Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

1.183 Beiträge, Schlüsselwörter: Präastronautik, Indizien, Vimanas, Hezekiel

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 19:33
Wie die Überschrift schon sagt, welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik Indizien?

Ich mach da mal einen Anfang.

Ich finde die Beschreibung der Vimanas durchaus für gute Indizien, ich denke nicht, dass dort Triebwerke und Maschinen aus den 80igern beschrieben werden, aber durchaus Wagen, die auch fliegen können.

Ich finde auch die Hezekielvision sehr interessant. Zwar ist das Konstrukt von Blumrich Unsinn und deckt sich nicht mit der Beschreibung aus der Bibel, aber zumindest die Beschreibung selbst erinnert etwas an eine Beschreibung missverstandener Technologie.

Des Weiteren gibt es diverse Berichte schwebender Schiffe und entführter Personen aus dem Mittelalter. Dabei wird beschrieben, wie durch mehrere Personen diese Schiffe gesehen werden, einmal sogar von einem Bischof und seiner Gemeinde, weil so ein Schiff am Kirchturm hängengeblieben ist. (Was eigentlich nicht so sehr nach Hochtechnologie klingt aber zumindest ein außergewöhnliches Ereignis bezeichnet).

Und die Geschichte mit Utsuro-bune. Die geheimnisvolle Schöne, welche 1803 am Strand von Hokkaido mit einem seltsamen Gefährt strandete mit dem sprechenden Kästchen.

Welche Indizien gibt es noch? Vielleicht nicht nur aus Legenden und Erzählungen.


melden
Anzeige

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 19:48
Spöckenkieke schrieb: Und die Geschichte mit Utsuro-bune. Die geheimnisvolle Schöne, welche 1803 am Strand von Hokkaido mit einem seltsamen Gefährt strandete mit dem sprechenden Kästchen.
Gibts dazu nen Thread?


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 19:49
@Lady_Amalthea
Ne nur nen Wikiartikel
Wikipedia: Utsuro-bune


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 20:18
@Spöckenkieke

Zeugenaussagen. Handfeste Indizien sind ja nicht vorhanden, also bleibt nur das, was Irgendwer irgendwann angeblich gesehen/erlebt hat. Ziemlich minimalistisch eben.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 20:31
Ich fand das Thema schon immer sehr interressant.

Ich glaube Mann muss die Thematik als ein ganzes
sehen und nicht immer nur kleine Stücke .

Es gibt ja keine wirklichen Beweise , aber doch scheint es als wenn es doch ūberall
Auf der Welt ungewöhnliches passierte .

Sprich. Berichte über Himmelswagen,vimanas,himmelsgötter

Ich denke mal das die nasca Thematik ganz gut hierreinpasst . Weil es da nicht wirklich ne gute
Erklärung zu gibt.

Pyramidenbau lass ich an der stelle mal aus sonnst gehen bei Frankd wieder alle Lämpchen an.:)

Ist auch Wayne glaube auch nicht das Grays die Pyramiden bauten.

Es ging viel mehr ums die ganzen Götter Storrys .... Da Fällen mir gleich wieder die große schädel ein
Die in vielen Kulturen nachgeahmt wurden .... Da fragt Mann sich doch auch warum...

Und ich glaube auch hätte Mann damals was in der Pyramide gefunden ,was nicht von dieser Welt währe hätte
Es eh keiner erfahren ..... Wenn Mann irgendwo was auf der Welt was finden würde würde was nicht von dieser welt ist würde es keiner erfahren.......

Und warum ist ja klar nationale Sicherheit , jede nation würde es besitzen wollen , Kulturschock , Hysterien usw.

Ich Las oder sah mal irgendwo das damals die angebliche liveübertragung wo sie mit der Kamera in die letzgefundene Grabkammer gegangen waren In der Pyramide, überhaupt nicht live war. da fragt Mann sich doch warum....

Mein Fazit bleibt einfach , es scheint als wenn die ganze Menschheit früher was sah und erlebt hat ..... Beweise gibt es nicht und wenn werden wir sie auch nie zu sehen bekommen....


Und desweiteren glaube ich auch das sehr viele Skeptiker hier von dem Thema sehr fasziniert sind sonst würden sie nicht so viele Jahre hier rumlümmeln und auf was neues warten.... :)

Aber irgendwann hatt Mann alles durch und es gibt nix neues , nur neues altes ... :)

Glg scorpion


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 20:33
Sry fur manche Wortdreher ich gebe mal dem t9 die Schuld :)


melden
melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 21:08
Scorpion25 schrieb:Da Fällen mir gleich wieder die große schädel ein
Man hat nachgewiesen das die aus den 19 bzw. 20 Jahrhundert stammen - bitte nicht nicht die Geschichte verdrehen nur damit es spanned klingt Dan Brown


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 21:16
Soso ich glaube wir Reden von verschiedenen Schädeln , ich rede von den Verformungen


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 21:20
Habe mir nochmal die Mühe gemacht.....

Bei Wiki steht sogar das z.b. Familie echnaton auch deformierte Schädel hatte".....

Und wenn mann sich das mal durchliest sieht Mann wieder die globale Verbreitung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schädeldeformation


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 21:24
@Scorpion25
Das mit Echnaton ist ein alte, falsche urban legend. Es war ein KUNST-Stil durch den Personen mit deformierten Schädeln ABGEBILDET wurden. Wie kennen viele Personen, die vor dem Amarna-Stil normal, während der Phase deformiert, und danach wieder normal abgebildet wurden.
Schädeldeformationen sind in Ägypten nicht belegt.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 21:35
Hi Frank , ... Wie Mann bei Wiki sehen kann gibt es schon seid Jahrtausenden diese Nachahmung
Es kommt nicht auf echnaton an ..... Ich hatte nur Wiki zitiert aber es scheint ja auch im alten Ägypten
Ein Thema gewesen zu sein..

Mir geht es ums ganze .. Globale Verbreitung , scheinbar in vielen großen alten Kulturen...


Ist kein Beweis für irgendwas ...... Aber doch schon sehr seltsam als wollte Mann was nachahmen ,
Etwas bedeutendes .


melden
Jan_Tenner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 23:31
So, heute habe ich mal wieder etwas Zeit hier zu schreiben.

Also, Prä-Astronautik interessiert mich ja nun auch schon länger. Sicherlich bin ich, wie so viele bei dem Thema auch, nicht an Erich von Däniken vorbei gekommen. Man möge von ihm halten, was man will. Letztlich bezeichnet er sich ja selbst immer als Phantast. Aber ein guter Erzähler ist er zumindest allemal... Sein Name gehört zweifelsfrei in irgendeiner Art und Weise immer in einen Thread mit solchem Titel. Auch wenn ich das Thema eher in der Rubrik "Archäologie" vermutet hätte.

Wie auch immer:

@Scorpion25
Scorpion25 schrieb:(...)was nachahmen , Etwas bedeutendes .(...)
Diese "Verstümmelungen", wie ich sie mal nennen mag, sind ja nun in allen Kulturen bekannt und verbreitet. Sei es nun ein länglicher Schädel, ein durch Ringe verlängerter Hals, Teller in der Unterlippe oder riesige Ohrlöcher. Letztere finden ja nun bedauerlicherweise sogar in unserer westlichen Kultur inzwischen Zuspruch. Die Frage ist nun, was und wer soll hier, wenn überhaupt, nachgeahmt werden? Ist es eine Erfindung eines Einzelnen, der daraufhin einen "Trend" gesetzt hat? Oder hat Herr von Däniken recht und "jemand" oder "etwas" wird tatsächlich imitiert? Ist der Ursprung dieses Trends irdischer Natur?

Ich bin geneigt dem Menschen selbst diese Art der Selbstverstümmelung zuzusprechen. Ebenso wie Tattoos oder ähnliche "Verschönerungen", die eine Person individuell von anderen absetzen soll. Bis man es in der breiten Masse dann "cool" findet und nachmacht.

Und trotzdem scheint es verblüffend, dass gerade diese Pressung des Schädels in eine längliche Form über verschiedene Kontinente relativ zeitgleich stattgefunden haben soll. Eine Kommunikation zwischen den verschiedenen Völkern scheint, aufgrund der Distanz zueinander, eher unwahrscheinlich. Sollte wirklich einem "Gott" geehrt werden? Waren diese "Götter" tatsächlich Lebewesen aus Fleisch und Blut und stammten womöglich sogar nicht von diesem Planeten, wie von Däniken es immer sagt?

Was mich immer wieder wundert ist, warum es Milliarden Menschen auf der Erde so leicht fällt an übernatürliche Wesen und Gottheiten/Heilige zu glauben und deren Existenz blind zu akzeptieren. Die Option auf den Besuch von Außerirdischen (wann und wo auch immer) aber vehement bestritten wird. Ist es denn wirklich so viel wahrscheinlicher, dass geflügelte Engel aus dem Himmel zu uns Menschen kommen, um über unser unwürdiges Dasein zu wachen, als dass hochtechnisierte Lebewesen die Grenzen der Physik (so wie wir sie kennen und erst seit einigen Jahrhunderten erforschen) ergründet haben? Was wissen wir denn schon von Antimaterie/dunkler Materie/schwarzen Löchern oder sonstigen physikalischen Unbekannten die im Universum so alltäglich sind? Letztlich doch nicht viel. Viele physikalischen Bedingungen sind nach wie vor reine Theorie. Selbst die der Relativität ist noch immer eine solche. Warum wird die Möglichkeit "besucht" zu werden so belächelt?

Die theoretische Möglichkeit der Existenz von Leben irgendwo im Weltall wird inzwischen unlängst eingeräumt. Dies natürlich nur aufgrund der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Aber wie umfangreich sind diese bisherigen Erkenntnisse, bei denen wir noch in den Kinderschuhen stecken? Wie oft haben wir uns bisher schon mit unserem vermeintlichen "Wissen" vertan? Wie können wir uns dann ein Urteil über etwas erlauben, was wir nicht mal ansatzweise verstehen oder hinterfragen könnten? Ist die Macht der Kirche und der anderen weltweiten Religionen so tief aus der Kindheit in uns verwurzelt, dass wir unbewusst jegliche Möglichkeit von außerirdischen Besuchern zwangsweise bestreiten? Nur, damit das uns eingeprägte Weltbild unangetastet bleibt?

Ich persönlich glaube sicherlich nicht jeden Kram, der mir vor die Füße geworfen wird. Aber diese Einstellung betrifft nun mal alle Richtungen! Somit kann ich auch nicht so ohne weiteres akzeptieren, dass ein Besuch von anderen Planeten komplett ausgeschlossen ist. Denn es gibt nun mal für beides keine Beweise! Weder dass Besuche statt gefunden haben, noch dass diese unmöglich wären. Man muss für alles offen sein und zunächst alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Letztlich war niemand von uns persönlich dabei, als vor tausenden von Jahren Spuren auf unserem wunderschönen Planeten hinterlassen wurden....


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

01.07.2012 um 23:50
Schön beschrieben .

Auf von däniken wollte ich auch eigentlich nicht ansprechen oder zietieren .

Ich bin auch fest davon überzeugt das das was auf der Erde passiert ist keine einmalige Sache ist
Es gibt meiner Meinung nach mehr als genug leben da draussen.

Die Frage ist ja nur könnte es uns erreichen .

Hat oder hatte es uns schon erreicht

Die andere Sache ist ja die ob es überhaupt gut wäre wenn es uns erreicht :)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 03:54
@Spöckenkieke
auf deine frage eine ganz klare antwort:

die besten indizien sind meiner meinung nach, noch immer die usos.

man hat sie imm wasser verfolgt, hat sie beim rausfliegen beobachtet und auch beim abtauchen.
und keiner weiss bis jetzt, was es nun ist.

man mag mich jetzt gleich brandmarken, aber ich denke mir, das sie noch einer der greifbarsten dinge unserer zeit sind, die noch nicht als irdische technologie entlarvt wurden, und somit auch alls Prä-Astro gewertet werden könnte.

zumindest was einige berichte von augenzeugen angeht.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 06:51
@Chepre
Was willst du mit den Links sagen?
Jan_Tenner schrieb:Und trotzdem scheint es verblüffend, dass gerade diese Pressung des Schädels in eine längliche Form über verschiedene Kontinente relativ zeitgleich stattgefunden haben soll.
Koman schrieb:man hat sie imm wasser verfolgt, hat sie beim rausfliegen beobachtet und auch beim abtauchen.
und keiner weiss bis jetzt, was es nun ist.
Aus der Prä Astronautik sind mir die nicht bekannt, dass einzige was man als Uso werten könnte wäre die Beschreibung von Kolumbus, wobei ich mir noch immer nicht sicher bin, ob die echt ist oder nur ein Hoax.
Ich würde nicht die heutigen Ufobeobachtungen mit der Präastronautik vermischen wollen, da man dass eine mit dem anderen nicht vergleichen kann. Das eine sind irgendwelche Sichtungen, dass andere angebliche Interaktionen.

@Jan_Tenner
In welchen Zeiten und welchen Kulturen gab es denn diese Schädeldeformierungen? Und dann gleich die Frage, waren die wirklich zeitgleich? Das sollte man mal überprüfen. Und dann auch, ob die "Aliens" denn nun mit so einem Kopf identifiziert werden können. Mir ist klar, dass wir ein Alienbild der Grey aus diversen Filmen haben, aber gibt es das auch schon früher? Mir ist nirgends eine Abbildung eines Gottes bekannt, der explizit so einen Kopf haben sollte.

Modische Erscheinungen gibt es doch immer wieder. Mir fallen da noch die Steinarmbänder der Kelten ein, die ein Zeichen für Wohlstand und Reichtum waren, oder die komischen Japanischen Schühchen, wo man die Zehen quasi umklappen musste um da rein zukommen, oder die Nasenschinen der Maya, die auf fliehende Stirnen standen und den Kindern ein Brett vor den Kopf banden. Alleine wenn wir unseren heutigen modischen Erscheinungen betrachten ist sicherlich einiges dabei, was man vielleicht in ein paar hundert Jahren als merkwürdig bis rätselhaft bezeichnen wird.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 06:59
@Spöckenkieke

Spöke, gelten auch frei erfundene Indizien?


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 07:03
@Prof.nixblick
Die will ich ja raus filtern und als Hoax bezeichnen.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 07:08
@Spöckenkieke

Ach so, also ist die Frage nicht, was ein "toller" Beweis wäre sondern, was ich als einen Beweis erachte?

Schade, sonst hätte ich das Bohr'sche Atommodell oder eine andere Mathematische Formel an einer Höhlenwand vorgeschlagen :)


melden
Anzeige

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

02.07.2012 um 07:13
@Prof.nixblick
Ja genau, welches der diversen Prä Astronautik Indizien basiert nicht auf Wunschdenken, Fälschung oder falscher Darstellung.
Ich nannte ja schon den Hezechielkopter von Blumrich, der weder aus der Beschreibung hervor geht noch das kann, was in der Bibel steht. Das ist eine falsche Darstellung der man das Denken der 80iger überstülpte. Oder Gilgamesch als Kampfroboter usw.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden