Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

Seite 1 von 1

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 18:42
In dem 70er und 80er Jahren sind in jeder Bundesliga Saison mindestens 1000 Tore gefallen und seit Anfang der 90er sind nur noch über 800 oder über 900 Tore gefallen. Kann es sein das die FIFA da auch irgendetwas gemacht hat, so dass die Spieler dafür bezahlt werden absichtlich am Tor vorbei schießen, auch bei einer klaren Torchance? Hat die FIFA vielleicht dem DFB bestochen z.B. wenn ihr dem BVB im nächsten Spiel nur 1:0 gewinnen lässt, gibt es 1 Million Euro?

Hier ein Beispiel: Das Borussia Dortmund statt 5:0, nur 1:0 gewinnt und 4 mal absichtlich eine Torchance nicht nutzt.

Haben die Fußballer in dem 70er und 80er Jahren weniger am Tor vorbeigeschossen oder war das genauso oft wie in dem 90er bis heute?


melden
Anzeige

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 18:47
wieso eigentlich immer der bvb? die waren auch ohne fifa in den hinserie zu doof, um tore zu schiessen ;)


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 18:48
@Sascha81
Welchen Sinn sollte das haben? Fußball noch langweiliger zu machen, als es sowieso schon ist?


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 18:59
@Pan_narrans

Das man die Ergebnisse nicht so hoch ausfallen lässt, da die Ergebnisse auch über dem Abstieg und Meisterschaft entscheiden können. Das z.B. die eigentlich bessere Mannschaft verliert und die eigentlich schlechtere Mannschaft gewinnt oder das man gegen eine schwache Mannschaft nur 1:0 gewinnt, obwohl auch ein 5:0 möglich gewesen wäre.


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 19:05
Es geht ums Geld

ob die FIFA da was "regelt" oder nicht, Geld fließt in der Bundesliga wie Sand am Meer...


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 19:27
Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?
Äh ja, natürlich......Stichwort Rekordmeister. :D


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 19:29
@danedream

Lewa lässt ja auch in München die ein oder andere Großchance liegen.


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 19:30
@Fabs: kannst mal sehen, was man alles in dortmund lernen kann :D


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 19:31
@Pan_narrans um seinen Wetteinsatz zu verachtfachen oder so.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 19:33
Dortmund hat diese Saison ziemlich Wettbewerbsverzerrung verübt.


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

27.05.2015 um 23:54
Sascha81 schrieb:1000 Tore gefallen und seit Anfang der 90er sind nur noch über 800 oder über 900 Tore gefallen
In den Anfängen des Fußballs war es kein Geschäft, da war es eine Mischung aus Hobby und Sport. Doch dann fing das Geldverdienen an, wodurch mehr und mehr auf Sicherheit (im Fußball: Defensive) geachtet wurde. Im Ergebnis geht das auf die Torausbeute.


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

28.05.2015 um 08:31
Sascha81 schrieb:In dem 70er und 80er Jahren sind in jeder Bundesliga Saison mindestens 1000 Tore gefallen und seit Anfang der 90er sind nur noch über 800 oder über 900 Tore gefallen. Kann es sein das die FIFA da auch irgendetwas gemacht hat, so dass die Spieler dafür bezahlt werden absichtlich am Tor vorbei schießen, auch bei einer klaren Torchance?
Der Fussball hat sich in den höchsten Spielklassen ab dem Beginn des 21.Jahrhunderts verändert. In den letzten Jahren war es so das im durchschnittlichen Verhältnis weniger Tore geschossen wurden als in den Jahrzehnten zuvor.

Warum ist das so ?

Meiner Ansicht nach hat das damit zu tun weil die Spieler seit dem neuen Jahrtausend sehr viel besser ausgebildet werden, sowohl im taktischen wie auch im physischen Bereich. Darüber hinaus ernähren sie sich auch besser nach modernen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. Gerade im letzteren Fall ergibt sich daraus mehr Laufleistung pro Spieler und die Räume werden somit automatisch enger bei gleichzeitig schnellerem Spiel.

Eine weitere Erklärung sind die modernen taktischen Systeme mit denen die Bundesligisten heutzutage operieren.

In den 70´ern bis in die 80´er spielten die Bundesligisten mit einem Libero hinter zwei Innenverteidigern und davor einem Vorstopper in einem 1-4-3-2 System bei defensiver Ausrichtung oder auch einem 1-4-2-3 System bei offensiver Ausrichtung. Da die Laufleistung in dieser Zeit im Verhältnis zu heute unterirdisch war und man im wahrsten Sinne des Wortes von Standfussball sprechen konnte waren die Räume groß und es gab mehr Platz zum agieren was somit zu mehr Toren führte.

In den 90´ern fand eine "Revolution" des Fussballs statt auf taktischer Ebene. Gerade die Teams aus Italien wie der AC Mailand spielten in einem neuen taktischen System, das berühmte 4-4-2. Bei Ballverlust bildeten sich 2 Abwehrreihen von je 4 Spielern die eng gestaffelt miteinander interagierten. Man ging außerdem dazu über auf Manndeckung zu verzichten und die Spieler des Gegners im Raum zu decken. Dadurch wurde das Spielfeld aus taktischer Sicht sehr eng für den Gegner. Allerdings war die Laufleistung im Verhältnis zu heute immer noch mangelhaft was im Durchschnitt immer noch zu mehr Toren führte.

Heute wird zumeist nur noch mit einer echten Sturmspitze gespielt, wahlweise auch mit einer "falschen 9", was somit einen oder gar zwei Spieler frei macht für´s Mittelfeld. Dort werden dann folgerichtig bei Ballverlust die Räume enger als je zuvor und es wird "gepresst". Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp benutzte dabei ein System das bis zur Perfektion einstudiert wurde, das sogn. "Gegenpressing". Die Laufleistung der Spieler ist bei diesem System von entscheidender Bedeutung da schon tief in der Hälfte des Gegners versucht wird den Ball zurück zu erobern. Darüber hinaus ergibt sich aus taktischer Sicht eine Einteilung des Spielfelds in "Zonen". In manchen "Zonen" wird der Mann gedeckt und in anderen geht das Team in die Raumdeckung über. Das macht das Spiel in der Verteidigung sehr variabel und macht es dem Gegner schwerer als je zuvor überhaupt bis an den eigenen 16´er zu kommen.

Eine weitere Erklärung die zur Ermangelung an Toren führt sehe ich in der philosophischen Grundausrichtung moderner Trainer. Die Bundesligisten sind heute Wirtschaftsunternehmen und dabei ist es die oberste Pflicht NICHT ZU VERLIEREN. Demzufolge legen die Trainer besonders viel Wert aus das Vermeiden von Gegentreffern. Jedes Gegentor kann in der heutigen Zeit zum Verlust der Partie führen und somit im schlimmsten Fall Millionen von Euro kosten.

Auch sitzen die Trainer heutzutage auf einem "heissen Stuhl". Verliert ein Trainer 3-4 Spiele in Folge dann steht sein Job auf dem Spiel. Demnach versuchen die Trainer in erster Linie alles um keine Tore zu kassieren. Die sogn. "0" muss dabei stehen. Wenn man sich dahingehend sicher fühlt dann wird an Offensivaktionen gedacht, aber nicht vorher.

Noch eine Erklärung im philosophischen Sinne ist die Art wie die Trainer Fussball spielen wollen. Wollen sie Konterfussball spielen oder wollen sie Ballbesitzfussball spielen ?

Treffen 2 Mannschaften aufeinander bei der die eine Mannschaft den Konterfussball beherrscht und die andere den Ballbesitzfussball dann ergeben sich die meiste Zeit Spielsituationen in der die eine Mannschaft den Ball hin-und her passt und dabei die Breite des Platzes nutzt ohne Raum zu gewinnen weil die Kontermannschaft sprichwörtlich "den Laden dicht macht" und nur auf seine Chance wartet um überfallartig zu kontern was zu einer Art "Zerstörung" des Spielflusses führt.

Gerade der FC Bayern München beherrscht in der Bundesliga den Ballbesitzfussball wie keine zweite Mannschaft und ist in der Lage bei Ballverlust sofort gegen zu pressen so das die Kontermannschaft selten Chancen besitzt nach vorn zu spielen denn sie verliert den Ball sofort wieder weil keine Anspielstationen verfügbar sind. Bedingt wird das im Besonderen durch Manndeckung in Ballnähe und einer sehr hoch stehenden Innenverteidigung, sehr oft bis in den Hälfte des Gegners hinein.

Ja, also so erkläre ich mir das.


melden

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

28.05.2015 um 20:21
@DearMRHazzard
@niurick
@Desaix
@Katori
@danedream
@Fabs
@CurtisNewton
@schnitzelolga
@Pan_narrans

Nicht nur die Wettskandale erschüttern die Ergebnisse in allen europäischen oder weltweiten Ligen sondern auch Schiedsrichterentscheidungen wenn z.B ein Tor gefallen ist und es Abseits dafür gibt oder der Ball hinter der Linie sogar war. Die FIFA lässt keinen Videobeweis zu oder im Nachtrag lässt sich ein Ergebnis nicht korrigieren. Das ist sehr enttäuschend, weil viele gerne ein ehrliches FAIR-PLAY Spiel sehen möchten und nicht nur eine Unterhaltung mit Tatsachenentscheidungen. Jetzt ist Sepp Blatter in Gefahr und ich hoffe er wird nicht mehr Präsident des FIFA-Verbandes. Auch ich kandidiere nicht in einer korrupten Organisation. Dafür freue ich mich auf das neue FIFA 16 wo endlich Frauen zum spielbaren Erlebnis gemacht werden.


melden
Anzeige

Hat die FIFA auch einen Einfluss auf die Bundesliga Ergebnisse?

28.05.2015 um 22:25
@thepresident

Wenn die FIFA kein Videobeweis zu lässt und auch keine Ergebnisse nachträglich korrigiert, heißt es auch dass die FIFA auch irgendwelche Ergebnisse beeinflusst?


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt