Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

312 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Deutschland, Behörde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

15.06.2012 um 09:48
@smokingun
Danke für deine Zähigkeit. ;)
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Ohne
Zustimmung des Wissenschaftlichen Dienstes bin ich aus urheberrechtlichen Gründen
heraus zu einer Weitergabe des Gutachtens oder eine Veröffentlichung des Inhaltes nicht
befugt.
Eigentlich doch ein Witz,wer bezahlt deren Gehälter?
Doch nicht etwa das Volk?


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

15.06.2012 um 09:52
@factor
Zitat von factorfactor schrieb:Kann mir wer sagen wer der Auftraggeber dieser Studien war?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:"Auf Anfrage der Abgeordneten Gitta Connemann erstellte der Wissenschaftliche Dienst 2009 zwei Studien mit dem Titel: Die Suche nach außerirdischen Leben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierbarer Flugobjekte....
Das war demnach wohl besagte Frau Connemann.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

15.06.2012 um 10:31
@factor
@CB
@xpq101

Das ganze ist wirklich etwas verwirrend .also...Connemann sagt die Wahrheit ,dass sie diese Anfragen 2009 erstellt hat (der Initiant war R. Fleischer ! ) und darauf gab es ein Gutachten dass sie aber nicht preisgeben durfte ...

Zitat Connemann zu den Fragen :
„Ob und wie ist diese Resolution in Deutschland umgesetzt worden? Welche Befassung hat
es seitens des Deutschen Bundestages, von Organen, Einrichtungen, Behörden des Bundes
gegeben? Haben Befassungen auf Landesebene stattgefunden? Wie verhält sich die EU zu
diesem Thema?“
dies deckt sich mit den Titeln : WD8-3000-1004/2009 & WD11-148/09

jetzt wirds etwas kompliziert Connemann sagt :"Der Wissenschaftliche Dienst beantwortete meine Anfrage mit Schreiben vom 25. November 2009"

also Connemann hat eine Ausarbeitung bzw .Gutachten bekommen das 10 seiten lang ist dieses Gutachten darf sie aber nicht an dritte weitergeben

zitat:
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Meine Bitte um Zustimmung
zur Weitergabe an die Petenten wurde abgelehnt. Dies habe ich natürlich beachtet. Ohne
Zustimmung des Wissenschaftlichen Dienstes bin ich aus urheberrechtlichen Gründen
heraus zu einer Weitergabe des Gutachtens oder eine Veröffentlichung des Inhaltes nicht
befugt. Ich habe die Fragesteller gebeten, sich mit ihrer Anfrage unmittelbar an den
Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages zu wenden. Dies ist offensichtlich
geschehen. Da der Bundestag ebenfalls diese Bitte ablehnte, kam es zu der bekannten
Klage.
in diesem Gutachten stehe gemäss Fleischer (Fxopolitik ) drin ,dass in bezug zu anderen Ländern die vermutung nahe läge das Deutschland sich mit den Ufos auch beschäftigt hätte ..ergo nix besonderes..

siehe hier ab TC : 1 .20

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nT6k8n6DEu4#!


in den Medien berichten oder auf wikipedia wirdt aber von Studien gesprochen

siehe diesen Beitrag der leider wieder mit lächerlichen zugaben winkt. sagt der Sprecher zitat TC :2.00: "tatsächlich gibt es eine hochoffizielle ufo studie verfasst vom wissenschaftl. Dienst "

Reitmeyer beschwerte sich ja nach dem Prozess dann beim Datenschützer-beauftragten Peter Schaar der sagt aber bei TC 3:55 zitat: "Gutachten die beauftragt worden sind" und regt sich wie ale auch Conemann zurecht auf das dieses nicht öffentlich gemacht wird..de fakto gehts da um das 10 Seiten gutachten und nicht um geheime Studien!


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SLLi0b4qjfg#!




so und jetzt kommt meine ganze Kritik und zwar richtet sich diese primär an EXOPOLITIK bzw Robert Fleischer.. . warum?

ich fasse zussammen:

Fleischer stellt diese fragen WD8-3000-1004/2009 & WD11-148/09
an die abgeordnete Connemann..! ergo stammen die Titel von Robert Fleischer und nicht vom Bundestag . frau Connemann hat diese nämlich genau so 2009 weitergegeben und da wurde sie nur beziffert. Es gibt vermutlich keine Studien mit diesen Namen die wurden in den Medien als solche genannt weil auch herr Fleischer Interviews gab bspw in der welt und die sache verdrehte worauf sich andere Medien bezogen . Es geht da "nur" um die Antwort/Gutachten auf Fleischers fragen die nicht zugänglich gemacht werden und geklagt wurde .

ich glaube zwar genauso das die Bundesregierung Akten hat und sich intensiv darum kümmerte und dies nicht zugänglich machen möchte aber diese ganze Spur HIER wurde von EXOPOLITIK intiert bzw .gelegt natürlich ist die Anfrage selber eine gute Idee gewesen aber was daraus gebastelt &aufgebauscht wurde liegt an Herrn Fleischer der hier nur seine Fragen als "Geheimakten" verschwurbelte obwohl diese 10 seiten ohne Fleischer gar nicht existieren würden!

typisch..Exos .die Medien sind darauf reingefallen !


3x verlinktmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

15.06.2012 um 10:50
und genau darum gings auch in der klage wo der Kläger ja recht bekam. zur Einsicht. zitat aus der Urteilsbegründung:


"Die Aufgabe des Parlamentes besteht im Wesentlichen in der Gesetzgebung und der Kontrolle der Regierung. Dazu gehört nicht die Arbeit des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages, da dieser lediglich Fragen der Abgeordneten beantwortet und Gutachten erstellt. Diese Vermittlung von Information und Wissen bildet die Grundlage für die parlamentarische Arbeit der Abgeordneten, sei aber nicht selbst parlamentarische Arbeit."


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

15.06.2012 um 11:05
nachtrag: desweiteren gilt die Kritik auch an GREWI wo die Exo -Luftblase aufgebaut wurde


melden
paradoxmann Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

16.06.2012 um 12:01
@smokingun


hallo smoki, kannst du mal in einem Satz schreiben, was du nun meinst ? Welche Kritik an was ?

Was ist deine Meinung zu dem Thema und überlässt du dein Wahrheit anderen Leuten, oder wie.

Du scheinst Experte darin zu sein , genau gar nichts zu sagen.

Irgendwie kommst du mir vor wie ein Beamter, ein Technokrat ohne Meinung, ich weiß auch nicht wieso .


1x zitiert1x verlinktmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

16.06.2012 um 15:47
@paradoxmann
Zitat von paradoxmannparadoxmann schrieb:hallo smoki, kannst du mal in einem Satz schreiben, was du nun meinst ? Welche Kritik an was ?
grewi &exopolitik haben hier die Studien & Akten quasi selbst fabriziert .
Zitat von paradoxmannparadoxmann schrieb:Was ist deine Meinung zu dem Thema und überlässt du dein Wahrheit anderen Leuten, oder wie.
Es handelt sich hier um eine Sackgasse .sobald irgendwelche anderen Spuren auftauchen kann man dem ja nachgehen.
Zitat von paradoxmannparadoxmann schrieb:Du scheinst Experte darin zu sein , genau gar nichts zu sagen.
sry ich hab die sache so klar wie möglich dargelegt .falls du das anders siehst bin ich interessiert es zu lesen . für das ist das Forum nämlich da.
Zitat von paradoxmannparadoxmann schrieb:Irgendwie kommst du mir vor wie ein Beamter, ein Technokrat ohne Meinung, ich weiß auch nicht wieso .
ich versuche nur so objektiv wie möglich zu sein.. sry ich kann auch nix dafür was sich wie schlussendlich ergibt.. ausserdem hab ich ja meine Meinung gesagt


melden
paradoxmann Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

16.06.2012 um 17:22
@smokingun


smoki, der satz "ich versuche nur so objektiv wie möglich zu sein" im Bereich

Ausserirdische Lebensformen und ihre Fluggeräte etc. ist doch nicht dein ernst, oder ?


Nur weil du Einzelindividuum in der Sackgasse steckst und wie es aussieht du auch nicht interessiert an aktuellen Sichtungen etc bist sondern dich im Krieg mit dem Papier sozusagen befindest, was erwartest du denn ?

Was hast du eigentlich neues zu dieser Thematik sagen wir mal im letzten Jahr dazu gelernt ?

Kannst du da was aufzählen ?

Warum beschäftigt sich jemand mit einem Thema wenn er nichts dazu lernen will ?


Dann dreht man sich nur im Kreis und bekommt kopfschmerzen und die anderen wundern sich über so wenig eigenen Input .


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

16.06.2012 um 18:04
@paradoxmann

hör auf zu blubbern und lies nochmals ganz langsam durch was ich geschrieben habe . apropo input -..kommt da auch mal was von dir?

.....denkst du schon oder googelst du noch?


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 17:37
Ich habe keine Ahnung ob es in dem Thread noch um die Ausgangsorganisation geht, aber wenn jemand noch fragen dazu hat, kann er diese gerne stellen, ich arbeite bei der DFS und bin deshalb gut damit vertraut.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 19:11
@F-117

Welche Position hast du denn bei der DFS inne? Hier wäre natürlich interessant, wie der Umgang mit dem Thema Ufo bei der DFS im allgemeinen gehandhabt wird.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 19:52
@ios
Nur Air traffic controller
Aber ich habe selber schon Meldungen durchgeführt, und weiß daher, dass dort nichts viel mit außerirdischen Sinne zufinden ist.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 19:56
Nur Air traffic controller
Aber ich habe selber schon Meldungen durchgeführt, und weiß daher, das dort nichts viel mit außerirdischen Sinne zutun ist.

ext
Zumal ja etwa einmal pro Wochen bei der GAF ein QRA ausgelöst wird , dessen Einsatz dann wenn es sich um (vermutlichj) zivile Flugzeuge handelt von der NFLZ koordiniert wird .


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 20:02
@Berlinandi
Ihr glaubt gar nicht, wie viele Privatflugzeuge vergessen den Transponder einzuschalten, bzw. wie viele Leute sich nicht anmelden, wenn sie im Luftraum "eindringen".
Dann gibt es immer wieder einige Genies die Fuß und Meter verwechseln.
Und es hört sich skurril an, aber Piloten schlafen weitaus öfters ein als geglaubt, ich möchte keine Vorwürfe machen, aber gerade bei einer Airline kommt es häufiger vor, aber ich nenne keine Namen.
Das wird auch gemeldet.
Es gibt halt viele Kleinigkeiten, 90% der Sachen die gemeldet werden sind von ppl Piloten.
Hier in Hamburg wo ich arbeite, dürfen PPL flieger auch am normalen Flughafen landen, sprich es gibt keinen geografisch getrennten Sportflughafen.
Das erhöht die Meldungen hier auch erheblich.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 20:10
Trotzdem stellt sich mir die Frage, ob es auch zu unkonventionellen Sichtungen/ Meldungen bei der DFS kommt?


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 20:20
@ios
Hast du schonmal einen Tower oder Center von innen gesehen?
Durch unsere Instrumente sind wir meist gar nicht auf Meldungen angewiesen
Die meisten Meldungen gehen bei der DFS ein, die Polizei,Feuerwehr was auch immer, meldet sich als erstes bei uns, wenn jemand den Luftraumsperren möchte, für was auch immer, dann geht es bei uns ein.
Wir sind die erste Anlaufstelle, und wir wenden uns dann an die "Ufo Behörde".
Denn es gibt so viele Meldungen täglich, das glaubst du gar nicht, dafür ist die DFS die Anlaufstelle.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 20:29
@F-117


Nein, habe ich nie. Für mich sind vorallem die Kommunikationskanäle interessant. Gehen alle Meldungen solcher Art an das NFLZ? Ist dies die einzige Stelle, welche informiert wird?
Wenn es zu ungewöhnlichen Störungen kommt, wird die BFU auch unterrichtet?


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

17.06.2012 um 20:40
@ios
Wir bekommen alle Meldungen als 1.
Bzw. "wir" klingt da etwas komisch, ich bin nur ein Lotse und habe mit den Meldungen nichtszutun ich meine die DFS.
Wir haben selber Mitarbeiter dafür abgestellt, bekommt die NFLZ, wo die DFS ja auch dabei ist, Meldungen, werden die erstmal unbearbeitet an die DFS weiter geleitet.
Denn 99% der Meldungen lassen sich so erklären, dass man mal auf das Radar zu der entsprechenden Zeit am entsprechenden Ort guckt.
Erst wenn die DFS mit ihrer Technik nicht weiter kommt, sich fragen auftun, dann wird es ans NFLZ weitergeleitet.
Es sei denn ein Flugzeug wird entführt und die Flugbegleiter,Piloten usw. usw. was auch immer, wenden sich an die Polizei oder Verwandte, welche die Polizei anrufen oder die Zentrale der Fluggesellschaft wird erreicht.
Dann läuft es anders, das NFLZ wird als erstes unterrichtet, danach wir und dann erst die Luftwaffe.
Wobei das nur Unterschiede von Sekunden sind.
Trotzdem gibt es die Folge aus gutem Grund.
Wir Fluglotsen, können nichts machen, wir können nicht die Luftwaffe einfach einschalten, wir können keinen Krisenstab einrichten nichts.
Wir werden aber vor der Luftwaffe informiert, weil die Luftwaffe natürlich nicht ohne uns starten darf/kann, wir müssen auch den Luftraum erstmal "aufräumen" bevor wir die Jäger in den Luftraum lassen können.
Aber meistens ist es noch ein wenig anders ;)
Die Piloten wechseln auf eine bestimmte Frequenz, es gibt bestimmte Schlüsselwörter die auf Entführung schließen, also meistens erfahren wir halt doch am meisten davon.
Aber ich erinnere mich gut, beim 9/11, dort war ich Fluglotse noch bei der Air Force, an der Langley Air Force Base.
Dort haben die Piloten kein Signal abgesendet, wir haben durch eine ähnliche stelle davon erfahren.
Weil hat Flugbegleiterinnen die Polizei informiert haben.
Und die BFU wird halt nur nach Unfällen informiert, zum ermitteln der Tatsachen.
Mit denen haben wir nicht viel zutun, die informieren wir auch gar nicht.
Das einzige was man als Fluglotse im dienst der DFS oder Eurocontrol damitzutun ist,ist dass man evtl. Zeugenaussagen machen muss oder die entsprechenden Daten herausgegeben werden (Radarbilder, Funk aufnahmen usw. usw.)
Kannst gerne weitere Fragen stellen, guck aber erstmal Fußball melde mich in 45 min wieder ;)


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

18.06.2012 um 05:47
@F-117

Danke erstmal für die bisherigen aufschlussreichen Infos.

Wird die BFU nicht auch schon bei Gefährdung des Luftraums informiert? Auf Anfrage wurde mir zumindest bestätigt, das man ungewöhnliche/ unbekannte Himmelsphänomene, welche den Luftraum gefährden, protokolliert.
Woher diese Infos kommen, weiß ich aber derzeit noch nicht.
Desweiteren ist für mich interessant zu Wissen, ob du einen offiziellen Kommunikationsweg mit dem NFLZ kennst?
DFS, BFU und andere Einrichtungen für Flugverkehr sind problemlos mit Adresse im Inet zu finden, das NFLZ leider nicht und eine Anfrage ist hiermit etwas schwieriger.
Direkt über das Verteidigungsministerium anzufragen verläuft Informationstechnisch meist wesentlich schlechter, als bei den Einrichtungen direkt anzufragen.
Gibt es für Fluglotsen eigentlich irgendeine Schulung oder Vorbereitung auf aussergewöhnliche Himmelsphänomene/ Radarsichtungen, welche eher unkonventioneller Herkunft sind?
Ist das Thema Ufo/ Uap überhaupt Thema unter Fluglotsen? Immer wieder berichten ja diverse Fluglotsen öffentlich von sehr ungewöhnlichen Wahrnehmungen auf Radar. Objekte, welche über extrem hohe Geschwindigkeit verfügen und innerhalb kürzester Zeit starke Wechsel bezüglich der Flughöhe vollziehen.
Kommen solche Wahrnehmungen vor? Sind sie häufig, selten oder eher eine absolute Ausnahme?
Wie werden solche Wahrnehmungen, soweit vorhanden, interpretiert?
Immer wieder wird argumentiert, das Radaraufnahmen von Objekten über Belgien, Anfang der 90er, sogenannte Ghosts waren, Fehler im Radar, die häufiger auftreten. Gibt es dieses "Ghostphänomen"?
Als Leihe habe ich von Radar wenig Ahnung, was stellt es dar, wie funktioniert es, wie zuverlässig ist es?
Mir sind eher die stereotypen Darstellungen aus Hollywood bekannt, aber vermutlich hat dies mit der Wahrheit eher weniger zu tun. Wäre cool, wenn du hier mal einen Einblick für den Laien geben könntest.

Viele grüße
iOS


melden