weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lungenschmacht!

532 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Rauchen, Nikotin, Placebo

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 00:41
Hmmm, Rauchen!!! Faulige Zähne, gelbe Haare, gelbe Finger und Fingernägel, Raucherhusten um 5:30, bröckeliger Auswurf, kurzatmig, keine Ausdauer, schwarze Löcher in den Füßen und am Ende Lungen- oder Leberkrebs oder ein kaputtes Herz, weil das Blut Dank der Lunge dick wie Sirup ist.

Hach, die gute alte Zeit. Die vermisse ich wie die Pest am Arsch.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 00:45
@Thaddeus
Thaddeus schrieb:Eine nicht aufgelöste Konditionierung aber kann Jahrzehnte halten. Du nennst das das Suchtgedächtnis. Das eine geht durch Nichtgebrauch weg, das andere meist nur durch aktives Ersetzen und Plattmachen.
ICH nenne das nicht so. Es handelt sich in der Medizin um einen häufig genutzen Begriff mit spezifischer Charakteristik:

"Was sich einmal im Suchtgedächtnis eingegraben hat, ist also so stark verankert, dass auch Jahre nach Entgiftung und Entwöhnung bestimmte suchtmittelassoziierte Reize (cues) Reaktionen unabhängig vom Willen des Patienten auslösen können. Solche Reize können Geruch oder Anblick des Suchtmittels sein, aber auch Stress oder emotional besonders belastende Ereignisse.
[...]
Das Suchtgedächtnis gilt an sich als "löschungsresistent"."


http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=medizin3_16_2002

"Eine Hypothese ist, dass dadurch bei Kettenrauchern besonders viel Dopamin ausgeschüttet wird, was eine intensivierte Reaktion auf das Nikotin zur Folge hat. Allerdings ist das Phänomen reversibel: bei Ex-Rauchern sinkt die Anzahl der Nikotinrezeptoren wieder in den Normbereich. Das Suchtgedächtnis scheint jedoch eine irreversible Komponente aufzuweisen, die die Entwöhnungsschwierigkeiten erklärt. [2]"

http://www.raucherportal.de/warn/sucht3.htm
Thaddeus schrieb:Denn das Nikotin erzeugt Unwohlsein und Streß durch Entzug. Das heißt, die Zigarette erzeugt einen Teil des Stresses, den sie angeblich abschaltet. Deshalb hatte ich von 'Minientzug geschrieben'.
Das ist korrekt. Allerdings finde ich "Minientzug" unnötig verharmlosend. Je nach Suchttyp kann der Entzug wirklich sehr sehr hart sein.
Thaddeus schrieb:Und auch, wenn ich vorher nichts gemacht habe, wenn ich etwas vollkommen Neues 5000 mal tue und es funktioniert unmittelbar emotional, dann kannste sicher sein, daß dem Gehirn die Vergangenheit egal ist. Das IST dann irgendwann die gewohnte und etablierte Methode.
Sachlich richtig, aber dass dem Raucherhirn die Vergangenheit egal ist, ist medizinisch einfach falsch. Rauchen ist nicht nur eine Konditionierung, eine Gewohnheit, sondern auch eine Drogenabhängigkeit. Das Nikotin und die MAO-Hemmer sind die Drogen, das Rauchritual kommt als Gewohnheit noch dazu.
Thaddeus schrieb:Ich geb' zu, mein Beispiel war arg polarisiert. Aber Du kannst sicher sein, Dein Craving wird vom Angstschweiß überdeckt. Wenn Zigarette gleich sofortigen unmittelbaren heftigen Schmerz bedeutet, da geht das Gehirn fast immer konform.
So formuliert, klingt das gleich anders. ;) Stimm' ich zu.
Thaddeus schrieb:Du beschreibst es doch selber. Nur waren es keine Prügel, es war Ekel. Absolut die gleiche Methode. Unmittelbares negatives Gefühl durch den Stimulus Zigarette. So funktioniert Konditionieren.
Leider nicht. Der Ekel ging irgendwann verloren und nach ein paar Monaten empfand ich den Rauchgeruch auch nicht mehr als scheußlich. Deshalb rauche ich ja weiter, wenn auch nur noch sehr unregelmäßig und selten bei Ausnahmesituationen, da die E-Ziggi das Ritual und die Nikotinzufuhr erhält, obgleich ich auch nicht dauernd an der Dampfe hänge, sondern ebenso sporadisch dampfe wie ich damals rauchte.^^
Ich würde mir dennoch keine Packung Kippen mehr kaufen, einfach, weil ich es als nicht mehr notwendig erachte. Außerdem wollte ich den Konsum sowieso irgendwann beenden oder nahezu beenden, insofern kam die Ekelattacke damals zeitlich sehr passend.
Thaddeus schrieb:In wiefern unterscheidet sich das Suchtgedächtnis von einer Konditionierung?
Dadurch, dass es irreversibel ist. Psychische Abhängigkeit bleibt ein Leben lang, auch, wenn nur latent. Das trifft bei jeder Drogensucht zu, aber auch bei nicht-substanzgebundenen Abhängigkeiten wie Spielsucht.

