Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Sichtungen, USO, Usos, Kolumbus, Logbücher

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:19
papperlapapp vergleiche die Einträge auf der seeroute im columbuslink
Die Seeroute in deinem Link kannst du knicken, das sollte aber schon länger bekannt sein.
Die National Geographic Society berechnete 1986 die Route mit Hilfe von Computerprogrammen anhand des Logbuchs des Kolumbus neu und kam zu der These, nicht San Salvador sondern Samana Cay sei die Insel, welche Kolumbus am 12. Oktober 1492 entdeckte. Seither sind jedoch nach dem gleichen Prinzip durchgeführte Untersuchungen immer wieder auch zu völlig anderen Ergebnissen gekommen, da das Logbuch der ersten Reise lediglich in einer durch Bartolomé de Las Casas gefertigten Abschrift erhalten ist, die zudem in weiten Teilen seinen Inhalt nur zusammenfassend wiedergibt und damit unterschiedlichen Interpretationen breiten Raum gibt.

Das einzige was sicher ist ist der Westkurs, Stunden bevor man Land sichtete.
smokingun schrieb:Jedes Kind weiss dass im Sommer zwischen Juli-September die meisten Sternschnuppen zu sehen sind
Versucht sich da gerade jemand rauszuwinden?

Vom 17. Jul–24. Aug gibt es die Perseiden mit einer Zenithal Hourly Rate von 100.
Die Sichtung von Kolumbus war am 15.Sep, die Perseiden fallen also schon mal weg.
Alpha-Aurigiden 25. Aug–8. Sep und Delta-Aurigiden 18. Sep–10. Okt passen auch nicht so ganz.

Was aus deiner kleinen Liste übrig bleibt kommt zusammen auf eine Zenithal Hourly Rate von 14.

Das ist eine schwache bis mittlere Rate, und ich hoffe das jetzt ein Kind mehr weiss das Mitte September nicht sehr viele Sternschnuppen zu sehen sind.
voidol schrieb:Was verstehst du an der kartographischen Darstellung der Route nicht?
Falsche Frage. Einige "Landratten" verstehen nicht, das man ein Lagerfeuer in 100 Km Entfernung nicht sehen kann weil es vom Horizont verdeckt wird.

Mal ein einfaches Beispiel dazu:
Der Leuchtturm Helgoland besitzt das lichtstärkste deutsche Feuer mit einer Feuerhöhe von 82 Meter und einer Tragweite von 28 Seemeilen. Kolumbus war doppelt so weit entfernt und will ein Lagerfeuer am Strand gesehen haben? Das geht nicht.
Wenn die Eintragungen im Bordbuch stimmen kann das Licht nur im Himmel gewesen sein. Da kann ich nichts dafür; zieht um auf einen größeren Planeten oder beschwert euch bei Pythagoras.
70158,1296393566,Visibcuhirp
smokingun schrieb:ach was könnte wohl 1492 Kondensstreifen hervorbringen?
Ich hätte da eine Idee...
70158,1296393566,staffel


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:27
@bit

Hör zum Schwurbeln auf, hier ist die Karte, wo er war:
http://mappery.com/maps/Columbus-Voyages-Map.jpg

Und was haben Amazonbarsche mit Kolumbus zu tun?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:52
@smokingun
@voidol

Warum nur hatte ich schon Gestern das Gefühl, daß die Logbücher nicht ausreichen werden, um die Behauptung Kolumbus hätte USOs gesehen zu wiederlegen?

Ich bin ja mal gespannt, was da noch so vorgetragen wird.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:53
@bit

Ok, ja, muss dir rechtgeben. Es geht sich ums A****lecken nicht zur ersten Zielinsel aus. Ruth Wolper kam in ihrem Test auf 29 Seemeilen.

Was also kann es sein?

- eine Täuschung?
- eine andere, näher gelegene Insel?
- Bioluminiszenz
- eine falsche Zeitangabe?
- Außerirdische?

Wir haben immer noch die Wahl.


melden
marco23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:55
@ghost85
Kommen die Uso nicht auf den Drachendreieck vor ?

Der Kolumbus hat eine ganz andere Route genommen,also schätze ich mal konnte er die Uso nicht sehen.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:56
@klausbaerbel

Es ist anscheinend noch nicht mal eindeutig klar, wo Columbus wirklich zuerst gelandet ist:
http://www.infoplease.com/ipa/A0875904.html

Ausführlicheres als das habe ich auch zum Licht noch nicht gefunden:
http://www.columbusnavigation.com/lclog2.shtml

Und @bit hat recht, mit den Angaben aus dem Logbuch geht es sich nicht aus, falls das Schiff geradeaus auf das Licht zugefahren ist. Aber ist es das?


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 14:57
Nicht erst Kolumbus, bereits Odysseus und seine Griechen sahen schon Usos auf hoher See.
Nachgewiesenermaßen haben sie die Usos gefangen und nach ihrer Rückkehr zum griechischen Nationalgetränk gemacht.
Da die Griechen in der Antike Kolonien in Spanien unterhielten , befanden sich spanische Seeleute griechischer Abstammung auch in der Besatzung der Kolumbus-Flotte von 1492 und die führten natürlich auch ihr Nationalgetränk mit sich,welches sie bei Sichtung der ersten karibischen Sandbank hervorkramten um mit einem frohen "Yamas!" auf die Neue Welt Anstoß zu erregen.
Und so sah Kolumbus schon Usos auf hoher See.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 15:05
@voidol

Naja, es wäre ja auch nicht unwarscheinlich, daß die Schiffe an einer Insel vorbeifuhren, auf der das Licht war.

Da nicht genau bekannt ist, wo sich die Schiffe zum Zeitpunkt der Sichtung befanden, wird man das wohl nicht ausschließen können.

Auch wäre es möglich, daß sich ein Boot der Indianer auf dem Meer befand und Licht an Bord hatten.

Es ist doch all dies warscheinlicher als ein USO.


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 16:42
@bit

Es ist richtig dass es noch unstimmigkeiten gibt was die Reise betrifft...und nu? was bedeutet dass jetzt für die uso-geschichte? nix nur dass man nicht exakt es nachstellen kann ! das log zeigt aber genau dass auf dass man kerzen-flackerndes Licht am Land sah . welche Insel ist nicht unbedingt relevant. und ja man schipperte um die Inseln rum. Das Festland entdeckte bekanntlich erst Amerigo-Vespucci.....und wie erwähnt schipperte die Pinta voraus und deren Sichtung wurde Columbus gemeldet..wo war also die Pinta?...
bit schrieb:Die Sichtung von Kolumbus war am 15.Sep, die Perseiden fallen also schon mal weg.
Ach rede dich nicht raus! erstens war diese sichtung vom 11 bis 20 September in den logs ..die September Perseiden in deinem link sind schön die Daten angegeben. : 5. Sep bis 17. Sep das passt hervorragend! wie auch Ariiden-Trianguliden 9. Sep bis 16. Sep,Pisciden 1. Sep bis 30. Sep,Kappa-Aquariden 8. Sep bis 30. Sep,Delta-Aurigiden 18. Sep bis 10. Okt und wie gesagt dass ist nicht der Hauptpunkt von Sternschnuppen ..

Wikipedia: Liste_der_Meteorströme


dein Flugzeugbildchen hatt damit nix zutun..genausowenig diese Goldfische

interessant hingegen finde ich nicht nur dass man augerechnet eine USO- sichtung herauspickt die wenig Substanz bietet und ersichtlich etwas anders aufzeigt nur weil es mit einem grossen Namen verbunden ist. dabei gibt es da viiiiel interessantere fälle....Ausserdem finde ich es lustig denn ausgerechnet DU hast meinen USO- Thread überfallen und ausgesagt dass sei alles "Blödsinn" was ich vermerkt habe..

ergo:villeicht mag jemand anderer mit dir weiterspielen..


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 16:59
ah sry natürlich schipperte man auf den reisen später auch der Küste südamerikas entlang..Amerigo entdeckte Nordamerika..


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 22:30
voidol schrieb:Und was haben Amazonbarsche mit Kolumbus zu tun?
Können Amazonasbarsche fliegen? Nö
Dann können Amazonasbarsche auch keine Kondensstreifen am Himmel erzeugen. Aber Goldflieger können das.
http://www.youtube.com/watch?v=x9w-Mo6eNlE
voidol schrieb:Ruth Wolper kam in ihrem Test auf 29 Seemeilen.
Osterfeuer auf der Hochseeinsel Helgoland
Die Helgoländer vertreiben traditionell am Ostersamstag den Winter mit einem Osterfeuer. Ab 19 Uhr wärmen sich Insulaner und ihre Gäste am großen Feuer auf der Helgoländer Nachbarinsel ?Düne?.

Wenn man auf dem Deich an der Nordsee steht dürfte man ungefähr die Höhe vom Achterkastell der Santa Maria haben. Ich halte jede Wette man kann das Osterfeuer auf Helgoland nicht vom Festland aus sehen.
smokingun schrieb:das log zeigt aber genau dass auf dass man kerzen-flackerndes Licht am Land sah .
Blödsinn, hier noch mal das Zitat aus dem Bordbuch:

Als erster erspähte dieses Land ein Matrose, der Rodrigo da Triana hieß, wiewohl ich um 10 Uhr nachts vom Aufbau des Hinterschiffes aus ein Licht bemerkt hatte. Ob zwar das schimmernde Licht so undeutlich war, dass ich es nicht wagte, es als Land zu bezeichnen, so rief ich dennoch Pietro Gutierrez, den Truchseß des Königs, um ihm zu sagen, daß ich ein Licht zu sehen glaubte, und bat ihn, es sich anzusehen, was jener auch tat und es tatsächlich auch sah.
Selbst Kolumbus hat es nicht gewagt das Licht als Land zu bezeichnen.
smokingun schrieb:und ja man schipperte um die Inseln rum.
Stimmt, aber erst Tage nachdem man die Inseln entdeckt hatte. Hier geht es aber immer noch um das Licht was Kolumbus 4 Stunden vorher gesehen haben will. Ist das so schwer für dich zu verstehen?
smokingun schrieb:und wie erwähnt schipperte die Pinta voraus und deren Sichtung wurde Columbus gemeldet..wo war also die Pinta?...
Na sie war so weit voraus das sie erst 4 Stunden später Land sichtete. Klingt komisch, ist aber so...
smokingun schrieb:Ach rede dich nicht raus! erstens war diese sichtung vom 11 bis 20 September in den logs
Ach hör doch auf zu lügen, und noch mal das Zitat aus dem Bordbuch:

Samstag, 15. September
An diesem Tage und in der folgenden Nacht legte mein Schiff mehr als 108 Seemeilen zurück, immer nach Westen zu. Bei Anbruch der Nacht sahen wir, wie ein herrlich anzusehender Feuerstreifen in einer Entfernung von 16 oder 20 Seemeilen den Himmel durchfuhr und niederging.

http://www.ewetel.net/~norbert.fiks/columbus/bordbuch/bordbuch.htm

Für Seeleute, die auch Nachts auf offener See waren, können Sternschnuppen nichts besonderes gewesen sein. Auf keinen Fall wären sie so wichtig gewesen um ins Bordbuch eingetragen zu werden. Ein Kondensstreifen/Feuerstreifen vor 500 Jahren war dagegen schon eine Besonderheit.
smokingun schrieb:interessant hingegen finde ich nicht nur dass man augerechnet eine USO- sichtung herauspickt die wenig Substanz bietet und ersichtlich etwas anders aufzeigt nur weil es mit einem grossen Namen verbunden ist. dabei gibt es da viiiiel interessantere fälle....
Hier geht es aber um Kolumbus und das sollte für dich kein Grund sein hier rumzustänkern.
smokingun schrieb:Ausserdem finde ich es lustig denn ausgerechnet DU hast meinen USO- Thread überfallen und ausgesagt dass sei alles "Blödsinn" was ich vermerkt habe..
Wenn du Blödsinn schreibst darf man das also nicht mehr Blödsinn nennen? Das wußte ich nicht...
smokingun schrieb:ergo:villeicht mag jemand anderer mit dir weiterspielen..
Jeder Andere wäre mir lieber wie so ein Tatsachenverdreher wie du.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 22:41
bit schrieb:Können Amazonasbarsche fliegen?
Ok. Es sind Welse, keine Barsche. Ich habe mich vertan.

Ist das in dem Film Columbus?


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

30.01.2011 um 22:46
er hatte bstimmt paat usos auf seh


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

31.01.2011 um 01:00
bit schrieb:Blödsinn, hier noch mal das Zitat aus dem Bordbuch
ach wie schön man ignoriert also die betreffenden stellen in dem dass Licht als kerzen die flackern beschrieben werden und klar mit dem Land in verbindung steht..jaja^^
bit schrieb:Hier geht es aber immer noch um das Licht was Kolumbus 4 Stunden vorher gesehen haben will
ja stell dir vor die flotte hatt eine flackernde flamme kurz vor dem erspähen des Landes selbst beobachtet...welch zufall..
bit schrieb:Ach hör doch auf zu lügen,
ach ich lüge .. wer hatt falsche Daten angegeben was die Perseiden betrifft und macht hier auf maxtron zeugs so zu verdrehen und elemente auszulassen bewusst? scheinbar gehts dir nicht um die Wahrheit selbst.. dann nütz dass geplärre auch nix! Ausserdem ist mir völlig wurscht was du da reininterpretierst..ausserdem hast du keine ahnung dieses ang uso- falles der am 11. september bis 20 september und dann am 11 oktober in den dokus verwurschtelt wird..


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

31.01.2011 um 02:03
hier nochmals im ganzen der 11. Oktober:

70158,1296435801,columbus2


He sailed to the west-south-west. They had a much higher sea than they had had in all the voyage. They saw petrels and a green branch near the ship. Those on the caravel Pinta saw a reed and a stick and they took another small stick formed as it appeared with iron, and a piece of a reed and other grass which grows on land, and a small board. Those on the caravel Niña also saw other indications of land and a little branch full of dog-roses. With these signs every one breathed and rejoiced. They went 27 leagues during this day up to sunset.

After sunset he sailed on his first course to the west. They went 12 miles each hour and up to two hours after midnight they went about 90 miles which are 22 1/2 leagues. And because the caravel Pinta was the best sailor and was going ahead of the Admiral, land was discovered by her people and the signs which the Admiral had ordered were made. A sailor called Rodrigo de Traina saw this land first, although the Admiral at 10 o'clock at night being in the stern forecastle {castillo de popa} saw a light, but it was so concealed that he would not declare it to be land: but he called Pero Gutierrez Groom of the Chamber of the King, and said to him that it appeared to be a light, and asked him to look at it: and he did so and saw it. He also told Rodrigo Sanchez de Segovia, whom the King and Queen sent with the fleet as Inspector, who saw nothing because he was not where he could see it. After the Admiral told it, it was seen once or twice, and it was like a small wax candle which rose and fell, which hardly appeared to be an indication of land. But the Admiral was certain that they were near land. For this reason, when they said the Salve which all the sailors are in the habit of saying and singing in their way and they were all assembled together,

dann ankerte man und am nächsten Tag ging man an Land!...man wusste dass man nahe war da man Tage zuvor schon Vögel beobachtet hatte!

und zum 15. september gibst nur diesen Eintrag:




SATURDAY, SEPTEMBER 15.

He sailed that day and night 27 leagues upon his course to the west and somewhat more, and at the beginning of this night they saw a marvellous branch of fire fall from the heavens into the sea, 4 or 5 leagues distant from them.


2 versch. sachen!-- das erste ist ein meteoritenschauer und das 2 . das Licht dass erspäht wurde vom Land!

http://www.columbusnavigation.com/diario.shtml


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

31.01.2011 um 02:19
bit schrieb:Für Seeleute, die auch Nachts auf offener See waren, können Sternschnuppen nichts besonderes gewesen sein. Auf keinen Fall wären sie so wichtig gewesen um ins Bordbuch eingetragen zu werden. Ein Kondensstreifen/Feuerstreifen vor 500 Jahren war dagegen schon eine Besonderheit.
unzählige Tage von Nichts ausser Ozean! natürlich erwähnt man dass was passierte an dem Tag... wenn da ein ufo gewesen währe so währe die beschreibung wohl anders ausgefallen . nein es wird beiläufig erwähnt weil man es bereits kannte. deine umkehrschlüsse sind.... überleg dir dochmal welcher sinn machen Kondenstreifen? ..etwa eines der flugzeuge die durch das Zeitloch im bermuda Triangle gereist sind? es wird nichts von wolkenstreifen berichtet...es ist wohl anzunehmen dass es genau dass ist was es beschreibt


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

31.01.2011 um 19:50
@smokingun
Meine Antwort auf dein Geschwurbel habe ich gelöscht. Es bringt uns nichts dir alles fünf mal zu erklären, weil du es eh nicht verstehen willst. Versuch mal meine Erklärungen ab Seite 2 zu verstehen, oder werde glücklich mit deinen Wissenslücken.

So, weiter im Thema...


Freitag, 14. September
Wir setzten unsere Fahrt in westlicher Richtung fort und brachten in 24 Stunden 80 Seemeilen hinter uns; ich berechnete wieder einige Meilen weniger. Die Leute der "Nina" meldeten, einen Reiher und einen anderen Vogel gesichtet zu haben; nun sind dies Vögel, die sich nie mehr als etwa 100 Seemeilen vom Lande entfernen.


@voidol hat oben die Route von Kolumbus verlinkt. Dort ist die Sichtung auch eingetragen und man kann leicht erkennen, das die Flotte am 14.Sep mitten auf dem Atlantik war. Dort gibt es keine Reiher.

Haben die Seeleute etwa Flugzeuge gesehen die auch für den Feuer/Kondensstreifen gesorgt haben?

Samstag, 15. September
An diesem Tage und in der folgenden Nacht legte mein Schiff mehr als 108 Seemeilen zurück, immer nach Westen zu. Bei Anbruch der Nacht sahen wir, wie ein herrlich anzusehender Feuerstreifen in einer Entfernung von 16 oder 20 Seemeilen den Himmel durchfuhr und niederging.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

31.01.2011 um 20:14
bit schrieb:Haben die Seeleute etwa Flugzeuge gesehen die auch für den Feuer/Kondensstreifen gesorgt haben?
Vielleicht sind sie dem Philadelphia-Experiment in die Quere gekommen.


melden

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

01.02.2011 um 07:02
bit schrieb:Dort gibt es keine Reiher.

Haben die Seeleute etwa Flugzeuge gesehen die auch für den Feuer/Kondensstreifen gesorgt haben?
achso wenn jetzt im log steht wir haben Vögel gesehen ist das jetzt auch ein Anzeichen für ufos^^

die Reiher haben mexikanische Bohnen gegessen -> Feuerstreifen :D


melden
Anzeige

Sah Kolumbus schon 1492 Usos auf hoher See?

01.02.2011 um 08:13
nur zur info im log steht aber folgendes:
FRIDAY, SEPTEMBER 14.

During that day and night they sailed on their way to the west and went 20 leagues: he computed something less. Here the persons on the caravel Niña said they had seen a jay (garjao) and a ring-tail (rabo de junco) and these birds never go more than 25 leagues from land at most.
70158,1296544389,rabo-de-junco

rabo-de-junco

ergo war die Nina bereits in der Nähe von einer Insel und es werden nicht nur klar die Vögel erwähnt ..nein sogar die Art wird spezifisch aufgezählt......Ausserdem ist "branch of fire fall from the heavens into the sea, 4 or 5 leagues distant from them." kein "Kondensstreifen" wenn man die übersetzung von John Boyd Thacher aus dem Jahre 1903 nimmt. ein "Feuerstreifen" kann man gelten lassen.. der aber nicht konstant am himmel hing sonder vom Himmel herabkam was wohl eindeutig eine schöne Sternschnuppe ist..


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt