Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

UFO an der Sonne?

228 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Sonne, Plasma, Tanken, Eruption, Koronales Loch, Protuberanz

UFO an der Sonne?

09.06.2012 um 21:34
wie kann bitte bei so eine extremen sonne noch eine überblendung kommen Oo. muss ja extrem hell gewesen sein der Komet.

Allerdings kenne ich den Chip nicht und seine Spezifikation.


melden
Anzeige

UFO an der Sonne?

09.06.2012 um 21:40
@skyze

Das ist ein Bild von der gefilterten Kamera, die nur Wellenlänge mit 304 Angström (ultraviolett) aufnimmt. eben damit man was erkennt. Sonst hätte man ja nur nen grossen, weissen, hellen ball.

... und ja, Planeten und Objekte können in diesen Bereich mehr Licht reflektieren, als von der Sonne selbst kommt. So entsteht ja z.B. auch bei uns der Treibhauseffekt, weil die Erde Licht in anderen Spektren zurücschickt als es hier ankommt.


melden

UFO an der Sonne?

10.06.2012 um 15:26
damals im Jahr 775
Was war denn da?


melden
melden

UFO an der Sonne?

10.06.2012 um 18:13
@Jantoschzacke

Sorry, auf den Honigmann - der grösten mir bekannten Lügenschleuder im deutschsprachigen Netz - gehe ich nicht ein. Und da bezieht er sich auf ein Bild bei einem russischen Nachrichtenportal, das aus einen Youtube-Video zitiert. um genauer nachzuforschen brauche ich zumindest eine datumsangabe, die eigentlich bei jeden Bild dabei ist. Wer das herausschneidet, der will verhindern, dass man überhaupt nachforscht.

aber das sieht nach den ülichen Fehlern durch kosmischer strahlung aus. die kann durchaus gehäuft auftreten (z.B. bei Sonnenstürmen) und das ein Teilchen auf den CCD-Chip trifft und dann in zwei verschiedenen Richtungen zerstreut wird, kommt auch nicht selten vor.

Wer zum ersten mal sowas sieht, schreit "UFO!!!". Sowas kann man aber tagtäglich in der Flut der Sonnenobservatorien sehen.


melden

UFO an der Sonne?

10.06.2012 um 18:35
@FZG

Oh gut dann ist ja alles i.o. :-)


melden

UFO an der Sonne?

11.06.2012 um 00:10
@FZG wie gesgat ich kenne die Spezifikation deswegen fragte ich ja auch :)


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO an der Sonne?

11.06.2012 um 21:53
FZG schrieb:Die AIA-171-Bilder zeigen keine Eruption und auch keine Sonnenflecken.
Sie zeigt das Licht von Eisenatomen, die 8 mal ionisiert wurden und ca. 1 Million Kelvin heiss sind. (gehe auf http://sdo.gsfc.nasa.gov/data/ und klicke oben rechts beim AIA-171-Bild auf das "i"). Die AIA-193-Bilder zeigen ebenfalls das Licht von Eisenatomen, die noch öfters ionisiert wurden und 1,25 Millionen Grad Kelvin heiss sind. Man sieht speziell auf diesen Bildern nie einen Sonnenfleck oder eine Eruption, genauso wie man bei einer Wärmebildkamera keine unterschiedlichen Farben, sondern nur unterschiedliche Temperaturen sieht.
das "nie" in der formulierung irritiert mich jetzt doch ein wenig.

die hellen stellen markieren bereiche mit hoher hitze, ergo starkem magnetfeld, und weisen damit auf regionen mit sonnenflecken hin. daß man diese "flecken" nicht auf den bildern sieht liegt ja in der natur der sache bzw. am filter.

AIA 193

This channel highlights the outer atmosphere of the Sun - called the corona - as well as hot flare plasma. Hot active regions, solar flares, and coronal mass ejections will appear bright here. The dark areas - called coronal holes - are places where very little radiation is emitted, yet are the main source of solar wind particles.