@TatzFatal

Mach's einfach. Knörz dir deine letzte Schachtel Beuschelreißer zu Ende, am besten, wie @Thaddeus sagt, so, dass du danach die Schnauze voll hast vom Rauchen. Danach entsorgst du alle Rauchutensilien, lüftest die Wohnung und besorgst dir ordentliches Liquid mit ausreichend Nikotingehalt (falls du starke Raucherin bist, mit 18 mg), füllst die Vype damit und dampfst dich glücklich. Da die Vype von BAT ist, zeigst du dem Konzern gleich noch den Mittelfinger, dass er von nun an mit deiner Dampfe wesentlich weniger Profit machen wird als mit den Glimmstängeln.

Wenn du wieder Schmacht kriegst, dampfst du halt noch intensiver. Bis dir davon schwindlig wird und du die Vype für 3 Stunden nicht mehr sehen kannst. Jetzt hast du schon so ein dickes Gerät und widmest ihm so wenig Zeit. Das muss sich ändern. ;)


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 00:46
@Thaddeus
Nichts von alldem hab ich, nicht mal Husten. Das gibt's auch.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 00:56
@Scox
Paß auf. Ich hab' zu Weihnachten so gar keine richtige Lust, alle fehlinterpretierten Stellen ständig zu berichtigen:

Du schriebst was von "vor" der Sucht. Auf diesen Punkt bezog ich mich. Nicht auf den süchtigen Teil der Vergangenheit.

Jetzt stell Dir vor, Du hättest den Ekel aktiv gepflegt, anstatt ihn zu verlieren. Niemand behauptet, daß man die positive Konditionierung nicht regelmäßig auffrischen muß. Das Rauchen wird ja auch drei bis dreißig mal pro Tag aufgefrischt. Manche üben es 70 bis 100 mal pro Tag. Da darf man das Gegenteil ruhig auch täglich wiederholen.

Mini-Entzug ist nicht verharmlosend, da er ja sofort mit einer Zigarette beendet wird. Das ist schon was anderes als ganz aufzuhören.

Den Rest laß ich aus Faulheit jetzt einfach so stehen. Dann hab' ich halt unrecht und gut. Ich mag keine Bandwürmer. Wir sind Aneinandervorbeischreiber.

@TatzFatal Das sind ja auch die Endstadien unglücklicher, schwerer Raucher ab 50,55. Bis 40, 45 kompensiert der Körper fleißig. Und manche sind so wie Helmut Schmidt. Manch andere halt nicht.

Meine Eltern sind nicht über 90 geworden. Nicht annährend.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 00:57
@Katori
Bei mir alles super vorhanden.

@Thaddeus
Habe ich derzeit nicht, habe keine richtige Beschäftigung. Ich weiß nicht, woher ihr all diese INfos nimmt, ich bin wohl eine Ausnahme.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 01:05
Thaddeus schrieb:Jetzt stell Dir vor, Du hättest den Ekel aktiv gepflegt, anstatt ihn zu verlieren.
Wie stellst du dir das in meinem konkreten Fall vor?
Thaddeus schrieb:Den Rest laß ich aus Faulheit jetzt einfach so stehen. Dann hab' ich halt unrecht und gut. Ich mag keine Bandwürmer. Wir sind Aneinandervorbeischreiber.
Weder noch. Ich habe nur deine Leugnung des Suchtgedächtnisses richtiggestellt. Daraus musst du nicht gleich eine "Aneinandervorbeischreiberei" konstruieren, zumal ich deinen Ausführungen auch noch überwiegend zugestimmt hatte. Kannst du oben nachlesen.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 01:07
@fark
Du bist doch vermögend. Du kannst Dir jedwede Beschäftigung einrichten, die Du magst. Mach einen Flugschein. Schreib' Deine Memoiren. Lern drei Instrumente. Beleg' die nächste Kletterhalle oder Freerunning mit Handschuhen und Mundschutz. Mach einen Webcomic. Schleif einen Teleskopspiegel. >150cm und Du bist Deutschlandmeister. Oder geh zum Arzt und tu so, als hättest Du irgendwas, bist aber taub und ärgere die Leute damit tot, weil Du nichts richtig verstehst. Nimm Dir ein Beispiel an Tatzi, die schummelt Zeugs in fremde Einkaufswagen. Irgendwas begeistert jeden, außer es ist ihm ganz wichtig, unbegeistert zu sein.

Wäre ich vermögend, ich würde mir sofort jemand einstellen, der sei Geld nur kriegt, wenn ich bestimmte Tätigkeiten regelmäßig mache. So wie ein angeheuertes Gewissen.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 01:17
Scox schrieb:Mach's einfach. Knörz dir deine letzte Schachtel Beuschelreißer zu Ende, am besten, wie @Thaddeus sagt, so, dass du danach die Schnauze voll hast vom Rauchen.
Hab doch schon vor paar Tagen aufgehört, kann doch jetzt nicht wieder anfangen.
Scox schrieb:, lüftest die Wohnung
Querlüften tu ich 2x täglich, rauche aber nicht in der Wohnung.
Scox schrieb:Liquid mit ausreichend Nikotingehalt
Hab Apfelgeschmack, nach dem Nikotingehalt guck ich morgen, lieg bereits im Bett.
Scox schrieb: Jetzt hast du schon so ein dickes Gerät und widmest ihm so wenig Zeit. Das muss sich ändern. ;)
:D


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 01:22
@Thaddeus
Hihi, ich bin geizig, sehr sehr geizig, ich sehe es meist nicht ein, für jegliche aktivität zu zahlen.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 01:30
@Scox
Wie stell ich mir das vor?
Trainieren, emotional zu visualisieren. Man kann sich etwas Ekelhaftes so intensiv vorstellen, daß sich der Magen hebt. Aber das braucht Training. Manche können das leichter, manche nicht.
Aber das geht nicht rational. Da muß man sich emotional künstlich reinsteigern. Das machen Menschen bis zum Herzinfarkt, wenn sie sich über Kleinigkeiten aufregen. Das geht auch absichtlich. Schau Dir die Überreaktionen im Händewaschthread an. Alles Kopf.

Physisch? Steck' Dir eine ganze Packung gleichzeitig in den Mund und rauch' sie gleichzeitig. Wenigstens zehn. Nicht, daß ich es empfehlen kann, aber das dürfte ekelhaft sein. Für mich würde ich das Risiko eingehen. Allerdings nicht allein.
Pferdehaare oder ähnliches in der Zigarette wäre auch interessant. Auch eine einzelne Zigarette kann unglaublich ekelhaft sein, wenn man sie präpariert. Dazu sich intensiv vorstellen, daß jede Zigarette so schmeckt und wie die Lippen verfaulen und wie der Brustkorb ohne Narkose geöffnet wird, um die Tumoren rauszuschneiden. Das Gehirn speichert besonders negative Erfahrungen.

Hätten wir in Deutschland vernünftige Ärzte, dann wüßten die saubere Methoden, eine Zigarette zu vergällen. Meine Methoden sind auf eigene Gefahr und Risiko. Nicht selbst getestet, weil ich das Gift hasse.

Ich hab' mal von was Süßem zu viel getrunken, bis mir schlecht wurde, war nicht alkoholisch. Danach konnte ich jahrelang nicht dran. Das geht auch mit eklifizierten Zigaretten. Es muß hochgradig emotional negativ sein. Körperlich spürbar, verstärkt durch die richtigen Gedanken.

Inwieweit das Suchtgedächtnis entschärft werden kann, da leg' ich beim Desinteresse unserer Therapeuten keine Hand ins Feuer. Kannst mit Deiner Sichtweise Recht haben, kann auch sein, daß einfach kaum ein Therapeut sauber lernt, umzukonditionieren, denn das erfordert Können und commitment, nicht nur Bildung. Ich kenne sieben Therapeuten persönlich, einen intensiv, die machen sich alle nicht die Hände dreckig. Da schwächt sich gar nichts ab. Und das ist dann Lehrmeinung. Die hatten alle sieben studiert. Nichts machen ändert auch nichts. Zuhören und erklären geht in den Kopf, nicht in Bauch und Herz, sprich Gefühle. Ich bleibe also skeptisch, was die Unverwundbarkeit des Suchtgedächtnisses anbelangt.

Ich konstruiere garnix herbei.

@fark
Du zahlst ja nicht für die Aktivität, Du zahlst für das, was es an für Dich positiven Veränderungen bringt. Du bezahlst Dich selbst. Deklarier' halt Dein jetziges Geschäft als 100%, vergrößere es um 20 - 50% und dann kannste genauso geizig sein wie vorher und hast trotzdem Lebensqualität für Dich.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 12:38
RayWonders schrieb:hast du auch erstmal versucht weniger zu rauchen?
Das ist nach 31 Jahren rauchen und fast 2 Schachteln am Tag ein geradezu sinnloses Unterfangen.
In meinem Fall hilft wohl nur der krasse Null-Schnitt von heute auf morgen.


melden

Lungenschmacht!

24.12.2016 um 13:10
TatzFatal schrieb:Also Freihändig aufgehört und den Job gewechselt.
Jup. Obwohl der Jobwechsel so oder so gekommen wäre, das hatte also nix mit dem Aufhören zu tun. ;)
TatzFatal schrieb:Du hast Zigarren geraucht? Kann man da überhaupt eine Sucht aufbauen?
Keine Ahnung.
Ich denke, eher eine Gewohnheit denn eine Sucht.
TatzFatal schrieb:Nix Lunge, aber da ist was und doch is nix. ??
Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Meinst du das "beruhigende" Gefühl, das Viele verspüren?
Ich habe es auch eher des Geschmackes wegen getan.
Mit 16 habe ich mal ein paar Jahre Zigaretten geraucht, aber sie schmeckten mir nicht und ich mochte auch das Gefühl nicht, wenn ich über Lunge rauchte.


melden

Lungenschmacht!

25.12.2016 um 10:58
kilroy90 schrieb:Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Meinst du das "beruhigende" Gefühl, das Viele verspüren?
So ungefähr.
Du hast nicht über Lunge geraucht, da ist dann vermutlich wirklich die Sucht weniger, und es ist eher die Gewohnheit.

Bin noch tapfer.


melden
aero
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von aero

Lesezeichen setzen

Lungenschmacht!

25.12.2016 um 11:07
Für die, die damit sehr zu kämpfen haben kann ich eine alternative anbieten..

Ein wohlbefinden ist wichtiger als ein täglich kraft-und selbstvertrauenaufbrauchendes .."soll ich jetzt eine rauchen oder nicht..?.."

Fragt unterwegs irgendeine person die am rauchen ist ob ihr ihr für 30 oder 40 cent eine zigarette abkaufen könnt.

Wer damit umgehen kann raucht sich alle paar tage schon mal eine wenn er sich eine einzelne zigarette mit nach hause bringt und sie im sessel in ruhe genießt.

Und zum anderen hat man aber wiederum kein päckchen zu hause herumliegen wo man dann immer wieder automatisch zu einer greift.


Quält euch nicht mit solchen dingen....wer schon mal eine raucht lebt nicht ungesünder als ein nichtraucher.


melden

Lungenschmacht!

25.12.2016 um 16:03
Das gilt aber nur für Menschen, die fast nicht süchtig sind und die davon ausgehen, niemals eine wirkliche Krise zu haben.

Ich kenne Menschen, die der Notlösung Zigarette ziemlich hilflos ausgeliefert waren. Menschen mit existenziellen Problemen. Und die waren prädestiniert, in ihren schlimmen Zeiten dann eben nicht eine oder zwei zu rauchen und sich das zu verzeihen, das waren dann 2-4 Schachteln am Ende. Und nein, es waren nicht 2-4 Schachteln am Anfang. Es fängt halt ganz harmlos an.

Und die, die ich persönlich kannte, sind alle tot. Herzstillstand, Leberkrebs, Lungenkrebs. Direkte Folge dieses Gifts.

Die Idee, eine Sucht immer latent am Köcheln zu halten, ist ein zweischneidiges Schwert.
Eine zweifelhafte, fast schon unethische Botschaft in einem Aufhörerthread.


melden

Lungenschmacht!

25.12.2016 um 22:48
Wenn ich jetzt eine einzige rauchen würde, würde dieser einen mindestens 1 Packung folgen.
Das ist keine Entwöhnung und absolut nicht die Lösung.


melden

Lungenschmacht!

26.12.2016 um 01:36
Ich hab neulich ne Cabinet in die Hand gedrückt bekommen,angezündet,Krise bekommen und nach dem ersten Würgereiz die Kippe dem nächsten in die Hand gedrückt der sich eine anzünden wollte.
Ich dampf nur noch...hab die Dampfe permanent in der Hand,bin halt ein Junky


melden

Lungenschmacht!

26.12.2016 um 02:41
@Warhead
Da bekommt der Ausdruck Elektrosmog endlich eine Bedeutung. :D

Vielleicht brauche und nutze ich in zwei Wochen diese Hilfe, nur von einer Sucht in die nächste zu gehen will ich definitiv nicht.
Dann wird auch dieses Teil verbannt.
Das Teil soll mich nur von abhalten wieder zur Kippe zu greifen. Hoffe ich...


melden

Lungenschmacht!

26.12.2016 um 02:44
@Warhead
Wer raucht freiwillig Cabinet, außer Akoholiker und Alte Männer? xD

@TatzFatal
Schon einmal an das hch gelobte Nicorette Spray gedacht?
https://www.medpex.de/testbericht/sonstiges-raucherentwoehnung/nicorette-spray-p4365655/


melden

Lungenschmacht!

26.12.2016 um 02:50
fark schrieb:Wer raucht freiwillig Cabinet,
Gab es die Marke nicht in der DDR?

Ansonsten: In der Not frisst der Teufel Fliegen ;) :D


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt