weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

263 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Geschwurbel, Masse-energie-prinzip

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 16:05
@Groschengrab,

ich kann nichts dafuer, wenn der groschen bei dir nicht fallen will. Leute, die immer nach beweisen fragen, haben sowieso keine argumente. Ich belasse die anstrengende diskussion mal hier so, da ich lieber jemand haette, der mir was interessanteres dazu sagt. Carpe diem!


melden
Anzeige
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 16:07
Hi,

@Nocturna
Nocturna schrieb:es tut mir leid, wenn der groschen bei dir nicht gefallen ist.
Solange du nur "Des Kaisers neue Kleider" spielst, solange halte ich meinen Groschen eben zurück.
Nocturna schrieb:Denn das heisst, dass du dich mit der arbeitsweise von geheimdiensten noch nicht befasst hast.
Ja und? Das hat jetzt mit der Diskussion was zu tun?
Nocturna schrieb:ich finde es auessert unkompetent bei geheimdiensten nach belegen zu fragen.
Ich finde es mehr als nur inkompetent, wenn mit dem Zauberwort "Geheimdienst" der unmöglichste Blödsinn untermauert werden soll.
Nocturna schrieb:da ich lieber jemand haette, der mir was interessanteres dazu sagt.
Ich hätte auch lieber jemanden, der echte Argumente und Beweise anbringt und sich nicht in Ausflüchten zu retten versucht.

Ach ja:
Nocturna schrieb:Leute, die immer nach beweisen fragen, haben sowieso keine argumente.
Beweise sind immer die besseren Argumente. Immer. Die Beweislast liegt nun mal bei dir, nicht bei mir.

-gg


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 16:15
Didee schrieb:kenn' ich von meinem 6-jährigen Enkel.
Das sollte übrigens "Neffen" heißen - ganz so alt bin ich dann doch noch nicht. ;) :D

Übrigens scheint mir, Diskussionen mit meinem Neffen sind fruchtbarer als mit dem TE dieses Threads....


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 16:15
@Nocturna

Eigentlich sollte ich gar nicht auf Deine Unverschämtheiten reagieren, aber andererseits kann man so etwas auch nicht einfach auf sich beruhen lassen.

Schon die Bezeichnung "Normal-Null", die Du auf all jene anwendest, die Naturgesetze kennen und anwenden und dadurch die meisten Deiner Aussagen als das bezeichnen, was sie sind, nämlich Unsinn, legt Deine Geisteshaltung offen.

Dazu bist Du offensichtlich der Meinung, intellektuell anderen überlegen zu sein und auch andere User einstufen zu können. Eine Fähigkeit, die ich Dir abspreche - ebenso wie die überlegene Intelligenz.

Du bist nicht einmal in der Lage, die Leute, die Du ankeifst, ordentlich anzuschreiben, oder zu zitieren, einfache Funktionen, die die vielen Teenie-User in diesem Forum anwenden können, ohne erst von anderen darauf hingewiesen zu werden.

Noch entscheidender ist jedoch, daß Du nicht auf gestellte Fragen antwortest, sondern arrogante Äußerungen von Dir gibst, die jeder Grundlage entbehren.

Keine Deiner "Erkenntnisse" halten einer wissenschaftlichen Prüfung auf Grundschulniveau stand, aber dagegen hast Du ja ein einfaches Credo: Wissenschaft ist Dummheit!

Während all der Käse, den Du von Dir gibst, großartiges Wissen darstellt, das "Normal-Nullen", wie wir, nicht verstehen können.

Übrigens hat niemand hier Herrn Bremer Dummheit vorgeworfen. Andererseits würde auch Herr Bremer, so ungehalten er auch über verschiedene User hier ist, seinen Kritikern nicht pauschal Dummheit unterstellen, denn so etwas machen nur dumme Menschen.

Du hingegen unterstellst Usern Dummheit, mit denen Du noch nicht einmal diskutiert hast. (Ja, den Umkehrschluss darfst Du gerne ziehen)

Mir kannst Du gerne auch weiterhin Dummheit unterstellen, denn ich bin nicht bereit, mit einer derart von sich eingenommenen Person den Versuch einer sachlichen Diskussion zu unternehmen, wissend, daß eine solche schon grundsätzlich nicht möglich ist, wenn die Voraussetzungen fehlen.

Ausgehend von einem Motto, das da sagt: "Manche Menschen müssen so sein, wie sie sind,aber sie müssen nicht sein", werde ich dich somit als Gesprächspartner streichen.

Das wird sicherlich auch in Deinem Sinne sein und wenn andere meinem Beispiel folgen, kannst Du zukünftig ausschließlich mit Usern auf Deinem Niveau diskutieren, wobei ich in Deinem Fall einen Doppelaccount befürworte, damit Du bei uns nicht zu einsam wirst.


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 16:55
@Commonsense,

ich habe niemandem dummheit, aber indoctriniertheit unterstellt. Das heisst, dass man so vom gaengigen weltbild und den gelaeufigen wissenschaften gefangen ist, dass man keine eigenen sichtweisen mehr besitzt, was nicht so schlimm waere, wuerde man auf neue theorien nicht gleich argumentelos feindlich reagieren.

Dass du auf die zitatfunktion ausweichst, die ich beherrsche, die aber wie gesagt, hier etwas umstaendlich ist. ist ebenso ein schwachpunkt. Damit stellst du dich selbst bloss, da du zeigst, dass du keine argumente zum sachverhalt hast.
Commonsense schrieb:Noch entscheidender ist jedoch, daß Du nicht auf gestellte Fragen antwortest, sondern arrogante Äußerungen von Dir gibst, die jeder Grundlage entbehren.

Keine Deiner "Erkenntnisse" halten einer wissenschaftlichen Prüfung auf Grundschulniveau stand, aber dagegen hast Du ja ein einfaches Credo: Wissenschaft ist Dummheit!
Ich antworte auf jede frage, es ist mir nur oft zu viel allen zu antworten. Einer wissenschaftlichen pruefung kann keine sci fi theorie standhalten, da sie dem wissenschftlichen grundschulniveau wie darwinismus, voraus ist.
Darum sollte man nicht die wissenschaftliche Pruefung benutzen, sondern einen gesunden menschenverstand.

Zb: Bei darwin, bei antiken schwerkraftstransporten, bei hartgesteinsbearbeitung, bei der relativitaetstheorie, bei der urknalllehre, bei der inflationstheorie, bei ausserirdsichen kratern, bei vielen marsbildern, usw.
Wie gesagt, bisher hat die konservative wissenschaft nicht vor ufos und aliens in unsere realitaet einzubeziehen.
Dennoch waeren sie fuer die logik schwer von noeten.
Die wissenschaftliche praessenz von aliens wuerde die evolutionstheorie veraendern und logisch gestalten, dann wuerde der urknall wegfallen und auch das lyellsche weltbild, das heute als actualismus noch immer im darwinismus enthalten ist.
Wir haetten velikowskies theorien statt lyell und selbst die "artenspruenge" waeren von logischer natur, eiszeiten .


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 17:10
Hallo @Nocturna

ich habe eine prinzipielle Frage - auch auf die Gefahr hin von Dir hier persönlich angefahren zu werden (ich will dir nichts Böses)
Da aber hier so viele interessante Threads laufen, würde mich wirklich interessieren, ob du es überhaupt in Erwägung ziehst Belege u.ä. zu liefern. Es laß sich bei dir so als ob du das eher nicht vor hast.
Ich wäre dir sehr dankbar für eine kurze Antwort, denn sollte sich das bewahrheiten, könnte manch einer von uns vielleicht seine Zeit in "produktiveren" (Ansichtssache, ich weiß) Threads verbingen.

Beste Grüße
dimetrodon


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 17:20
uj der ganze senf schlägst du uns um die Ohren von Nazca bis Lazar und nuo visa productions..
die Technologie einen solchen Sprung gemacht hat, das die Erfindung nicht vom Mensch gemacht worden sein kann. Gerade im Computer-Bereich ......Area51 koennte man u. a. als Stichwort dazu verwenden
Das ist eine behauptung bspw von Corso und stell dir vor dem wurde nachgegangen ,Patente gesucht Forschungsberichte angeschaut..nein es gibt kein *plopp"* Effekt der mit angebl. Roswell -Ufo zusammenhängt . Reverse Enginering einer ET -Technologie ist ausserdem nicht so einfach. der Mythos des Mikro-Chips wurde auch längst aufgeklärt
Prof.nixblick schrieb:Unbestritten ist, dass sich Fiebag ernsthaft mit Abduction auseinandersetzte.
ich will ja nicht wieder die rechtsextreme Schiene fahren aber fiebag war ein Mystery Autor der sehr.... naja wer E.v.D kennt Fiebag war bei weitem Schlimmer .
Nocturna schrieb:Ausserdem half mir auch seinerzeit hartwig hausdorf geholfen, da fiebag in jener zeit nicht mehr lebte. Hausdorf hat meine erlebniss in sein buch veroeffentlicht.
Dass zeigt warum Esoteriker gefährlich sind . Selbst wenn es solche unsichtbare Wesen gibt ist es wohl unbestritten dass Psychosen Wahnvorstellungen /Schizophrenie hervorufen oder sonstige Krankheitsbilder Halluzinationen oder "Stimmen im Kopf " auslösen können. selbst ein Tumor oder Hirnblutung.. wenn man sich dann an einen inkompetenten Reiseveranstalter wie Hausdorf wendet der diesen Wahn noch verstärkt...
Nocturna schrieb:Befasse dich mal mit den illuminaties, das sind die obersten, die das weltbild diktieren
noch ne prise iluminaten-weltverschwörung..?^^
Nocturna schrieb:So kommt alles erst mal durch eine Zensur. Auch Nasa und Esa duerfen keine unbearbeiteten fotos herausgeben,
gewürzt mit der Nasa Verschwörung..
Nocturna schrieb:Ich besitze hervorragende bilder ueber verschiedene mondkrater und hier schon hat man es mit unterirdischen basen zu tun, was jeder idiot drauf erkennen kann, wenn er nicht zu viel sehr doktriniert wurde.
ergibt ein jüdische Mond-Menue die nur VIPs kriegen :

t5uOTRC moon-052809
Nuoviso.de ...ufokonferenz von 2007,
sag ich doch ... rechter-Esoquark....Exopolitik-scharlatane gibts als sauce obendrauf


du bist einfach noch am Anfang und fällst noch auf dass ganze Zeugs herein @Nocturna


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 17:38
@Nocturna

Ich habe da noch ein kleines Problem mit exo-terrestrischer Logik.

Wollen die Außerirdischen von uns entdeckt werden, oder nicht?

Wenn nicht, warum bearbeiten Sie dann Gestein in einer Art und Weise, in der Menschen es angeblich nicht vermögen? Ist es schlau, so eindeutige Spuren zu hinterlassen, wenn man eher anonym bleiben möchte? Oder warum scharren Sie in Nazca Linien in den Boden, wenn die Menschheit dadurch auf sie aufmerksam werden könnte?

Wenn Sie aber wahrgenommen werden wollen, warum nicht einfach eine 300 Meter hohe fliegende Leuchtreklame (mit Antischwerkraftantrieb) über dem Kapitol in Washington?

LG

Zongo


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 18:41
zongo schrieb:300 Meter hohe fliegende Leuchtreklame (mit Antischwerkraftantrieb) über dem Kapitol in Washington?
Dass hingegen hat tatsächlich stattgefunden..wenn dass ein vorsichtiger Kontakt war ist er mächtig schief gegangen denn dadurch änderte sich die US- Ufo Politik nicht nur was die öffentlichkeit betrifft..Generäle schwatzten den Politstab zu "sicherheitsgefährdung" usw...offene Arme kann man dass nicht nennen.


Wikipedia: 1952_Washington_D.C._UFO_incident


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 18:41
@Nocturna

Das ist wieder mal unglaublich, was du von dir gibst.
Nocturna schrieb:ich habe niemandem dummheit, aber indoctriniertheit unterstellt. Das heisst, dass man so vom gaengigen weltbild und den gelaeufigen wissenschaften gefangen ist, dass man keine eigenen sichtweisen mehr besitzt, was nicht so schlimm waere, wuerde man auf neue theorien nicht gleich argumentelos feindlich reagieren.
Ach nee. Wir sind also im 'gängigen Weltbild' gefangen und 'argumentelos feindlich'. Komisch, dass jedoch du es bist, der nie anständige Argumente vorbringen kann und der offenbar sich auch jeglichem Argument vollkommen versperrt.
Nocturna schrieb:Einer wissenschaftlichen pruefung kann keine sci fi theorie standhalten, da sie dem wissenschftlichen grundschulniveau wie darwinismus, voraus ist.
Wow - du gibst das dann sogar noch zu? Ja, dann ist es keine brauchbare Theorie mehr, sondern reines Fantasieren!
Nocturna schrieb:Darum sollte man nicht die wissenschaftliche Pruefung benutzen, sondern einen gesunden menschenverstand.
Wissenschaft beinhaltet gesunden Menschenverstand. Gesunder Menschenverstand beinhaltet bereits Grundzüge von wissenschaftlichem Vorgehen. Beides ist jedoch in deinen Behauptungen auch mit der Lupe nicht zu finden.
Nocturna schrieb:Die wissenschaftliche praessenz von aliens wuerde die evolutionstheorie veraendern und logisch gestalten, dann wuerde der urknall wegfallen und auch das lyellsche weltbild, das heute als actualismus noch immer im darwinismus enthalten ist.
Wir haetten velikowskies theorien statt lyell und selbst die "artenspruenge" waeren von logischer natur, eiszeiten .
Wärst du an einer Schule, würdest du mit so was knallhart durchfallen, wegen:

- Sehr mangelhafter Orthographie
- Mangelnder Logik im Satzbau
- Schwülstiger Ausdrucksweise, hinter der sich blanker Unsinn zu verstecken scheint. Man kann es aber nicht so gut sagen, er wird von 'Actualismus' und dem 'Lyellschen Weltbild' recht gut verdeckt.


Ich schliesse mit der Frage von @Dimetrodon:
Dimetrodon schrieb:Da aber hier so viele interessante Threads laufen, würde mich wirklich interessieren, ob du es überhaupt in Erwägung ziehst Belege u.ä. zu liefern.
Tust du das?


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 19:02
so...ich bin jetzt auch da .....
darf ja nicht fehlen wenn der letzte Käse aus der Mysterieschublade gezerrt wird.


melden
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 20:55
@smokingun

gibts da auch was auf deutsch zu dem ereignis?


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

08.08.2011 um 21:10
Hi,

@eagle1
eagle1 schrieb:Eben und daher hatte ich ja eingangs geschrieben, daß dogmatisches Festhalten an Ansichten auf beiden Seiten der Sache eher weniger zuträglich ist.
Neulich, im Kindergarten:
"Mein Papa hat sich einen Ferrari gekauft."
"Den will ich aber sehen."

Was daran ist ein Dogma? Keiner der Knirpse kann ein Auto erklären, aber das ist ja auch nicht das Thema. Der eine möchte den Ferrari einfach nur sehen oder mal drin sitzen. Vielleicht möchte er auch einmal mitfahren. Das ist doch ein ganz einfacher alltäglicher Mechanismus. Mehr nicht.

Außergewöhnliche Behauptungen sind nun einmal mit guten Beweisen zu untermauern, sie erklären sie damit keineswegs! Wenn das ein Dogma ist, dann ok. Aber ich und viele andere User hier springen nicht über jedes ESO Stöckchen, was einem in den Weg gehalten wird.

-gg


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 00:14
Vielleicht ist euch noch nicht klar das es auch esotherische Ufologen gibt die leichtgläubig sind?Aber die Skeptiker sind nicht besser.


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 00:44
Dimetrodon schrieb:Hallo @Nocturna

ich habe eine prinzipielle Frage - auch auf die Gefahr hin von Dir hier persönlich angefahren zu werden (ich will dir nichts Böses)
Da aber hier so viele interessante Threads laufen, würde mich wirklich interessieren, ob du es überhaupt in Erwägung ziehst Belege u.ä. zu liefern. Es laß sich bei dir so als ob du das eher nicht vor hast.
Ich wäre dir sehr dankbar für eine kurze Antwort, denn sollte sich das bewahrheiten, könnte manch einer von uns vielleicht seine Zeit in "produktiveren" (Ansichtssache, ich weiß) Threads verbingen.

Beste Grüße
dimetrodon
Sorry,dear user, welche belege sollten es sein? Ich schreibe von sci fi wissenschaften und diese sind den gaengigen voraus. So kannst du also nur deinen gesunden sachverstand einsetzen und recherieren. Ich darf daran erinnern, dass die heutige wissenschaft noch lange nicht ueberall belege hat. Was die strings, inflationstheorie, darwin, den urknall, usw. betrifft, gibs keine belege.
Bisher hat man keine natuerlichen, artenveraendernden mutationen ausgemacht, sondern verweist lediglich auf die fruchtfliege, die unter bestimmten umweltsveraenderungen eine modification einer auesseren genetischen veraenderung aufweist, aber noch immer die drossophila bleibt. Darum sind solche belege eigentlich weit daneben. Ebenso der gesuchte missinglink zw. primanten und homosapienz fehlt, sowie die erklaerung, wie der mensch von 48 chromosomen auf 46 kam.
Der zufall der hier durch umweltsbedingungen und zeit von der wissenschaft weisgemacht wird, klingt halt doch sehr dilettantisch und kann nicht ernst genommen werden.
Nur mal so weit was die wissenschaftliche belege betrifft, denn bisher wurde dieser schwachsinn nie nachgewiesen.
Einen schoenen abend noch.


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 00:59
@Thawra,
Wow - du gibst das dann sogar noch zu? Ja, dann ist es keine brauchbare Theorie mehr, sondern reines Fantasieren!
Wissenschaft beinhaltet gesunden Menschenverstand. Gesunder Menschenverstand beinhaltet bereits Grundzüge von wissenschaftlichem Vorgehen. Beides ist jedoch in deinen Behauptungen auch mit der Lupe nicht zu finden.
Wenn du sci-fi als fantasie bezeichnest, bist du dafuer nicht geeignet und es hat keinen sinn mit dir seine zeit zu vergeuden. Du hast eben keinen sinn fuer ratio UND fantasie. Die fantasie muss der gesunden logik standhalten. Kann das deine?
Thawra schrieb:Wärst du an einer Schule, würdest du mit so was knallhart durchfallen, wegen:

- Sehr mangelhafter Orthographie
- Mangelnder Logik im Satzbau
- Schwülstiger Ausdrucksweise, hinter der sich blanker Unsinn zu verstecken scheint. Man kann es aber nicht so gut sagen, er wird von 'Actualismus' und dem 'Lyellschen Weltbild' recht gut verdeckt
Ich bin hier aber auf keiner schule und schreibe auch keine dr. arbeit. Also texte ich, wie ich moechte. Meinen uniabschluss habe ich seit 15 jahren hinter mir und so muss ich nicht so schreiben, damit dir meine orthographie oder meine satzstruktur, oder mein stil gefallen. Ich finde den deinen nicht gerade sehr gehoben.
Wenn du so eingefahren bist, dass du hoeheres wissen von orthographischen kenntnissen abhaengig machst, die jeder abiturient besitzt, solltest du dich an solchen dingen festhalten und nicht in einem grenzforum diskutieren. Am besten du gehst in ein deutsches bildungsforum, da bist du besser aufgehoben.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 01:05
Nocturna schrieb:Bisher hat man keine natuerlichen, artenveraendernden mutationen ausgemacht ...
Doch, hat man. Man hat den Funktionsmechanismus am Beispiel der Galapagos-Finken (bezeichnenderweise auch als "Darwin-Finken" bekannt) sehr schön beschrieben. Kann man u. a. hier nachlesen:

Wikipedia: Darwinfinken
Wikipedia: Geografische_Separation
Wikipedia: Artbildung

Gut´s Nächtle. ;)

Zongo


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 01:07
@Nocturna

Gratulation, wieder mal ein 'Post' ohne jeglichen Bezug zum Thema. Und zur Information, ich finde es immer ziemlich ärmlich, wenn orthographische Fehler abgetan werden mit dem Argument 'ich schreibe wie ich will'. Wer sich gewohnt ist, ohne sie zu schreiben, muss sich auch nicht speziell anstrengen, um sie nicht zu machen. Soviel dazu.

Der beste Satz in deinem Text war aber folgender:
Nocturna schrieb:Wenn du sci-fi als fantasie bezeichnest, bist du dafuer nicht geeignet und es hat keinen sinn mit dir seine zeit zu vergeuden.
Ich schlage vor, du informierst dich mal, was 'Sci-Fi' eigentlich heisst. Dann können wir weiterreden. Eines allerdings noch:
Nocturna schrieb:Die fantasie muss der gesunden logik standhalten. Kann das deine?
Öhm... ich habe hier keine Fantasien zum Besten gegeben. Insofern macht diese Frage keinen Sinn. Du hingegen, du hast Dinge behauptet ohne jeglichen Nachweis zu liefern. Vielleicht wäre es an der Zeit, dies nachzuholen.

Und noch eins: ich bin glühender SF-Fan. Z.B. liebe ich Star Trek. Ich kann mich aber noch knapp davon zurückhalten, solche Dinge für real zu halten. Du auch?


melden

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 01:11
Ach noch was, du schreibst, dass wissenschaft von gesundem menschenverstand abhaengt. Ich schlage vor, man sollte jenen gesunden Menschenverstand nicht ueberschaetzen. Solange wissenschaftlich behauptet wird, dass man mit mehreren 1000 mann und hanfseilen oder mit holzschiffen, die untergehen wuerden, 1000 tonnen steine verruecken kann, kann jener verstand nicht sehr hoch sein. Das ist verdummung pur. Nur mal ein beispiel ueber wissenschaftliche intelligenz bei gewichtsfragen. Nicht minder klug ist die behauptung, dass auf der erde alles anfing. Dafuer gibt es naemlich auch null beweise, da reines dogma. Von interstellarer expansion neuer gene ueber meteoriten oder von der logischen moeglichkeit, dass ausserirdische die evolution leiten, darf man nicht serioes sprechen. Jeder biologe, der behaupten wuerde, dass dem so waere, gibt seine zulassung ab. Da kann nicht sehr viel dran sein, dass wissenschaft vom gesunden menschenverstand abhaengt.
Nicht in grenzwissenschaften, aber sehr wohl in einer dem menschen bekannten technologie, da hier nach anleitung produziert wird. Also sollte man Grenzwissenschaften nicht mit praktischer forschung in alltaeglichen lebenszweigen vergleichen.


melden
Anzeige
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die teilweise sinnlosen Ufoblogs in diesem Forum

09.08.2011 um 01:20
Nocturna schrieb:Nicht minder klug ist die behauptung, dass auf der erde alles anfing. Dafuer gibt es naemlich auch null beweise, da reines dogma
Wenn Du damit auf die Panspermie-Hypothese anspielst: Die erklärt leider auch nichts. Irgendwo muss das Leben letztlich entstanden sein - was spricht gegen die gute alte Erde? :) Und wo sind die Beweise, dass "es nicht auf der Erde anfing?"


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden