch April oder Mai sein können! Oder vieleicht sogar Juli.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Für Motivation und Bau solcher Anlagen für Steinzeitler muss eine andere Erklärung her.
Es wird für solche Anlagen einige Funktionen geben, aber der Kult um die Sonne ist in eigentlich jeder Kultur anzutreffen und damit auch die Sonnenwenden. Ganz unabhängig von einander haben das viele Völker in unterschiedlichen Zeiten entdeckt. Und was noch ein, oder besser dein, Problem ist, du möchtest sehr einfache Erklärungen haben. Nur wird das nicht funktionieren! Auch die damalige Welt war schon komplex, nur weil ihnen Wissen fehlte waren diese Menschen nicht dumm. Sie haben sich also schon Gedanken über sich und ihr Sein gemacht.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:PS: Nochmal: Warum gibt es eigentlich in Deutschland keine Steinkreise?
Gibt es doch!
Johannes Groht, Menhire in Deutschland, ISBN 978-3-9439-0418-5
Er hat auch eine Webseite wo einige Fotos drauf sind, allerdings viele Menhire. https://www.menhire.net/
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Achja, die Jungs aus Armenien sind ja nun auch Aiens
Ich bin bloß froh das er die Felsbilder in der Sahara nicht auch entdeckt hat! Da sind ja viele "Raumfahrer" dabei.....
Vieleicht mache ich morgen mal ein paar Bilder von den Büchern. :D


2x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 11:01
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Warum gibt es eigentlich in Deutschland keine Steinkreise?
Diese Frage erscheint mir in diesem Zusammenhang auch nicht unerheblich
Es gibt in Deutschland Steinkreise. Guckst du hier, da sind einige Beispiele aus Deutschland dabei:
Wikipedia: Kategorie:Steinkreis

Zudem wurden viele Kalenderbauten auch aus Holz gebaut. Auch hier gibt es viele Beispiele aus Deutschland:
Wikipedia: Kreisgrabenanlage


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 11:12
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Es wird für solche Anlagen einige Funktionen geben, aber der Kult um die Sonne ist in eigentlich jeder Kultur anzutreffen und damit auch die Sonnenwenden.
Stonehenge war keinesfalls ein reiner Kalender. Es handelte sich ja auch um einen weitreichenden Anlagen-Komplex, dessen Nutzungen sich über die Epochen verändert haben. Jedenfalls zeigen Ausgrabungen, dass im Umfeld gefeiert wurde, als gäbe es kein Morgen. Der Zeitpunkt dieser Festivitäten, nach denen Massen von Ferkeln vertilgt wurden, lässt sich anhand deren Alters bestimmen — und dass die Party-Gäste das Vieh zum Teil von weit, weit her auf ihren Wanderungen nach Stonehenge mitgebracht haben.
Dieses Timing verrät ja nun auch, dass sie am Herkunftsort auf eine adäquate Kalenderfunktion zurückgreifen konnten.
Zumindest in gewissen Epochen dürfte Stonehenge die Zentrale Sonnenwenden-Kultstätte, mit was auch immer jeweils dazugehörte, gewesen sein.


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 15:44
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Vor 150 Jahren glaubten noch viele Wissenschaftler dass etwas das schwerer ist als Luft, nicht fliegen kann.
Echt? Gab es damals keine Insekten und Vögel? Die sind ja auch alle schwerer als Luft.

:troll:


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 19:14
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Also außer das der Autor der Webseite dich kräftig verarschen will.Und wenn man den Text weiter zerpflückt, dann merkt man sehr schnell das der Leser hier kräftig über den Tisch gezogen werden soll.
Es ist mir ein echtes Rätsel, warum Autoren das machen und noch mehr, warum Leute darauf massenhaft rein fallen?

Gerade in Internetzeiten lassen sich doch jede Menge ältere Fotos oder Grafiken oder Reiseberichte auftreiben. Auch von Leuten, die kein Bedürfnis haben, zu lügen.
Warum, bitte, @caligae168 , prüfst Du das nicht einfach nach, bevor Du einen dermaßigen Unsinn, ja eigentlich Lügen, weiter verbreitest?
Spätestens, wenn Dir andere aufzeigen, wie falsch dieser Autor liegt.
Oder bist das gar Du selbst?

Als nächstes solltest Du Dich fragen, warum wohl irgendwer Stonehenge hätte neu und anders aufbauen sollen? Und wie es käme, dass außer Dir und einigen wenigen anderen Schwurblern das in den letzten Jahrhunderten so gar nicht aufgefallen wäre. Stonehenge war bis vor ein paar Jahrzehnten noch für jeden zugänglich.
Selbst als "Trümmerhaufen", was ja nicht wahr ist, wäre es doch eindrucksvoll genug.

Punkt 3: Stonehenge ist ja nicht der einzige Steinkreis. Wenn Du an Betrug glaubst, müsstest Du doch auch davon ausgehen, dass sämtliche Steinkreise weltweit erfunden worden wären? Macht das Sinn?
OK, es gibt Schwurbler und Lügner, wie man an dieser Website sieht, aber so sind doch zum Glück nicht Alle drauf.

@caligae168
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Es wird für solche Anlagen einige Funktionen geben
Mit Sicherheit. Es sollen ja auch religiöse Kultstätten gewesen sein. Und so, wie man auch heute noch aus religiösen Gründen in Kirchen den Altar nach Osten ausrichtet, so richtete man offenbar Steinkreise aus denselben Gründen auf die Sonnwenden hin aus.

Und so, wie sich die gotischen Kirchen- und Baumeister richtig nach allen Kräften bemühten, sogar einen neuen Baustil zu ermöglichen, nur um religiöses Gedankengut physisch beeindruckend sichtbar zu machen, so bemühten sich sicherlich auch Frühsteinzeitlicher aus demselben Grund. Wo ein Wille, da ein Weg; koste es, was es wolle.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Vor 150 Jahren glaubten noch viele Wissenschaftler dass etwas das schwerer ist als Luft, nicht fliegen kann.
Du solltest anfangen. Dich mit Geschichte und Fakten zu beschäftigen, statt solchen Unsinn zu glauben und zu posten.

So, so, vor 150 Jahren also ...
Nach der geschichtlichen Überlieferung wurden Heißluftballons oder ein Vorläufer davon zum ersten Mal in China von Zhuge Liang (* 181; † 234) eingesetzt
Quelle: Wikipedia: Ballon

Siehe auch:
http://www.futurefun.de/geschichte

Du hast es nicht so mit Fakten, gelle?


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 21:19
Zitat von NemonNemon schrieb:Stonehenge war keinesfalls ein reiner Kalender.
Da habe ich mich ungenau ausgedrückt. Viele solcher Anlagen sind ja Kultstätten, die Kalenderfunktion halte ich eher für eine Zusatzfunktion. Bei solchen Anlagen wie Nabta Playa scheint es aber so das die Kalenderfunktion einer der Hauptgründe war (saisonale Nutzung des Gebietes), aber genaue Antworten werden wir da wohl nie mehr erhalten. Und bei vielen Kulturen gab es zu den Zeiten ja nicht die massive Trennung zwischen Glauben/Göttern/Magie und der Welt in der sie leben, das war alles eins. Aber eventuell schaue ich auch noch einmal beim Autor Bernhard Frodi Schulz genauer nach, der hat ja bestimmt für das Kalenderprinzip gute Erklärungen (inklusive Erdställen ;) ).
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es ist mir ein echtes Rätsel, warum Autoren das machen und noch mehr, warum Leute darauf massenhaft rein fallen?
Weil es einige gibt die es glauben WOLLEN. Bei denen rennst du dann mit so etwas offene Türen ein. Gibt ja zb. von Sebastian Bartoschek einige Videos zu Verschwörungstheoretikern, da erklärt er einiges. Den meisten geht es wohl um die zu hohe Komplexität der Welt, man möchte gern einfache Erklärungen zu komplexen Problemen. Allerdings ist das nicht die einzige Erklärung für das Phänomen, und schon sind wir wieder bei der Komplexität der Welt. :D
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Gerade in Internetzeiten lassen sich doch jede Menge ältere Fotos oder Grafiken oder Reiseberichte auftreiben. Auch von Leuten, die kein Bedürfnis haben, zu lügen.
Dazu musst du aber auch den inneren Antrieb haben das Ganze erst einmal als "Falsch" anzusehen und dann kritisch zu hinterfragen. Und das ist der Punkt wo viele Anhänger von Verschwörungstheorien, wie zum Beispiel auch die Präastronautiker, einfach dran scheitern. Man WILL die Geschichte ja glauben, also MUSS sie auch richtig sein. Dazu kommt das für viele von den VTlern normale Literatur oder Fachliteratur reines Teufelszeug, voll mit Lügen, ist.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Warum, bitte, @caligae168 , prüfst Du das nicht einfach nach, bevor Du einen dermaßigen Unsinn, ja eigentlich Lügen, weiter verbreitest?
Spätestens, wenn Dir andere aufzeigen, wie falsch dieser Autor liegt.
Da muss ich Klaus mal in Schutz nehmen, ich denke er glaubt viele der Sachen wirklich in seinem tiefsten Inneren. Und damit steht er sich auch selbst im Weg um mal zu Überprüfen was denn an den Geschichten wirklich dran ist, der Link war ziemlich einfach zu widerlegen, aber es gibt Sachen wo man nicht so einfach zu einer Widerlegung kommt. Dazu kommt ein hoher Zeitaufwand bei vielen Sachen. Ich recherchiere hier im Moment ein wenig zu den Bagdad-Batterien (Klaus hat mich drauf gebracht :) ), aktuell habe ich bestimmt gut 30 Stunden an Aufwand reingesteckt, ein Ende ist noch nicht in Sicht. Da ist es doch viel einfacher zu glauben das die Dinger wirklich Batterien darstellen. Dann lehne ich mich zurück und lache einfach alle aus die ja dem Mainstream folgen. Ist ja auch schön einfach.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Du hast es nicht so mit Fakten, gelle?
Bist du nicht der Erste der das feststellt. :D
Aber sieh es mal von seiner Warte aus, wenn er jetzt anfängt seine eigene VT zu hinterfragen, dann könnte er zu einem Ergebnis kommen das sein Weltbild ins wanken bringt. Und das ist ja nicht von heute auf morgen entstanden, also muss er sich auch eingestehen das er jahrelang dem Regenbogen hinterher gelaufen ist, ohne den Topf mit Gold zu finden. Das ist natürlich ziemlich bitter, und auf so etwas hat keiner wirklich Lust. Der Sprung dann zum nächsten Thema, das ist für viele aus den Kreisen der VTler einfach eine Schutzfunktion (Achtung: Küchenpsychologie! :) ).


2x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 22:23
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Da habe ich mich ungenau ausgedrückt.
Passt scho‘. Ich wollte nur die von dir ja auch angedeutete „Multifunktionalität“ unterstreichen.
Da könnte man noch viel zu sagen … wer das astronomische Prinzip durchschaut, bzw. dessen Projektion auf eine Struktur, die das brauchbar abbildet, braucht für eine funktionale Sonnenwenden-Anzeige wohl kaum so ein Steinmonster. Das ist dann schon die Mutter aller Kalender — mit allem, was sonst noch so kulturell dran hängt.


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

28.09.2020 um 23:26
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Allerdings ist das nicht die einzige Erklärung für das Phänomen, und schon sind wir wieder bei der Komplexität der Welt.
Vor Allem, finde ich, machen die Schwurbel-Erklärungen die Welt ja noch komplexer und komplizierter. Da werden ja Zusammenhänge postuliert, auf die man nur kommt, wenn man den Unsinn auswendig lernt. Sich also tatsächlich mehr merken müsste, als vorhanden ist.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Da ist es doch viel einfacher zu glauben das die Dinger wirklich Batterien darstellen.
Ich verstehe, dass das schneller geht, aber wenn man im Vorfeld weiß, dass eine Batterie so nicht funktionieren kann, dann ist dies Idee sogar noch schneller abgehakt. Ich weiß dann zwar immer noch nicht, was sie waren, aber ich weiß sehr wohl, dass sie so einfach als Batterie nicht funktionieren können.

Es muss also zusätzlich zum Vermeiden von Aufwand und glauben Wollen auch noch wenig fundiertes oder längst vergessenes oder nie voll verstandenes Wissen dazu kommen. Es muss außerdem das Vertrauen in dieses Wissen fehlen.
Man weiß, es mal in der Schule gehört und gesehen oder gar ausprobiert zu haben, aber man vertraut trotzdem nicht darauf, wenn man es später im Erwachsenen eben nicht wirklich verwendet.
Und selbst dann tun es viele nicht.
Nutzen zB ihre PCs, um damit Sätze wie "Wir wissen ja gar nichts" ins Internet zu schicken..


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 00:01
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich verstehe, dass das schneller geht, aber wenn man im Vorfeld weiß, dass eine Batterie so nicht funktionieren kann, dann ist dies Idee sogar noch schneller abgehakt. Ich weiß dann zwar immer noch nicht, was sie waren, aber ich weiß sehr wohl, dass sie so einfach als Batterie nicht funktionieren können.
Aber das wäre ja schon wieder Mainstream, und wie wir wissen sind ja alle Mainstream-Wissenschaftler korrupt und Teil der großen Verschwörung. Also muss alles was die erzählen komplett Falsch sein! Sieht man doch schön an der Story von den weltweiten Pyramiden, irgend eine Hochkultur hat den gemeinsamen Bau der Pyramiden weltweit initiert. Zumindest wenn es nach Schwurblern geht. Der Logik nach schaut man sich mal die Bauformen, die Verwendung und das vermutliche Alter an, und stellt fest das die sich eigentlich nirgends wirklich gleichen, und sie oft Jahrhunderte bis Jahrtausende trennen. Oder wenn die Physik vergewaltigt wird, da erzeugen plötzlich Steine gewaltige Spannungen, wie das funktionieren soll kann dir keiner erklären, aber das ist so und die Physik hat Unrecht. Für einen ehemaligen Arbeitskollegen von mir war das absolut logisch. Wie du schon angemerkt hast, die wollen eine Vereinfachung, und erreichen das durch eine Verkomplizierung. Verdrehte Logik, genau wie bei ihren anderen Annahmen.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es muss also zusätzlich zum Vermeiden von Aufwand und glauben Wollen auch noch wenig fundiertes oder längst vergessenes oder nie voll verstandenes Wissen dazu kommen. Es muss außerdem das Vertrauen in dieses Wissen fehlen.
So vergessene Hochkulturen (==Aliens) ziehen eigentlich immer. Dann kommt man sich plötzlich, mit seinen haltlosen und nicht beweisbaren Vermutungen, nicht mehr so klein und unwissend vor. Weil diese wundersamen Hochkulturen mit ihrer Zaubertechnik haben wir dummen Menschlinge einfach noch nicht verstanden.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Nutzen zB ihre PCs, um damit Sätze wie "Wir wissen ja gar nichts" ins Internet zu schicken..
Den Satz hat man mir auch schon um die Ohren gehauen. Das sind dann Leute dir dir im selben Atemzug erklären das die Gotik durch Napoleon eingeführt wurde...... WTF!


1x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 09:47
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:caligae168 schrieb:
Hast du eigentlich davon gewusst

Wovon soll ich etwas gewusst haben?

Zitat von caligae168
Hallo @off-peak!
Ich meinte: hast du von den damaligen Bauarbeiten qas gewusst?Rein interessehalber.
Später mehr.
Gruss @caligae168


2x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 11:11
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich meinte: hast du von den damaligen Bauarbeiten qas gewusst?Rein interessehalber.
Klaus, das man Steine, zum Schutz gegen umfallen, aufgerichtet und einbetoniert hat, das ist nichts wirklich neues. Der ganze Zinnober geht auf eine Doktorarbeit aus dem Jahre 2000 zurück, ab 2001 hat sich jede Zeitung auf das Thema gestürzt und darüber berichtet. Und das aufstellen der inneren Steine hätte man wirklich lassen sollen, aber wie du auf den Bildern von mir siehst, war Stonehenge niemals der angebliche "Trümmerhaufen" von dem gesprochen wurde.

Hier mal ein Bild von 1883, man sieht ganz gut welche Probleme sich gebildet hatten.

EiRilc5WoAItJP3

Und selbst von 1869 gibt es einen genauen Plan welche Steine lagen und welche Standen, man muss nur Reiseführer lesen. Interessanterweise wird das Bild bei einigen als Rekonstruktion verkauft, und zwar als physische Rekonstruktion. Nur ist es eine Rekonstruktion rein auf dem Papier.

https://archive.org/details/handbookfortrave00unse_1/page/110/mode/2up


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 13:29
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:So vergessene Hochkulturen (==Aliens) ziehen eigentlich immer.
Ich scheine mich da etwas missverständlich ausgedrückt zu haben. Mit "vergessenem Wissen" meinte ich das der Schwurbler, die a auch durch zumindest Grundschulen gegangen sind. Und dort sehr wohl, wenn auch nicht all zu umfangreich und auf höchsten Niveau, fundiertes Wissen vermittelt bekamen. Wie zB schon erwähnt, das Wissen darum, wie eine Batterie funktioniert.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Aber das wäre ja schon wieder Mainstream, und wie wir wissen sind ja alle Mainstream-Wissenschaftler korrupt und Teil der großen Verschwörung.
Ich persönliche halte ja das Bedürfnis, sich unbedingt brillantissimo von der Masse unterscheiden zu wollen, für eines der wichtigsten Motive.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich meinte: hast du von den damaligen Bauarbeiten qas gewusst?
Gelesen, ja. Wie ich schon schrub, waren das Restaurierungsarbeiten. Die Steine waren ja wirklich arg zerfallen. Und auch etliche Trümmer von Besuchern als Andenken mitgenommen worden, und das über Jahrhunderte hinweg.
Weshalb es heute ja nicht mehr erlaubt ist, dort nach Lust und Laune spazieren gehen zu dürfen. Ist zwar schade, aber es ist leider wie so oft und beinah immer: Einige wenige Rücksichtslose machen das Klima für alle kaputt.
Man kann aber immerhin geführte Touren buchen, mit denen man dann innerhalb des Steinkreises gelangt.
Möchte ich auch mal machen.


melden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 13:55
Hallo Leute!
Ich sehe mir gerade die Doku an die Fedaykin vor einiger Zeit reingestellt hat.Und dabei ist mir was aufgefallen.Deshalb habe ich das Video auch unterbrochen.
Und da ich gerade eure Bilder gesehen habe, stelle ich meine Frage gleich jetzt, damit sie mir unter den weiteren Fragen die immer wieder dazukommen nicht untergeht.
Auf euren Bildern und auch in den Videos ist ja immer zu sehen dass Steine fehlen.Auch in dem Video das ich gerade ansehe wurde mehrmals mündlich darauf hingewiesen, dass Steine fehlen.
Aber keiner erklärt warum.Und vor Ort scheinen sie sich auch nicht zu befinden, denn heute in der Zeit von Luftbild-Archäologie,Magnetsonden,Widerstandsmessungen und Bodenradar, hätte man sie sicher schon entdeckt.
Ein Verwendung als Bauklau-Steine (wie wohl schon immer beliebt) hat doch sicher den vergleichsweise selben Aufwand erfordert wie der ursprüngliche Bau.
Weiss man da was?
Gruss caligae168


3x zitiertmelden

In Südamerika in Afrika in Asien aber nicht in Europa ???

29.09.2020 um 14:05
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Aber keiner erklärt warum
Was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit daran liegt, dass es eben keiner wirklich weiß. Man kann Vermutungen anstellen, aber das muss ja nicht unbedingt zur Doku gepasst haben.
Der Steinkreis ist mehrere Tausende Jahre alt. erleg doch mal selbst, warum da Steine fehlen könnten und warum die nicht mehr in der unmittelbaren Umgebung zu finden sind.


melden