weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:04
sorry, Legasteniker sind sehr gescheite Leute, aber schreiben nun mal mit Fehlern


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:06
@Paulette_
Wenn du vorhast, die Wahrheit zu beschreiben, dann überlasse die Eleganz dem Schneider.
(Albert Einstein)


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:07
@Sirod
Sirod schrieb:sorry, Legasteniker sind sehr gescheite Leute, aber schreiben nun mal mit Fehlern
Ja, der Glaube an Fehler kann auch Legasthenie hervorbringen!
Befreie dich von deinem Glauben, so gescheit, wie du bist wird dir das ein Leichtes sein!


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:08
@tenet
tenet schrieb:Wenn du vorhast, die Wahrheit zu beschreiben, dann überlasse die Eleganz dem Schneider.
(Albert Einstein)
EBEN, ich bin Kostümschneiderin, mehr Eleganz geht gar nicht ;-)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:16
Ich finde es schade das man nicht Erleuchtung als Krankheit sieht wenn derjenige sie erwähnt. Wenn niemand darüber reden würde würde es keine solche Begriffe geben. Aber keiner würde den anderen über eine Erfahrungen berichten und jeder würde meinen das er kurz krank war und nicht mal in Erwägung ziehen, das da was spirituelles passiert.
In diesem Körper in dem ich leben, ist nun mal die linke Gehirnhälfte nicht mit der rechten verbunden, wie bei den meisten Menschen und so hab ich das Schreibproblem. @Paulette_ bin ich dehalb verrückt?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:18
@Paulette_
Paulette schrieb:Befreie dich von deinem Glauben, so gescheit, wie du bist wird dir das ein Leichtes sein!

Was passiert dann wenn man sich davon befreit hat?

Hilft das nur bei Legasthenie oder auch bei der Erleuchtungskrankheit?

Weist Du ich habe immer so ein nervöses Zucken im linken Auge und im Momment Durchfall und Magenkrämpfe wenn ich mir so einen Blödsinn von Dir reinziehe, hilft das vielleicht auch dagegen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:20
ah du schneiderst, aber bist du in mathe gut, oder pysik. Kannst du alles. Bist du deshalb verrückt? @Paulette_


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:25
@Sirod
Ja Sirod ich höre am besten auf sonst kommt gleich @TheLolosophian und tritt mir wieder mit
Ihren hochhackigen spitzen Galappagos-Rennstiefeln auf den Handrücken und das schmmmööörtzt.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:26
Oh du armer @tenet


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:29
@Sirod
Komm lass uns noch ein wenig menthalen Sex haben bevor wir uns über Erleuchtung beschweren.
Aber Du liegst heut oben.
:lv:


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 01:35
Ja erleuchten wir un gegenseitig @tenet


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 03:35
Lasker schrieb:Was ist passiert? Es ist ganz einfach zu erklären. Was lediglich eine mystische Erfahrung war. ist durch den Filter des Ego als Erleuchtung falsch interpretiert worden. Die Folge ist dann die schon erwähnte Überheblichkeit des Ego, die sich äußert in Gefühlen von Überlegenheit, Eitelkeit, Selbstzufriedenheit, das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Die eigenen spirituellen Fähigkeiten werden grandios überschätzt und anderen "kleinen Geistern" unterstellt, dass von ihnen niemand fähig ist, die Erfahrung zu verstehen, die gemacht wurde.

Ein aktuelles Beispiel dafür liefert ein Thread im Weltinnenraum, wo sich die Eitelkeit und Überheblichkeit des Ego nach einer Erleuchtungserfahrung zeigt:
Genau das denke ich auch. Der Erleuchtungstszustand der durch das Ego selbst erfahren wird, bewirkt, was als Überheblicheit ankommt, was man das "spirituelle Ego" nennen kann.
Dieses war die motivation die halbe Welt gewaltsam zu christianisieren und Menschen auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen.
Man kann es aber leicht erkennen, da diese menschen meist von sich selbst sprechen.
Aber das Ego muss sterben, um sich zu erkennen. Das ist die Essence der Jesuskreuzigung-geschichte. Das ego ist blöderweise nur durch seine Abwesenheit zu erkennen.
Deshalb ehre den Tod. denn er ist die Erkenntnis des lebens. ( @TheLolosophian )


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 06:59
in dem buch das ich gerade lese , steht ohnehin drinnen , dass am weg der erleuchtung , wenn man es richtig betreiben will , dass man einen spirituelen führer braucht , der einen durchschaut und versteht und einen anleitet ... ab einem gewissen punkt braucht man den einfach Text
@Wandermönch

Du kennst mich ja inzwischen und wie immer muss ich Dir liebevoll einen Strich durch die Rechnung machen:
Die Zeit der Gurus und spirituellen Lehrer ist endgültig vorbei. Da kommt keiner mehr, der Dir hilft!
Manchmal hätte ich mir auch einen spirituellen Führer gewünscht, aber letztlich musste ich allein durch die enge Pforte. Im Sterben - und darum geht es, bist du immer allein.
Mut brauchst Du, den Todesmut der Verzweiflung oder den Todesmut eines Samurai.

BEvor man an Erleuchtung denkt, soll man an Heilung denken. Und da ist Psychotherapie angebracht. Die Ehrlichkeit in der Therap. Situation weckt den Geist und alles geht dann Hand in Hand. Ich habe Ehrlichkeit und Offenheit bei den Anonymen Alkoholikern gelernt, obwohl ich an denen - wenn ich Lust habe - auch kein gutes Haar lasse....lach..

Ich habe mich auch von Büchern in vielerlei Art behindern und einschüchtern lasse, letztlich musste ich sie alle auf den Müll schmeissen. Glaube nicht alles, was geschrieben steht. Vertraue deinem inneren Gott und werfe alles auf "IHN". Wenn Du meinst, Du bräuchtest eine äussere Instanz, häng Dir ein oder mehrere Bilder von Osho, Maharshi, Krishnamurti usw. an die Wand und sprich mit ihnen.
Ich habe Osho dutzende Male an die Wand gehängt und wieder abmontiert, bis ich ihn richtiggehend "intus" hatte. Ich habe mit dem gekämpft, ihn verflucht - er hatte kein schönes Dasein in meiner Nähe...
Also nimm ein Bild/Foto eines Meisters, projeziere Dein SELBST auf ihn und eines Tages gibt er Dir zurück, was Du nie hergegeben hast.
PS Tue nichts von alledem, was ich Dir sage.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 07:13
@snafu
meine Hochachtung,ob deiner Erkenntnisse
@TheLolosophian
bei deinem letzten Beitrag muss ich dir widersprechen,aber
mit dem Handy darauf zu antworten,ist mir zu mühselig
also bis später;)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 07:14
@snafu
Deshalb ehre den Tod. denn er ist die Erkenntnis des lebens. Text
Na du bist gut - schick ihn mir mal vorbei, damit ich ihm salutieren kann...hahaha:)
Ich sags mal weniger pathetisch:. Erst wenn das Ego vollends den Geist aufgegeben hat, bist Du voll erkenntnisfähig. d.h. ist das sog. dritte Auge geöffnet bzw. stehst Du im Gewahrsein und in diesem wächst Du erkenntmässig kontinuierlich in die Weite.

Den Tod kannste nicht ehren, wann denn, - bevor Du/Ego stirbst gibts keinen Tod und "hinterher" erst recht nicht. Und vorher und nachher gibts auch nicht..


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 07:55
@Paulette_
All das, was hier beschrieben wird sind doch auch "nur" menschliche Irrungen, die auf dem Ego basieren.
Wozu so ein Theater?Text
Wozu wir Theater machen, müsstest Du doch wissen!
Du nimmst doch selbst an diesem Theater teil.
Oder glaubst Du, Du könntest Dich hochmütig durch demonstrative Normalität vom hier versammelten Rest der Menschheit abheben?:)
Teile mir bitte deine Definition von Normalität mit, damit ich weiss, mit wem ich es zu tun habe.
Mit Gott verbunden und dabei normal zu bleiben/sein, das wäre geniale Kunst, Madam!:D
Dann sind Sie gewiss auch mit ihrem SuperEgo stracks zur Erleuchtung marschiert, woll?
Das haben schon einige auf Allmy versucht, was mit dem Thread passiert ist, können Sie gerne nachprüfen.:)

Ok - ich weiss, worauf Du hinaus willst und auf welcher Wolke du positioniert bist. Kommt mir bekannt vor...Du willst uns armen gackernden Bodenhennen verklickern, dass es vom Leuchtturm Deines NonplusultraHigh aus gesehen garnichts von alledem gibt, über was wir hier versuchen zu reden. Keine Krankheit, keine Erfahrung, nichts...
Ok- aber warum erscheinst Du hier, wenn es Dich gar nicht gibt?
Was willst Du verhindern?
Hast Du ein Problem? :)
Wenn ja, teile es mit uns.
Wenn nein, tue dasselbe.
Stelle Dein Licht nicht unter den Scheffel, Dear!


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 09:48
Tennet fragte:
tenet schrieb:Was brauchst Du dafür?
Ein Diplom?
Nein... Achtsamkeit/Aufmerksamkeit

Auf den Anfangsstufen ist die Übung, die Aufmerksamkeit auf das Gefühl “Ich“ zu richten, eine geistige Betätigung, die die Form eines Gedankens oder einer Wahrnehmung annimmt. Bei weiterer Entwicklung wird der Gedanke „Ich“ durch ein subjektiv erfahrenes Gefühl „Ich“ abgelöst, und wenn dieses Gefühl aufhört, sich mit Gedanken und Objekten zu identifizieren, verschwindet es völlig. Was bleibt, ist eine Erfahrung des Seins, in der die Empfindung der Individualität vorübergehend ausgelöscht ist. Diese Erfahrung mag zuerst sporadisch auftreten, aber bei wiederholter Übung wird sie immer leichter erreicht und festgehalten. Wenn die Selbstergründung diese Stufe erreicht, entsteht ein anstrengungsloses Gewahrsein des Seins, in dem individuelle Bemühung nicht mehr möglich ist, da das Ego, das die Anstrengungen macht, vorübergehend verschwunden ist. Das ist noch keine Selbstver-wirklichung, da der Ichgedanke sich immer wieder einstellt, aber die höchste Stufe der Übung. Wiederholte Erfahrungen dieses Zustands des Seins zerstören die Denkneigungen, die den Ichgedanken entstehen lassen, und wenn sie genügend geschwächt sind, zerstören die Kräfte des Selbst ihre Überbleibsel so gründlich, dass der Ichgedanke sich nie wieder erhebt. Dies ist der endgültige, unauslöschliche Zustand der Selbstverwirklichung.

LeChiffre


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 09:50
Werte diskordian

mit der von dir angesprochenen E.M. aus dem WIR habe ich auch so meine Erfahrungen ( die bis zum Staatsanwalt gingen ).

Du irrst jedoch !

Da ist keine "Erleuchtungskrankheit".

Da ist noch nicht mal die Spur einer "mystischen" Erfahrung .

Da ist aus einer intensiven psychischen Deformation entstandene ADAPTION von Fremderklärungen zum Bau einer LEGENDE .

Diese LEGENDE soll schützen ( und was könnte mehr schützen , als eine ja unwiderlegbare Legende von "Erleuchtung" )

Das da einfach nur hohles Geschwätz ist ( aber eingekleidet in soooop "spirituell" klinges Begriffsratatuille ), kann wohl nur jemand erkennen , der erstens eigenes ( ja unerklärbares ) zum Vergleich kennt , und wer im direkten Gespräch einfach die richtigen Fragen stellt.

Als dies mit mir geschah , dies direkte Nachfragen , wurde überdeutlich , dass da nicht die geringste Substanz einer tatsächlich stattgefundenen EINsicht in das EIGENTLICHE war ( wie ich es so gern nenne ).

Da ist nur ein heftig erkranter Mensch , der sich vor den immensen Schmerzen einer chronischen Nervenerkrankung in eine schützende Fluchtburg der Möchtegernerleuchtung geflüchtet hat .

Interessant ist in diesem Kontext , wie sehr diese "Fluchtburg" all die armen unwissenden Sucher zu faszinieren vermag . So oder so .
Denn da ist ja immerhin was fassbares . und nicht immer dieses "Unerklärliche" .


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 09:58
@all

Auch wieder solche Fehlfarben die meinen auf Grund ihres angelesenen Wissens meinen mitreden
zu können und sich rausnehmen in die die dieses erlebt haben in ihrer Freude darüber schmählern zu dürfen.

Sie schreiben genauso geistigen Dünnschiss wie viele andere Theoretiker auch, aber die Praxis fehlt
wenn ich nur ein wenig von Shemyaza gespürt hätte, auch nur einen Hauch, aber da war gar nichts, ausser reines Ego-Geschwafel was mein Interesse nicht sonderlich geweckt hat dieses weiterzulesen.

http://www.br-online.de/wissen-bildung/collegeradio/medien/ethik/spiritualitaet/hintergrund/spiritualitaet_hintergrund.p...

Bringt mir Leute mit denen ich ohne Worte nur mit Gefühlsübertragung komunizieren kann
wie snafu, Sirod.

in Spee polarheld, TheDiskordian

dann besteht eine Basis.

Tenet


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

05.07.2012 um 10:08
@tenet
Auch wieder solche Fehlfarben die meinen auf Grund ihres angelesenen Wissens meinen mitreden
zu können und sich rausnehmen in die die dieses erlebt haben in ihrer Freude darüber schmählern zu dürfen.Text
Bitte, Tenet, äussere Dich nicht so vage und kryptisch, sondern versuche genauer zu formulieren.
Wen meinst du mit angelesenem Wissen und so weiter?
Auf wen oder was beziehst du dich?
Dich versteht kein'Sau!

Wieso glaubst Du, dass Gefühlsübertragungen kommunikativ wertvoller sind als Worte? Unsere Gefühle sind genauso konditioniert wie unser VErstand, solange Du mit dem EgoMindverstand identifiziert bist...

@allfredo
Danke Dir für Deinen Bericht. Was genau Du mit EM für Erfahrungen gemacht hast, die dich zu solchen Schlussfolgerungen zwingen, weiss ich jetzt nicht. Das Bild jedoch, was sie klinisch abgibt, ist exact das einer sog. Erleuchtungskrankheit. (auch wenn einige Absolutisten hier im Thread da anderer Meinung sind, weil sie auf einem Auge blind sind)...
Im Grunde ist es egal, ob sie tatsächlich eine Spirit. Erfahrung hatte oder nicht. Es ist die fatale beunruhigende Wirkung die sie auf viele andere Menschen ausübt, die mich schliesslich auch dazu brachte, mich immer wieder einmal mit ihr innerlich auseinanderzusetzen. Für mich ging von Anfang an etwas Angsterregendes von ihr aus....


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hillbilly!41 Beiträge
Anzeigen ausblenden