Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hartwig Hausdorf

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdische, Pyramiden, Artefakte, Hartwig, Hausdorf
Balderus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartwig Hausdorf

25.09.2011 um 13:51
@quetzalqoatl
In Südafrika gibt es Pflanzen die in geringen Mengen auch Kokain enthalten, deswegen beweist das leider garnichts. Es kann schon sein das man damals einen Weg kannte das Kokain zu konzentrieren.

Ja die Themen die Hausdorf anspricht sind schon ganz interessant, ich finds auch gut das er oft selbst vor Ort ist und den Dingen nachgeht, nur leider kann man seine Quellen nicht immer zurückverfolgen, vorallem wenn er solche dicken Geschichten auftischt wie chinese Roswell...


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartwig Hausdorf

25.09.2011 um 15:17
Balderus schrieb:Ja die Themen die Hausdorf anspricht sind schon ganz interessant, ich finds auch gut das er oft selbst vor Ort ist und den Dingen nachgeht
Däniken lässt grüßen ;)


MFG


xpq101


melden
Balderus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartwig Hausdorf

25.09.2011 um 15:20
@xpq101
Ich hab von Däniken leider noch nicht so viel gelesen.... Kannst du mir da ein Buch empfehlen? :)

lg


melden

Hartwig Hausdorf

25.09.2011 um 19:39
@Balderus
Glaubst du wirklich die hatten die Möglichkeit Kokain herzustellen? Das Zeug ist gefährlich und würde tatsächlich einiges erklären,was die Handlungsweise verschiedener Königshäuser betrifft,die heute noch
Ägyptologen Rätsel aufgeben.Aber ich kann mir das ehrlich gesagt sehr schwer vorstellen.
Was Hausdorf und Co. betrifft,man sollte ein bißchen Bodenständiger werden,denn immer die,welche die provokantesten Fragen stellten,haben meist auch dazubeigetragen das neue Horizonte sich auftaten.Aber bitte bei der Sache bleiben,die man noch erklären kann,nicht in Phantastereien verfallen.MfG quetzalqoatl


melden
Balderus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartwig Hausdorf

25.09.2011 um 20:11
@quetzalqoatl
Nun man fand Spuren der Drogen in den Haaren und Knochen der Mumien, das bedeutet sie wurden zu Lebzeiten konsumiert. Einige Erythroxylum-arten sind in Afrika beheimatet und enthalten Kokain, dort vermutet man die Ursache. Es ist bekannt das Schamanen in Südafrika aus Nikotin einen Sirup herstellten, deshalb wäre es schon möglich das auch aus anderen Pflanzen Stoffe extrahiert wurden.

Hier wird darauf sehr detailliert eingegangen:
http://www.hallofmaat.com/modules.php?name=Articles&file=article&sid=45

lg


melden

Hartwig Hausdorf

25.09.2011 um 21:05
@Balderus
Interessant,also haben Drogen auch damalige Dynastien beeinflusst,das tun sie nun mal,war aber höchstwahrscheinlich nur den Selektierten,Priestertum,Schamanentum zugänglich,also doch den Entscheidungsträgern in vielerlei Hinsicht,was noch lange nicht negavitieren soll.
Drogen sind halt ein uralter kultureller Bestandteil der Menscheitsgeschichte.


melden

Hartwig Hausdorf

26.09.2011 um 13:25
Also das die früheren Menschen sich genau so abgeschossen haben mit den verschiedensten Drogen ist ja wohl nicht verwunderlich. Es ist halt nur noch nicht so beforscht worden. Hab ich hier glaube ich schon gepostet. Die haben für ihre Orgien sogar sowas wie Poppers und Viagra gekannt, den blauen Lotus.

Was ich bei Hausdorf noch gefunden habe ist der dreischneidige Ritualdolch mit der ungewöhnlichen Zusammensetzung. Weis jemand was genaueres dazu?
Balderus schrieb:Ich hab von Däniken leider noch nicht so viel gelesen.... Kannst du mir da ein Buch empfehlen?
Also bei Däniken ist auf jedenfall zu Empfehlen sein Erstling: "Erinnerungen an die Zukunft", dann "Zurück zu den Sternen" und "Aussaat und Kosmos". (Gabs auch mal alle 3 zusammen in einem Band glaub ich)Die anderen Bücher sind dann darauf aufbauend und wiederholen meist Dinge aus diesen Büchern. Außnahmen sind dann aber die Bücher mit einem bestimmten Thema die wiederholen auch, gehen aber näher drauf ein.

Ägypten=Augen der Sphinx
Europa= Die Steinzeit war ganz anders
Südamerika=Zeichen für die Ewigkeit
Griechenland=Im Namen des Zeus
Maya 2012= Der Tag an dem die Götter kamen; Was ist falsch im Mayaland.

Die neueren Bücher Falsch informiert! und Götterdämmerung, sind fast nicht mehr zu lesen, ich fange immer mal wieder an und leg sie dann wieder weg. Das liegt daran, dass er seinen Schreiberling entlassen hat und nun wirklich selber schreibt. Da fehlt oft der rote Faden oder auch einfach der ausgleichende Stil, der in den ersten Büchern, ihm die Sympathien zuspielte.


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 02:43
@Spöckenkieke
Hartwig Hausdorf und Erich von Däniken sind in der Lektüre ähnlich veranlagt, als gemeinsames Element verbindet sie, dass man sich als Neuling hochlesen sollte, d.h. die älteren Ausgaben zuerst lesen als Grundlage, dann langsam zu den neueren Werken übergehen, weil sich beide Autoren in ihren Erkenntnissen im Nachhinein relativieren. Sie passen sich geschickt den aktuellen Entwicklungen an und sind sich nicht zu schade, irrige Spekulationen zu korrigieren. Beide fassen sichere Fakten zusammen und stellen Denkmodelle über die Motive, Ursachen und Auswirkungen älterer Geschehnisse auf Erden zusammen.


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 05:30
@quetzalqoatl

Das Kokain, das damals -möglicherweise- konsumiert wurde hat mit dem Zeug heute nichts zu tun. Es muss nicht Extrahiert worden sein. Der Verzehr kleinerer Mengen über längeren Zeitraum bzw. schon die einmalige Aufnahme solcher Pflanzen lassen sich noch sehr spät feststellen.

Wahrscheinlicher ist es, dass diese Pflanzen Hautbestandteile eines "Gotteselixier" waren die einfach nur eingekocht und getrunken wurden. Möglicherweise auch geraucht oder, falls die berauschende Wirkung der Pflanze nicht direkt bekannt war, könnte sie auch über die Haut aufgenommen worden sein.


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 10:33
@Prof.nixblick
Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass man mehrere 100 Mumien untersucht hat, und nur in einer einzigen, der von Ramses II, konnte man lkaloidreste finden, wie auch immer di dahin geraten sein mögen.

Nikotinspuren fand man übrigens auch nur an Spätzeitmumien, so ab 700 v. Chr. Alle Mumien aus Altägypten (also Altes bis Neues Reich) waren rückstandsfrei - bis auf Sessi eben (Kosename für Ramses II)


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 11:54
@magaziner
Zumindest bei Däniken ist es andersrum. Der hat die ersten Bücher ja auch nicht komplett selber geschrieben, sondern es wurde von einem Redakteur überarbeitet. Da waren einige Dinge richtiger als er sie in seinen späteren Büchern erzählt und der Ton war sehr ausgleichend. Das berühmte, es könnte ja sein. Seine späteren und aktuellen Bücher haben Sätze wie: "Irgendwann werden die Wissenschaftler feststellen, dass es nur meine Erklärung gibt." Oder: "Nur meine Erklärung ist die einzig Richtige." "Die Wissenschaftler in ihrem Elfenbeinturm" usw.

Bei Hausdorft hat sich was am Schreibstil getan. Wenn ich "Die weiße Pyramide" Lese muss ich mich echt anstrengen. Die neuen Bücher "Nicht von dieser Welt" usw sind aber in einem rutsch lesbar.


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 17:56
@FrankD

Als eben doch möglicherweise eine Art "Zaubertrank"?


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 18:03
@Prof.nixblick
Ich vermute eher Verunreinigung...


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 18:05
@FrankD

Labor? Möglich ist es. Wäre nicht das Erste Mal :D


melden

Hartwig Hausdorf

30.09.2011 um 18:32
@Prof.nixblick
Die Mumie flog etliche Dutzend Jahre in der Gegend herum. Wenn kokainhaltige Pflanzen in Gebrauch gewesen wären, hätte man wohl mehr als eine Mumie damit gefunden.


melden

Hartwig Hausdorf

01.10.2011 um 10:53
@FrankD

Auch das ist richtig.

Man sieht also was man u.A. auch von Hausdorf halten darf....


melden

Hartwig Hausdorf

01.10.2011 um 11:44
@Prof.nixblick
Die Nikotinmumien stammen übrigens alle aus der Spätzeit, nachdem Afrika erstmals in einer dreijährigen Expedition vom Roten Meer aus umrundet wurde. Wer weiß, vielleicht fanden die ja irgendwo entlang der afrikanischen Küste eine Genusspflanze die sei mitbrachten und in Ägypten einführten...
Leider ist über die Reise selbst nichts bekannt, ein Reisebericht auf einem großen Skarabäus stellte sich später als Fälschung eines Ägyptologen heraus, der durch den Verkauf sein Haus retten wollte...


melden

Hartwig Hausdorf

01.10.2011 um 12:22
@FrankD

Über die Reise ist nichts bekannt? Aber sie fand statt? Oder vermutet man es nur?


melden

Hartwig Hausdorf

01.10.2011 um 12:40
@Prof.nixblick
Herodot berichtet von ihr, und auch, dass die Expedition wieder heim kam während Bürgerkriege das Land erschütterten und man die Heimkehrer nicht feierte sondern mehr oder weniger ignorierte.


melden
Anzeige

Hartwig Hausdorf

01.10.2011 um 14:10
Die Dame die die Nikotinspuren in den Mumien gefunden hat, hat ja auch Nikotinspuren bei chinesischen Mumien gefunden. Die sind zuwar nicht ganz so alt, aber vielleicht ein Hinweiß, aus welcher Richtung das Nikotin kommt. Dumm nur, dass die Mesopotamier und Inder nicht mumifiziert haben, dann hätte man eventuell eine Spur verfolgen können.


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt