weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFO am Bodensee

68 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Keller, Wurst, Van Gogh
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:30
68564,1346077803,Umgebung@Kovu
@MissBliss
@Alienpenis
@marco23
@Aniol
@cage
@neonnhn
@Araschi

So ich hab einen kleinen Spaziergang um das Krisengebiet gemacht und ein bisschen geknipst. Die Roten Punkte auf dem Umgebungsbild zeigen den Kirchturm der katholischen Kirche von Langenargen, daneben ist auch der kleinere Turm vom Schloss Monfort. Der andere Punkt zeigt den Kirchturm vom Eriskirch. Das sind die einzigen wirklich hohen Gebäude. Auf dem gesamten gebiet befinden sich Obstplantagen, im Jahr 1977 war es noch weniger bebaut. An die Plantagen grenzt direkt hinter dem Gasthof Waldeck der Tuniswald.


melden
Anzeige
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:30
68564,1346077844,IMG 0219.JPGHier der Gasthof


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:31
68564,1346077863,IMG 0220.JPGUnd nochmal


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:31
Das Flugobjekt im ersten Bild ist ein Zeppelin


melden

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:36
Vielen Dank für deine Bemühungen. Dennoch habe ich noch eine Frage :

Was sollen die Bilder und jetzt zeigen, beziehungsweise was sollen wir aus den Bildern herleiten, das es wenige hohe Gebäude gab ? Das der Raum nicht dicht besiedelt ist ? Oder das die roten Punkte vertuschte Ufos sind. Spaß bei Seite.

Leider hat man auf mein Kommentar mit den Hobbytauchern nicht geantwortet. Wäre ja interessant zu wissen warum keiner unter der Wasseroberfläche gesucht, und wenn wirklich abgestürzt, gefunden hat.


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:42
@Araschi

Ja die Bilder sind nicht weiter nützlich, als das man sieht wo das stattgefunden hat das seh ich ein. Habb nur aus reinem Interesse an dem Fall vor der Haustür gemacht. Wissenschaftlich kann man dazu nicht viel sagen, überall auf der Welt gibt es Obstplantagen und Wälder. Ich hab nichts besonderes gefunden dort, auch keine Plutonium Stangen im Acker.

Im Gegenteil sowohl der Zeppelin der hier öfters vorbeifliegt, als auch womöglich die Scheinwerfer vom naheliegendem Sportplatz sprechen vll sogar eher für eine Illusion (bin mir nur nicht sicher ob der schon '77 stand). Naja vll such ich einfach was was man nicht finden kann.

Zu den Tauchern: Das ist natürlich wirklich ziemlich merkwürdig. Aber der Bodensee ist auch verdammt tief zumindest in der Mitte kann er bis zu 250m tief sein.

Wie gesagt ich beobachte das alles mit großem Vergnügen bin aber Skeptiker.


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 16:43
Wohlgemerkt sind das aber 2 verschiedene "Fälle" Ufo im See und Ufo in LA.


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 17:04
Also auf der Seite findet sich eine kleine Zeichnung vom Ufo:

http://archiv.mufon-ces.org/text/deutsch/typen.htm#5

Da stehen auch folgende Infos:

24.02.77
2:30h
60min
17m Größe
20m h
r 100m
g(?) 99,99%

Aus einem anderem Forum:

Anscheinend von gwup
Nicht mehr auf der gwup Seite zu finden

24. 2. 1977: In Langenargen wird am Faschingsdienstag ein Feuerball am Himmel aufblitzen gesehen. Ein Beobachter will Wesen ähnlich dem Frosch Kermit aus der Muppet-Show gesehen haben. Der Vorfall gilt in bestimmten UFO-Kreisen als einer der besten UFO-Entführungsfälle. Das Objekt geht auf einen Feuerballboliden zurück, die Wesen entstammen der Vorstellungskraft des Betroffenen. (CR 14, 150 und 166)


24.02.1977, 88085 Langenargen
Während der Beobachtung einiger grell strahlender Lichterscheinungen hörte der Bundesbahnbedienstete Lothar Schäfler ein kurzen Pfiff und spürte einen leichten Luftzug. daraufhin stand er plötzlich zwei fremdartigen Wesen gegenüber und geriet in Panik. Dabei soll er die Scheibe einer Tür eingeschlagen haben, um in ein Gebäude zu gelangen.
Strahlenwirkungen in der Umgebung von UFOs, MUFON-CES-Bericht Nr. 4.


Wie Andreas von Retyi in seinem Buch Das Alien-Imperium erklärt, verfügt auch die deutsche Regierung über geheime Akten, in denen beispielsweise der Fall Langenargen umfassend untersucht worden sein soll.


February 24, 1977 Rudi Grutsch, Langenargen, Lake Constance Germany 2:30 A.M.
Two 1.1- to 1.3-meter-tall humanoids, round heads, slanted eyes, long arms, with hovering elliptical UFOs, bright illumination of area.





Ein Augenzeuge und User bei allmystery

Teil 1)
Das Erlebnis

Nein, GESEHEN habe ich es nicht. Gesehen habe ich nur den Menschen zu DEM Zeitpunkt als ER es gesehen hatte. Den hellen Lichtstrahl, der immer auf ihn gerichtet war und der ihn "verlogte" wohin er sich auch bewegte. Es war Nachts ich wachte auf, geweckt durch ein"sirrenden Ton" und eben das helle Licht. Dann sah ich diesen Mann im "Scheinwerferlicht - wie ich erst dachte. Aber das bläulich-weiße Licht kam von oben! In DEM Moment wo ich dem Lichtstrahl entlang nach oben sehen wollte, beherrschte mich plötzlich ein Gedanke, dem ich nicht widerstehen konnte. Er war so präzise wie einfach: "Ich bin zu müde - ich muß ins Bett". Das tat ich. Ich verpasste also etwas anzuschauen was ich eigentlich anschauen wollte.

Daß ich nicht träumte war offensichtlich, denn am nächsten Tag war die Sache Stadtgespräch mehrere Leute in der Ortschaft hatten gesehen, was sie als UFO bezeichneten. Natürlich auch der Mann im Lichtkegel. Da er zu dem Zeitpunkt in angetrunkenem Zustand war, war seine Erzählung nicht weiter ernst genommen worden. Weil mir am nächsten Morgen der Nacken schmerzte habe ich nachgesehen und drei kleine rote Einstichstellen vorgefunden, die einen oder zwei Tage später nicht mehr zu sehen waren. Das war alles. An anderes erinnere ich mich nicht. Ich hatte danach wunderbar geschlafen.

Teil 2)
Was geschah dann:

Nein, ich habe mich nicht gemeldet, mich NICHT hypnotisieren lassen und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich hatte auch nie das Gefühl nun was "verpasst" zu haben, oder den Drang in mir verspürt nun mehr über DAS wissen zu wollen, was mir geschehen sein könnte...

Klar war nur, daß ich mich seitdem mit der Materie befasste und mich entsprechend informierte.

Teil 3)
Was ich für mich aus den Informationen lernte:

Es war gut so, daß ich bis letztes Jahr die Schnauze gehalten habe.

Jeder der derartiges schildert macht sich "zum Affen!". Mag ja sein, daß einige damit "Kohle" machten. Die allermeisten anderen hatten NUR Probleme und Schwierigkeiten. Ich konnte ja miterleben, wie derjenige, der von mir in dem Lichtkegel hin- und herlief aufgeregt nach oben zeigte und mir unverständliches gerufen hatte, nach seinen Aussagen bei der Polizei zum "Dorfdeppen" erklärt worden ist.

Und nun nehme ich mal an daß die meisten der halbwegs vernünftigen Leute sich SO verhallten wie ich. Wer sich beruflich und gesellschaftlich nicht seine Zukunft verbauen will tut gut daran die Klappe zu halten. Punkt.

Quelle:
Diskussion: Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?



__________________


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 17:05
@jafrael das war der user


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
cage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 22:13
@Dr.Venkman
Vielen Dank! Interessant!


melden
Bösel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

27.08.2012 um 23:03
Also mehr als das ein paar volltrunkene Pensionisten einen Krach gehört haben ist wohl nichts weiter dahinter, wahrscheinlich Silvesterraketen für ne Veranstaltung....
Es gibt kein Ufo am Bodensee!
Bösel


melden

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 00:28
@Dr.Venkman

Danke für die Fotos. Ist ja wunderschön die Gegend da. Sind das Tomaten?


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 01:46
Haha nein alles Äpfel :D


melden

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 05:20
@Araschi
Araschi schrieb:Leider hat man auf mein Kommentar mit den Hobbytauchern nicht geantwortet. Wäre ja interessant zu wissen warum keiner unter der Wasseroberfläche gesucht, und wenn wirklich abgestürzt, gefunden hat.
wer könnte dir auf diese frage schon eine befriedigende antwort geben?

interessant? JA! aber leider nicht zweifelsfrei zu beantworten!

man hört/liest ja ständig: "amerikanische regierung schweigt" (UFOs/USOs), aber wie würde wohl die deutsche regierung reagieren? würde sie 'auch' ein geheimnis daraus machen?


melden

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 10:01
@Kovu
Kovu schrieb:man hört/liest ja ständig: "amerikanische regierung schweigt" (UFOs/USOs), aber wie würde wohl die deutsche regierung reagieren? würde sie 'auch' ein geheimnis daraus machen?
Ja da wirst du wohl recht haben. Ich weiß es nicht wie die Regierung in unseren Land tickt, wenn es um so welche Fälle geht. Vielmehr würden die nichts veranlassen alleine wegen Kostengründen. Das ist ja der deutsche Staatsgedanke, so wenig Geld wie möglich für das Volk ausgeben.

@Dr.Venkman
Dr.Venkman schrieb:Während der Beobachtung einiger grell strahlender Lichterscheinungen hörte der Bundesbahnbedienstete Lothar Schäfler ein kurzen Pfiff und spürte einen leichten Luftzug. daraufhin stand er plötzlich zwei fremdartigen Wesen gegenüber und geriet in Panik. Dabei soll er die Scheibe einer Tür eingeschlagen haben, um in ein Gebäude zu gelangen.
Strahlenwirkungen in der Umgebung von UFOs, MUFON-CES-Bericht Nr. 4.
Naja hört sich eher an, als wenn er Aufmerksam wollte, oder versehentlich etwas kaputt machte und mit diesen Geschehen ,was ja überall Gesprächsthema war, entweder Aufmerksamkeit wollte oder das Kaputtmachen der Scheibe rechtfertigen. Habe ich auch öfters, wenn ich etwas kaputt mache versuche ich mich auch rauszureden.
Yugoslav schrieb: Weil mir am nächsten Morgen der Nacken schmerzte habe ich nachgesehen und drei kleine rote Einstichstellen vorgefunden, die einen oder zwei Tage später nicht mehr zu sehen waren.
Natürlich auch keine Fotos gemacht.

Ist schon alles sehr merkwürdig. Mit den Leuten passiert immer so viel. Abdrücke, komische Zeichen auf der Haut. Einstiche, aber damit man das nicht enttarnt, werden natürlich keine Fotos gemacht.


melden

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 10:59
@Araschi
Araschi schrieb:Ich weiß es nicht wie die Regierung in unseren Land tickt, wenn es um so welche Fälle geht.
ich wollte nur deine/eure meinungen hören, denn zu beantworten ist diese frage ohnehin nicht :)
Araschi schrieb:Vielmehr würden die nichts veranlassen alleine wegen Kostengründen.
also würde DE aus zumindest anderen motiven schweigen als beispielsweise die amerikanische regierung? zumindest, wenn ich da jetzt nichts missverstanden habe, denn; es macht ja oft den eindruck, dass viele menschen glaubten, amerika würde UFOs/USOs verschweigen, um sich einen dauerhaften vorteil zu verschaffen.


melden

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 11:18
@Kovu
Kovu schrieb:ich wollte nur deine/eure meinungen hören, denn zu beantworten ist diese frage ohnehin nicht :)
Also ich sehe das so, sagen wir mal am Bodensee ist ein Unbekanntes Flugobjekt abgestürtzt ok. Dann gibt es 3 Gruppen. Die eine Gruppe ist sich sicher da ist was abgestürzt. Die andere Gruppe sagt: was soll der Mist, das war eine Optische Täuschung und die letzere Gruppe wird sich denken ist mir egal.

Nun ist der Staat, die Regierung was auch immer im Zugzwang. Nur die müssen auch daran denken das sie wiedergewählt werden wollen. Wenn die Breite "Masse" an solche Ereignisse nicht glaubt, dann machen die Politiker ihren Ruf kaputt, indem Sie soetwas unterstützen und beführworten.

Ich denke es ist zwiegespalten, es geht sicherlich auch ums Geld, jeder der in letzter Zeit Nachrichten gelesen und mitbekommen hat was diese Facebook Partys kosten für den Threadersteller, kann sich denken was soeine Suche im Bodensee kosten wird. Wer soll das rechtfertigen, vorallen wenn nichts außergeöhnliches
gefunden wird.
Kovu schrieb:also würde DE aus zumindest anderen motiven schweigen als beispielsweise die amerikanische regierung? zumindest, wenn ich da jetzt nichts missverstanden habe, denn; es macht ja oft den eindruck, dass viele menschen glaubten, amerika würde UFOs/USOs verschweigen, um sich einen dauerhaften vorteil zu verschaffen.
Naja schweigen ist in Deutschland sicherlich nicht so einfach. Vorallen da die Parteien sich gegenseitig in den Schmutz ziehen. Für die ist soetwas ein gefundenes fressen. Stell dir mal vor Angela Merkel sagt, sie glaube an ausseriirdische oder sie veranlasst die Suche nach dem UFO vom Bodensee. Was denkst du werden die meisten Wähler denken ? Richtig, sie ist nicht ganz dicht. (naja gut das denken warscheinlich jetzt schon viele).

Die Amerikaner haben einen ganz andere Grundlage. In Amerika ist es möglich Objekte oder etwaige andere Sache zu verstecken. Deren Land ist auch um ein vielfaches größer. Warum Sie die Area51 total verschleiern wollen, kann viele Gründe haben.

Einen Vorteil zu verschaffen....

Ich kann mir schon vorstellen, das die Russen etc sich schon Gedanken machen, was die Amerikaner in der Area51 alles so erforschen. Kriegstechnisch ist "nichtwissen" eines der großen Vorteile, das auf jeden Fall.

Die Amerikaner haben ja auch einen Menge Unterlagen die sie veröffentlichen müssten ja auch gelöscht oder zerstört. Warum das alles ? Die Amerikaner haben von den Unterlagen, die sie aus Altersgründen öffentlich machen müssten, eine Menge nicht gezeigt und das im vollen Bewusstsein. Irgendwas verheinlichen Sie auf jeden Fall, nur was weiß Niemand.


melden
Anzeige

UFO am Bodensee

28.08.2012 um 12:25
@Araschi
Araschi schrieb:vorallen wenn nichts außergeöhnlichesgefunden wird.
stimme mit dir in vielerlei punkten überein, aber wir scheinen aneinander vorbei-zuschreiben, ..

in new mexico soll ja 1947 ein ufo abgestürzt sein. was natürlich auch dir bekannt sein dürfte. viele glauben nach-wie-vor, dass die regierung tatsächlich ein UFO geborgen hat.

demnach lautet die frage nun wie folgt: "würde die deutsche regierung im ernstfall schweigen oder sich an die öffentlichkeit wenden?"


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden