weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

309 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Stein

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 09:29
@gothauer

Ach ja, stimmt ja. Die werden mit Steinen zugemauert. Hmm, dann muss es ja heissen, dass gewisse Regierungsstellen (zumindest die PHHA) mit unter der Decke stecken, oder aber infiltriert wurden.

Damit vergrößert sich das Problem enorm. Die PHHA ist ja nicht gerade eine unbedeutende Einrichtung.

uh55935,1250839773,phha

Core publich health journals?

Core, ist klar die innere Erde.

Public health, damit ist m.M.n. eine vereinheitlichte "gesunde" Bevölkerungsmeinung gemeint. Also das Lenken der öffentlichen Meinung zugunsten der Steine.

und Journals, ganz klar, totale Überwachung.


melden
Anzeige

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 10:01
@Fluktuation

So gesehen ist die PHHA eine Organisation der Marssteine. Da die Konzentration der PHHA-Steine an den Polen so hoch ist, können die auch das Erdmagnetfeld mit quantenmechanischen Teilen beschießen.

Dadurch kann man ja auch den Beigeton in der Rotverschiebung erklären. Die rotgequaderten Steine beschießen die Kokosflocken mit W+-Bosen, was infolge des Eigenspins einer Kokosflocke zu einen, wie von dir schon geposteten, halben Upspin führt. In Zukunft wird also der Mars infolge des Eichbosonenbeschusses Beige erscheinen. Das lässt die Bevölkerung der Erde in der Zukunft also keinen Zusammenhang der Marssteine mit den Umwälzungen auf der Erde erahnen.

Ich muss schon sagen, die Manipulation der öffentlichen Meinung durch die PHHA ist perfekt organisiert! Die werden wohl von den Hohlweltbewohner tatkräftig unterstützt. Die wollten uns ja sowieso schon immer ans Bein pinkeln ...


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 10:13
@gothauer

Das dürfte erklären, warum man nichts mehr vom LHC hört, denn die Entdeckung des Higgs-Teilchens könnte uns da ein gutes Stück weiter helfen. Und diese Entwicklung muss natürlich, wie wir schon feststellten, vor den Steinen geheim gehalten werden.

Haben wir uns etwa geirrt, und nicht die Entschlüsselung der Gravitation, sondern die Entdeckung des Higgs-Teilchens ist ausschlaggebend für einen Meteoritenangriff?

Hier eine Höhlenmalerei aus der Höhle von Niaux - Pyrenäen

uh55935,1250842439,Quader100

War das ein Versuch uns zu warnen?


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 10:22
@Fluktuation

Ich denke mal das die beim LHC im geheimen arbeiten, um die Steine nicht drauf aufmerksam zu machen. Vielleicht ist auch die ASO (Anti-Stein-Organisation) aktiv geworden und hat den LHC übernommen.

Ich denke mal, das Higgs-Teilchen wurde damals, vor rund 65 Mill. Jahren von die Dinosauriern entdeckt. Wie die Steine reagierten wissen wir ja ....
Es könnte tatsächlich unsere Chance sein, wenn wir die Entdeckung bis zum Ende weiter entwickeln können!

Diese Zeichnung von Niaux erinnert mich sehr an den Ayers-Rock. Du könntest wirklich recht haben, das muss eine Warnung sein! Die Ähnlichkeit ist verblüffend.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 10:38
@gothauer

Dementsprechend sollten wir hier kein Wort mehr über den LHC oder Higgs-Teilchen verlieren, um nicht die Bemühungen der Forscher zu nichte zu machen.

Aber mir fällt grad noch eine Möglichkeit bezüglich der Kokosflocken ein. Was macht man damit um sie aufzuweichen? Richtig, Milch. Ich denke man könnte dem Bosonenbeschuss entgegenwirken indem man reichlich Lactose in die Atmosphäre pumpt. Wird das eventuell sogar schon gemacht? Stichwort Chemtrails?

Und noch ein Gedanke: Kann es sein, dass der Mars einst tatsächlich aus Stein bestand? Und seine Bewohner nach und nach alles mit Styropor ersetzten?

Ich denke wir sind in erheblich größerer Gefahr als wir ahnen. Man denke an Shoemaker-Levi 9 und den anderen Einschlag vor ein paar Wochen auf dem Jupiter. Sollten diese Einschläge ursprünglich die Erde treffen? Oder gibt es auf dem Jupiter etwas von dem wir nichts wissen? Etwas, das den Steinen gefährlich werden könnte? Vllt. sogar eine auf Gas basierende Lebensform?


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 10:55
@Fluktuation

Also um auf den Jupiter zu kommen, ist es doch völlig klar. Hast du schon mal Milch (also Lactose) in einen Kaffee geschüttet, den man kurz vorher umgerührt hat? Die Schlieren, die die Milch in dem Kaffee erzeugt, erinnern mich existentiell an den Jupiter! Also, es folgt daraus, das der Jupiter aus Milch besteht! (Zugegebenermaßen nicht aus irdischer Kuhmilch, das wäre ja totaler unwissenschaftlicher Blödsinn, aber aus Milch).
Die Stein haben den Jupiter mit "Eichbosonen-Bomben" beschossen um die Lactose von den ebenfalls in der Atmosphäre vorhandenen Kokosflocken fernzuhalten! Eine zukünftige Quelle unverseuchter Kokosflocken ist somit für die Menschheit verloren gegangen. Die Steine haben einen fast perfekten Plan. Das Lenksystem von "Shoemaker-Levi 9" soll Gerüchten zufolge von den Annunaki stammen! Ob es auf dem Jupiter eine Lebensform geben kann, kann ich nicht sagen. Du hast da mehr Erfahrung aufgrund deiner Zero-Point-Energie-Forschung.

Soviele Steine sind zu Invasion und zum schließen der Pol-Löcher vom Mars zur Erde gewandert. Die müssen natürlich ersetzt werden. Größe Löcher, die nicht auffallen dürfen. Was anderes als Styropor bietet sich da an? Wie jeder weiss, kommt Styropor im Universum in seiner reinen elemantaren Form in Massen vor!

Die Chemtrail müssten aber demnach von der ASO und nicht von der PHHA erzeugt werden. Haben die eigentlich die Mittel für solche Aktionen?


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 11:12
@gothauer

Hmm, mir ist nicht klar, wie genau sich die ASO zusammensetzt. Da müsste man erstmal genauer recherchieren. Das hab ich dazu gefunden:

uh55935,1250845938,img aso fachorg
gothauer schrieb:Wie jeder weiss, kommt Styropor im Universum in seiner reinen elemantaren Form in Massen vor!
Finde interessant, dass du das im selben Post stehen hast, wie meine Forschung zur Nullpunkt-Energie. Denn was ich als erstes fesgestellt habe ist, dass wenn ich ein Vakuum nehme (ich hab immer welche im Haus) und auf den Herd stelle, wurden zuerst immer Styropor-Atome dekohärent. Und beim Zerfall wurden zwischen Styropor Teilchen und Antiteilchen IMMER W+ Bosonen zur Energieübertragung frei.

Zum Jupiter: Kuhmilch ist natürlich unwissenschaftlicher Blödsinn, da geb ich dir Recht. Aber es muss ja dann auf jeden Fall Leben auf dem Jupiter geben. Woher kommt sonst die Milch? Oder gibt es freie Lactose? Ich hab zwar davon gehört, dass Nicola Tesla mit freier Lactose experimentiert haben soll, hab das aber ehrlich gesagt immer für unsinnig befunden.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 11:44
@Fluktuation

So wie ich das sehe, wurde die ASO in der Schweiz gegründet. Macht ja auch Sinn, da die enorm viele Steine haben (z. B. Matterhorn). Scheint ja eine extreme Verzweigung zu geben. Ich wusste gar nicht, das die Aktionsgruppe "Keine Steine Agentur" (KSA) auch Verbindungen zur ASO hat.

Faszinierend, ich hatte noch nie versucht, Styropor aufzuspalten. Vakuum habe ich genug, aber leider ist reines elementares Styropor schon sehr selten, zumindest auf der Erdoberfläche. Das durch die Aufspaltung W+-Bosonen frei werden, erklärt die Energiequelle der roten Marssteine.

Ich meine, es wäre recht interessant, was passiert wenn man mit Leptonen aufgeladene Lactose auf Styropor schiesst. Ob man damit die Lactose "resistent" gegen die W+ Bosonen machen kann? Man hätte ja theoretisch eine Z0-Lactose. Allerdings würden die überschüssigen Bosonen einen Spin 2 bekommen und somit zu Gravitonen mutieren. Das Problem müssen wir noch in den Griff kriegen. Schade das wir nicht mehr die Aufzeichnungen der Dinosaurier besitzen ....

Ich habe schon einmal gehört, das es freie Lactose geben soll, aber so recht kann ich das nicht glauben. Ist wohl eher Wunschdenken, denn die Möglichkeiten die man mit freier Lactose hätte, wären phantastisch ....

Übrigens: Habe grade ein Bild gefunden, das einen Marsstein nach der Landung zeigt, der auf dem Weg in die nächste Menschenansiedlung ist. Bitte schnell ansehen, bevor das Mars-Establishment die Bilder wieder wegzensiert:

uh55935,1250847889,350px-Death-Valley-Recetrack Stein


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 11:46
@gothauer

Steine können auch hüpfen :(

uh55935,1250847997,death-valley


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 11:55
@datrueffel

Es ist also war! Ich weiss nicht wer es war, glaube Fluktuation hatte auch schon von springenden Steinen berichtet. Die sind aber übers Wasser gehüpft.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 11:58
Ist das eventuell die Möglichkeit den Krieg der Steine zu verhindern?



melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 12:02
@datrueffel

Scheint nach der Landschaft und der Sprache in der Schweiz zu stein ... äh sein. Sind bestimmt Mitglieder der ASO, die ihre Möglichkeiten ausprobieren!


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 12:33
@gothauer

Ich hab mich mal ein wenig schlau gemacht bezüglich der Zusammensetzung der ASO.

Die KSA, mit Hauptsitz in Östereich, finanziert von der östereicher Nationalbank.

Der AJAS (Australien Jews against Stones), ist eine jüdische Vereinigung in Australien. Über die Geldgeber konnte ich bisher nichts rausfinden. Sie haben aber bereits im Jahre 2001 die Petition 2113, welche den Verkauf des Buches "Das lied der roten Steine" stoppen sollte, einreichte. Was aber von der Regierung Australiens abgelehnt wurde.

uh55935,1250850799,be06c171-18ba-4915-9844-3e4b35ec11a4

Der SJAS (Stein-Jäger Agentur Schleswig-Holstein), wird finanziert von der Stadt Flensburg, da im Steinbruch Allendorf (Flensburg) wiederholt Menschen von Steinen angegriffen wurden. Siehe hier:

http://www.flensburg-online.de/blog/2008-12/toter-mann-in-steinbruch-in-allendorf-gefunden.html

Förderverein ist klar, die fördern Tiefengestein, und haben da in letzter Zeit erhebliche Probleme mit den Steinen.

Die 3 Stiftungen gehören eigentlich alle zur schweizer Oberstíftung zur Förderung Steinfreier Gebäude. Sie mussten sich allerdings in 3 Stiftungen aufteilen, da die Summen die dort zur Steinintervention aufgebracht wurden, so groß waren das sie aufgrund eines schweizer Gesetzes nicht nur einer einzigen Vereinigung gespendet werden durften. Daher teilten sie sich in 3 unabhängige Stiftungen und spendeten der ASO jeweils ein drittel dieser enormen Summen.

Und zuguterletzt noch Soliswiss. Solis steht für:
Synoptic Optical Long-term Investigations of the Sun

http://solis.nso.edu/

Anscheinend ist die Sonne auch von Bedeutung, dazu muss ich allerdings erst noch mehr in Erfahrung bringen.

Nur was die Stiftung schweizer Schulen mit der Sache zu tun hat, konnte ich bisher nicht rausfinden. Oder woher sie ihre finanziellen Mittel beziehen.


Zum Leptonen-Lactose Beschuss:

Lactose gehört zur Gruppe der Disaccharide (Zweifachzucker) und besteht aus den beiden Molekülen D-Galactose und D-Glucose, die über eine β-1,4-glycosidische Bindung verbunden sind. Ich befürchte, dass eine Anreicherung mit Leptonen eine Änderung der CH²OH Verbindung in CH²OHe zur Folge haben könnte. Aus D-Glucose könnte E-Glucose werden. Das ist aber eine hochenergetische Verbindung, und niemand kann sagen ob diese stabil ist oder nicht. Und beim Zerfall könnten enorme Energiemengen frei werden.

Ich halte das für äußerst Gefährlich.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 12:36
@datrueffel

Interessant, das Medium auf dem Steine springen scheint also keine große Rolle zu spielen.

Zu dem Video: Das ist schonmal ein guter Anfang.


melden
John_McCLane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 12:39
@Chris0815
Das sind die Überreste von den Marsmännchen, die sind halt ab und an "stonded" und das sind ihre Abfallprodukte! :D


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 13:19
@Fluktuation

"Das Lied der roten Steine" ist reinste Propaganda der Marssteine, oder Hardreds, wie sie die ASO nennt. Die Petition wurde durch ein doch sehr mysteriöses und undurchsichtiges Manöver der "Stone-Agency" (www.thestoneagency.com) torpediert. Es heisst, die Regierung in Canberra ist durch sogenannte Stonenecks unterwandert, die jegliche Einmischung verhindern.

Der Förderverein teillt sich in mehrere Untergruppierungen auf, die sich zumeist in dem Ruhrgebiet aufhalten. Viele Mitglieder sind unter Tage spurlos verschwunden. Allerdings sind einige von denen in Neuschwabenland wieder aufgetaucht ... mit keinerlei Erinnerungen mehr! Die Verbindungen zwischen den Hardreds und der inneren Erde ist mir aber noch schleierhaft.

Ich glaube, die Schulen bilden die zukünftigen Widerstandskämpfer aus, bzw. lehren die Wahrheit über unsere Situation. Da wir grade dabei sind, ich habe gehört, das es in Norwegen oder Schweden Anlagen gibt, in denen Teile der Bevölkerung bei einem erneuten Meteoreinschlag überleben können. Hast du das auch gehört?

Ich glaube die SOLIS forscht in Richtung der Möglichkeit, den von der Sonne angestrahlten Mars weiterhin unverfälscht sehen zu können. Sie wollen den Einfluss des W+ Bosonen-Beschuss möglichst gering halten.

Da wären wir wieder beim Thema:
Fluktuation schrieb:Aus D-Glucose könnte E-Glucose werden. Das ist aber eine hochenergetische Verbindung, und niemand kann sagen ob diese stabil ist oder nicht. Und beim Zerfall könnten enorme Energiemengen frei werden.
Das ist ja das Problem, was ich ansprach. E-Glucose wird zu instabil. Die freie Tensorbosonen haben dann einen Spin 2 und verwandeln sich in Gravitonen. Im schlechtesten Fall würden wir hier auf der Erde eine Gravitonenkomprimierung erzeugen. Ob es allerdings zu einem schwarzen Loch führen, weiss ich nicht.


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

21.08.2009 um 14:10
@gothauer

Hier mal ein Bild eines Stonenecks

uh55935,1250856636,LS-stoneneck-lab

Scheint mir eine Art Kontrollvorrichtung zu sein.

Das mit den Anlagen in Norwegen hab ich auch gehört, es gibt da eine für Pflanzensamen, und mehrere die dann Menschen beherbergen sollen. Aber warum diese Anlagen? Geht die Regierung Norwegens davon aus, dass wir einen bevorstehenden Krieg nicht gewinnen können? Wissen die etwas, was sonst keiner weiss?

Mit der SOLISforschung könntest du Recht haben. Ich hoffe die Steine kommen nicht auf die Idee etwas gegen die Sonne zu unternehmen. Denn Steine brauchen die Sonne nicht, aber wir. Ich mache mir auch gerade Gedanken über den Kuiper-Gürtel. Ist das etwa sowas wie eine Versorgungsflotte der Steine? Weiss du was das bedeuten würde? Der Gürtel ist echt riesig.

Und zur E-Glucose: Wenn diese Zerfallen sollte, und tatsächlich eine enorme Energie frei würde, könnte es doch sein, dass dadurch dem verbleibenden D-Galactose die Ladung entzogen wird. Und jetzt rechne mal das Energiepotential der Gravitonenkompression mit einer 0-Ladung der D-Galactose, gegen. Genau, die Gravitonenkompression hätte ein unendliches Potential.

Allerdings kann ich mich da auch irren...


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

22.08.2009 um 19:48
uh55935,1250963313,z-bild.php

Eure Befürchtungen waren nicht umsonst...


melden

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

24.08.2009 um 07:37
@Fluktuation

Sieht mir auch stark nach Kontrollvorrichtung aus. Gedankliche Beeinflussung. Solche Vorrichtungen sind da nur der Anfang. Meistens wird danach dem Tragen der Vorrichtung weitere Wünsche nach ebenfalls steinbesetzten Vorrichtungen geschürt, die werden mit hellen funkelnen Steinen am Finger getragen.

Norwegen scheint tatsächlich mehr Informationen zu haben, vielleicht sogar eine Abmachung mit den Steinen. Für die Kooperation der norwegischen Regierung wird eine Anzahl der Bevölkerung das Überleben garantiert. Kollaborateure!

Ich denke der Kuipergürtel ist so eine Art Parkplatz. Aber vielleicht ist das auch die Geburtstätte der Stein-Nation. Eine weitere Möglichkeit ist das die Steine dort draußen so eine Art Schild aufgebaut haben, damit wir keinerlei Hilfe von unseren außerirdischen Freunden bekommen können. Totale Blockade.

Wenn die Energie gegen unendlich geht und die Gravitation damit auch unendlich wird ... dann haben wir ein schwarzes Loch! Und das auf der Erde! Erdrückende Vorstellung! Aber ich denke, das dürfte auch nicht im Interesse der Steine liegen, so hart sind die auch nicht ...


melden
Anzeige

Ist das ein Stein auf dem Mars ?

24.08.2009 um 09:24
@gothauer

In Norwegen gibt's einen Ort der heisst Vestvågøy, ins deutsche übersetzt heisst dieser Ort Steine !

http://maps.google.de/maps?hl=de&safe=off&q=Steine+Norwegen&um=1&ie=UTF-8&split=0&gl=de&ei=KjuSSridH4i4mgO_-u2mAQ&sa=X&o...

Haben die Steine dort bereits eine Art Regierungssitz auf der Erde? Denn dort geschehen mit Steinen die merwürdigsten Dinge.

uh55935,1251098662,steinturm b

oder auch

uh55935,1251098662,2428030902 76ed6c81f1 m

Es gibt Zeugenberichte von merkwürdigen Geräuschen in der Nacht, Steinhaufen die an einem Tag im Garten stehen und am nächsten Tag spurlos verschwunden sind. Mancheiner ist an einem Berghang von rollenden Steinen verfolgt worden. Selbst Angriffe von kleinen Steinen auf fahrende Autos, bei denen sie versucht haben sollen, durch die Windschutzscheibe hindurch, den Fahrer anzugreifen.

Ich frage mich was die Steine den Norwegern wohl versprochen haben, damit sie bei dieser Geschichte mitspielen? Oder wurden sie gar bedroht? Man weiss es nicht...


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden