weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 01:30
und es geht weiter :-)

http://www.myscience.ch/de/news/schmale_nanobaender_fuer_graphen_transistoren-2010-unibe

Graphen Boomt !


melden
Anzeige

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 02:20
Also manche Leute hier sind echt nicht zum Aushalten...Dabei bemüht sich der TE redlich den Thread ernsthaft und interessant zu gestalten, aber einige haben nichts besseres zu tun als den TE und das Thema ins lächerliche zu ziehen. Dabei scheint mir Frieda gut vorbereitet zu sein und von Gegenbeweisen hab ich auch nicht viel zu sehen gekriegt.
Selbst wenn ihre These Schwächen hat, so ist sie dennoch interessant und disskussionswürdig. Sie wirkt bei weitem glaubwürdiger und informierter, als einige ihrer "Gegner" hier...

Anstatt sie der Lächerlichkeit preiszugeben, solltet ihr einfach mal mit ihr disskutieren.
Es geht schließlich darum sich auszutauschen und nicht den anderen auf Teufel komm raus zu bekehren. Und Frieda behält auch einen angemessenen Umgangston, selbst dann noch, wenn man ihr Worte in den Mund legt, die sie so nicht gesagt oder gemeint hat, ist das so schwer zu verstehen was sie sagt? Für manche wohl schon. Nein, ich werde das jetzt nicht nochmal aufzeigen wo wer was falsch verstanden hat oder haben könnte..das sollte jeder selber erkennen....

Ich bin vom Thread begeistert und vieles was hier genannt wurde könnte ich mir auch vorstellen, aber glaube es nicht unbedingt.
Aber mal erhlich, keiner kann wirklich 100% beweisen das er Recht hat, egal ob Pro Verschwörung oder Contra. Ich halte in solchen Fällen alles für möglich und nur weil es zu sehr nach Fantasievollen Gedankenspielen aussieht muss es nicht völlig falsch sein.
Und wieso will niemand den Regierungen solche Machenschaften zutrauen? Es gab doch schon diverse Skandale, die man nicht für möglich hielt. ist zwar nicht ganz vergleichbar, aber hoffe ihr versteht was ich meine.
Auch ich könnte mir vorstellen das manche Regierungen mehr Dreck am Stecken haben und mehr verheimlichen als sie preisgeben. Worum es sich dabei handelt sei einmal dahingestellt. Aber als völlig harmlos sehe ich die Regierungen nicht mehr an.
Aber das heißt nicht das ich gleich an Verschwörungen denke und das heißt auch nicht das es diese ganzen "Fremden" Technologien oder unveröffentlichen Erfindungen gibt.
Aber man weiß ja nie ;)

Es ist ja nur eine These und sie sagt ja nicht das es wahr ist, sonder nur das sie sich das vorstellen könnte!!!
Und darüber kann man doch vernünftig disskutieren ohne den TE hier niederzumachen.

Aber es ist interessant zu sehen das sich immer die selbern hier so negativ zu Wort melden. Aber auch schön das hier auch Skeptiker vertreten sind, die sich hier gut beteiligen und vernünftig bleiben ;)


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 02:31
@Frieda2010

ich dachte mir du liest den Artikel und villeicht sonst was dass auf dieser Homepage steht die umfassend informiert...aber nein man pastet die Kommentare!.... und was sagen die? der eine meint dass die Nobelpreisträger auf fremden Lorbeeren es aufbauten (boehm ect.).während dann ein anderer dass klarstellt und dem widerspricht...jedenfalls wurde bereits im 19.jhdt. damit angefangen Boehm isolierte es und die Russen stabilisierten und perfektionierten das Graphen..

und Roswell als Prämisse zu nehmen ist ja schon falsch.Belege erstmal dass in Roswell etwas abgestürzt ist (ausser ein Ballon) ...dass warte mal was jetzt.... Nazischeibe oder Ausserirdisch? deine These ist müll mit brauner sosse..aber um es in den Worten eines Schweizers zu sagen "Wer hats erfunden?"


wie findest du eigentlich die Idee von der Doku ? dass sollte eigentlich als unterstützung dienen..für mich ist dass logischer ^^

@Hollie

ich dachte du solltest langsam gemerkt haben ,das exopolitik eine Sekte ist die absoluten schwachfug labbert... :(

oder werden Nazimutanten mit graphenbeschichteten Anzügen von der Falkeneinheit Bild- dir- den -berg nach Washington geschickt um mit einem "hasta la vista" fröhlich in Bremers manier alles niederzuballern..? wobei Rothschild ist Jude und gebraucht nazitech? Fragen über Fragen..und warum ist der Inhalt von chipstüten weniger als von aussen? wurde hier TARDIS (Time And Relative Dimensions In Space) Technologie angewendet?..........

grüsse

rauchender klon-mutant :kiff:


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 09:47
voidol schrieb:Dass Boehm irgendwas mit Nazi-Verbrechen zu tun gehabt oder von solchen profitiert haben soll, halte ich einfach nur für bösartig.
um Himmels Willen, wie kommst du darauf, dass ich so etwas behauptet hätte? Das ist eine gemeine Verleumnung!


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 09:55
Frieda2010 schrieb:wie kommst du darauf, dass ich so etwas behauptet hätte?
Nachdem ich aus deinen Texten herauslese, dass Graphén in den Nazi-Ufos verwendet worden ist, habe ich daraus geschlossen, dass Boehm Zugang zu geheimen Nazi-Forschungen hatte.

Boehm war also eigenständiger Forscher, während die russischen Forscher ihren Nobelpreis nur erhalten konnten, weil sie Zugang zu Nazi-Material aus Roswell hatten.

Verstehe ich dich nun richtig?


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:12
@Frieda2010
Lass dich von den Vollpfosten nicht unterbrechen. Deine These ist interessant und lesenswert.

Zum Thema: Deine Theorie - es sei bereits seit 60 Jahren (+-) unter Verschluss der AirForce macht mich ein wenig stutzig, denn es gab (wie hier auch schon des öfteren angesprochen und diskutiert) weit aus mehr Abstürze und Kontakte. Ich würde mich da nicht auf den Roswell-Zwischenfall begrenzen.

Gruß
Ibis


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:17
voidol schrieb:Nachdem ich aus deinen Texten herauslese, dass Graphén in den Nazi-Ufos verwendet worden ist,
...verwendet worden sein könnte!!!!! Ich vertrete hier Thesen, keine Tatsachen und hoffe, dass das jetzt auch bis du dir durchgedrungen ist!


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:33
Habe eben interessante Info zu Graphen von 2007 gefunden.:

Zuvor lest gleich hier drunter erst mal Auszüge, was andere Bürger zuvor auf einer Website hinterlassen haben, wo H.-P. Böhms wissenschaftliche Papiere vorgestellt werden und auch bzgl der Nobelpreisträger diskutiert wird. 2 Seiten weiter vorne auf meinem thread könnt ihr noch mehr Auszüge der Diskussion nachlesen. Dort ist auch die website verlinkt.


Auszüge der Meinungen dazu von der website zu Böhms Papieren:

-Ich habe einige sehr wichtige Forscher sagen hören, dass die zeitliche Bestimmung der Entdeckung von Graphen "Politik" ist.

-die heutige Hysterie bzgl. der Graphenforschung hat die umfangreichen Vorarbeiten einer großen Anzahl von ehem. Forschern an den Rand gedrängt und ließ diese bisher weder wirtschaftlich noch gesellschaftlich daran teilhaben. Während heute Medaillen dafür verliehen werden, wurde die Arbeit von Boehm übersehen

-Ich kann garantieren, daß würde die Bevölkerung davon wissen, die "Politik" ein anderes Lied singen würde. Wenn bekannt werden würde, dass bisher ignoriert wurde was jetzt wiederentdeckt wird und dass Newcomern dafür Auszeichnungen übergeben werden.

-Die wissenschaftliche Gemeinschaft sollte beschämt sein wegen ihr kollektiven Verhaltens!

------

http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=9452

In diesem Artikel (er stammt vom 26.07.07) wird beschrieben und ist abgebildet - Graphenpapier:

"Abb.: Oben = Papier aus Graphen 13 cm Durchmesser. Unten links = elektronenmikroskopische Aufnahme der Kante des Graphenpapiers (Maßstab 500 Nanometer) , und unten rechts Maßstab 20 Mikrometer. "

(vom 26.07.2007!!!!) Textauszug: Graphen: Das vielleicht stabilste Papier der Welt

Amerikanischen Forschern gelang es, einzelne Graphenschichten zu dickeren papierartigen Folien zu vereinen.

Evanston (USA) – In Nanoröhrchen, Fullerenen oder Kohlefasern, als Graphit oder Diamant zeigt Kohlenstoff seine vielfältigen Eigenschaften. Erst vor drei Jahren erweiterten isolierte Graphen-Lagen – ein Atom dünne Kohlenstoffschichten – das Portfolio der extrem stabilen Kohlenstoffmaterialien. Amerikanischen Forschern gelang es nun, einzelne Graphenschichten zu dickeren papierartigen Folien zu vereinen. Wie sie in der Zeitschrift "Nature" berichten, könnte dieser neue Werkstoff für Membranen, Superkondensatoren und als Basis für stabile Kompositwerkstoffe genutzt werden.

"Mein Traum war, Graphit in einzelne Schichten zu zerlegen und diese dann auf verschieden Wegen wieder zusammenzusetzen", sagt Rodney S. Ruoff von der Northwestern University in Evanston. Mit seiner Arbeitsgruppe ist ihm genau dies gelungen. Dazu oxidierte Ruoff zuerst schlichtes Graphit zu Graphitoxid. Etwa an jedem zweiten Kohlenstoffatom hängt sich dabei ein Sauerstoffatom an. In einem Wasserbad unter Ultraschall stoßen sich darauf die Sauerstoffatome von den Wassermolekülen ab. Die Folge: das Material trennt sich in einzelne Graphenoxid-Schichten auf.

Mit einem Fillter isolierten die Wissenschaftler diese extrem dünnen Schichten und versuchten, sie wieder kontrolliert aneinander zu lagern. Dazu ließen sie die Graphenoxidlagen sich auf einer Membran absetzen. Nach einer einfachen Trocknung im Luftstrom entstanden so papierartige Folien, die von der Membran abgeschält werden konnten. Ihre Dicken variierten dabei zwischen einem und 30 Mikrometern. Dieses neue Material erscheint unter fünf Mikrometern Dicke dunkelbraun und bei dickeren Schichten schwarz.

kann mir da noch einer einen Grund nennen, warum wir jetzt Nobelpreisträger aus Russland haben?


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:43
Frieda2010 schrieb:Ich vertrete hier Thesen, keine Tatsachen
Dann nochmal meine Frage: verwendete Boehm deiner Ansicht nach geheimes Nazimaterial oder nicht?
Frieda2010 schrieb:kann mir da noch einer einen Grund nennen, warum wir jetzt Nobelpreisträger aus Russland haben?
Tut's weh?


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:43
Frieda2010 schrieb:------

http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=9452

In diesem Artikel (er stammt vom 26.07.07) wird beschrieben und ist abgebildet - Graphenpapier:
auf der gleichen homepage wurde nun am 05.10.2010 folgender Artikel veröffentlicht und zwar bezüglich unserer Nobelpreisträger:

http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=1336


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:45
Frieda2010 schrieb:http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=1336
"Die von Ihnen eingegebene oder aufgerufene URL ist falsch."


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:52
voidol schrieb:"Die von Ihnen eingegebene oder aufgerufene URL ist falsch."
bei mir geht sie auf. Sehr interessant - haben auch andere das Problem? Bitte melden!!!


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 10:55
@Frieda2010

Jepp, hier das gleiche Problem.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:10
Geht bei mir auch nicht:


Leider kann die Seite nicht angezeigt werden.

Dies kann mehrere Ursachen haben:
- Die von Ihnen eingegebene oder aufgerufene URL ist falsch.
- Der Artikel existiert nicht mehr.
- Es kann ein interner Serverfehler vorliegen.


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:20
voidol schrieb:Dann nochmal meine Frage: verwendete Boehm deiner Ansicht nach geheimes Nazimaterial oder nicht?
Warum sollten sie ihm da auch noch einen Tipp geben, das würde ja komplett meiner These widersprechen. Es war ja gerade wichtig, diese Erfindung so lange wie möglich Geheim zu halten, damit man mit bereits vorhandenen Materialien erst einmal die Wirtschaft auslutschen kann.

Ich nehme an, dass er ganz einfach geforscht und gefunden hat, wie viele nach ihm auch bzgl. Graphen. Wie ich schon erwähnte, forscht man in Deutschland leider noch viel zu oft nicht um des Fortschritt willens sondern um des forschen willens. Und hat man was entdeckt landet es in einer Schublade und verstaubt. Physik und Chemie arbeiten nicht zusammen, wie ich immer wieder lese.

Aber er könnte auch geschmiert worden sein oder bedroht um den Mund zu halten und andere nach ihm auch, die es herausfanden. Oder sind einfach alle lethargisch und haben keinen Bock auf Fortschritt. Wer weiß das schon - ich nicht, aber das darüber Nachdenken kann nicht schaden.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:23
Frieda2010 schrieb:Es war ja gerade wichtig, diese Erfindung so lange wie möglich Geheim zu halten, damit man mit bereits vorhandenen Materialien erst einmal die Wirtschaft auslutschen kann.
Frieda2010 schrieb:er könnte auch geschmiert worden sein oder bedroht um den Mund zu halten
Wie kommst du auf all diese Ideen? Boehm hat 1961 seine Ergebnisse veröffentlicht. Einen Link zu einem Scan der Originalveröffentlichung habe ich hier auch schon gelegt.

Anfang der 60er hatte keine Firma irgendwelche Möglichkeiten, Graphéne technisch zu nutzen. Abgesehen davon weiß man bis heute nicht, ob Boehm wirklich schon Graphéne isoliert hatte.

Und wer soll ihn bedroht haben? Die US-Nazi-Flugscheibenzombies?


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:30
@gamma @intruder @voidol

das ist wirklich interessant! Ihr solltet vielleicht Eure Interneteinstellungen ändern. Das passiert, wenn z.B. vom Staat bestimmte Seiten blockiert werden. Ich hab das Problem umgangen, geht ansich ganz einfach. Wer interessiert ist PN schicken.

Ob es erlaubt ist die Seiten zu kopieren, weiß ich nicht sonst würde ich sie als pdf hier reinstellen - wo ich auch nicht weiß ob man das hier kann. Hat einer eine Idee?


melden

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:32
voidol schrieb:Und wer soll ihn bedroht haben? Die US-Nazi-Flugscheibenzombies?
für dich gilt zukünftig das gleiche wie für deinen Freund zwergnase


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:35
Frieda2010 schrieb:Ihr solltet vielleicht Eure Interneteinstellungen ändern. Das passiert, wenn z.B. vom Staat bestimmte Seiten blockiert werden. Ich hab das Problem umgangen, geht ansich ganz einfach
Völlig falsch. Du hast einen Kopierfehler begangen:
http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=13360

;)


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russische Nobelpreisträger wirklich die Erfinder?

09.10.2010 um 11:36
Frieda2010 schrieb:für dich gilt zukünftig das gleiche wie für deinen Freund zwergnase
zwergnase hat auch so unbeantwortbare Fragen gestellt, der Böse :D

Also: wer soll Boehm bedroht haben?


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden