Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es hat Riesenbäume gegeben!

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Bäume, Flache Erde, Tafelberge
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 15:21
inherits schrieb:These: Die Bäume sind 10 x so alt wie dieses Fossil.
Nö, Behauptung. Thesen bedürfen der Begründung. Einfach nur behaupten, dass alles ja auch ganz anders sein könnte, langt da nicht hin. Also: Wie begründest Du die These, dass die vermeintlichen Riesenbaumfossilien 10 mal älter sind als Fossilien von Prokaryoten, die man in Westaustralien und Südafrika gefunden hat und 3 bis 3,5 Milliarden Jahre alt sind? Ich bin gespannt ... :D


melden
Anzeige

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 15:23
@inherits
inherits schrieb:Warum denn fundamental von allem anderen unterscheiden? Es muss doch nur eine chemische Verbindung existieren die wir nicht kennen. Was ja mit Sicherheit der Fall ist. Die Wissenschaft sagt, da müssen fundamentale Unterschiede herschen und deswegen ist das nicht möglich. Ja tut es zwischen nem Schwein und einem Insekt auch. Aber ganz fundamental.
Im Bezug auf diese vorgeschlagenen zelllosen Riesenbäume wären Insekten und Schweine fast schon Zwillinge. Diese Bäume würden sich von heutigen Bäumen stärker unterscheiden, als Schweine von heutigen Bäumen. Alles heutige Leben besitzt Zellen. Gut, man kann zwischen Pro- und Eukaryoten unterscheiden. Aber das ist der krasseste Unterschied, den wir bei allem bekannten Leben machen können.
inherits schrieb:Hehe, ja, wenn das Universum so alt ist wie unsere super tolle Wissenschaft, die übrigens unseren Planeten größtenteils zerstört, es sagt, dann magst du vielleicht Recht haben. Aber ich persönlich würde es mir als MENSCH niemals anmaßen, dass Alter des Universums zu bestimmen. Das ist mehr These als jede Verschwörungstheorie die ich in meinem Leben gehört habe. Mit selbstgeschaffener Physik und Regeln aus der feder anderer Menschen die sich zufälligerweise auf unsere Umwelt legt, eine weitere These aufstellen und behaupten jop: Das Universum ist 40 Milliarden Jahre alt und das stimmt weil ich das hier so berechnet habe. Mit werten und Tabellen die wiederrum auch nur auf bewiesen "Annnahmen" beruhen, dessen beweise man wiederrum selber erbracht und herleitet. Wenn man mit falschen Werten arbeitet, kann man auch nur falsches belegen und ist sich trotzdessen sicher sein, dass es richtig ist. Siehe jeder 5. Klässler bei einer Mathearbeit. Der Untershcied ist, da hast du den Lehrer der dir auf die Finger klopft, wer klopft den Leuten auf die Finger, die unsere heutige "Physik" definieren?
Kann es sein, dass Du gerade ein klein wenig der von Dir geforderten Sachlichkeit vermissen lässt?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 15:41
Pan_narrans schrieb:Kann es sein, dass Du gerade ein klein wenig der von Dir geforderten Sachlichkeit vermissen lässt?
Wieso denn, noch ein paar Durchläufe und wir sind bei "Der Satan hat die Fossilien vergraben, um unseren Glauben zu prüfen".


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 16:01
@Rho-ny-theta
Möglich :D

@inherits
Zu den zelllosen Riesenbäumen fällt mir noch folgendes ein:
Pflanzen haben ja kein Skellet sondern beziehen ihre Festigkeit aus den Zellwänden. Bei Bäumen und anderen verholzten Pflanzen ist dort sogar noch zusätzlich Lignin eingelagert. Wie schaffen es diese Riesenbäume ohne Zellen denn, die notwendige Steifheit zu erlangen?


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 16:22
inherits schrieb:Andere Baumgattung, anderes Holz (Stärker, stabiler und vielleicht zugleich leichter?). Wenn wir weiter davon ausgehen, warum wurden nur diese Bäume gefällt? Die Welt ist voll mit Bäumen! Vielleicht eben weil es ein besonderes Material ist. Da wäre dann auch Luft für die Tatsache, dass keine Zellstrukturen gefunden werden. Vielleicht ist es eine Art "Biologie", die wir nicht (nicht mehr) kennen. Wer und was bla bla Ufos und Aliens und bla könnte man jetzt sagen. Vielleicht aber auch eine menschliche Zivilisation die heute nicht bekannt ist. Die einfach verschollen und untergegangen ist.
Aber wie hätte sich diese "geheime Biologie" evolutionär entwickelt? Ich meine wir sind jetzt bei "zellenloser" Biologie angekommen, ein recht schwaches "Argument" von mir aus gesehen. Denn abgesehen von der Unterscheidung zwischen Prokaryoten und Eukaryoten ist kein Lebe(wesen) bekannt, welches nicht aus Zellen besteht. Und welchen Grund sollte es früher (wann früher genau?) anders gewesen sein, nur weil es toll/mythisch/geheimnisvoll/unwissenschaftlich klingt?
Rho-ny-theta schrieb:"Der Satan hat die Fossilien vergraben, um unseren Glauben zu prüfen".
Ich dachte, das Argument der Gläubigen wäre nicht Satan sondern Gott ;)


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 18:01
inherits schrieb:Warum müssen für diese Bäume die selben regeln gelten wie für die kleinen? Was ist wenn das eine komplett andere Baumart ist, die sich anders versorgt? Was ist wenn dort ein anderer Faktor hinzukommt. Ein Herz zum Beispiel.
Es geht hier darum, ob es sich um RiesenBÄUME handelt.
Bäume haben bestimmte Eigenschaften, die sie zum Beispiel von Blauwalen oder Ameisen unterscheiden.
Wenn du diese für Bäume charakteristischen Eigenschaften hier nicht zur Anwendung kommen lassen willst, dann kannst du auch schlecht über Riesenbäume spekulieren.
Dann könnten das auch Riesenheftklammern sein, dessen Mechanismus wir einfach noch nicht kapieren.
Oder es könnten auch riesige Gesteinsansammlungen sein. Könnte man, wenn wir mal ein wenig die Fantasie spielen lassen, zum Beispiel als Berge bezeichnen. Ich weiß, unsere Fantasie ist begrenzt, aber wenn ich sie so spielen lasse, dann gefällt mir die Vorstellung, dass die Natur solche Gesteinsansammlungen zustande gebracht hat und mag auch den Namen Berg dafür ganz gerne.
inherits schrieb:Hehe, ja, wenn das Universum so alt ist wie unsere super tolle Wissenschaft, die übrigens unseren Planeten größtenteils zerstört, es sagt, dann magst du vielleicht Recht haben.
Die Wissenschaft zerstört gar nichts. Menschen, besonders ignorante Menschen, die nicht die Fantasie haben, die Schönheit in den von der Wissenschaft erklärten Mechanismen zu sehen, die zerstören unseren Planeten dann schon eher, weil sie Wissenschaftliche Erkenntnisse gerne ignorieren und einfach nach ihrem Gefühl handeln.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 18:49
rgnf schrieb:Wenn du diese für Bäume charakteristischen Eigenschaften hier nicht zur Anwendung kommen lassen willst, dann kannst du auch schlecht über Riesenbäume spekulieren.
Vor allem greift der "sieht aus wie"-Mechanismus nichtmehr, wenn die Riesenbäume sich biologisch so stark von Bäumen unterscheiden müssen, dass sie nicht mehr wie Bäume aussehen...


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 19:50
inherits schrieb:Äste und Blätter die von Bäumen fallen sind auch heute noch nach 10-20-30 Jahren nicht/kaum mehr zu finden. Die Stümpfe sind "versteinert". Der Rest stirbt doch viel schneller als der Baumstumpf der sich noch in der Erde befindet und Nährstoffe bezieht (überwallen). Wenn du im Wald einen Baum fällst, den Baum an sich einpackst und ein paar Äste plus Blätter und Stamm zurücklässt, wirst du da nach einigen Jahren vielleicht noch den Stumpf finden.
Das ist aber nicht richtig!
Beweise gefällig? Wie wäre es mit Abdrücken von 60 Millionen Jahre alten Sumpfzypressen?


D0R0017161957
(Quelle: http://m.otz.de/web/mobil/suche/detail/-/specific/Neues-gibt-es-im-Mauritianum-in-Altenburg-zu-bestaunen-1703345972 )

Wenn du noch 58€ plus 4,90€ Versand übrig hast, bei EBay wird eine schöne Scheibe versteinertes Holz angeboten. 230 Mio Jahre alt.

https://www.ebay.de/itm/Versteinertes-Holz-Madagaskar-schoner-Star-Dadoxylon-XXL-Stuck/382324851478?hash=item5904564316:...

Dann hast du ein gutes Stück um mal echte Jahresringe mit den Gesteinsbrocken der angeblichen "Riesenbäume" zu vergleichen.


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 20:00
@Thorsteen
Naja, die Riesenbäume sind ja etwa doppelt so alt wie unser Universum. Da sind Fossilien die mickrige 240 Millionen Jahre alt sind kein Argument ;)


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 20:17
Pan_narrans schrieb:Naja, die Riesenbäume sind ja etwa doppelt so alt wie unser Universum. Da sind Fossilien die mickrige 240 Millionen Jahre alt sind kein Argument ;)
*Kopfklatsch*
Wo du Recht hast, hast du Recht! Dann passe ich meine Behauptung einfach mal an. Es gab keine Welten und kein Universum, aber einen Wald aus gigantischen Riesenbäumen. Nach dem großen Sturm der Götter, der alle Riesenbäume fällte, ist das Universum aus den Stämmen , aus den Blättern die Planeten und aus den Samen alle Lebewesen entstanden! Der Beweis dafür? Es gibt in jeder Kultur einen "Lebensbaum"!

Anmerkung:

Muss ich jetzt extra dazu schreiben wie das gemeint war oder haben es alle verstanden? Nicht das man mir vorwirft ich bin einer von IHNEN. :D


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 20:55
Thorsteen schrieb:Dann hast du ein gutes Stück um mal echte Jahresringe mit den Gesteinsbrocken der angeblichen "Riesenbäume" zu vergleichen.
Jahresringe sind auch ein gutes Stichwort, ohne Zellen entstehen die ja auch nicht.


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

02.01.2018 um 21:29
inherits schrieb:Ein Herz zum Beispiel.
Oh mann *stirnpatsch*

Herzen schaffen noch weniger Höhenmeter.

Klar, ohne Ahnung kann man sich natürlich den im wahrsten Sinne größten Unsinn ausdenken. Sobald aber Kenntnis vorhanden ist, schrumpfen die Möglichkeiten. Daher mein Rat, mach Dich schlau. Schau Dir mal die Größe von Herzen verschieden großer Tiere an. Überleg dann durch Extrapolation, wie groß das Herz eines Tieres sein müßte, welches nochmals soundsoviel größer wäre. Du wirst schnell erkennen, daß das Herz eines 100m hohen Wesens deutlich größer sein müßte als der Rumpf dieses Wesens.

[edith]
inherits schrieb:Äste und Blätter die von Bäumen fallen sind auch heute noch nach 10-20-30 Jahren nicht/kaum mehr zu finden.
Fossile Blätter gibt es um Größenordnungen mehr als fossile Baumstümpfe. Ich selbst habe nicht wenige Blattfossilien (aber noch nie nen Baumstumpf gefunden).

[/gerlinde]


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 07:27
Thorsteen schrieb:Muss ich jetzt extra dazu schreiben wie das gemeint war oder haben es alle verstanden? Nicht das man mir vorwirft ich bin einer von IHNEN. :D
Und genau das ist mal wieder das Ding. Ihr wollt offenbar nicht merken wie sehr eure zwischentöne Personen angreifen wollen. Ob bewusst oder nicht, egal wie und was man sagt. Dieses Forum ist voll mit engstirnigen gelehrten, dabei hab ich mir eure Antworten größtenteils nichtmal durchgelesen, ist mir schon zu dumm :) Man kann mit solch Deppen wie dir nicht einmal "Bullshit reden". Dass du überhaupt zwischen "IHNEN" und "EUCH" unterscheidest, macht dich zum größten Opfer überhaupt.

Danke für die anderen Antworten.


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 07:29
perttivalkonen schrieb:Klar, ohne Ahnung kann man sich natürlich den im wahrsten Sinne größten Unsinn ausdenken. Sobald aber Kenntnis vorhanden ist, schrumpfen die Möglichkeiten. Daher mein Rat, mach Dich schlau.
Was mache ich denn hier? Erklärt euch doch selber mal das Leben anstatt immer nur anderen. Wofür ist den ein Forum da? Zum Gedankenaustausch. Ihr schubladisiert alles und dann ist gut. Deppen Forum. Ausnahmen bestätigen die Regel.


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 07:32
Rho-ny-theta schrieb:Wieso denn, noch ein paar Durchläufe und wir sind bei "Der Satan hat die Fossilien vergraben, um unseren Glauben zu prüfen".
Völlig überspitzt aus dem Kontext gerissen. 6 setzen schnucki :*


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 07:34
inherits schrieb:Wofür ist den ein Forum da? Zum Gedankenaustausch.
O.K., dann geh doch mal bitte auf meine Frage ein:
ATGC schrieb:Wie begründest Du die These, dass die vermeintlichen Riesenbaumfossilien 10 mal älter sind als Fossilien von Prokaryoten, die man in Westaustralien und Südafrika gefunden hat und 3 bis 3,5 Milliarden Jahre alt sind?
Schließlich geht es hier ja um einen Gedankenaustausch ...


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 09:08
O.K. du Milchmädchenrechnung. Warum ich nicht auf dich eingegangen bin hast du dir selbst direkt beantwortet.
ATGC schrieb:Nö, Behauptung. Thesen bedürfen der Begründung.
Du hast schon richtig erkannt, dass ich eine Behauptung aufgestellt habe. These war in der Tat der falsche Ausdruck. Kommunikation ist in den meisten Fällen eine meiner Schwächen, kurz unbewusst gesprochen und der Teufel ist los, weil nunmal auch nur jeder das hört, was er hören will. Aber auch aus ehemaligen Behauptungen wurden irgendwann belegbare Thesen, oder auch nicht, aber diese wiederrum sind heute unsere Biologie und Physik, diese "Behauptungen" ist heute der Strom der durch deine Wohnung fließt und das Internet was du gerade benutzt. Ich verstehe gehabe ständig nicht, es geht hier immer und immer nur darum dass jemand behauptet ohne zu begründen. Ich verstehe euer Problem gar nicht. Wenn ihr wissenschaft wollt, geht in die Uni und hört euch eine Vorlesung an :)

Ich bin kein Spezialist, habe ich nie behauptet, trotzdessen fordert ihr dessen Kenntnisse von mir damit ich den Mund aufmachen darf? Gehts noch?


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 09:21
inherits schrieb:Ich verstehe euer Problem gar nicht.
Ist Dir das wirklich nicht klar? Einerseits erwartest Du einen Gedankenaustausch, aber andererseits stellst Du Behauptungen auf, die Du auf Nachfrage nicht begründen kannst. Wo ist da der Austausch?


melden

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 09:22
rgnf schrieb:Die Wissenschaft zerstört gar nichts. Menschen, besonders ignorante Menschen, die nicht die Fantasie haben, die Schönheit in den von der Wissenschaft erklärten Mechanismen zu sehen, die zerstören unseren Planeten dann schon eher, weil sie Wissenschaftliche Erkenntnisse gerne ignorieren und einfach nach ihrem Gefühl handeln.
Wissenschaft hat nichts mit Schönheit zu tun. Das worüber du dir Wissen verschaffst, ist schön. Und nichts anderes. Wissenschaft ist verkrampft. Und wenn du mir erzählen willst, dass ein wissenschaftler nicht nach Gefühl handelt. Naja. Und aus "die heutige Wissenschaft einfach mal kurz beiseite lassen" wird "weil sie Wissenschaftliche Erkenntnisse gerne ignorieren". Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
ATGC schrieb:Ist Dir das wirklich nicht klar? Einerseits erwartest Du einen Gedankenaustausch, aber andererseits stellst Du Behauptungen auf, die Du auf Nachfrage nicht begründen kannst. Wo ist da der Austausch?
Warum soll ich denn Begründen wenn ich wie du merkst keinen Plan habe? Ich FRAGE doch nur. Ich will mir doch nur anhören was ihr dazu zu sagen habt. Da ist der Austausch. Mich interessieren eure Gedanken. Fertig. Ist dir das wirklich nicht klar? Checks mal.

Ich kann hier 2-3 Behauptungen in den Raum werfen und der Austusch geht hier völlig rund. Siehs dir mal an. Aber was ihr ablasst ist größtenteils einfach nur Kindergarten.

Selbst wenn ich von meinen Behauptungen ablassen muss. Mir doch egal - Ich habe Wissen erschlossen. Dann war ich halt nur hier um etwas zu lernen. Ist mein gutes Recht.


melden
Anzeige
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es hat Riesenbäume gegeben!

03.01.2018 um 09:26
inherits schrieb:Ich will mir doch nur anhören was ihr dazu zu sagen habt. Da ist der Austausch.
Das ist dann aber kein Austausch, sondern ein Reiz-Reaktions-Schema - nach dem Motto: Ich behaupte mal etwas frei daherphantasiertes und sammle mal die Reaktionen darauf ein, bevor ich zur nächsten frei daherphantasierten Behauptung übergehe, um das Spiel so lange wie möglich fortzusetzen. Was Du machst, ist ein Versuch, aber nicht ein Austausch. Austausch funktioniert mit Argumenten und Gegenargumenten, bei denen man dann sukzessive auf die jeweiligen Argumente eingeht, um hinterher entweder einen Konsens zu erzielen oder zumindest sich Klarheit darüber zu verschaffen, wo es beim Dissens bleiben wird.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure schönsten Bilder4.497 Beiträge