AIA 171

This channel is especially good at showing coronal loops - the arcs extending off of the Sun where plasma moves along magnetic field lines. The brightest spots seen here are locations where the magnetic field near the surface is exceptionally strong.


wir halten also fest: die hellsten bereiche bei bildern vom filter AIA 193 zeigen uns besonders heisse und aktive regionen der sonnenatmosphäre, sonneneruptionen und koronale massenauswürfe, wobei bei bildern von AIA 171 jene hellen bereiche auch welche mit besonders starkem magnetfeld sind.
FZG schrieb:Die Plasma"schläuche", aus denen sich Eroptionen entwickeln, sieht man - wenn überhaupt - bei AIA-304. Diese Kamera nimmt auf, was im Bereich von 50.000 Grad Kelvin liegt - also im Vergleich zu den anderen Kameras sehr "kalt" ist. Der schwarze Schlauch und die Blase sind also nur wesentlich kältere Materie, welche diese Kameras nicht mehr erfassen.
warum waren diese dunklen "schläuche" dann auch in den videos sichtbar? die dürften laut dieser erklärung ja ausschließlich bei bildern von AIA 304 sichtbar sein, weil zu kalt für all die anderen filter.
tanzenden plasmatornados sehen jedenfalls genauso aus: (AIA 193)

;list=UUWjwIFaQX1LUMNQ-BkWHidA&index=8&feature=plcp
FZG schrieb:Zu Beginn der eruption, sieht man bei AIA-304 dann auch, wie sie loslegt. Die meisten sind aber so heftig, dass sie binnen Minuten das Sichtfeld von SDO verlassen und deren weiterer Verlauf von den Lasco-Kameras von SOHO oder Stereo gesehen werden.
welche eruption? vieleicht schaust du dir auch nochmal die SDO-daten von 304 im entsprechenden zeitraum 10. - 13.3. an. man sieht dort wie sich die plasmatornados vereinen und der partikelstrom urplötzlich abreisst, von eruptionen keine spur.
http://sdo.gsfc.nasa.gov/data/aiahmi/
FZG schrieb:Beim ADG-GB-Video. Die Eruption beginnt genau dann, wenn "Das Ding" verschwindet, was sie im Titel "Warp 20" nennen. Die eigentliche Eruption ist auf AIA-171-Bildern nie zu sehen, die sind auf AIA 304, weil die Eruption in einen anderen Temperaturbereich fällt.
anderer temperaturbereich? natürlich sind eruptionen auf AIA 171 & 193 zu sehen, nur lassen sich hier eben die koronalen massenauswürfe bzw. die magnetströme beobachten, aber all das is auch teil der eruption, falls denn eine stattgefunden hat.
FZG schrieb:das vermeidliche "Ufo", das an alte Startrek-Shuttles aus der Kirk&Spock-Zeit erinnert ist nur auf einen einzigen Frame zu sehen. Keine Angaben, welches Bild im SDO-Archiv es war. Die ADG-typen wurden übrigens schonmal bei einen glatten Fake mit einer erfunden Geschichte "Wurde uns zugespielt" erwischt. Siehe http://galaktische-bloederation.blogspot.com/2012/02/video-fake-von-chinesischer-mondsonde.html Kann ein Artefakt sein, kann von jemanden hineinmanipuliert sein, den ADG-UK-typen traue ich das zu.
von ADG mag wenig bis nix zu halten sein, kopieren können sie aber scheinbar. das ursprungsvideo kommt jedenfalls nicht von denen, sondern wäre nach wie vor im archiv von SDO zu bestaunen.
FZG schrieb:Das zweite Video zeigt auch wieder genau die Eruption, nur spielt ab der Mitte der Videomacher noch mehr mit den Farbkontrasten herum.... Zum besseren Verständniss. Stell Dir vor, das vor einer Sonneneruption so etwas wie ein "Tornado" in der Sonne entsteht, der sieht am Rande der Sonne - wenn man ihn von der Seite sieht, anders aus, als wenn er in der Mitte der Sonne (aus usnerer Perspektive ist), da würden wir ja auf ihn "draufschauen" und den "schlauch" des Tornados nicht sehen. den sieht man nur auf der Seite.
das 2. eingangs gepostete video zeigt AIA 171, 193, 304 und 335 mit fokus auf den unteren und wenig aktiven teil unseres sternes, wie auch einem kurzen abgleich mit den SDO-archiven zu entnehmen gewesen wäre.
hier gings primär um den vom objekt abprallenden partikelstrom, du scheinst das mit dem nächsten video zu verwechseln. wo du jetzt eruptionen ausmachst bleibt mir allerdings schleierhaft.
lassen wir die filmchen doch einfach mal außen vor und halten uns an die daten vom SDO. is ja schon kompliziert genug...
... und da mit Paintshop an allen Farb- und Kolorierungsreglern herumspiele, bis da was seltsames herauskommt.

Und damit das klar wird, hab ich mich nochmal durch die SDO-Bilder gewuselt.

Die Videos basieren auf den SDO-Bildern vom 11. März 2012. Ich glaube, die Thumbnails reichen vollkommen.

Hier die Bilder von AIA 171, vom 11.3.2012-22:00 UTC bis 12.3.2012-04:00 UTC - 6 Stunden - das ist der Zeitraum, in der die Blase mit den schwarzen Schläuchen gerade "abdüsen"
spiel nich so viel an deinen farbreglern wenn du im SDO-archiv rumwuselst! ;)

nein, thumbnails reichen nich. tu dir einfach mal den gefallen und zieh dir die trickfilme vom 10.3. bis zum 13.3. selbst nochmal rein, egal welche der hier erwähnten filter du nutzt. besonders deutlich wird diese anomalie allerdings bei der verwendung der filter-kompositionen.


melden

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 06:19
kurvenkrieger schrieb:nein, thumbnails reichen nich. tu dir einfach mal den gefallen und zieh dir die trickfilme vom 10.3. bis zum 13.3. selbst nochmal rein, egal welche der hier erwähnten filter du nutzt. besonders deutlich wird diese anomalie allerdings bei der verwendung der filter-kompositionen.
Sorry, der Text ist jetzt zu lang und jetzt habe ich leider nicht die Zeit so ausführlich darauf einzugehen, aber seinerzeit habe ich hier bei allmy irgendwo sogar die einzelbilder (Die Videos bestehen aus diesen einzelbildern) alle angeschaut und man konnte die Eruption völlig plausibel nachvollziehen. Ich hatte sogar die Bilder von Stereo-Behind (diese Sonde sieht die Sonne aus einer anderen Perspektive als SDO, nämlich von "links") Zu rate gezogen, welche dann das, was man bei SDo "am linken unteren rand" sah, in der unteren Mitte zeigte. Und diese Sonde sowie die Lasco-Kameras von SOHO haben danach die gesamte eruption aufgenommen und gezeigt.
kurvenkrieger schrieb:die hellen stellen markieren bereiche mit hoher hitze, ergo starkem magnetfeld, und weisen damit auf regionen mit sonnenflecken hin. daß man diese "flecken" nicht auf den bildern sieht liegt ja in der natur der sache bzw. am filter.
Yep, da habe ich mich etwas unklar ausgedrückt, die Sonnenflecken selbst sieht man nicht, aber man kann anhand vieler dieser Filter nachvollziehen, ob da Flecken sind oder nicht.
kurvenkrieger schrieb:anderer temperaturbereich? natürlich sind eruptionen auf AIA 171 & 193 zu sehen, nur lassen sich hier eben die koronalen massenauswürfe bzw. die magnetströme beobachten, aber all das is auch teil der eruption, falls denn eine stattgefunden hat.
Die grossen eruptionen, die bei Spaceweather und co so gerne die Runde machen, sind "zu gross" für SDO, das eben vor allen die sonnenatmosphäre beobachtet. Die sieht man dort nur in der Entstehung an deren Anfang. Ihre Auswirkungen werden von den Lasco-Kameras von SOHO und Stereo sichtbar, das sind die Kameras, wo die Sonne mit einer "künstlichen Sonnenfinsternis" in der Mitte ausgeblendet werden.

Und die eruption, die in diesem Video gestartet ist, sah ein paar Stunden später bei SOHO so aus:

soho-cmek3jka


melden

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 06:34
Einen Einwurf noch...
kurvenkrieger schrieb:warum waren diese dunklen "schläuche" dann auch in den videos sichtbar?
... das von einen anderen Tag ist - da siehst Du, wie "Alltäglich" dieses Phänomen ist, genau, das was, Young ja im von Dir kritisierten Video sagt :-D
kurvenkrieger schrieb: die dürften laut dieser erklärung ja ausschließlich bei bildern von AIA 304 sichtbar sein, weil zu kalt für all die anderen filter.
tanzenden plasmatornados sehen jedenfalls genauso aus: (AIA 193)
Ja, die "schläuche" sieht man neben AIA 171 auch bei AIA 193, ich bezog mich nur auf AIA 171, weil beim allerersten Video, das mit in die Finger gekommen ist, AIA171-Bilder benutzt wurden. Diese beiden Kameras nehemn sehr heisse Materie (millionen Grad Kelvin) auf, wärend die eigentlichen sich vorbereitenden Auswürfe eher "kalt" (50.000 Kelvin) sind. Folglich ist das, was "kalt" ist auf AIA 171 & AIA 193 "dunkel" bzw. "schwarz"

AIA-304-Bilder (die "Roten") zeigen dagegen die (verhältnismässig) kältere Materie, die sich da gerade sammelt und aus der eine Eroption wird.

Ansonsten, so einfach ist das ganze nicht, deswegen benutzt man ja diese 10 verschiedenen Filter. Es ist nicht so, das die Vorgänge in der Sonne einfach sind (drumherum ist es heiss, wo die Eroption entsteht, ist es kalt), sondern das ist ein kompliziertes System, zu dessen besseren Verständnis ja SDO gebaut hat.

Die Forscher selbst benutzen übrigens mehr die Kombinationsbilder, auf denen drei Filter zusammengelegt sind, denn egal ob man jetzt AIA 171 oder AIA 304 alleine verfolgt, man sieht immer nur einen dünnen Teilabschnitt dessen, was in der Sonne gerade vorgeht. da passiert aber viel in verschiednenen Temperaturberechen gleichzeitig.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 13:35
FZG schrieb:Sorry, der Text ist jetzt zu lang und jetzt habe ich leider nicht die Zeit so ausführlich darauf einzugehen, aber seinerzeit habe ich hier bei allmy irgendwo sogar die einzelbilder (Die Videos bestehen aus diesen einzelbildern) alle angeschaut und man konnte die Eruption völlig plausibel nachvollziehen. Ich hatte sogar die Bilder von Stereo-Behind (diese Sonde sieht die Sonne aus einer anderen Perspektive als SDO, nämlich von "links") Zu rate gezogen, welche dann das, was man bei SDo "am linken unteren rand" sah, in der unteren Mitte zeigte. Und diese Sonde sowie die Lasco-Kameras von SOHO haben danach die gesamte eruption aufgenommen und gezeigt.
wäre schön wenn du die stereo-behind bilder nochmal posten könntest. mir is zwar klar daß ich hier ne verhältnismäßig alte geschichte aufwärme, aber das ganze is zu interessant ums nich als thread zu verwursten.
du hast jedenfalls schon so einiges an zeit und mühen in das thema investiert, jetzt solltest du auch hartnäckig dran bleiben! :)
FZG schrieb:Die grossen eruptionen, die bei Spaceweather und co so gerne die Runde machen, sind "zu gross" für SDO, das eben vor allen die sonnenatmosphäre beobachtet. Die sieht man dort nur in der Entstehung an deren Anfang. Ihre Auswirkungen werden von den Lasco-Kameras von SOHO und Stereo sichtbar, das sind die Kameras, wo die Sonne mit einer "künstlichen Sonnenfinsternis" in der Mitte ausgeblendet werden.

Und die eruption, die in diesem Video gestartet ist, sah ein paar Stunden später bei SOHO so aus:
du schreibst ja selber, daß man die entstehung von eruptionen hier beobachten kann, nur wo findet die statt? ich seh da beim besten willen nix, völlig egal welche filter verwendung finden. gib doch selbst einfach mal den zeitraum 10.- 13.3. ein und schau dir das ganze als trickfilm an.
null eruption da unten, nada, niente. allerdings sieht man eine druckwelle nach dem "abheben" über einer nich besonders aktiven region.
http://sdo.gsfc.nasa.gov/data/aiahmi/
FZG schrieb:... das von einen anderen Tag ist - da siehst Du, wie "Alltäglich" dieses Phänomen ist, genau, das was, Young ja im von Dir kritisierten Video sagt :-D
oder anders: erweiter den zeitraum auf ende märz und du kannst mehrere dieser plasmatornados bei der arbeit bewundern. allerdings mit dem unterschied, daß diese sich immer am oberen ende auflösen, was anhand der unglaublichen gravitation nur logisch is. außerdem neigen sie zum "tanzen", sind also auch vergleichsweise instabiler wie die beobachtete anomalie.
FZG schrieb:Ja, die "schläuche" sieht man neben AIA 171 auch bei AIA 193, ich bezog mich nur auf AIA 171, weil beim allerersten Video, das mit in die Finger gekommen ist, AIA171-Bilder benutzt wurden. Diese beiden Kameras nehemn sehr heisse Materie (millionen Grad Kelvin) auf, wärend die eigentlichen sich vorbereitenden Auswürfe eher "kalt" (50.000 Kelvin) sind. Folglich ist das, was "kalt" ist auf AIA 171 & AIA 193 "dunkel" bzw. "schwarz"

AIA-304-Bilder (die "Roten") zeigen dagegen die (verhältnismässig) kältere Materie, die sich da gerade sammelt und aus der eine Eroption wird.

Ansonsten, so einfach ist das ganze nicht, deswegen benutzt man ja diese 10 verschiedenen Filter. Es ist nicht so, das die Vorgänge in der Sonne einfach sind (drumherum ist es heiss, wo die Eroption entsteht, ist es kalt), sondern das ist ein kompliziertes System, zu dessen besseren Verständnis ja SDO gebaut hat.
und welcher teil meiner beiträge veranlasste dich jetzt dazu nochmal darauf hinzuweisen, daß das ganze nich "so einfach is"?
im grunde isses sogar sehr einfach. du behauptest hier doch die ganze zeit was von eroptionen (ich kenne ja nur eruptionen), die garnich im betreffenden bereich stattgefunden haben. also mal budder bei die fische bidde! wo und wann haben die stattgefunden? zeigs uns!


melden

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 15:02
kurvenkrieger schrieb:du schreibst ja selber, daß man die entstehung von eruptionen hier beobachten kann, nur wo findet die statt? ich seh da beim besten willen nix, völlig egal welche filter verwendung finden.
AIA 304 unten links

20120311 235957 2048 0304

20120312 002957 2048 0304

20120312 005957 2048 0304

20120312 012957 2048 0304

20120312 015957 2048 0304


melden

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 15:20
und hier die Bilder von Stereo-behind, diese Sonde befindet sich "ein drittel vollkreis" hinter der Erde, was man bei SDO unten links sieht ist hier unten rechts

20120312 013024 s4c1B

20120312 013524 s4c1B

20120312 014024 s4c1B

20120312 014524 s4c1B

20120312 015024 s4c1B

20120312 015524 s4c1B

20120312 020018 s4c1B

20120312 020518 s4c1B

Nicht vergessen, der Bildausschnitt von Cor1 ist grösser als von SDO. Das was man hier sieht, ist von SDO schon lange nicht mehr zu sehen.


melden
kriz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 16:55


Wenn man sich dieses Video anschaut denkt man an alles nur nicht an eine Sonnenerruption.

Die einzelnen Bilder der Sonde die zu diesem Video zusammengesetzt wurden, werden ca. in 12 Minuten Abständen geschossen. In der ganzen Zeit bleibt die runde Form des Objektes stabil, was schonmal gegen eine uns bekannte Erruption spricht.

Die Verbindung zwischen dem Objekt und der Sonne ist das eigentliche Highlight für mich. (Video 2:18, 2:51)

Man erkennt ganz genau das sich das Objekt nicht bewegt. Seht euch mal die Sonnenstürme an!
Die ziehen an dem Objekt vorbei. (Video: 1:10 bis 1:12)

Und am Ende stösst sich das Objekt extrem schnell von der Sonne ab.
(Video 3:05 bis 3.10)

Wie realistisch ist es ein Raumschiff zu bauen das die Energie einer Sonne aufnehmen kann und für eigene Zwecke nutzt? Es müsste ein Raumschiff einer Zivilisation vom Typ II sein.


melden

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 17:08
kriz schrieb:Die Verbindung zwischen dem Objekt und der Sonne ist das eigentliche Highlight für mich. (Video 2:18, 2:51)

Man erkennt ganz genau das sich das Objekt nicht bewegt. Seht euch mal die Sonnenstürme an!
Die ziehen an dem Objekt vorbei. (Video: 1:10 bis 1:12
Bitte vorherige seiten des Threads lesen, auch die Beiträge die Länger und nicht der eigenen Wunschvorstellung entsprechen.

Das ist kein "Objekt", sondern da ist etwas auf einen streng gefilterten Bild schwarz. das heisst erstmal nur, dass da etwas ist, was man in diesen Farbbereich nicht sehen kann. Weil diese Aufnahme Materie filmt, die 1 mill Grad Kelvin (AIA 171) oder 1,2 Mill Grad Kelvin (AIA 193) heiss ist. Wenn da was schwarz ist, heisst das, dass da was ist, was entweder viel kälter oder viel heisser ist. Nicht mehr und nicht weniger.

und siehe da, bei AIA 304 ist an dieser Stelle ca. 50.000 Kelvin "kaltes" Material, das in einen aufgezwirbelten Magnetfeld (die "Schläuche") gefangen ist.

Um Sonnenflecke (in realen Licht, ohne grossartige Einzelfilterung" sieht man auch, dass Sonnenflecke sich nicht verändern, während an deren Rändern Konvektionsstrome fliessen. Nichts anderes passiert hiert auch, nur das wir das ausnahmsweise von der Seite betrachten. Und wir sehen mit SDO in die Sonnenatmosphäre hinein, was man mit normalen Kameras nicht kann.
kriz schrieb:Und am Ende stösst sich das Objekt extrem schnell von der Sonne ab.
zu diesen Zeitpunkt wird das in den aufgewirbelten Magnetfeld angesammelte Material ausgestossen und es entsteht einen Sonneneruption, die man aber in diesen farbspektrum, aus dem das Video gemacht wurde, nicht sieht, weil sie eine andere Temperatur hat. Darum dreht sich diese Diskussion hier gerade.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 17:14
FZG schrieb:was man bei SDO unten links sieht ist hier unten rechts
diese eruption ist allerdings nicht auf den SDO-bildern zu sehen, sie spielt sich also auf der hinterseite ab und kann deswegen nur schwer mit den vorkommnissen auf der vorderseite in verbindung gebracht werden.
die schockwellen breiten sich doch immer vom punkt der eruption aus und nicht ne vierteldrehung weiter "vorne". die anomalie lässt sich sehr gut auf der vorderseite beobachten und bei der "abnabelung" sieht man die impulswirkung auf der sonnenoberfläche. da is die eruption eine viertelumdrehung weiter hinten für diesen vorgang doch nich weiter von belang, oder?
kriz schrieb:Wenn man sich dieses Video anschaut denkt man an alles nur nicht an eine Sonnenerruption.
... was noch garnicht wirklich erwähnung fand. die wirkung auf laien ist frappierend:
man zeigt ihnen das video und schwups - reden die von UFOs. an sonneneruptionen denkt dabei wirklich niemand.
kriz schrieb:Die einzelnen Bilder der Sonde die zu diesem Video zusammengesetzt wurden, werden ca. in 12 Minuten Abständen geschossen. In der ganzen Zeit bleibt die runde Form des Objektes stabil, was schonmal gegen eine uns bekannte Erruption spricht.

Die Verbindung zwischen dem Objekt und der Sonne ist das eigentliche Highlight für mich. (Video 2:18, 2:51)
auffällig ist eben auch wie sich 3 plasmatornados zu einem stabilen plasmastrom vereinen. das hab ich so noch nie gesehen.
kriz schrieb:Man erkennt ganz genau das sich das Objekt nicht bewegt. Seht euch mal die Sonnenstürme an!
Die ziehen an dem Objekt vorbei. (Video: 1:10 bis 1:12)

Und am Ende stösst sich das Objekt extrem schnell von der Sonne ab.
(Video 3:05 bis 3.10)
ein filamentabschnitt schlägt ja auch auf dieser sphäre ein, man sieht das ding regelrecht von der oberfläche abprallen. daß es sich stationär im orbit befindet is mir auch sofort aufgefallen, sehr ungewöhnlich.
man sieht ja auf der sonnenoberfläche sogar noch die druckwelle der "beschleunigung", wirklich beeindruckend...
kriz schrieb:Wie realistisch ist es ein Raumschiff zu bauen das die Energie einer Sonne aufnehmen kann und für eigene Zwecke nutzt? Es müsste ein Raumschiff einer Zivilisation vom Typ II sein.
der altbekannte sternenzerstörer sieht dagegen jedenfalls alt aus.
saturn-größe is schon mal amtlich und eigentlich schon wieder nen argument gegen UFOs - wer baut so riesige raumschiffe?


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 17:17
FZG schrieb:zu diesen Zeitpunkt wird das in den aufgewirbelten Magnetfeld angesammelte Material ausgestossen und es entsteht einen Sonneneruption, die man aber in diesen farbspektrum, aus dem das Video gemacht wurde, nicht sieht, weil sie eine andere Temperatur hat. Darum dreht sich diese Diskussion hier gerade.
das stimmt so jedenfalls nicht. die eruption is auf den AIA-bildern nich sichtbar weil sie sich "hinter" der sonne abgespielt hat.
ansonsten wäre dies eine völlig neue art der eruption ohne besonders aktive regionen mit sonnenflecken etc. da unten is nix erkennbar, was man mit eruptionen in verbindung bringen könnte. keine sonnenfleckenregion, nix, nada, niente.


melden

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 17:19
kurvenkrieger schrieb:diese eruption ist allerdings nicht auf den SDO-bildern zu sehen, sie spielt sich also auf der hinterseite ab und kann deswegen nur schwer mit den vorkommnissen auf der vorderseite in verbindung gebracht werden.
Positionen der Stereo-Sonden zu diesen Zeitpunkt:

425234251

Soho und SDo sehen die Sonne aus unserer Perspektive

Die beiden Stereo-Sonden sehen seit ca 2 Jahren mehr von der Rückseite als von der Vorderseite, weil sie sich mehr und mehr von der erde entfernen.


melden
Anzeige

UFO an der Sonne?

12.06.2012 um 17:28
kurvenkrieger schrieb:das stimmt so jedenfalls nicht. die eruption is auf den AIA-bildern nich sichtbar weil sie sich "hinter" der sonne abgespielt hat.
SDO hat nur ein begrenztes Blickfeld, nur sehr kleine Eruptionen sieht man nur auf SDO, weil sich SDO auf die Sonne konzentriert. Für größere Aufnahmen hat man SOHO, das von derselben Perspektive wie SDO mit zwei Kameras den Raum um die Sonne filmt (und die Sonne mit einer Blende ausspaargt)

... also was willst Du eigentlich noch?

Die SDO-Bilder von AIA 304 zeigen, dass dort, wo Säulen und Blasen sind, Materie ist.

Diese Materie fliegt binnen wenigen Minuten aus den Blickfeld vom SDO, wie sie das gerade tut, kann man an 3-4 Einzelbildern verfolgen

Stereo-behind befindet sich "auf der Seite", was man bei SDO nach links-unten wegfliegen sieht, muss Stereo-behind ung. von mitte-rechts unten sehen. Siehe da, wenige Minuten später sieht man dort die eruption. Zum Vergleich, der weisse Kreis in der Mitte stellt die Position der Sonne da. Das ist auch in etwa das Blickfeld (in der größe) von SDO

Eine Stunde später nimmt SOHO - selbe Position wie SDO eine grosse eruption auf. Das Blickfeld von SOHO ist noch weiter, kann also Dinge zeigen, die aus dem Cor1-Blickfeld von Stereo schon heraus sind.

Ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man immer noch denken kann, da wäre keine Eruption.


melden
112.002 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden