Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

284 Beiträge, Schlüsselwörter: Fleisch, Kochen, Eier, Milch, Zucker, Gemüse, Brot, Rezepte, Nudeln, Reis, Butter + 14 weitere

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

24.05.2018 um 10:07
@Jule

Haste echt gut hingekriegt :lv: Wie gut hat er eigentlich geschmeckt? :)


melden
Anzeige

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

27.05.2018 um 12:54
@inci2

Der Boden für den Mohnkuchen ist der Gleiche wie beim Quark bzw. Käsekuchen, das Rezept hab ich schon eingestellt.

Mohnmasse:

1 l Milch
250 g Mohn (gemahlen)
100 g Grieß
200 g Zucker
1 Eigelb
3 Eßl. Öl
3 - 4 Eßl. Apfelmus

1 Liter Milch aufkochen. Grieß u. 100 g. Zucker hinzu.
Den gemahlenen Mohn einrühren u. kurz mit kochen lassen.
Masse erkalten lassen.
Den Rest Zucker, Öl, Apfelmus u. Eigelb hinzu, verrühren u. auf den Boden verteilen.

Im unteren Drittel des Backofens stellen u. 1 Std. bei 200 Grad backen lassen.
Springform 26 Durchmesser.

Am Besten schmeckt er am 2, 3. Tag, obwohl... so "alt" wird er meist nicht :D


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

27.05.2018 um 14:36
@inci2

Wo bin ich nur mit meinen Gedanken?
Bevor der Kuchen im Ofen kommt, musst Du noch den Solf auf die Mohnmasse geben.

Solf:

1/2 L Milch
40 g Mehl
2 Eier
1 P. V-Zucker
50 g Zucker

Eine halbe Tasse Milch von den 1/2 l abnehmen u. das Mehl darin einrühren.
Den Rest Milch aufkochen u. die Mehlmasse darin einrühren, kurz aufkochen lassen.
Erkalten lassen.
Eier trennen, Eigelb in erkaltete Masse einrühren. Eiweiß mit etwas Zucker zu Schnee schlagen u. unter die Masse heben, auf Mohnmasse verteilen.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

21.08.2018 um 21:53
@borabora

Danke schön, und schau mal hier:

@Ocelot
@Jule
@TunFaire
@Kältezeit
@Photographer73
@Theheist
@Alienpenis
@FF
@ancientalien
@PrivateEye

Sicher kennen fast alle von Euch Zwetschgenknödel.


Ich habe mal eine Variation davon gemacht mit Erdbeeren:


Suesse Kloesse


Statt Pflaumen und einem Stück Würfelzucker habe ich Erdbeeren und klein gestoßenes
Russisch Brot (Sorte Kokos) in den Kloß getan.

Zutaten:
Seidenkloßteig (Hengelein)

Füllung für die Klöße:

8 gehälftete Erdbeeren für die Klöße
ca. 5 Russisch Brot (Sorte Kokos) fein zerbröselt

Für die Soße:
ca. 300gr. Erdbeeren
1,5 Tütchen Gelatinefix
eine halbe Handvoll Kokoschips
ca. zweieinhalb EL Zucker (kann man auch weniger nehmen, das Russisch Brot süßt sehr intensiv)

Dazu die Erdbeersen mit Gelatinefix, Zucker und Kokoschips im Mixer fein pürrieren und einen Moment
sehen lassen, damit sie Zeit zum Gelieren hat.

Topping:
Schokoflocken aus weißer Schokolade mit Erdbeergeschmack.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

21.08.2018 um 23:13
@inci2

Das sieht sehr lecker aus und kommt mir auch entgegen, da ich keine Zwetschgen mag. :Y:


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 07:05
@inci2
Ich nehm zwei.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 17:40
DSC00567 als Smartobjekt-1 1
Rahmkuchen


Hefeteig
1 warmes Wasser
½ Würfel Hefe
40 g Zucker
½ TL Salz
1 Ei
40 g weiche Butter
250 g Mehl
80 ml Milch (bis zu)

Rahmschicht
400 g Schmand
400 g Sahne
2 Eier
40 g Stärke
100 g Zucker
Zum Bestreuen
Zimtzucker

Zubereitung
Wasser, Hefe und Zucker verrühren. Gemeinsam mit Salz, Ei und Mehl in einer Rührschüssel verkneten. Butter zufügen und bei Bedarf Milch zufügen, falls der Teig zu trocken ist. Den Hefeteig mindestens 7 Min. kneten und anschließend zu einer Kugel formen, mit Mehl bestreuen und für ca. 30-60 Min. aufgehen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit verdoppeln.

Für die Rahmschicht alle Zutaten miteinander vermischen, bis die Masse homogen ist.

Den Teig auf etwas Mehl ca. 32 cm groß ausrollen und dann einen Backrahmen oder eine Springform damit auskleiden. Die Form vorher eventuell mit Backtrennspray fetten, damit der Teig daran haftet.

Die Rahmmasse hinein füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Oberunterhitze für ca. 40-45 Min. hell backen.

Danach komplett abkühlen lassen und mit Zimtzucker bestreut servieren.

Quelle Sallys block


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 18:55
inci2 schrieb:Sicher kennen fast alle von Euch Zwetschgenknödel.
ja, die gab's gestern bei mir.
und morgen, weil wir noch tolle pflaumen haben, gleich nochmal.

wenn das alles nicht so ansetzen würde, könnte ich es jeden tag essen.


du hast es mit erdbeeren gemacht - mit pfirsichen geht's bestimmt auch.

:-))


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 21:14
TunFaire schrieb:Ich nehm zwei.
Ach schade, jetzt sind sie alle.
Mystery-Lady28 schrieb:Rahmkuchen
Geht der auch ohne Boden? Ich bin immer zu faul einen Mürbeteig zu machen.

Mein letzter Käsekuchen, auch ohne Boden:


Zebrakaesekuchen
Alienpenis schrieb:du hast es mit erdbeeren gemacht - mit pfirsichen geht's bestimmt auch.
Klar, geht bestimmt mit jedem Obst.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 22:56
inci2 schrieb:Ich habe mal eine Variation davon gemacht mit Erdbeeren:
*Bäuchelein reibe*

Das Rezept probier ich unbedingt aus ;)

Danke an Dir u. den Anderen für die Einstellung :Y:

Die Kalorien tu ich geschickt ignorieren :D


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 23:00
@inci2
Da isst das Auge mit. Sieht mich den Streifen alleine schon Interessant aus. Und vom Rezept her klingts lecker


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

22.08.2018 um 23:50
@inci2
Ich habe es noch nicht, probiert ohne Boden, muss man versuchen.
Dein Käsekuchen sieht lecker aus, könnte ich das Rezept haben.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

23.08.2018 um 19:00
@Mystery-Lady28
@TunFaire

Das ist ein ganz normales Käsekuchenrezept, ein wenig modifiziert, da ich mehr Käsemasse brauchte, um
die zu teilen.

Zutaten:
1kg Magerquark
310 bis 320ml Milch
1x Käsekuchenhilfe Dr. Oetker
1x Zitronenpuddingpulver zum Kochen (Komet), falls man das nicht bekommt, geht auch Vanillepudding zum Kochen.
ca. 2-3 EL Speisestärke
5 Eier
200 gr Zucker
ca. 2 EL gemahlene Vanille, oder 1,5 TL Vanillepaste
1TL geriebene TK-Zitronenschale
einige Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:
Da die Käsekuchenhilfe für 750gr Quark ausgelegt ist, habe ich mit den anderen o.a. Zutaten improvisiert und es hat geklappt.
Zuerst die Eier trennen, aus dem Eiweiß und 50 gr Zucker einen festen Eischnee schlagen. (Habe ich mit der Küchenmaschine gemacht.)

Währenddessen die anderen Zutaten mit den Handmixer gut verrühren und dann zum Eischnee in die Küchenmaschine geben und das auf geringer Stufe eine Weile gut verrühren lassen. Zum Schluss alles noch mal von Hand mit einem Metallöffel gut durchrühren.

Den Teig in zwei Hälften trennen, und eine Hälfte mit einem Tütchen Lebensmittelfarbe (Braun Heitmanns "Früchterot Himbeer") kräftig rosa färben. Das soll in der Schüssel fast dunkelrosa aussehen. Dann den Teig abwechselnd in eine Backform geben, und zwar in der Mitte der Form anfangen.

1 Kelle helle Käsemasse, direkt darauf mit einer zweiten Kelle eine gleich große Menge gefärbte Käsemasse direkt darauf geben. Immer so weiter machen, bis der Teig alle ist.

Anschließend ca. 160 Grad Umluft im unteren Drittel backen, bis er durch ist. Stäbchenprobe machen, bei mir hat es ca. 40 Minuten gedauert, aber jeder Herd ist ja anders.

Tip, in die Backform etwas Backpapier geben, damit es nicht überschwappt, wenn der Teig hochgeht und beim Backen beobachten, daß er oben nicht zu braun wird. Ich habe meinen nachdem er leicht gebräunt war, mit Alufolie abgedeckt.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

23.08.2018 um 19:00
borabora schrieb:Die Kalorien tu ich geschickt ignorieren :D
Wenn Du das als Hauptmahlzeit hernimmst, geht es eigentlich. Dessert erübrigt
sich danach auf jeden Fall. :D


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

26.08.2018 um 16:44
inci2 schrieb am 21.08.2018:Sicher kennen fast alle von Euch Zwetschgenknödel.


Ich habe mal eine Variation davon gemacht mit Erdbeeren:
Schaut lecker aus. ;)


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

26.08.2018 um 21:38
PrivateEye schrieb:Schaut lecker aus. ;)
Die waren auch sehr lecker. Nur, daß ich die Soße zu süß hatte, aber damit kann
man auch mal leben. :D


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

09.10.2018 um 09:31
Ich habe mal wieder was ausprobiert:

Ofenpfannkuchen mit Gemüse und grüner Soße

OfenpfannkuchenGemuese


1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
1 mittelgroße Zucchini, in Streifen geschnitten
1 kl. Beutel in Streifen geschnittene Möhrchen
1 Packung Ziegengouda (oder, wer mag kann auch Feta nehmen)

Ofen auf 175 Umluft ein wenig vorheizen:

125g Mehl
1 TL Backpulver
5 Eier
125ml Milch
75ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Daraus einen Teig herstellen und auf dem Blech verteilen. Darüber das Gemüse verteilen, und darauf die Scheiben Ziegengouda geben so daß die Oberfläche komplett bedeckt ist.

Ca. 20 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und schnell und vorsichtig zu einer Rolle formen. Die Rolle ein wenig fest werden lassen und dann in Scheiben schneiden. (Tip: Das Backblech mit zwei Lagen Backpapier belegen, und das untere Blatt rechts ein wenig über den Rand
hoch stehen lassen und das Backpapier mit etwas Öl bestreichen. Dadurch, daß man rechts (für Linkshänder linke Seite etwas hochstehen lassen ;) etwas mehr Papier hat, kann man das besser packen und einrollen.)

Grüne Soße:

Mayonaise (ca. 5-6EL)
Yoghurt (ca. 400gr)
4x Iglu 8 Kräuter
etwas Pfeffer und Salz

Alles zusammen gut verrühren und etwas ziehen lassen während der Ofenpfannkuchen im Ofen ist.

Das Rezept habe ich auf FB entdeckt, und leicht verändert nachgekocht. Im Original ist Feta verwendet worden,
aber ich mag keinen warmen Feta.


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

09.10.2018 um 14:59
@inci2

Da setz ich doch gleich mal ein Lesezeichen, die sehen super aus ! Mal was anderes... :Y:


melden

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

09.10.2018 um 17:14
@Photographer73

Ja, hat uns beiden auch sehr gut geschmeckt. Und vor allem, extrem einfach
in der Herstellung und macht ordentlich was her auf dem Tisch. Und ich brauche
ja immer mal Abwechslung auf dem Tisch und der Herr inci2 ist jetzt nicht so der
Gemüsefan.

Da muss ich mir immer was Neues einfallen lassen. Probier es auch mal aus.
Du wirst begeistert sein.


melden
Anzeige

Die Koch- und Backstube für den besonders guten Geschmack

02.01.2019 um 21:17
Meine neueste Kreation:


Schwebekuchen


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Höhenstraße74 Beiträge