Unterhaltung
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Herkunft, ET-technik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 16:05
hallo leute!
ich war jetzt viele jahre aus triftigen gruenden raus aus dem netz.seit einem jahr+,bin ich allerdings wieder dabei.zuerst ueber den TV-browser,aber jetzt seit weihnachten wieder per PC.dies ist mein erster beitrag hier,vorher war ich allerdings passiv dabei.und zwar schwerpunktmaessig auf UFOs,verschwoerungstheorienmystery und wissenschaften sowie technologie.zu gerne haette ich mich mit frank doernenburg angelegt.aber na ja LEIDER.ihr wisst ja.ich kannte ihn von frueher(www),aber ich hatte ihn irgendwie anders in erinn
erung.jetzt aber zur sache,aber nach der langen war duese einleitung mE noetig.wie wir seit ROSWELL ja alle wissen,sind die gruenen maennchen ja grau.sie haben riesige augen(schwache rote sonne vielleicjt??) zarte gliedmassen viellechtwegen geringer schwerkraft ihres heimatplaneten.aber auch sie mussten wie wir eine biologische,und bis zum interstellaren raumflug eine technische evolution durchlaufen.die biologische kann ich nachvollziehen.bei der technischen tue ich mivh schon schwerer.ich bin uebrigens chemielaborant und
Dipl ing Physik FH.ne technische variante.waehrend meiner passiven teilnahme hier fiel mir folgendes sowohl befuehrwortern und gegnern der existenz von UFOs und Prae-astronauten auf,dass auf beiden seiten ein gewisser mangel herrscht,ich will mal den computer DEEP THOUGHT aus per anhalter durch die galaxis zitieren: wie lautet nun eigentlich die FRAGE??
und diese fragen zu stellen habe ich nir zur aufgabe gemacht.
und mit der technischen evoktion fande ich an:
1.) koennt ihr euch einen GRAUEN an der drehbank vorstellen
2.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim schweissen von stahl an einem riesigen containerschiff in einer werft vorstellen??
3.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim abstich eines hochofens vorstellen?
weitere duerft ihr euch selber ueberlegen.
schaetze fuer die gruenen duerfte das gleiche gelten,wenn.....?
jetzt gehts los hoffe ich


8x zitiert1x verlinktmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 16:13
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:1.) koennt ihr euch einen GRAUEN an der drehbank vorstellen
Klar
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:2.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim schweissen von stahl an einem riesigen containerschiff in einer werft vorstellen??
Klar
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:3.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim abstich eines hochofens vorstellen?
Klar

Wer Menschen analsondiert, oder waren das die Grünen, und Haustiere schändet dem ist fast alles zuzutrauen.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 16:48
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:1.) koennt ihr euch einen GRAUEN an der drehbank vorstellen
2.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim schweissen von stahl an einem riesigen containerschiff in einer werft vorstellen??
3.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim abstich eines hochofens vorstellen?
1. Arghhh, nimm doch mal Leerzeichen und Absätze etwas öfter her...

2. Wieso siehst du da irgendwelchen Probleme? Schau dir doch mal an was Kinder früher arbeiten mussten...


1x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 17:09
Seit der Doku "Fifty Shades Of Greys" bin ich mir auch nicht so sicher, ob wir die alle in einen Topf werfen oder sie doch nicht lieber differenzierter betrachten sollten.
Vielleicht kann ja da die bereits nachvollzogene biologische Evolution weiterhelfen.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 17:16
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:wie wir seit ROSWELL ja alle wissen,sind die gruenen maennchen ja grau.
Ich glaub das lag eher daran, dass Farbfernsehen damals noch nicht so verbreitet war.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:1.) koennt ihr euch einen GRAUEN an der drehbank vorstellen
Man erzählt sich, dass sie dafür Leiharbeiter beschäftigen.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 17:22
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:1.) koennt ihr euch einen GRAUEN an der drehbank vorstellen
2.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim schweissen von stahl an einem riesigen containerschiff in einer werft vorstellen??
3.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim abstich eines hochofens vorstellen?
Müssen sie ja nicht. Das erledigen wir für sie in den von Reptiloiden geführten Fabriken.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 18:23
leute:also analsonden und hochofenabstiche unterscheiden sich etwas.
die analsonde auf diesem technischen niveau ca 37 ° celsius haben.das fluessige eisen beim abstich hat ca 1700° ratet mal was ich bevorzugen wuerde.und uebrigens ich meine dieses thema durchaus ernst.es geht hier um die entwicklung einer rasse wie GREYs(wems noch nicht aufgefallen ist,das sind nicht gerade riesen).die entwicklung geht von der steinzeit oder was bei denen war bis zur entwicklung der interstellaren raumfahrt.sonst waeren sie nicht hier oder hier gewesen.wenn wir so gebaut waeren wie die,waeren wir schon lange weg vom fenster.na ja lange dauerts sowieso nicht.und da ich davon ausgehe dass auch die technische evolution ueberasll gleich ablaeuft.duerften die irgenwann die gleichen probleme gehabt heben wie der sogenannte "HOMO SAPIENS".schon ergibt sich eine neue frage: wie haben diese mickerlinge das durchgestanden.diese frage erscheint mir durchaus relevant fuer die UFO-fraktion,denn wenn die gegner mal hinter die thematik steigen,dann sehen wr unter umstaenden recht alt aus.mir kann zwar keiner je die UFOs weginterpretiern oder wegdikutieren.wenn ihr euch fragt warum,dann lest mein profil.ich kasse mich nicht veraschen mit sumpfgas(methan),durch die baeme blinkende leuchttuerme oder abgestuerzte wetterballons und dergl.
ausserdem habe ich einen besonderen grund an UFOs zu glauben.ich habe selbst eins gesehen.und ich war nicht allein.und es war erst ein paar jahre nach rosswell.es gab heine werbezeppeline.und der transstoe wurde gerade erfunden,und der LASER war noch nicht erfunden.leider bhab ich mich etwas hineingesteigert,aber keiner kann abstreiten dass die GRAUEN mickrig sind.und eine biologische evolution muss erst mal durchgesranden werden.wir sin auch nur noch der einzige intelligente PRIMAT der uebrigblieb.
wie hiess der eine baertige typ doch gleich.ah ja es faellt mir wieder ein: CHARLES DARWIN.
oder ist die erde eine scheibe??? ich kann auch sarkasmus.
das wars fuer heute
gruss klaus


4x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 18:29
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ich habe selbst eins gesehen.und ich war nicht allein.und es war erst ein paar jahre nach rosswell.es gab heine werbezeppeline.und der transstoe wurde gerade erfunden,und der LASER war noch nicht erfunden
Auja, die wilden 50er mit ihren Untertassenfilmen und Untertassenromanen.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 18:37
@caligae168
Deine Beiträge sind fast unlesbar. Mehr als eine Zeile verkrafte ich nicht.
Hoffentlich steht nichts Bedeutsames drin.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 18:50
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:leute:also analsonden und hochofenabstiche unterscheiden sich etwas.
Das wäre aber auch nicht so schön, wenn das anders wäre....
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:.und uebrigens ich meine dieses thema durchaus ernst
Dann solltest Du zwei Dinge ändern:

1.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:wie wir seit ROSWELL ja alle wissen
Die Existenz von außerirdischen ganz gleich welcher Farbe ist komplett unbewiesen.
Wenn Du über etwas diskutieren und ernst genommen werden möchtest, dann solltest Du das an was Du glaubst deutlich von dem was nachweisbar ist unterscheiden.
"Wie wir alle wissen" ist bei sowas einfach mal kein Argument.

2.
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:1. Arghhh, nimm doch mal Leerzeichen und Absätze etwas öfter her...
Bessere Lesbarkeit Deiner Texte erhöht die Geduld der Leser.
Und nein, für undurchdringbare Textwände sind Legasthenie und Co keine geeignete Ausrede.
Es gebietet die Höflichkeit Deinen Mitdiskutanten gegenüber Deine Texte leserlich zu gestalten.
Du kannst vor dem Absenden die "Vorschau-Funktion" nutzen und Dich fragen ob DU Böcke hättest das zu lesen und dann auch noch ernst zu nehmen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:.mir kann zwar keiner je die UFOs weginterpretiern oder wegdikutieren.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ich kasse mich nicht veraschen mit sumpfgas(methan),durch die baeme blinkende leuchttuerme oder abgestuerzte wetterballons und dergl.
Das ist DEINE Ansicht.
Ich hab das Argument "Iiiiiich hab VOLL das Ufo gesehen, echt jetzt! und hatte NUR grad keine Kamera zur Hand." in den 90ern so stehen lassen.
Aber heute hat fast jeder ein smartphone oder sonstiges mit Kamera bei sich.
Dass die Fotos angeblicher Ufos, Aliens und Co aber noch immer unrealistisch viel seltener sind als angebliche Sichtungen und qualitativ entweder immer noch genauso scheiße wie in den 90ern oder in kürzester Zeit als Fakes erkennbar, das kann ich nicht weginterpretieren oder wegdiskutieren, es ergibt einfach mal keinen Sinn.

Das was Du als "technische evolution" bezeichnet gab es auf unserem hübschen Planeten eben auch und das heut zu Tage immer noch so Viele, die Ufos, Aliens oder den Yeti gesehen haben wollen "grad keine Kamera dabei hatten" ist einfach mal seit Jahren nicht mehr glaubwürdig.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:wir sin auch nur noch der einzige intelligente PRIMAT der uebrigblieb.
Tjo und langsam kommen wir auch immer mehr dahinter warum das wohl so ist.
Wie sagte mal jemand so schön:
"We are not so good at Coexistence".

Wenn es intelligentes Leben auf anderen Planeten gibt und die sich wirklich ähnlich entwickelt haben wie unser Einer, dann haben sie auch irgendwann den Punkt erreicht an dem alle Nischenkonkurrenten ausgelöscht wurden.

So eine Spezies wäre aber mal sicher clever genug sich von unserer Kugel fern zu halten und ganz sicher nicht so blöd hier auch noch abzuschmieren.
Man baut doch keine Interstellarkreuzer um dann einen völlig uninteressanten Planeten mit bemannten Schiffchen zu besuchen und durchquert Lichtjahre, Wurmlöcher und Co um dann über der Wüste abzustürzen.. klingt albern für mich.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 20:43
Wie so Oft basiert das ganze Thema auf falschen Annahmen. Dazu natürlich das es "Glaubensmotiviert" ist und man alle Rationalen Erklärungen (die immerhin 95% alles Sichtungen schon recht einfach abdecken) ausschlägt..

Ja was soll das denn Werden.. Und ja diese Textwände sind nicht hilfreich den Standpunkt zu verdeutlichen.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 21:59
bitte zuerst lesen.es ist leider wieder eine textwand geworden.ich dachte das koennte man in der vorschau aendern.entweder es geht nicht,oder ich habe etwas falsch gemacht.wenn den text nicht
lesen wollt dann lest wenigstens die letzten zeilen um zu verstehen warum ich die gepflogenheiten
noch nicht so richtig kenne.


hallo fraukie!
du moegest verzeihen,aber es ist wohl meine schuld.ich haette meinen text uebersichtlicher gestalten sollen.dann haettesrt vielleicht mizbekommen dass nicht von den 90erndie rede war,sondern von den 50ern.ich schrieb ein paar jahre nach roswell,und das wae 1947.ich schrieb auch,dass der transistor gerade erfunden wurde,es keine laser gab und du solltest dich mal informieren wann die ersten bildbearbeitungsprogramme aufkamen.die leute die ersten PCs auf dem schreibtisch hatten.ich bin zwar 75 aber im kopf noch klar.das wuesstest wenn du meiner empfehlung gefolgt waerst und mein profil gelesen haettest.warsxheinlich bist du noch so jung das du computer und die dinge die man damit macht fuer eine eine selbstverstaendlichkeit haelst.ich weiss das besser.ich war naemlich gleich nach meinem studium als physiker beider firma telefunken im halbleiterwerk in heilbronn an der entwicklung der ersten digitalen MOS-microchips beteiligt.damals gab es noch nicht mal taschenrechner,falls du dir soetwas ueberhaupt vorstellen kannst.ich habe dort 1970 angefangen und wir hatten ausser der theorie und dem equipment anderer technologien das grossteils uebertragbar war,nichts zur verfuegung.noch nicht mal "die von ET zur verfuegung gestellte alientechnologie die von vielen UFO-anhaengern propagiert wird.ICH gehoere nicht zu denen auch wenn ich selber einer bin.aber weiss,verd... nochmal was ich gesehen habe.und ich war auch nicht ALLEIN.und warum mir das keiner wegdiskutieren kann liegt auch an meiner ausbildung wie du meinem profil entnehmen kannst.im gegensatz zu vielen diskutanten verstehe was von naturwissenschaften.andererseits stehe ich auch vielen unterthesen der UFO-logen skeptisch gegenueber.seien es UFOs oder praeastronauten.ich bin pragmatiker.aber wir haben die ersten chips auch ohne ET hingekommen.du siehst ich schlucke auch nicht alles was geboten.die sache mit den weltweiten abstuerzen fallen mir schon seit vielen jahren unangenehm auf.und das wahrscheinlich viel laenger als dir,da ich mit sicherheit bedeutend aelter bin als du.du und einstein sind also nicht die einzigen;-).allerdings ist mir natuerlich nicht bekannt ob du weisst dass einstein das auch bemaengelt hat.allerdings sprach er wohl noch von millionen kilometern statt von lichtjahren wie man von dem entwickler der relativitaetstheorie erwarten wuerde.eigentlich wollte ich heute abend gar nichts mehr schreiben,aber der allgemeine tenor an beispielen hat mich zu dem schluss veranlasst dass dieses thema voellig unterschaetzt wird.wenn die UFOlogen mehr darueber naschdenken wuerden,wuerden sie es nicht so spettisch nehmen denn es ist ELEMENTAR.
noch zum schluss: ICH WEISS WAS ICH GESEHEN HABE.keine laser-show keine webezeppeline,noch nicht mal autos waren damals nachts interwergs:nothing,nichts,nada,nitschewo,nihil.
wegen meinem ungluecklichen textaufbaufbau bitte ich euch um entschuldigung.ich bin nach ueber 12 jahren praktisch neu netz.und muss wieder viel lernen.auch wie man links einbaut oder textabschitte oder bilder einbringt weiss ich noch nicht.ich hoffe sogar,dass ihr mir alle dabei eun bischen helft.schliesslich muessen wir wasehrend corona zusammenhalten.und vergesst nicht dass
etwas was nicht sein darf adch nicht sein kann.
gruss alle klaus


3x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 22:05
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:bitte zuerst lesen.es ist leider wieder eine textwand geworden.ich dachte das koennte man in der vorschau aendern.entweder es geht nicht,oder ich habe etwas falsch gemacht.wenn den text nicht
Du hast keine Returntaste?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:u moegest verzeihen,aber es ist wohl meine schuld.ich haette meinen text uebersichtlicher gestalten sollen.dann haettesrt vielleicht mizbekommen dass nicht von den 90erndie rede war,sondern von den 50ern.ich schrieb ein paar jahre nach roswell,und das wae 1947.ich schrieb auch,dass der transistor gerade erfunden wurde,es keine laser gab und du solltest dich mal informieren wann die ersten bildbearbeitungsprogramme aufkamen
Du auch Analoge Fotos wurden schon lange Gefälscht.. und bearbeitet.

Anbei ist keine Erfindung Plötzlich gegkommen. Di beziehst dich auf den Laser? Nun dann solltest du ja auch Maser kennen..
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:die von vielen UFO-anhaengern propagiert wird.ICH gehoere nicht zu denen auch wenn ich selber einer bin.aber weiss,verd... nochmal was ich gesehen habe.und ich war auch nicht ALLEIN.und warum mir das keiner wegdiskutieren kann liegt auch an meiner ausbildung wie du meinem profil entnehmen kannst.
DAs ist der Haken. du weißt eben nicht was du gesehen hast.. Und leider lässt es sich nicht prüfen.

Ich rate mal sich mit den ganzen Voraussetzungen Räumlich. Zeitlich und co zu beschäftigen warum ausgrechnet bei dir ET dann vor den Augen rumfliegen sollte.


1x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

25.06.2020 um 23:13
hallo fedaykin!
da war kein foto.das war die realitaet.ich habe ja den ganzen vorfall gar nicht gschildert.erklaer mir mal
wie sich ein ein gebilde so gross und so hell wie der vollmond in ein paar microsekunden von exakt ost nach exakt sued bewegen kann und dann schladartig verschwindet.der vollmand kann das nicht,oder ich in meinen physik-vorlesungen was nicht mitbekommen.
nachdem ich alles ausgeschlossen habe bleibt eben nur ein ET-raumsciff uebrig,wie die das machen wuesste ich auch gern.du nicht?
jedenfalls waren damals kaum typen unterwegs die asn kroeten lutschten oder unter THC standen oder mit fakes verwirrung stifteten.die versauen ja den UFO-anhaengern ja gerade das "geschaeft".
ich weiss wohl was ein MASER ist,aber ich verstehtehe den bezug in dem zusammenhang zum laser nicht.ein maser macht kein licht.ob er allerdings schon vor dem LASER da war weiss ich aber nicht,auch wenn bei sowas ziemlich belesen bin.wissenschaftliche neugier.hab ich schon immer gehabtg.vielleicht kannst du kurz erklaeren wie auf den maser kommst.
thema: warum ET gerade bei mir und gerade jetzt usw.die frage ist durchaus berechtigt.ich denke da
eher an das was man zufall nennt.ich denke da an den polypen der bei ner WM die 8 spiele der DFB-elf richtig vorhergesagt hat.ich sah darueber ne doku.in der hat ein statistiker vorgerechnet hat dass das durchaus moeglich ist.aber tut mir leid ich war ueberfordert.ich hatte t´zwar ein semester eine statistik-vorlesung pro woche.aber das ist 50 jahre her.
zu ndem thema noch das wunder von FATIMA. 70.000 augenzeugen.aber die waren vorher unterrichtet.also hat sich keiner deine frage gestellt.es war einfach ein goettliches wunder.eine sache die bei mir unter die rubrik skepsis faellt.
kurz gesagt: deine letzten fragen kann ich auch nicht beantworten.
vielleicht sollte mab aus kategorie "analsonden" mal befragen,dwnn wenn,dann muessten ja speziell diese gezielt ausgesucht worden sein.
aber fuer mich faellt das nicht unter technische evolution der GREYs.
gruss klaus


1x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

26.06.2020 um 09:01
@caligae168
Du scheinst dich da in was verrannt zu haben.
Du hast, deinen Angaben zufolge, eine wissenschaftliche Ausbildung.
Warum nutzt du sie nicht und gehst das Ganze mal wissenschaftlich an?
Du hast Dinge gesehen, die du dir nicht erklären kannst.
Welche sicheren Rückschlüsse kannst du daraus ziehen?
Keine.
Das ist nun mal so bei Dingen die unerklärlich sind.
Ist der Rückschluss auf ein ausserirdisches Vehikel in meinen Augen schon recht abenteuerlich, dann gehst du auch noch hin und besetzt es mit einer bestimmten Spezies, für deren Existenz es keinerlei Belege gibt die auch nur halbwegs wissenschaftlichen Kriterien genügend.
Das ist schon recht übel, aber das toppst du locker mit
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:die biologische (Evolution) kann ich nachvollziehen.
Du kennst weder die äusseren Bedingungen des Heimatplaneten noch hast du irgendwelche Erbinformationen der Greys geschweige denn Vergleichsmaterial. Du hast keine Anhaltspunkte irgendwelcher Zwischenschritte und/oder Mutationen ect..
Wenn du dir mal die Zeit nimmst nachzuvollziehen wie schwierig Evolutionsbiologie und die bestimmung anhand vorliegender Funde und Strukturen ist, dann kannst du gewiss selbst beurteilen wie sinnvoll deine o. a. Aussage ist.

Bleibt letztendlich nur dein Glaube. Solange du noch in der Lage bist zu erkennen, dass es sich um Glauben geht ist alles tutti. Wenn sich da bei die die Grenzen zwischen Glaube und Wissen bereits verwischen wird es schwierig.


1x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

26.06.2020 um 09:49
hallo!
habe die neuen beitraege festgestellt.werde mich auch dazu aeussern.vor allem zum thema wissenschaftlichkeit un deren anwendung.den wenn mir wirklich was widerstehbt.dann ist es purer glaube.deshalb bin ich auch "prae-astronautiker" und das was man eingeschraenkt einen atheisten nennen koennte.das kann noch interessant werden.lich schreibe diesen eintrag schnell zwischdurch,weil ich heute im "stress" bin und ich noch nicht genau weiss wann ich wieder einsteigen kann.ausserdem muss ich die neuen eintraege noch genauer studieren.ich habe sie nur kurz ueberflogen.aber der hinweis auf wissenschaft oder glaube erschein mir sehr wichtig.
gruss klaus


2x zitiertmelden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

26.06.2020 um 09:54
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:dann ist es purer glaube.deshalb bin ich auch "prae-astronautiker"
Dass sich diese beiden Aussagen absolut wiedersprechen scheint Dir nichts auszumachen? Oder fällt es Dir gar nicht auf? Bis heute gibt es keinerlei fundierte Belege für die Exiastenz extrasolaren Lebens, geschweige denn dass solches je hier war.


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

26.06.2020 um 13:09
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:zu gerne haette ich mich mit frank doernenburg angelegt.
Meinst du wirklich das du dieses hättest können? Frank konnte seine Aussagen mit Fakten belegen, hat aber auch andere Meinungen so diese plausibel waren akzeptiert, bei dir kommt sehr viel Text mit wenig Aussagen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:jetzt aber zur sache,aber nach der langen war duese einleitung mE noetig.wie wir seit ROSWELL ja alle wissen,sind die gruenen maennchen ja grau
Wissen wir das ja? Also ich habe nicht dieses Wissen, da scheinst du mehr zu "Wissen" wie ich. Gehöre ich jetzt nicht mehr zu "allen"?;).
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ich bin uebrigens chemielaborant undDipl ing Physik FH.
Das ist schön für dich, warum kannst du dich dann nicht auch so ausdrücken? Bei deiner Berufserfahrung.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:das fluessige eisen beim abstich hat ca 1700° ratet mal was ich bevorzugen wuerde.
"Schreibtischtäter" und Internetheld halt;). Obwohl wie war das nicht mit dem FeAl5 Gedöns in Sachen Roswell?;)
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:1.) koennt ihr euch einen GRAUEN an der drehbank vorstellen2.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim schweissen von stahl an einem riesigen containerschiff in einer werft vorstellen??3.) koennt ihr euch einen GRAUEN beim abstich eines hochofens vorstellen?
Kannst du dir einen "White Color" an den von dir genannten Tätigkeiten vorstellen?


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

26.06.2020 um 15:54
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ch dachte das koennte man in der vorschau aendern
Wie der Begriff bereits ahnen lässt zeigt die Vorschau Dir, wie Dein Beitrag bisher aussieht, Du kannst dann zwischen "absenden" und "ändern" wählen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ich haette meinen text uebersichtlicher gestalten sollen
Allerdings, wenn Du möchtest, dass ich hier weiter mitlese (das wird nicht nur für mich gelten), dann solltest Du an der Formatierung Deines Textes und an Deinem Umgangsformen arbeiten und zwar erheblich.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:dann haettesrt vielleicht mizbekommen
Ich habe es mitbekommen.
Ich habe lediglich zu Deinen Gunsten angenommen, dass es nicht Dein Ernst sein kann, dass Dir ein einmaliges Erlebnis vor über 50 Jahren, was Du in all dieser Zeit nicht erklären konntest und das offensichtlich auch nicht reproduzierbar war, als lebenslange Glaubensgrundlage ans Bein bindest bei der Du auch noch von Anderen erwartest sie als Tatsache anzuerkennen.

Mein Argument, dass in den letzten 20 Jahren aber eben technisch doch so einiges passiert ist, dass sich auf die heutige Abbildung und Nachweise angeblicher Sichtung auswirken müsste bleibt davon unberührt.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:du solltest dich mal informieren wann die ersten bildbearbeitungsprogramme aufkamen
Du solltest Dich mal mit Umgangsformen vertraut machen.
Zu versuchen seine schwachen "Argumente" zu stärken indem Du dem Dir völlig unbekannten Gegenüber mal eben andichtest, dass es keine Ahnung hat ist wirklich ein unterirdischer Diskussionsstil.

Es ist grundsätzlich sinnvoll sich selbst zu reflektieren und das solltest Du üben.
Denn während Du versuchst Dein "Argument" zu stärken indem Du mir unterstellst ich würde mich nicht gut informieren, wird dabei leider ganz deutlich klar, dass Du mir unterstellst ich wüsste nicht wann Bildbearbeitung aufkam, Du Dich selbst mit dem Thema aber niemals beschäftigt haben kannst.

Hättest Du Dich mit dem Thema beschäftigt und würdest hier nicht versuchen andere als dumm und ungebildet darzustellen, dann wäre Dir diese Peinlichkeit erspart geblieben.
Denn wer sich mit diesem Thema befasst ohne nur nach Beweisen für sein eigenes Weltbild zu suchen, der stolpert ganz ohne Frage früher oder später z.B. auf das berühmte "Nessie-Foto", dass 1934 gefälscht wurde.
Müssen wir nun ernsthaft darüber diskutieren, dass den "Tätern" damals keine digitale Bildbearbeitung am Computer zur Verfügung stand?
Wie @Fedaykin bereits schrieb:
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du auch Analoge Fotos wurden schon lange Gefälscht.. und bearbeitet.
Bei Polaroids ist eine glaubhafte Fälschung deutlich anspruchsvoller, aber auch keineswegs unmöglich.
Zu analogen Zeiten hatte man es sogar leichter, denn anders als im digitalem Zeitalter wurde damals weit seltener von einer Fälschung ausgegangen während heute schwer zu vergessen ist, wie einfach das geworden ist.
In analogen Zeiten wurde Fotos und Videoaufnahmen allein aufgrund ihrer Existenz bereits, bis zum Beweis des Gegenteils, ein Beweiswert nachgesagt der heute seine "Selbstverständlichkeit" verloren hat.

Genau genommen hat diese Tatsache sogar dazu geführt, dass es zu analogen Zeiten sehr viel einfacher war mit einer Fälschung davon zu kommen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ich bin zwar 75 aber im kopf noch klar.das wuesstest wenn du meiner empfehlung gefolgt waerst und mein profil gelesen haettest
1. werde ich ganz sicher Dein Profil nicht lesen, wenn schon Deine Beiträge hier nicht nur unleserlich, sondern schon schwer an der Grenze zu unverschämt sind
2. Bist Du bei mir an der falschen Adresse, wenn Du einen "Altersbonus" erwartest.
Du bist so einige Jahre jünger als mein Vater.
Ein Vater, der eine wunderschöne Handschrift hatte, weil das nun mal die meiste Zeit seines Lebens der Weg war um Dinge auf Papier zu bringen.
Ein Vater, der mich gelehrt hat, dass ich andere Menschen unabhängig von Alter, Bildung usw mit Respekt behandeln muss, zum Einen, weil es sich so gehört und zum Anderen weil ich sonst nicht erwarten darf ernst genommen zu werden.
Ein Vater der nicht so privilegiert geboren wurde, dass er studieren konnte, er hatte nicht einmal einen Schulabschluss, trotzdem konnte er seine analogen Kenntnisse völlig Problemlos auf Schreibmaschine und später Computer übertragen.
Mein Vater hätte niemals einen Text verfasst, der auf korrekte Rechtschreibung, Groß- und Kleinschreibung sowie jede Formatierung verzichtet und dann noch erwartet, dass Andere das dechiffrieren.
Er hätte auch niemals behauptet, das läge daran, dass Computer ihm neu sind, denn an all diesen Dingen hat sich zwischen Federhalter und Papier, den ersten Schreibmaschinen und dem Schreiben auf Computern nichts, aber auch gar nichts geändert.

So wie Du Deine Ausbildung schilderst müsstest Du ja ganz ohne Frage mehrere wissenschaftliche Paper verfasst haben.
Das fällt mir persönlich schwer zu glauben, denn wenn Du so eine wissenschaftliche Arbeit ohne Rücksicht auf Groß-, Klein und Rechtschreibung; ohne Zeichensetzung, Zeilenumbrüche und Absätze derart auf ein Stück Papier kritzelst, dann wirst Du kein wissenschaftliches Institut finden, dass so ein "Werk" entgegennimmt oder auch nur einen zweiten Blick darauf wirft.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:warsxheinlich bist du noch so jung das du computer und die dinge die man damit macht fuer eine eine selbstverstaendlichkeit haelst
Und wie so oft, wenn man ohne nachzufragen das Urteil über andere wählt, das ins eigene Weltbild passt:
Komplett daneben.
Mein Vater hat sich als ich 11 war zwar einen Computer angeschafft, weil er das beruflich spannend fand (der hat sich sogar mit Ende 50 noch selbst das Programmieren beigebracht).
Mich konnten diese "Funkelkisten" aber lange eher nicht begeistern.
Wenn ich etwas Spannendes gesehen oder gelesen habe und mehr wollte als die Büchersammlung meiner Eltern hergab, dann ging es je nach Thema mit dem Fahrrad in die Stadtbibliothek oder mit Bus und Bahn in die nächstgelegene Unibibliothek wo ich einen so erheblichen Teil meiner Freizeit zubrachte, dass man mich mit Vornamen kannte und meine Mutter einen Anruf erhielt ob alles in Ordnung sei, weil ich so lange nicht dort war (ich lag da im Krankenhaus).
Meinen ersten Computer habe ich sehr "uncool" spät zähneknirschend einziehen lassen, weil die Abgabe handschriftlicher Hausarbeiten irgendwann nicht mehr gefragt war, bis ich dann mal Textkonsole und Textdateibearbeitung verlassen und mich ins Internet bewegt hab.. das dauerte noch mal länger und eigentlich hab ich mich da auch nur auf ebay angemeldet um für meine kleine Nichte Bibi Blocksbergkassetten zu kaufen.
Einen Computer der überhaupt nur über die Leistung verfügt, dass ich damit Bilder bearbeiten kann, den habe ich erst seit knapp 10 Jahren und Videobearbeitung könnte ich theoretisch nur, weil ich von meinem Vater (wie gesagt, der war älter als Du) ein Gerät "geerbt" habe, das meinem eigenen Dingens ganz erheblich überlegen ist.

Also auch wenn das für Dich nicht so angenehm ist:
Ich bin hier sehr viel mehr im Bilde als Du es mir so gern andichten möchtest, weiß, dass es zwischen leserlcihen Texten und dem digitalem Alter keinen direkten Zusammenhang gibt und erwarte auch von Menschen die älter sind als ich, dass sie mir mit Respekt begegnen, wenn sie selbst welchen einfordern möchten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:nach meinem studium als physiker
Ich hoffe Du hast Verständnis dafür, dass es mir schwer fällt das zu glauben.
Von allen mir bekannten Wissenschaftlern sind und waren Physiker bisher stets die, bei denen ich mich am besten darauf verlassen konnte, dass sie wissenschaftlichen Prinzipien die Treue halten und "Wissen" und "Glauben" ohne wenn und aber voneinander abgrenzen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:wegen meinem ungluecklichen textaufbaufbau bitte ich euch um entschuldigung.ich bin nach ueber 12 jahren praktisch neu netz
Wie gesagt, Rechtschreibung, Zeilenumbrüche und Absätze funktionieren am Computer oder gar im Internet absolut kein Stück anders als mit Stift und Papier, einer alten Schreibmaschine oder, oder, oder.

Die Textform die Du uns hier vor die Füße wirfst wäre auch mit Stift und Papier absolut unleserlich und unzumutbar.

Und Du wirst doch sicher die Ansicht teilen, dass man den Menschen mit denen man gerne diskutieren möchte die Höflichkeit bzw den Respekt erweisen sollte seine Texte leserlich zu gestalten.

Zeilenumbrüche und Absätze haben sich durch Computer und Co nicht geändert und Rechtschreibung ist durch die Nutzung simpler Rechtschreibprogramme sogar ganz erheblich einfacher geworden und ich weiß wovon ich spreche, ich habe früher VIEL Tippex verwenden müssen :)

In den meisten Foren gibt es übrigens extra einen Bereich in dem man Testbeiträge abgeben kann, falls Du neben dem ganz normalem Standard wie Rechtschreibung und Co gerne auch noch die Zitierfunktion, Fett- oder Kursivschrift und andere Formatierungen nutzen bzw üben möchtest.
Sicherlich gibt es so eine Rubrik auch hier.

Wie gesagt:
Klicke vor dem Absenden Deines Beitrages auf "Vorschau", stelle Dir die Frage ob Du das so lesen wollen würdest und wenn die Antwort "nein" lautet, dann klicke auf "ändern" und mach Dein Geschreibsel lesbar (und prüfe ggf auch Deine Umgangsformen noch mal).


melden

Die technische Evolution der Grey's - Relevante Fragen?

26.06.2020 um 16:25
@caligae168

Soweit ich das grob aus deiner SChilderung sehe...bzgl des UFos hast du ein Problem

Bruchteile von Sekunden so hell oder groß wie Vollmond.. und nur du hast es gesehen....mmhh.

Die Ursache für die Sichtung liegt vermutlich in der Wahrnehmung.. und die ist eben auch Anfällig für Täuschungen etc.


Ist wesentlich Wahrscheinlicher als das aus Jux und Dollerei hier sowas rumgurkt vor deinen Augen.

Präastronautik... mmh gerade als ausgebildedeter Physiker/ing.. solltest du feststellen das es keine Substanz hat


1x zitiertmelden