Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neben meinem Bett

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Alien, Schwarzer Mann

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 18:25
@aut0mat

Warum ? Kann deinen Schluss nicht nachvollziehen.


melden
Anzeige
aut0mat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 18:27
Kann deinen Schluss auch nicht richtig nachvollziehen.

Kulturelle Einfluesse?
Begründe mir das mal

@Registrierung


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 18:46
z.B. ein Film, den viele Menschen gesehen haben .

Nu aber du:

Warum sollten wir alle solche Erscheinungen haben ?


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 19:32
aut0mat schrieb:So müssten wir auch jede Nacht irgendwelche Monster aus diversen Filmen sehen.Tun wir aber nicht
Woher willst du wissen, dass das nicht so ist?

Es postet nur nicht jeder 2. seine Träume in einem Forum. Was ich schon so alles geträumt habe würde mir hier auch keiner glauben, wenn ich erzählen würde ich glaube das mir das wirklich passiert wäre.


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 21:58
Diese Fälle sind trotzdem sehr interessant....ich beschäftige mich seit 12 Jahren mit diese Wesen und ich habe auch schon sehr sehr viele unterschiedliche Wesen/ Filme etc. gesehen...(nur mal so am Rande...ich habe wirklich mega schiss vor ihnen)....und mir ist sowas noch niiiiieeee passiert bzw. hatte ich noch nie solche realen Entführungsträume. Es muss wirklich was dran sein....manche Dinge könnt ihr einfach nicht erklären....


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 22:04
@missi2312

Man soll doch nicht von sich auf andere schließen! ;)


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 22:23
Ich weiß....;)


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 22:44
Der Vorrat an Themen wie diesem Prachtstück hier ist wohl niemals erschöpft! Komischerweise werden diese Schilderungen, die sehr erfunden klingen, von Mitgliedern geschrieben, die erst seit kurzem hier angemeldet sind und nur in ihrem eigenen Thema schreiben. Da vergeht einem aufgrund der Häufigkeit dieser Fälle einfach der Glaube, dass sich diese Person nur hier angemeldet hat, um ihre Geschichte loszuwerden. Möglicherweise stecke ich hiermit einige wenige Unschuldige mit in diesen Sack, aber das ist wohl in Anbetracht der schier unendlichen Fakes ein erträglicher Kollateralschaden. Ohne jegliche Beweise oder Anhaltspunkte wird uns dann dieser Fraß vorgeworfen! Letztendlich bleibt mir da immer die Frage, was sich daraus erhofft wird. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das betrieben wird, um sein Ego zu puschen. Schließlich kennt man die Teilnehmer an der Diskussion überhaupt nicht und noch dazu befindet man sich in einem popligen Forum mitten in den Tiefen des Internets.


Verrückte Welt!


Gruß


melden
BlackBox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 23:24
@Lamm
Lamm schrieb:Das erlebte vieler Menschen u. derer mit denen Ich mich ausgetauscht habe lässt eigentlcih nur einen schluss zu
Es gibt eine fremde Intelligenz die Einfluss auf uns nimmt.
Das ist ein Fehlschluss.

Nur weil es Menschen gibt, die "etwas" erleben, kannst du nicht automatisch davon ausgehen, dass es tatsächlich sowas wie eine "fremde Intelligenz" gibt, die Einfluss auf uns nimmt.

Desweiteren ist dein Schluss nur ein möglicher von vielen und nicht nur einer, so wie du es behauptest. Schließlich gibt es mehrere Erklärungsversuche, die zu unterschiedlichen Schlüssen gelangen. Einer davon wäre z.B., dass unser Gehirn uns da einen Streich spielt.

Was ich auch nicht recht nachvollziehen kann ist, wie du das mit dem Einfluss meinst.
Wie werden deiner Meinung nach die Betroffenen beeinflusst?
Soweit ich es überschauen kann, haben bisher die Schilderungen nur Informationen darüber beinhaltet, dass da ein (oder mehrere) Besucher da war und im Extremfall Spuren am Körper hinterlassen wurden. Gut, auf den Körper wurde dann sozusagen eingewirkt, aber einen Einfluss würde ich als etwas nachhaltigeres ansehen, verbunden mit einer gesteuerten Funktion (egal ob physisch o. psychisch).


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 23:34
@BlackBox

Nur weil es Menschen gibt, die "etwas" erleben, kannst du nicht automatisch davon ausgehen, dass es tatsächlich sowas wie eine "fremde Intelligenz" gibt, die Einfluss auf uns nimmt.

Nun das hättest du wohl gerne.
Aber Tausende Menschen sehen dies anders als du.
Natürlich nimmst du dir das recht und schreibst das was die alle denken u. sagen das ist ein Fehlschluss.

Desweiteren ist dein Schluss nur ein möglicher von vielen und nicht nur einer, so wie du es behauptest. Schließlich gibt es mehrere Erklärungsversuche, die zu unterschiedlichen Schlüssen gelangen. Einer davon wäre z.B., dass unser Gehirn uns da einen Streich spielt.

Da gebe Ich dir recht. Es ist einer von vielen u. es ist wie eben beschrieben nicht nur meiner alleine.
Das das Gehirn uns einen Streich spielt ist sicherlich einer davon.
In diesen fällen sicher nicht da gewisse umstände dagegen sprechen.
Oder stellen wir uns mal die Frage: Welche Umstände müssen den gegeben sein das das Gehirn einem gerade solch einen Streich spielt ?


melden
BlackBox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 23:46
@Lamm
Lamm schrieb:Nun das hättest du wohl gerne.
Aber Tausende Menschen sehen dies anders als du.
Natürlich nimmst du dir das recht und schreibst das was die alle denken u. sagen das ist ein Fehlschluss.
Die Möglichkeit besteht dennoch, dass diese ominösen 1000 Menschen, die du dir als argumentative Verstärkung heranziehst, sich irren. Oder möchtest du mir jetzt weismachen dass, nur weil nicht einer, sondern gleich tausend Menschen den gleichen Schluss wie du ziehen, dieser dann auf jeden Fall der richtige sein muss?

Ich könnte jetzt locker behaupten, dass 10 000 Menschen einen ganz anderen Schluss ziehen:
"Unser Gehirn spielt uns da einen Streich. "

Verstehst du nun worauf ich hinaus will? ;)
Lamm schrieb:In diesen fällen sicher nicht da gewisse umstände dagegen sprechen.
Kannst du das bitte ein bisschen näher ausführen?
Der "tausend-Menschen-Joker" ist jetzt aber schon verspielt...;D


melden

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 23:52
@BlackBox
Naja, es ist etwas einfach zu sagen "Es ist bei allen ein Gehirnstreich".

Also ich kenne sowas generell nicht, das mein Gehirn mir etwas zeigt, das gar nicht wirklich da ist. Wenn ich sowas hätte würde ich mir da ernsthaft Gedanken machen.

Desweitern finde ich sollte man auch in betracht ziehen, das viele Menschen unabhängig von einander solche Erlebnisse hatten. Dieses nun alles als "Gehirnstreich" abzutun finde ich etwas zu einfach.

Auch, das es wohl Menschen gibt die Körperliche Veränderungen hatten, finde ich sollte beachtet werden und vorallem kann man da nicht mehr behaupten das es Einbildung gewesen ist. Denn der Beweiß ist dann im Körper, am Körper oder was auch immer. Jedenfalls ist der Beweis sichtbar.

Denke anhand solchen Tatsachen, sollte man da schon etwas nachdenklicher sein und alle Seiten belichten.

LG


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

02.03.2012 um 23:56
Es war ein Einbrecher mit Alienmaske.

(Sorry für diesen eher sinnlosen Beitrag - aber auf die Idee kam wohl noch nie einer? XD)


melden

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:03
@aeryo

;)

na, da hoff ich das du heute aber zuhausen bleibst damit wir Menschen weiterhin beruhigt schlafen können. *kleiner Spaß*

LG


melden
BlackBox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:08
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Naja, es ist etwas einfach zu sagen "Es ist bei allen ein Gehirnstreich".
Ich habe das als EIN Beispiel von VIELEN gebracht. Bin im Verlauf meiner Ausführung einfachheithalber dabei geblieben. ;)
VogelJagd schrieb:Desweitern finde ich sollte man auch in betracht ziehen, das viele Menschen unabhängig von einander solche Erlebnisse hatten. Dieses nun alles als "Gehirnstreich" abzutun finde ich etwas zu einfach.
Nur weil Menschen unabhängig voneinander ein Erlebnis hatten, dass sich augenscheinlich gleicht, heißt es nicht, dass man nun davon ausgehen darf, dass es sich bei dem Verursacher dieser Erlebnisse um eine fremde Intelligenz handelt.
Viele Menschen erleben das Gefühl der Liebe oder machen religiöse Erfahrungen...usw...unabhängig voneinander.
VogelJagd schrieb:Auch, das es wohl Menschen gibt die Körperliche Veränderungen hatten, finde ich sollte beachtet werden und vorallem kann man da nicht mehr behaupten das es Einbildung gewesen ist. Denn der Beweiß ist dann im Körper, am Körper oder was auch immer. Jedenfalls ist der Beweis sichtbar.
Generell ist kein träumender Mensch davor gefeit sich während des Schlafes zu verletzen. Das muss nicht zwangsläufig ein fremder Besucher gewesen sein.

Darüber hinaus kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass Menschen sich solche Verletzungen selbst zufügen, um später den ersichtlichen Beweis einer Entführung vorzeigen zu können.


Generell möchte ich anmerken, dass mir das Thema egal ist.
Ich beziehe lediglich einen Standpunkt, um von dortaus aufzuzeigen, dass es eben keine allgemeingültige "Wahrheit" bezgl. dieses Themas geben kann, so wie Lamm es behauptet hat mit ihrem/seinen Schluss...


melden

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:19
@BlackBox
Ich habe ja nicht behauptet das alle Geschichten die erzählt werden, der Wirklichkeit entsprechen.
Was ich damit aussagen will, ist einfach, das wir Menschen die Möglichkeit haben, solche Erfahrungen genauer zu belichten. (Daher gibt es auch solche Foren, wie dieses hier).

Klar, Verletzungen kann man sich im Schlaf selbst zu fügen. Ist mir auch schon passiert, wo ich im Traum mich mit meinem Bruder fetzte und im Schlaf dann mit der Faust gegen die Rauputzwand geschlagen habe :) Sah die Verletzung aber erst nach dem Aufwachen :)

Ich möchte hier auch nicht sagen, das es ganz sicher Entführungen gibt, denn das kann man nicht wissen. Aber anhand vieler menschlicher Aussagen, finde ich einfach sollte man dieses Thema einfach mal angehen und alle Seiten belichten.

Wenn jemand sagt, es gibt die Entführung und fertig, ist das genauso wie wenn einer sagt. Sie gibt es nicht und fertig. Da kommen wir eben nicht weiter. Daher denke ich eben, das es gut wäre wenn man sich einfach mal Gedanken macht und auch alle Möglichkeiten in betracht zieht. Das soll ja nicht heißen, das man gleich ein gläubiger ist, sondern man versucht den anderen gegenüber zu verstehen und nimmt damit sein Problem war.

In vielen Fällen stellt sich dann auch raus, das es psychische Ursachen hat, aber es gibt auch Fälle wo man einfach nicht klar beurteilen kann, was da genau passiert ist.

LG


melden

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:23
VogelJagd schrieb:Wenn jemand sagt, es gibt die Entführung und fertig, ist das genauso wie wenn einer sagt. Sie gibt es nicht und fertig
Das ist so nicht richtig.
Wer behauptet, derartige Entführungen würde es geben, der ist in der Beweispflicht. Solange keine Beweise vorliegen, kann davon ausgegangen werden, dass es das nicht gibt.


melden

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:27
@nervenschock
Huhu

Ich verstehe was du damit sagen möchtest. Klar, kann ich auch nachvollziehen das du dies so siehst.
Ich denke dann aber auch daran, das es dem betroffen nicht möglich ist, soetwas zu beweißen. Wie auch. Ich denke, der gesunde Menschenverstand kann gut unterscheiden ob hier jemand uns einen Bären aufbinden will, oder ob vielleicht sogar was dran ist. Daher wird ja auch immer das Thema des betroffenen ganz genau auseinander genommen und alles hinterfragt. So kann man meist schnell Unstimmigkeiten finden, oder eben nicht.

Was denkst du wie ein Mensch so etwas beweißen sollte?


melden
BlackBox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:32
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Wenn jemand sagt, es gibt die Entführung und fertig, ist das genauso wie wenn einer sagt. Sie gibt es nicht und fertig. Da kommen wir eben nicht weiter. Daher denke ich eben, das es gut wäre wenn man sich einfach mal Gedanken macht und auch alle Möglichkeiten in betracht zieht. Das soll ja nicht heißen, das man gleich ein gläubiger ist, sondern man versucht den anderen gegenüber zu verstehen und nimmt damit sein Problem war.
Das finde ich grundsätzlich richtig. Daher habe ich lediglich einen anderen Standpunkt gegenüber Lamm eingenommen, um genau das aufzuzeigenn.
Also eben, dass nicht die eigene Schlussfolgerung, aus was für Gründen auch immer, die einzig wahre ist.
In diesem Fall waren es die Erfahrungen von ca. 1000 Menschen, woraus der Schluss gezogen wurde, dass es eine fremde Intelligenz geben muss und dies nur der einzige Schluss sei, den man daraus ziehen könne. Dass dies aber ein Fehlschluss ist, habe ich oben schon erwähnt.
Außerdem schloss die Aussage von Lamm generell andere Schlussfolgerungen als falsch aus.

Es wird damit eben nicht zugelassen, dass es druchaus noch andere (plausiblere?) Erklärungen und Schlussfoglerungen gibt. Ob die dann richtig oder falsch sind, sei mal dahingestellt....


melden
Anzeige
BlackBox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neben meinem Bett

03.03.2012 um 00:35
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Daher wird ja auch immer das Thema des betroffenen ganz genau auseinander genommen und alles hinterfragt. So kann man meist schnell Unstimmigkeiten finden, oder eben nicht.
Angenommen es würden keine Unstimmigkeiten gefunden, dann heißt es aber nicht, dass es sie nicht gibt oder das die aufgestellte Behauptung tatsächlich wahr ist.

Auseinandernehmen ist ja gut und schön, aber sicher kannst du dir nicht sein, ob du nicht etwas übersehen oder gar falsch miteinader in Beziehung gesetzt hast.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden