weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn ihr ne Katze seht...

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 15:01
Irgendwann - in den Siebzigern - haben mein Mann und ich eine angefahrene Katze auf der Straße gefunden. Der Autofahrer vor uns hat sie mal eben in den Straßengraben entsorgt, aus dem wir sie dann wieder rausgefischt haben. Wir sind dann zum örtlichen Tierarzt, der sich mit dem Tierschutzverein in Verbindung setzen wollte. Am Tag danach hat mein Mann dann nochmal angerufen, die Diagnose war ein (vermuteter) Beckenbruch, allerdings wollte der Tierschutzverein das nötige Röntgen, um die Diagnose zu verifizieren, nicht bezahlen.
Mein Mann sagte daraufhin, dass wir die Kosten übernehmen würden und die Katze in Pflege nehmen, bis sie wieder gesund ist. Die Diagnose hat sich dann beim Röntgen bestätigt. Die Katze (Bauernhof wahrscheinlich, ungechipt und ohne Halsband) sollte nun drei Wochen mindestens im Haus bleiben, damit der Beckenbruch ausheilen kann.

Viele Jahre gingen seitdem ins Land, die Katze ist längst bei ihren Ahnen.

Momentan bevölkern sieben ihrer Nachkommen unser Haus, am 25. Oktober hat die UrururururururEnkelin gerade wieder Junge bekommen - der Reigen geht weiter....


melden
Anzeige

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 15:33
Tierquälerei ist eindeutig im Tierschutzgesetz geregelt. Von daher soltle man jede Tierquälerei dokumentieren (zu Beweiszwecken) und den Tierquäler dann Anzeigen.

Vor Jahren ist mir mal ein Reh ins Auto gelaufen. Es lag danach verletzt am Straßenrand. Ich habe dann die Polizei angerufen, weil ich nicht wusste wie ich den zuständigen Förster erreichen konnte. Während ein Polizist alles aufnahm, verständigte der andere den zuständigen Förster. Ich verwies auf schnelle Hilfe und forderte die Polizisten auf das Tier doch durch einen geziehlten Schuss zu töten.

Der Polizist jedoch verneinte dies mit der Begründung er hätte Vollmantelgeschosse geladen. Ich erinnerte mich an die Kampfhundatacke in Hamburg wo 11 Schüsse mit Vollmantelgeschossen notwendig waren um den Hund letzendlich zu töten. Ich gehe davon aus das den hier Mitlesenden bekannt ist warum Vollmantelgeschosse hierfür ungeeignet sind. Wenn nicht, erkläre ich es gerne.

Von daher hat der Polizist mitgedacht. Bei der heutigen Mannstoppmunition ist das allerdings kein Thema mehr. Nach einiger Zeit kam dann der Förster und erledigte seinen Arbeit, er entsorgte auch den Kadaver.

Wenn ich ein verletztes Tier am Straßenrand finden würde, würde ich die Polizei informieren. Diese wird dann die nötigen weitere Schritte einleiten. Tötungsversuche meinerseits würde ich aus Gründen des Tierschutzes und der Humanität unterlassen.

Ich würde auch davon abraten das Tier anzufassen.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 15:37
@Mellowmind

Vorbildliches Handeln.

Allerdings wird nicht jeder so handeln und Ich nehme mich da nicht aus.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 15:46
Üblicherweise kommt die Polizei allerdings nur bei "grösserem Wild", das angefahren wurdeso jedenfalls die Info unserer örtlichen Station. Also bei Reh, Hirsch, Sau. Nicht bei Kaninchen, Katze, Hase, schon gar nicht bei Igeln.
Allerdings darf man den überfahrenen Hasen nicht mitnehmen, das wäre Wilderei. Man muss also den lokalen Jagdpächter ausfindig machen und ihn über den Fundort verständigen.
Viel Spass dabei :)


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 15:57
Doors schrieb:Nicht bei Kaninchen, Katze, Hase, schon gar nicht bei Igeln.
Bei Unfällen mit Hasen und Kaninchen kommt die Polizei denn die stehen im § 2 (Tierarten) des Bundesjagdgesetzes (BJagdG) und zählen somit zum Haarwild.

Link zum Bundesjagdgesetz: http://www.gesetze-im-internet.de/bjagdg/index.html
Link zum § 2 (Tierarten) Bundesjagdgesetz: http://www.gesetze-im-internet.de/bjagdg/__2.html

Schließlich braucht der Autofahrer für seine Teilkaskoversicherung ja eine Wildbescheinigung, die gewöhnlich von der Polizei am Unfallort ausgestellt wird.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 16:06
Ich werde unseren Dorfsheriff drauf hinweisen. Danke, Einar.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 16:09
Nix zu danken, Doors.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 17:21
Humz...nunja, kommt darauf an in we4lcher Situation man auf der Strasse od Autobahn iz in der es moeglich waere etwas an der Verfassung des Tiers zu aendern.

Das einzige was mir in der Hinsicht schon einmal passiert iz war, als ich auf einer Landstrasse war und eine in der Mitte ueberfahrene Schlange gesehen hab, die noch vor sich hingezuckt hat...ich hab ein Stein genommen und sie getoetet.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 17:40
@granulat
Habe 2002 nachts im Ausland, auf der Piste zum Mungo National Park, ein Kangaroo das aus dem ´´Nichts´´ sprang angefahren und leider auch ziemlich verletzt. Ja, ich habe es mit dem Radkreuz getötet, und es weinend von der Piste gezogen. War ein echt beschissenes Erlebnis.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:35
@Chesus
Glaub ich dir gern, man ist nicht gern ein Mörder. Aber besser als wenn du es zum verrecken liegen gelassen hättest.

Ich hab in der Fahrschule gehört das man bei Wild auf der Strasse das Licht ausmachen soll da sie wie hypnotisiert ins Licht starren,aber wtf? ich mach doch nachts auf ner Landstrasse mein Licht aus ich würd abbremsen und drumherum fahren wenn ich di möglichkeit hab.

Hab mal ne gut befahrene Hauptstrasse gesperrt weil ich ne Igelfamilie retten wollte :) Hat suppi geklappt.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:36
nicht*

die*

Shiiva was ist bloss los mit dir!


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:40
Einem Kumpel von mir ist mal eine Eule vors Auto geflogen - er konnte da echt nichts dafür.
Die ist dann ziemlich kaputt, aber noch lebendig, am Straßenrand gelegen. Zum Glück hatte er noch eine Glasflasche im Auto und hat sie dann erschlagen - ich weiß aber nicht ob ich das selber fertiggebracht hätte.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:46
Bringt das eigentlich Pech wenn eine Katze von links nach rechts einem über die Strasse läuft oder rechts nach links? :{


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:49
ne schwarze katze glaub von re nach li


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:50
@Shiiva

Das haben die euch in der Fahrschule erzählt? Du weisst aber schon, dass auf Landstrassen 100Km/h zulässig sind? Wenn du bei dem Tempo (oder auch langsamer) auf ein Reh triffst und (vorausgesetzt du hast Superkräfte) es schaffst das Licht auszuschalten.....was denkst du was dann passiert?!
Nee, das ist Nonsens und ausserdem verboten und hochgradig gefährlich. Abgesehen davon, dass wohl niemand derartig schnelle Reflexe haben dürfte. ;) Laß mal das Licht besser an.


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:50
Meine gehört zu haben von links nach rechts.. 0o egal, mir noch nicht passiert :D


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:51
Chesus
wieso hast du denn nicht ins Krankenhaus gebracht, bist du Chirolog oder was, das war mord...


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:51
Chesus@


melden

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:53
@22aztek
du siehst es auf landstrasse ja teilweise vorher schon wenn die gegebenheiten da sind.

Mein fahrlehrer hatte es mit einen schüler schon das ne ganze rehfamilie im sommer abends auf der strasse lag weil der teer schön warm war :)


melden
Anzeige

Wenn ihr ne Katze seht...

14.11.2008 um 19:53
@Shiiva
@Chesus
Glaub ich dir gern, man ist nicht gern ein Mörder. Aber besser als wenn du es zum verrecken liegen gelassen hättest./ZITAT]

Wenn du es als Mord sehen willst Ok. Das Tier kam von rechts aus der Dunkelheit mit einem Sprung und stand vor der karre. Und das knallte es auch schon.
Es war so schwer verletzt das es noch innerhalb der Nacht gestorben wäre.
Ich sehe es in diesem Fall als Sterbehilfe und nicht als Mord. So wie ich auch für die **selbst gewünschte** Sterbehilfe bei einem Menschen bin, der von einem Leidensweg mit unausweichlichem Ende erlöst wird.


****
Ok, das ist der Punkt. Das Tier konnte nicht seine Einwilligung geben.Aber war es damit ein Mord oder die Erlösung von einem Leidensweg mit unausweichlichem Ende


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden