Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

87 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Außerirdische, Wissen, Denken, Ufologie, Weisheit, Wachstum, Wachsen, Weisheiten

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 14:48
@Dr.Manhattan
um jetzt noch was zur Frage zu schreiben, das Ufo Thema bereichert mich an interessantem Wissen in allen Facetten. Man setzt sich mit diversen anderen Dingen auseinander, Raumfahrt, Luftfahrt, Schiffsfahrt, naturwissenschaftlichen Themen... bin ein wissbegieriger Mensch und ein ungeklärtes Phänomen wie dieses bietet viel Unterthemen...


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 15:18
Jede Nation, jedes Land ist über das Thema "UFO" informiert! Alle Militärs und Geheimdienste auf diesem Planeten wissen darüber bescheid. Das Thema "UFO" ist das geheimste Projekt seid Menschen bestehen. Da ist die wasserstoff- oder Atombombe ein Witz gegen. Es gibt und gab kein vergleichbares Projekt auf diese Erde und es gibt auch einen regen Informationsaustausch untereinander!! Es gab sogar schon mal eine Verfolgung wo Russen und Amerikaner zusammen die verfolgung aufgenommen haben. Es wurden Dokumente gesammelt aber es exitieren zwei Schubladen dazu, weil man weiß das diese im laufe der Zeit freigegeben werden/müssen (FOIA). Eine Schublade wird die Öffentlichkeit niemals zu Gesicht bekommen, nur das was man vertreten kann. Das bezieht sich im übrigen auch auf viele Photos und Filmaufnahmen, die alle mehr oder weniger sofort konfisziert werden! Und es gibt sie (Militör. Piloten etc...) Schweigen ist Gold...Reden kann gefährlich sein. Vieles wird einfach auch gar nicht unbedingt doumentiert sondern taucht nur in den Unterhaltungen auf. Was man nicht notiert hat, taucht auch nicht irgendwann mit weiteren Fragen in der öffentlichkeit auf! Um die Maschinerie der Verschleierung zu betreiben bedient man sich allen wichtigen offentlichen Plattformen incl. der Presse. alles ist in der Hinsicht unterwandert. Klingt wahrscheinlich für viele nach VT aber so ist das nun mal in dieser Welt. Das positive daran ist, dass die Mauer des schweigens so nach und nach in sich zusammen fällt und der eigene Circle zu brechen begingt! Solange USA den Mund halten, solange wird sich auch nicht das meiste ändern. Es exitiert so eine Art Grundtenor...einige bis viel Länder haben ihre Akten geöffnet und haben das Thema "Ufo" auch schon lange bestätigt...NUR --> alle warten mehr oder weniger auf die Amerikaner. Die haben den Vorzug. Wenn die es öffentlich machen würden, dann würde die Lawine ins rollen kommen. Warum man immer auf die Amys wartet...kann ich auch nur vermuten...aber der Druck auf jenes Land wird gesteigert.
Ganz gleich welches Land auch seien Akten freigegebn haben incl. USA selber, es kam von denen so wie nicht. Die sitzen das alles einfach aus. Gut, würde ich wahrscheinlich genauso handhaben aber diesen Spiel geht auf dauer nicht gut. Kann es gar nicht und ich denke das werden die auch selber Wissen.
ich könnte hier nun bis zum Jahres Ende weiter schrieben aber das würde wohl etwas zu weit führen . . .

Wer meint alle Antworten im Netz zu finden, der liegt komplett daneben. Das Stichwort lautet wie früher schon als noch keinen PC gab -->BÜCHER! Und es gibt einige wirklich sehr gute darunter.


MFG


P.S fehler können behalten werden


xpq101


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 15:37
amsivarier schrieb:Irritierend ist diese Vielzahl von Experten auf dem Gebiet.Es gibt hier auf Allmy genug Experten di sich z.Bsp. über Smoki's Ansichten schlapp lachen,weil sie wissen das Alfs und UFOs Lichtwesen aus der 5.Dimesion sind.
Ok,wer hat denn nun recht?Echte Beweise können beide nicht bringen.
du verwechselst ufo glauben mit ufologie. beweise für was? es geht um die ergebnissoffene erforschung der gegeben Phänomene.
amsivarier schrieb:Man muss glauben was andere einem vorkauen.Und es dürfte schwer sein da die Spreu vom Weizen zu trennen.
nein das sollte man nicht . natürlich ist es schwierig spreu zu trennen dass Thema ist sehr komplex es gibt auch viele desinformationen. Zum nachprüfen sollte ja dieses forum auch dienen oder? man kennt aber die Forschungen der ufologen oder Organisationen und weiss wie sie vorgehen man kann da gut unterscheiden .umso mehr man selber forscht/recherchiert bemerkt man dass sowiso und es geht ja darum was vorgelegt wird dass nachvollziehbar ist und nicht um leere behauptungen.Ufologen bringen ja auch dokumente vor die einiges aufzeigen.Es gibt stapelweise Akten .Es gibt hardcases die mutiple belege vorweisen die man in kontext mit anderen fälle bringen kann die klare Paralellen aufweisen und diese Phänomen sind dadurch hinreichend längst belegt. zuerst geht sowiso man immer von normalen möglichkeiten aus um auch auszuschliessen sonst ist man nicht seriös. wenn ein ausgewiesener radarexperte die Analyse vorlegt kann man nicht einfach sagen "der hat dass selbst gezeichnet" dass geht dann über gesunder skepsis ..dies sachen sind meist öffentlich und das peer review findet dadurch statt . das Internet bildet da auch eine prüfgemeinschaft und dass gilt auch bei skeptiker Organisationen und senf ala W.W..ergo wir alle sindda zum nachprüfen!

deine Argumentation ist etwa die selbe wie warum soll ich glauben dass es schwarze Löcher gibt obwohl es mehr belege gibt für Ufos die genauso auch von Physikern erbracht wurden . natürlich hat die ufologie nicht die selben ressourcen und nicht jeder will sich damitbeschäftigen sowas macht sich schlecht im Lebenslauf und man kann seine Reputation verlieren . verstehst du dass Prinzip Waage der gerechten Thesen?
amsivarier schrieb:Wo setzt Smoki das Messer an?
bei fakten.. *geblubber* interessiert mich nicht, ausser wenn jemand etwas erzählt dass mich aufhorchen lässt weil es mit substanziellen fällen übereinstimmt. es gibt auch kein grund anzunehmen wenn mehrere soldaten eines stützpunktes es wagen auszussagen das sie lügen.was haben sie davon? bestimmt kein Ruhm.


Es gibt auch nicht " ein " ufo Phänomen. Ausserdem zeigt der Begriff schon Manipulatives auf denn dieser wurde von der Airforce erfunden . ja auch da gibts eben vieles über diese behandlung des Themas.

apropo Hynek immerhin hat er es geschafft eine UN Anhörung zu bewirken und damals gab es viele Wissenschaftler die sich damit beschäftigten und diese waren Experten in ihren gebieten.bspw J Mc Donald Professor für atmosphärische Physik. auch heute gibts noch genug kompetenz ..bspw Bruce Maccabee

ich könnte anfangen lang und breit darzulegen aber um dass gehts nicht denn ich bin nicht der Arbeitsknecht hier. . selbst ist der Mann.

es geht auch nicht darum dass ich hier was aufdrücken will sondern deine pauschalen statements zum thema die ich nicht in Ordnung finde


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 18:41
ich find die diskussion , ob es UFOs überhaupt gibt so ermüdend
ich mein jeder der sich ein wenig damit beschäftigt hat kann das doch nicht ernsthaft leugnen

ich hab zwar einen etwas anderen zugang dazu , als die "normalen" Ufogläubigen - aber in einem Punkt sind wir uns dann doch einig - Es gibt sie - das steht zumindest für mich ausser frage

darum dachte ich dass wir uns hier mal gedanken darüber machen , welche kernfragen mit der Ufologie aufgeworfen und vieleicht einmal gelöst werden

danke für alle die darauf eingegangen sind...

...aber ich meinte gar net den wissenschaftlichen aspekt

es ist schwer auf antriebe und physik einzugehen , wenn dieses phänomen so nebelartig und undefinierbar ist

ich schätz zb die arbeit von ludwiger sehr - und sie ist auch sehr wichtig , da sie dem ganzen substanz gibt

aber das ist für mich schon lange nicht mehr die kernfrage

wir haben es hier mit einem zum teil psychologischen phänomen zu tun - ganz nach dem muster der Mimicri hypothese - und zum teil wie jung es erklärte - mit archetypen und was er so von sich gab

daher ist es viel interessanter dieses zartfeine phänomen auch zartfein zu betrachten - auf die symbolik zu achten und mehr die message zu betrachten

man lernt nicht zu reiten , indem man über die anatomie des pferdes bescheid weiss ;)


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 18:46
Dr.Manhattan schrieb:man lernt nicht zu reiten , indem man über die anatomie des pferdes bescheid weiss
Es bringt aber auch nichts aus dem Pferd ein Einhorn zu machen und das man beim letzten Wiehern eine Botschaft "Reite mich in Friede" heraus hören konnte.
Und dem Pferd tut es gut wenn du über die Anatomie Bescheid weisst.Dann verletzt du es nicht beim reiten.

>>Metapher,Metapher,Metapher,Metapher,Metapher...... :)


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 18:54
Es bringt aber auch nichts aus dem Pferd ein Einhorn zu machen und das man beim letzten Wiehern eine Botschaft heraus hören konnte.
das macht doch keiner
amsivarier schrieb:Und dem Pferd tut es gut wenn du über die Anatomie Bescheid weisst.Dann verletzt du es nicht beim reiten.
als metapher ganz schön - aber was willst du mir damit sagen ? - dass ich aufpassen soll , den ufos keinen schaden zuzufügen ? :D


aber an und für sich kann ich deine einstellung schon verstehen @amsivarier

es ist besser mit beiden beinen am boden zu bleiben

NUR

so wie ich das sehe - wenn man sich hinter wissenschaft versteckt - und es ausschlisslich mit kühlen augen betrachtet - dann wird man auch nicht viel sehen

man muss sich ein wenig aus der deckung wagen

denn das phänomen ist im zwielicht - also muss man zumindest mal beide seiten betrachten


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 18:56
@Dr.Manhattan

Nun, zum psyschologischem Ufo phänomen empfehle Ich dir dich mehr mit dem Thema der Entführung durch Außerirdische auseinander zu setzen.
Menschen die Berichten können das Sie Kontakt hatten zu Außerirdischen, Wesen die sich mit vermeindlichen Ufo's fortbewegen.

Ich empfehle dir auch wie es @xpq101 schon Beschrieb dich mehr an gute Bücher zu halten u. zu orientieren u. nicht an Bildern oder Filmchen.

Ein sehr gutes Buch ist z.B. das vom Pulitzer-Preisträger u.Harvard-Professor John E.Mack
" Entführung durch Außerirdische "

Dort wird ausführlich auf den psyschologischen Aspekt u. auch warum u. wieso Sie hier sind eingegangen.


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:01
@Lamm

klar ich les schon seit drei jahren ausslieslich bücher ;)

im internet kann jeder behaupten was er will - im buch hat man zumindest die reputation des autors als sicherheit

aber werd mir mal ein buch von mack holen - sollte man schon gelesen haben


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:05
@smokingun
hey,ich hab hier schon lange mitgelesen bevor ich mich angemeldet hab u wollte dir,da ich mal wieder ne neuen eintrag von dir sehe,einfach mal sagen/schreiben,ich finde deine beiträge immer gut,gut durchdacht,gut verständlich(ja selbst ich versteh es :D ) u du pauschalisierst nicht nur ;) u ja wollte dir halt auf dem wege mein respekt kundtun,weiter so.lese deine posts immer gerne :)
ok leute,wollte nicht stören
weiter machen :D


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:07
welche kernfragen mit der Ufologie aufgeworfen und vieleicht einmal gelöst werden
...aber ich meinte gar net den wissenschaftlichen aspekt
..es ist schwer auf antriebe und physik einzugehen , wenn dieses phänomen so nebelartig und undefinierbar ist
welche Kernfragen werfen sich dir den auf? Und welche Message vermittelt dir dieses Phänomen? drück dich mal genauer aus..


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:13
@UNKNOWNbrother

das lässt sich nicht so auf einen nenner bringen

mich würde einfach interessieren - was soll das ganze ?
warum tritt es auf wie es auftritt

zum teil real - zum teil hirngespinnst - mit narrenfreiheit - mit seltsamen verhalten - jedesmal anders - mal so wie wir es ewarten - mal fremdartig - mal in zusammenhang mit anderen phänomenen - und was es da so gibt

die grosse frage ist - WAS sind sie ?

Es wäre kein problem für sie - bedenkt man , dass sie die realität manipulieren können , sich ganz im verborgenen zu halten - mit screen memories zu arbeiten - und keiner hätte einen schimmer

aber die wollen ja gesehen werden - also muss es einen zweck - eine message - geben

ist es die sensibilisierung für eine andere art der realität - sind es götter ? - oder was ist es ?

ich hab keine ahnung - darum frag ich euch :)


melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:23
@Dr.Manhattan
Gelangt man nach oder mit dem Studium zu einer Weisheit oder eher zu einer Erkenntnis? Ich tendiere zur Erkenntnis, Weisheit tritt ein, wenn man schon mal Erlebtes wieder erlebt und deshalb richtig darauf reagieren kann bzw. Ratschläge über den Verlauf weitergeben kann, um einen worst case zu vermeiden.

Gleichfalls sind Ufos real.


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:27
ob weisheit oder erkenntniss - ka - mich würde beides interessieren @suspect.1

was sind deine 5 cent zu dem thema ? =)


melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:30
@Dr.Manhattan
Mein Dime dazu? Du schreibst, sind sie Götter? Meinst du die Ufos oder tendierst du zu der Besatzung?

Unterscheidet man die Objekte der kleinen Greys von den anderen, dann sind diese keine Götter. Nimmt man die Objekte der großen Greys....dann wirds mit der Gottheit schon schwieriger.

Und ich weiß, dass ein Dime 10 Cent sind...:-)


melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:35
http://db3.stb.s-msn.com/i/1D/2B6B55CF831B35CCA7423D5841CE8.jpg

Großer Grey...


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:38
@suspect.1

die frage ist halt , "wie echt" ist das was entführte sehen ?

das ist das gleiche wie mit geistererscheinungen - ich frag mich dabei jedesmal , wieso menschen die gestorben sind , auf einmal so asozial werden
bei ufos das gleiche - warum kommen hochentwickelte ausserirdische auf die erde und "fressen dann die unterwäsche von der wäscheleine" (ein echter fall)

das ergibt doch keinen sinn

das deilema ist , das sehr vieles auf eine rein geistige erfahrung hindeutet - aber es dann doch physikalische spuren gibt

es ist ein rätsel

und ich glaube wenn man es löst , dann ist man um irgendeine erfahrung reicher


melden
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:41
@Dr.Manhattan
Wie schon vorher woanders geschrieben, in der Regel sehen Entführte nichts und erinnern sich auch nicht daran.
Falls doch, dann ist es unbeabsichtigt von den kleinen Greys und deren Funktionalität wirkt bei denen nicht. Änderungen an der Herangehensweise können die kleinen Greys nicht ändern und haben auch keine Möglichkeit, das Erlebte bei denen zu blockieren. Zu mehr sind sie in ihrer Situation nicht fähig. Es interessiert sie auch nicht.


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 19:56
Meiner Meinung nach hast du dir die Antwort auf:
Dr.Manhattan schrieb:warum tritt es auf wie es auftritt?
mit
Dr.Manhattan schrieb:zum teil real - zum teil hirngespinnst
unmittelbar selbst gegeben. Es gibt doch unzählige Vorfälle bei denen man manchmal einfach nur den Kopf schütteln muss.

Was könnte "Ihre" Intention sein? Gerade hier können wir doch vieles über uns Menschen selbst lernen. Wie würden wir reagieren sollten wir eines Tages einen potenziell bewohnte Planeten entdecken und über den technologischen Fortschritt verfügen um diesen dann aufgrund von Forschungsdrang auszukundschaften. Welche ethnischen Fragen würden wir uns stellen und bis zu welchem Grad ist ein Einfluss auf diese Zivilisation zu rechtfertigen. Welche Erkenntnisse lässt sich aus der Beobachtung einer solchen autonomen Lebensart mit all Ihren Herausforderungen gewinnen.


melden

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 20:01
ich würde Außerirdischen keine Menschliche Ethik unterstellen.

und die Beobachtunsgthese ist logisch betrachtet auch über


da teile ich eher die Meinung von Vallee


) ungeklärte nahe Begegnungen sind viel zahlreicher, als es für eine physikalische Untersuchung der Erde notwendig wäre; (II) der humanoide Körperbau der angeblichen „Außerirdischen“ ist wahrscheinlich nicht auf einem anderen Planeten entstanden und ist nicht biologisch an Reisen im Weltraum angepasst; (III) das in Tausenden von Berichten über Entführungen geschilderte Verhalten widerspricht der Hypothese, eine fortgeschrittene Rasse führte genetische oder wissenschaftliche Experimente an Menschen durch; (IV) die Existenz dieses Phänomens während der gesamten aufgezeichneten Geschichte der Menschheit zeigt, daß UFOs kein neuzeitliches Phänomen sind; (V) die scheinbare Fähigkeit der UFOs, Raum und Zeit zu manipulieren, deutet auf völlig andere und viel interessantere Möglichkeiten…“


melden
Anzeige

Zu welcher Weisheit gelangt man mit dem Studium von Ufos?

09.10.2011 um 20:30
Fedaykin schrieb:ich würde Außerirdischen keine Menschliche Ethik unterstellen.
ja, klar, können wir natürlich nur drüber spekulieren auch wenn ich mir vorstellen kann, dass eine Lebensform die "intelligenz" und die damit verbundene Erkenntnis entwickelt um den Weg einer Hochkultur zu bestreiten, sich durchaus irgendwann vor ethnischen Problemen gestellt sieht. Es sollte jedoch nur als Beispiel dazu dienen mit welche Rückschlüsse wir bei der extraterrestrischen Hypothese auf uns ziehen können.

Vallee`s Ansichten finde ich übrigens ebenfalls sehr interessant. gerade bzgl. Entführungsfälle halte ich den Ansatz soziokultureller Zusammenhänge für sehr plausibel und somit lassen sich Ähnlichkeiten/Unterschiede im Typus besser einordnen.
Bei der interdimensionalen Hypothese gehen wir also davon aus, dass Objekte sich Abhängig vom Zeitgeiste in unteschiedlichesten mimikry-artigen Formen manifestieren. Die interdimensionale These steht aber in keinem Widerspruch zu extraterrestrischen, wie ich finde oder was denkst du? ;)


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt