Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

312 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Deutschland, Behörde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 20:47
@bucurie
Ich versteh dich nicht ganz...
Wo sprach ich von meteoriten?
Und wer vertuscht was?


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 20:49
weil es für beiden seiten,ufo was anderes bedeutet


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 20:52
sorry,ich bezog mich auf allgemeinheit,auf nasa usw


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 21:00
vertuschung wird immer nur Unterstellt,


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 21:04
@FZG
Zitat von FZGFZG schrieb:... ob die Herren in Uniform an den Bildschirmen heimlich Allmy lesen, wenn es (wie wohl meistens) für sie nichts zu tun gibt?
Bestimmt, und zwar diesen Thread und sie liegen auf ihren Tischen vor Lachen. :)


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 21:44
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Ich denke eben einfach nur das die Regierung extrem wenig Interesse daran hat,einem (böses Wort) UFO-Freak eine offizielle Erklärung zu geben,wenn alleine schon das Wort UFO für beide Seiten etwas anderes ist.

Für die Regierung ist ein UFO ein unidentifiziertes Flugobjekt,für Bürgin &Co. ein Et-Raumschiff o.ä.!
diese Anfrage kam aber von Knörr (DEGUFO) Bürgin hat nur ein Artikel in seiner Zeitschrift darüber verfasst.es geht aber nicht um irgendwelche stimulis oder unidentifizierte flugzeuge .die NFLZ ist keine UfO Institution aber dort werden die sachen hingeleitet und ich denke nicht das es dann in schubladen unter "sonstiges" vermottet.unter den Akten ist eine studie gemacht worden im bezug zu ufos&Ausserirdischen sowie lässt sich darunter auch Korrspondenzen finden die den bezug zur UN Anhörung hat wo wir bei Hynek und den Ufos gelandet sind . hier wirdt aber so diskuttiert als gäbe es diese UfOs nicht sondern sind nur "missinterpretationen". undbei schäuble ist seine antwort wohl klar als falsch zu werten..die frage warum kann jeder selber stellen


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 21:47
Das erinnert mich an meine Zeit im Knast vor vielen Jahren. Da gab es so Leute, wir nannten sie "Amnestieforscher" die haben in jede politische Meldung in der Zeitung hineininterpretiert das bald eine Amnestie kommt. Und waren Woche für Woche enttäuscht. Man liest immer das was man glaubt, nicht was wirklich da steht.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 21:57
@fregman,

alles was recht und damit habe ich mal auch nur ansatzweise ein Problem!
Es mag sein das der Ton nicht der richtige war, immerhin habe ich Konstruktiv hier versucht mitzuwirken und nicht gleich alles als nichtig deklariert in dem man einfach mal die Fakten beiseite lässt. Da kann man auch mal kirre werden und die Thread werden dadurch platt gemacht
Was hilfreich wäre, dass Ihr als Mods auch mal Euren Job wahrnimmt, dann gäbe es auch weniger Probleme und auch weniger Störer! Oder muss man hier mal wieder die Aufgaben eine Mods erklären. Stichwort: in Bahn gelenkte, sachliche und Themen bezogene Diskussionen.
Da muss ich doch mal wieder an den guten alten Jafrael denken! Der hat es wenigstens mal geschafft auf den Tisch zu hauen desinteressierte Störer zurecht gewiesen.
Das Forum verkommt aber das muss ich Dir wohl nicht noch großartig mitteilen.
Spamt wegen mir die Hütte hier dicht. Und falls ich jetzt einen Urlaubsschein kassieren, bitte!
Nur solltest Du dann auch Deine objektive Kritikfähigkeit neu sortieren!
Zitat von fregmanfregman schrieb:Du bist kein Moderator und hast demnach niemandem das Schreiben zu verbieten.
Supi, wo bitte habe ich jemanden das Schreiben verboten?
Finger von der Tastatur ist kein Aufruf zu einem Verbot! Ich hätte auch schrieben können „Finger auf die Tastatur und gib alles, jetzt!“ Wird man dann verwarnt, weil man angeblich Druck ausgeübt hat. Langsam aber sicher wird es albern!
Und sei Dir sicher, ich bin froh das ich hier kein Mod bin. Sehr wahrscheinlich würden mich dann beide Seiten hassen, weil ich nicht auf dem einen Augen Bind bin.


MFG


xpq101


@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:wer mit Diskussionen eine Problem hat, hat ja mitlerweile die Möglichkeit Gruppendiskussionen zu eröffnen für den privaten Kreis
a muss ich Dir allerdings beipflichten → Nur habe ich diesen Thread nicht ins Leben gerufen.
Persönlich gesehen werde ich auch keinen Thread für die Allgemeinheit mehr eröffnen. Insofern kann ich Dich auch beruhigen.

MFG101

@smokingun

Du machst das schon und wenn Du ausklinken solltest, kann es Dir nicht verübeln!

LG

xpq101


Oh man...jetzt wird schon der Vergleich mit den Knast gezogen.
Immerhin, viel Tiefer kann man bald nicht mehr sinken.

So ich bin hier raus …


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 22:05
@xpq101
Das war lediglich eine Metapher für Leute die in alles das hineininterpretieren was sie sehen WOLLEN.
Und was anderes ist das nicht, das zwar nur meine persönliche Meinung, aber die zu verbreiten nehme ich mir das Recht heraus.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 22:28
Wie auch immer, es dürfte ja wohl jedem, der bereit ist, Fakten zu akzeptieren, klar sein, dass das Thema schon seit Seite 1 geklärt ist. Nix mit "UFO-Behörde". Seriöse Links zu seriösen Belegen finden sich bereits auf der ersten Seite dieses Themas. An sich kann hier geschlossen werden, der Themeneröffner ist einfach nur der dubiosen Berichterstattung einer nicht so besonders seriösen Zeitschrift aufgesessen.


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

28.05.2012 um 22:31
@nervenschock


In den Seriösen Links findet sich übrigens auch etwas, was bei den Mystery-Magazin allein vom Namen her die Ohren schlackern lassen könnte, mehr verrate ich aber nicht :-D


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 00:00
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Wie auch immer, es dürfte ja wohl jedem, der bereit ist, Fakten zu akzeptieren, klar sein, dass das Thema schon seit Seite 1 geklärt ist. Nix mit "UFO-Behörde". Seriöse Links zu seriösen Belegen finden sich bereits auf der ersten Seite dieses Themas. An sich kann hier geschlossen werden, der Themeneröffner ist einfach nur der dubiosen Berichterstattung einer nicht so besonders seriösen Zeitschrift aufgesessen.
Einzig geklärt ist, dass sich deutsche Behörde mit Ufos beschäftigen.

Nochmal für alle zum mitlesen.
Zitat von paradoxmannparadoxmann schrieb:Wolfgang Schäuble behauptet: “Eine Behörde oder Institution auf Bundesebene, die vermeintliche Sichtungen von unbekannten Flugobjekten verfasst bzw. auswertet, ist hier nicht bekannt.“
Bedeutet -> Schäubel, stellvertretend für die Regierung, weiß nichts von einer Behörde, die sich mit unbekannten Flugobjekten befasst.

Jetzt kommt aber folgende Information:
...dass auch weitere Polizeibehörden (z.B. in Berlin und München) UFO-Meldungen an höhere Stellen weitergeben, die ihrerseits in bestimmten Fällen das NLFZ unterrichten....So gab etwa Michael Baum - Pressesprecher der Polizei - zu, dass die Informationspflicht an das NLFZ durch eine “interne Verfügung (oder Dienstanweisung)“ geregelt sei. Noch deutlicher wurde, laut Bürgin, Hans-Jörg Sommerfeld vom Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste, der von einer “Bund-Länder-Vereinbarung" sprach, "die gleichermaßen für alle Bundesländer gilt.“
Kurz gesagt, Ufo-Meldungen die bei der Polizei eingehen werden an das NLFZ weitergegeben.
Und wer behauptet das?
Michael Baum (Polizeisprecher) und Hans-Jörg Sommerfeld (Landesamt für Polizeiliche Dienste), nicht gerade zwei Pappkameraden geben diese Information heraus.


Ich weiß wirklich nicht was es daran nicht zu verstehen gibt? Das sind Tatsachen, die sind belegt durch Expertenaussagen von der Polizei und daran gibt es nichts zu rütteln. Die kann man nicht einfach abstreiten! Und ich rede hier nicht davon, ob das Ufo am Ende nun eine Chinalaterne, Wetterballon, die Venus, USS Enterprise, eine fliegende Untertasse oder Münchhausen auf seiner Kanonenkugel ist, sondern rein formel geht es erst einmal um unidentifiziert.

Also tut gefälligst nicht so als hätte sich diese Story irgend jemand aus den Fingern gesaugt, wenn nicht weniger als der Polizeisprecher diese Information preis gegeben hat!

Und nun stellt sich die Frage, wieso Schäuble die Unwahrheit gesagt hat. Wusste er es nicht besser, was ihn nicht wirklich gut aussehen lässt. Hat er die Frage nicht richtig verstande? Oder wollte er aus irgendeinem Grund diese Information lieber unter der Decke halten und warum?


1x zitiert1x verlinktmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 01:57
Schäuble ist sowieso ein Verbrecher...

Ich habe auch schon Polizeidirektionen in Südbayern in Bezug auf einen UFO-Vorfall angeschrieben. Und dort war man sehr nett und zuvorkommend. Die Zusammenarbeit war also sehr sympathisch, wenngleich sie keine Meldung - nach der ich gefragt habe - reinbekommen haben.

Nochmals großes Lob an die Polizei von Rosenheim :)


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 09:07
OK, ich versuche jetzt einmal, zu erklären, was Schäuble meinte. Es ist so kinderleicht, so offensichtlich, aber es war klar, das bestimmte Leute es nicht sehen, weil sie es nicht sehen wollen. Insofern ist es klar, das auch meine Antwort überlesen wird - das ist immer so. Aber, nur mal rein spaßeshalber.

1. Schäuble kriegt 'nen Brief von der DEGUFO. Man muss nun wirklich kein Genie sein, um zu erkennen, das es sich dabei um keine Pilotenvereinigung handelt oder um eine Dienststelle der Polizei. Hat jemand ein Problem mit der Aussage?

2. Ergo weiß Schäuble, das es sich hierbei nicht um "Unidentifzierte Flugobjekte" im Sinne der Flugsicherung handelt, sondern um UFOs im Sinne von ET. Hat jemand ein Problem mit der Aussage?

3. Es gibt keine Dienststelle oder Organisation in der BRD, die sich mit der Suche nach Außerirdischen befasst. Die NFLZ sucht nicht nach Aliens. Hat jemand ein Problem mit der Aussage?

4. Ergo schreibt er zurück, das es sowas nicht gäbe. Tatsache ist, die NFLZ war bereits vor seiner Anfrage öffentlich bekannt. Hat jemand ein Problem mit der Aussage?

5. Wie wenig Ahnung Schäuble von UFOs im Sinne von kleinen grünen Männchen hat, erkennt man auch schön daran, das er das Wort UFO falsch schreibt. Er schreibt "Unbekanntes Flugobjekt", nicht "Unidentifiziertes Flugobjekt", was ein riesiger Unterschied darstellt. Leute, die sich wirklich mit der Thematik befasst haben kennen den Unterschied. Hat jemand ein Problem mit der Aussage?

6. Fazit: Schäuble schreibt, das es keine Dienststelle auf Bundesebene gibt, die kleine grüne Männchen am Himmel sucht. Und das stimmt. Hat jemand ein Problem mit der Aussage?

Und jetzt, liebe UFO-Begeisterte, könnt ihr ja mal schauen, ob ihr eine der Aussagen auseinandernehmen könnt. Es ist absolut bezeichnend, das Knörr seine Anfrage selbst nicht veröffentlicht. Die Veröffentlichung seiner Anfrage würde nämlich deutlich machen, das ich mit Punkt 1 voll ins schwarze treffe. Das zurückhalten von Informationen ist absolut typisch für die Szene und die sich dort tummelnden Gestalten. Nur so kommt es zu dem Hauch von Mystery.

Aber ist ja kein Problem. Als gut informierte Believer, als Leute, die direkt an der Quelle der Informationen sitzen, könnt ihr mir natürlich Knörrs Anfrage zeigen. Ihr habt den Brief sicherlich in einer Schublade liegen und könnt ihn vorlegen, so das meine gesamte Argumentation wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt - stimmt's? ;)


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 09:51
@moredread
Mit nichten einverstanden!
Schon in Punkt 1 machst Du grundlegende Fehler.

Was hat die Anfrage bei Abgeordneten-Watch von einem Herrn Volmer mit Alexander Knörrs Anfrage an das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen zu tun?

Da hatte @xpq101 wohl Recht, als er schrieb:
Zitat von xpq101xpq101 schrieb:Wenn wir nun in einer Schule wären und ich die Lehrkraft, dann würde ich alle auffordern ihre Hefen und die Tafel zu schließen. Klassenarbeit! Bitte eine Inhaltsangabe zu dem Artikel! Puh das würde aber Fünfer und Sechsen hageln!
Zum anderen ziehst Du falsche Schlüsse. Wäre es - wir fantasieren mal - wie Du schriebst, dann wäre es natürlich nur ein Vorwand, UFO als grüne Menschen umzudeuten.

Mit jeder Dienststelle oder Behörde, mit der ich zu tun hatte, habe ich im Gegenteil sachlich und sympathisch kommunizieren können. Da war UFO nicht gleich kleine grüne Menschen, sondern die Anfrage wurde ihrem Inhalt nach ernst genommen.

Gerade bei der Polizei, ich erwähnte die Polizeidirektion in Bayern, war man aufgeschlossen und hatte eine Gefährdung des Straßenverkehrs im Blick, meine Anfrage wurde deswegen auch zusätzlich an die zuständigen Stellen weitergeleitet, die dafür verantwortlich sind.

Aber all dies wird hier immer geleugnet. Man lese sich nur mal die Postings durch. Der Tenor entspricht oftmals nicht im mindesten der Realittät.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:13
@lesslow

Ändert aber nicht viel an meinen Feststellunge. Hier mal die Originalquelle:

http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_wolfgang_schaeuble-650-5664--f98512.html#q98512 (Archiv-Version vom 15.03.2012)

So what? Es gibt immer noch keine Behörde, die nach kleinen grünen Männchen sucht, und genau das blendest Du aus. Du willst nicht sehen, das es da zwei Themenbereiche gibt, und das der einen Themenbereich nicht den anderen bedingt. Du möchtest übersehen, das es sich seitens Schäuble nicht um eine Lüge handelt - wie gesagt, die NFLZ war damals schon öffentlich bekannt.

Wie üblich - auf die Kernpunkte wird gar nicht erst eingegangen. Einmal Believer, immer Believer. Es hat schon Gründe, das man an UFOs i.S.v. kleinen grünen Männchen glaubt. Und die liegen primär im Bereich der Wahrnehmungspsychologie begründet, wie man hier und jetzt sehr schön erkennen kann. Denn entkräften kannst Du das, was ich gesagt habe, nicht im geringsten, das fällt Dir aber nicht einmal auf. Ich halte einfach nur fest, das wir keine Bundesbehörde für kleine grüne Männchen haben, sondern eine, die im Falle der Flugraumgefährdung agiert.

Und wenn Du ernsthaft meinst, Du kannst irgendeine Anfrage zum Thema UFO starten, wenn Du das Wort UFO nutzt, und die Antwort wäre eindeutig, bist Du schief gewickelt. Das Wort UFO ist homophon, aber solche Kleinigkeiten werden gerne ignoriert, von einigen Leuten sogar bewusst, um genau so eine Situation wie die hier hervorzurufen: Man erzeugt ein Geheimnis, wo keines ist. Außer den Hardcorebelievern ist das auch jedem klar. Und genau so eine Antwort wie Deine ist der Grund, warum ich es ursprünglich gar nicht erst posten wollte. Du WILLST es nicht hören, Du WILLST es nicht glauben. Es geht Dir nicht um Fakten, sondern um die Verteidigung Deiner Religion. Da verhallt jedes Argument ungehört - wie erwartet. Es gibt hier keine Diskussion, sondern lediglich einen Glaubenskrieg. Die Diskussionen mit Believern sind absolut identisch wie mit den Extremistischen Anhängern diverser Religionen, sie verlaufen nach einem altbekannten Motto:

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:18
@moredread

hi darf ich antworten ? :D
zu den Punkten:
.
1.) Nein Schäuble kriegte eine Frage gestellt auf Abgeordneten Watch von einem Ralf Volmer
http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_wolfgang_schaeuble-650-5664--f98512.html#q98512 (Archiv-Version vom 15.03.2012)


3.) wir reden hier erstmal von Ufos im Sinne der ufologie und natürlich befassten sie sich auch im kontext zu ufos &Ausserirdische wie man festellte haben sie eine Studie mit dem Namen "Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischem Leben", erbracht die Resolution als Basis-Verbindung ist von Dr. Hynek in der UN erarbeitet worden .. nicht nur schäuble hat gelogen sondern auch Altmeier der auf die Anfrage des FDP Abgeordneten Hartfrid Wolff sagte das keine Akten darüber vorhanden wären. die Deutsche Bundesregierung wehrte sich gegen das Recht des Bürgers der in Berlin Einsicht verlangte . die Fakten liegen nahe das Deutschland sich wie die anderen Länder mit der UfO thematik näher beschäftigten

hier ein Artikel:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13734696/Haelt-der-Bundestag-Ufo-Akten-unter-Verschluss.html

4. Schäuble hat nix mir dem Brief der Degufo zutun wo die NRW zurückschrieb und die sagten dass es der NFLZ übermittelt wirdt . die Regierung sagt darauf das die UfO Meldungen unter "sonstiges" abgelegt werden und nach 15 Jahren gelöscht werden . das ist was bezweifelt wirdt und Anfrage Schäubles richtete sich auch dannach ob man da dies einsehen könnte und es wie in anderen Ländern UfO Akten gäbe. die fakten die nach Schäuble auftauchten widersprachen seiner Aussage

5. ) warum Schäuble eine Falschaussage machte kann man ja spekulieren ,wenn man es mit den restlichen "abblocken" in bezug nimmt , kann man am ehsten davon ausgehen das man hier (Deutschland) keine Transparenz möchte.

6. Es gibt keine kleine grüne Männchen dieser Mythos entstand als der Astronom Schiapparelli auf dem Mars grünes schimmern entdeckte . in bezug zur thematik wirdt es aber gerne angewendet um zu versuchen es ins lächerliche zu ziehen


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:20
@moredread
Nun schraube Dich doch einmal herunter....
Ich sehe Schäuble nicht als Lügner an. Ich würde nicht mal sagen, dass er sich selbst Informiert oder damit befasst hat. Ich stelle mir eher vor, dass einer seiner Arbeiter kurz recherchiert hat, UFO im Internet nachgeguckt, oder sich seines medialen (Un-)Wissens bedient hat und demnach von falschen Grundlagen ausging und auch die Recherche nach erwähnten Akten anderer Länder nicht betrieben hat. Alles aus Zeitmangel und fehlender Gewissenshaftigkeit.

Da wird nur eine Frage nach der anderen 'Abserviert'. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:23
@lesslow
Ich sehe Schäuble nicht als Lügner an. Ich würde nicht mal sagen, dass er sich selbst Informiert hat. Ich stelle mir eher vor, dass einer seiner Arbeiter kurz recherchiert hat, UFO im Internet nachgeguckt hat, oder sich seines medialen (Un-)Wissens bedient hat und demnach von falschen Grundfragen ausging und auch die Recherche nach erwähnten Akten anderer Länder nicht recherchierte. Alles aus Zeitmangel und fehlender Gewissenshaftigkeit.
Das ist im groben der Kern meiner Aussage. Nur bliebe dann die Frage, warum hier ständig auf "Schäubles Lügen" herumgeritten wird.


1x zitiertmelden

1. Deutsche UFO Behörde NFLZ

29.05.2012 um 10:33
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Nur bliebe dann die Frage, warum hier ständig auf "Schäubles Lügen" herumgeritten wird.
Weil man erwartet, dass eine Anfrage auch gewissenhaft bearbeitet wird, und ein Abgeordneter mehr weiß, als der gemeine Bürger. Bei bestimmten Themen hat sich wohl allerdings der Bürger ausgiebiger damit beschäftigt und mehr Zeit investiert.

Letztendlich findet ja im weitesten Sinne auch eine Lüge statt, wenn der Eindruck vermittelt wird, man könne über so ein Portal Fragen an Politiker stellen und diese würden dem Bürgerbegehren nach aufrichtig beantwortet.

Einige Politiker tun dies auch, andere nehmen es nicht im mindesten ernst - aus verschiedenen Gründen. Da kann man die Enttäuschung verstehen, wenn so mancher Bürger meint, dass er hier 'teilhaben' könne.


2x zitiertmelden